Dynabolan - Nandrolon Undecanoat


HYDROXY-17BETA OXO-3 ESTRENE-4 UNDECYLATE


ist ein 19-Nortestosteron also sozusagen ein andere Typ Nandrolon welches ähnliche Eigenschaften wie Deca hat (Nandrolon Decanoat - Deca Durabolin) Das Undecanoat (das Ester an welches das Nandrolon gebunden ist damit es langsam in den Organismus abgegeben wird) bewirkt einen etwas langsamere Abgabezeit im Vergleich zu Deca. Diese lange Halbwertzeit und die typischen Abbaustoffe (Metaboliten) von Nandrolon, welche >18 Monate nachweisbar sind, machen es zu einem unbrauchbaren Steroid, wenn es um Doping-Tests geht.

Die meisten Nebenwirkung sind mit denen andrere anabolen angrogenen Steroide vergleichbar. Als Gynäkomastie, Wassereilagerung, Akne, Haarverlust auf dem Kopf bzw. wuchs am Körper, sexuelle Dysfunktion, Verilizierung usw.

Da Dynabolon wie gesagt ein Nandrolon ist und auch in Progesteronderivate synthetisiert wird, stimuliert es auch die Progesteronrezeptoren.
Diese Stimulation bewirkt den unterdrückenden Effekt, auf das natürlichen endokrine System. Es verminder die Produktion des Lutropin (lutensierende Hormon oder kurz LH), welches gemeinsam mit dem Follikelstimulierenden Hormon (FSH) für die Reifung und Produktion der Geschlechtszellen zuständig ist. Beim Mann stimuliert LH ausserdem die Bildung des Testosterons in den Leydig-Zwischenzellen des Hodens. Eine gabe von "Anti-Progesteron" (eher Antigestagen) wie Bromocriptin,Mifepriston könnte in Erwägung gezogen werden. Die durch Progesteron bedingten sexuellen Dysfunktionen könnten dadurch auch gemildert werden. Einige Anwender verwenden einfach Testosteron (ca. gleiche Dosis) um z.B. erektile Dysfunktion vorzubeugen.

Allgemein unterdrücken anabole androgene Steroide die sogenannte Achse. Kurz und einfach gesagt, der Hypotalamus sondert LH releasing Hormon ab welches die Hypophysenvorderlappen veranlasst das LH Hormon abzusondern welches die Hoden zur Testosteronproduktion anregt, ist genug Testosteron vorhanden, wird vom Hypotalamus kein LH releasing Hormon freigegeben und da man während einer "Kur" voller Testosteron ist, ist dieser Kreislauf unterdrückt.Dynabolan aromatiziert auch, allerdings nicht so stark wie z.B. Testosteron und zum wirkungsschwächeren Dihydronandrolon daher ist es auch weniger androgen und die androgenbedingte Nebenwirkungen wie Haarausfall und Prostatabeschwerden fallen geringer aus.

Eine gabe von 100mg Nandrolon, stopt für ca. eine Woche die endogene (körpereigene) Testosteron Produktion und behindert diese ca. 3 Wochen noch , bevor sie auf einen Durchschnittswert zurück kommt.

Um schon erwähnte Nebenwirkungen möglichst im Rahmen zu halten, sollte man 400mg die Woche nicht überschreiten bzw. bei Männern 4mg pro Kilogramm Körpergewicht. (Frauen 50-200mg Woche).

Nandrolon allgemein kann man sehr gut in Massekuren einbauen, aber -da es nicht so stark aufschwemmt- auch bedingt in Definitions-Kuren.
Es hat einen positiven Effekt auf die Knochen und Kollagene, so dass Anwender, die häufiger von kleineren Verletzungen geplagt wurden,
meinen das diese scheinbar wie weg geblasen wären und ihre Gelenge sich besser anfühlen. Das Verhältnis von Anabol zu Androgen wird mit 125:37 angegeben (Bezogen auf reinem Testosteron).

Wie bei Deca auch, ist Dynabolan kaum Lebertoxisch und nimmt ebenfalls kaum Einfluss auf die Cholesterinwerte (HDL/LDL)
Dynabolon beeinflusst die Proteinsynthese positiv und steigert die Kreatin-Phosphat-Synthese.

Gewicht- und Kraftzuwachs kann mal als gut bezeichnen, ebenso die Qualität der Masse. Der Kraftzuwachs tritt relativ plötzlich ein. Das alles trifft auch besonders zu, wenn man Dynabolon mit Testosteron Enantat stacked.

In diesem Zusammenhang als Masse-Kur:
Initial 400mg dann 200mg Dynabolon alle 8 Tage (Hw ca. 16 Tage so kumuliert der Wirkstoff bis zu einer bestimmten Konzentration) gepaart mit Testosteron Enantat initial 500mg dann alle 7-8 Tage 250mg (Hw ca. 8 Tage kumuliert dann also nicht)

(Bei Leuten mit stärkerer Vorgeschichte entsprechend höhere Dosierung.)

Da diese "Kur" ziemlich auf die schon erwähnte "Achse" schlägt, zum absetzen ca. 100-150mg Clomifen Zitrat für ca. 4 Wochen. Immer wieder hört man das man HCG (only) zum Absetzen nehmen sollte,HCG beeinträchtigt aber selbst die "Achse". Es ist ein synthetisches Hormon, welches die Leydigzellen stimuliert, aber es wird eben kein LH releasing Hormon freigegeben, so dass nach dem Absetzen von HCG wieder das gleiche Problem wie vorher besteht. Mit HCG, wenn dann ca. 1 Woche vor dem AAS Ende anfangen und eine Woche weiter nehmen (Dosis täglich 250iu bis 500iu). In der zweiten HCG Woche, muss dann mit Clomid und Nolvadex angefangen werden.


Dynabolon und andere Nandrolonpräperate, sollten wegen ihrer Abbauprodukte nicht mit Trenbolon gestackt werden, welches ebenso als Abbauprodukt Progesteron synthetisiert.

Halbwertzeiten und Studien (hier bezogen auf Nandrolon Decanoat):
Verschiedene Studien, verschiedene Ergebnisse:
1.Belkien L, Schurmeyer T, Hano R, et al. Pharmacokinetics of 19-norTestosterone esters in normal men. J Steroid Biochem. 1985 May;22(5):623-9.
Durchschnittliche Halbwertzeit von 8 TAgen (ermittelte Werte von 5 bis 17 Tagen) bei einer Dosis von 50 mg.

2.Wijnand HP, Bosch AM, Donker CW. Pharmacokinetic parameters of nandrolone (19-norTestosterone) after intramuscular administration of nandrolone decanoate (Deca-Durabolin) to healthy volunteers. Acta Endocrinol Suppl (Copenh). 1985;271:19-30.
Durchschnittliche Halbwertzeit von 5.9 Tagen bei einer Dosis von 200 mg.

3.Minto CF, Howe C, Wishart S, et al. Pharmacokinetics and pharmacodynamics of nandrolone esters in oil vehicle: effects of ester, injection site and injection volume. J Pharmacol Exp Ther. 1997 Apr;281(1):93-102.
Durchschnittliche Halbwertzeit von 7.7 days bei einer Dosis von 100 mg.

und die neuste
4.Bagchus WM, Smeets JM, Verheul HA, et al. Pharmacokinetic evaluation of three different intramuscular doses of nandrolone decanoate: analysis of serum and urine samples in healthy men. J Clin Endocrinol Metab. 2005 May;90(5):2624-30.
Durchschnittliche Halbwertzeit von jeweils 7.1, 11.7, and 11.8 days bei einer Dosis von 50 mg, 100 mg und 150 mg.
Man nimmt an, das die wesentlich niedrigere Halbwertzeit bei 50mg im Gegensatz zu den 100mg und 150mg, könnten darauf beruhen das
die Nandrolon Konzentration nicht monoexponential abnimmt, sondern die Halbwertzeit mit der Konzentration zunimmt, vielleicht durch
eine Art der Sättigung.

Original wird Dynabolon zZ. nur noch in Italien produziert (Dynabolon, Dynabolan), ansonsten gibt es einige Underground-Labs
die es herstellen.