Beiträge von HITKappa

    ich kann den ganzen trubel überhaubt nicht nachvollziehen ? Habe ich was versäumt ?


    Nee mal im Ernst, ich weiß gar nicht was die Foren für ein Problem haben sollen. Bzw. die Probleme der Foren sind doch hausgemacht.


    Damit meine ich, daß grundsätzliche Regeln herrschen müssen, die von den User akzeptiert werden, sofern diese dort Mitglied sein wollen.


    Ich handhabe das radikal: Denn ich kenne die leidigen Diskussionen bzgl. Recht auf freie Meinungsäuserung, Demokratie usw. nur zu genüge. Zu meist verstecken sich die betreffenden User unter den Mantel der freien Meinungsäserung usw. Das endet in einem unendlichen blabla. Wenn dann die Moderatoren sich nicht einig sind, dann ist man als Mod zum Schluss selber auf der Abschussliste !


    Im Superslow forum läuft das nach zwei Punkten ab


    1. jedes daneben Posting wird mit einer deutlichen Abmahnung gekillt


    2. bei Wiederholung wird der User gelöscht, gebannt und der Nick gesperrt und für einen gewissen Zeitraum die Neuanmeldung komplett gesperrt.


    diese Anweisung haben alle Mods und ICH stehe zu 100% hinter denen.


    Man darf nur nicht den Fehler machen und inkonsequent sein. Das heist, daß es keine Extratouren für spezielle User gibt ! Selbst einen Dorjan Jates würde ich glatt löschen, wenn er mir in die Quere kommen würde.


    Zudem würde ich mich niemals in die Probleme anderer Boards ein mischen. Denn lieber ein kleines aber feines Forum, als ein großes und qualitativ schlechteres Board. Irgendwann wenn ich merke das zu viele User rumschwirren, wird es ohne hin eine sperre geben. Zumindest auf Superslow.


    Zumindest ist das meine Sicht der Dinge, ich hoffe es bringt euch was.


    grüße Kappa

    hi k.c.i.


    nein deine Fragen sind natürlich nicht dumm ! ich habe im moment nur eingeschränkt zeit.


    Ok. Ohne Berücksichtigung, daß langsame WH intensiver sind. Solltest du deine individuelle "wohlfühl WH-speed" für die einzelnen Übungen ermitteln und demnach die Satzzeiten mit denen vom Warp-proggi konstant halten.


    also 60-120Sek kann zB. beim Langhantelcurl 20-30WH sein, bei Kniebeugen 10-15. Du wirst sicherlich bei großen Muskeln automatisch langsamer sein, wie bei kleinen. Wichtig ist, daß Du dich auf die Übungsausführung konzentrierst und dabei in dem vorgegebenen Zeitfenster bleibst.


    zum sszv. den kurzen Break bei 60Sek solltest du natürlich auch mit schnelleren WH einhalten.


    Ansonsten bleibt ja alles wie beim alten.


    grüße Kappa

    servus ginger,


    wir kenne uns zwar kaum und hatten fast keinen Kontakt, dennoch möchte ich dir alles Gute wünschen "für was auch immer".


    Nimm dir ne großzügige WWW-Auszeit. Die Meisten hier sind ohne hin Internetsüchtig ! *lol*


    grüße Kappa

    cooool Flipper, braun eine warme Farbe die meine Äuglein verwöhnt. Dank dir großer Computermeister !


    An Martina: das dachte ich mir, nicht umsonst sind die Prüfungsfragen zumeist als Ankreuzfragen zu beantworten. Aber denk dir nix, lesen und schreiben sagen absolut nichts über die Intelligenz einer Person aus. Denn sonst währe ich schon zu dumm zum atmen. lol


    grüße Kappa

    hi leutz,


    ehhehe weiß und blau is´n teifi sei Sau ! lol ... nee ich dachte an etwas wärmere Farbgebung, so brauntöne, oder halt irgendwas neutraleres. Wir sind doch keine Neonrockis. Die Farben errinern mich immer an den 130ampere Lichtbogen aus meinem Schweißgerät, daher sitze ich auch mit meiner ultraspeed Schweibrille vorm Bildschirm, will schließlich nicht meine Augen verblitzen.


    Martina : das Du natürlich nur in den Bildschirm starrst und nix schreibst ist mir vollkommen klar, mit verblitzen Guckerle würde ich die Tasten auch nimmer sehen. *gg*


    grüße Kappa

    hi da musst Du posing pic´s hier im Forum online stellen. Deinen Nick musst Du mit Edding ganz Fett auf die Brust und den Rücken schreiben. Das als quasi Beweiß, daß Du ein echter wk-body bist.


    Im hohen Rat des WK-Forums wird dann abgestimmt, ob tribu dich freischalten darf oder nicht, dabei ist nicht zu vergessen, daß es eine 2/3 Mehrheit der Ratsmitglieder erfordert, damit Du anerkannt wirst.


    ach ja wir sind natürlich bestechlich !


    grüße Kappa

    wow hi leutz, da hat einer ein posting von mir "aus dem Zusammenhang" gepostet.


    Ich werde dann wohl das Thema hier ausführlich praxisgerecht umsetzen. Das werden aber schon ein paar Seitchen ! Sollten sich während der Prozedur sich spontan Fragen ergeben, dann bitte gleich stellen. Also bis die nächsten Tage.


    unlinear = nicht linear linear = training, ruhe, ruhe, trainings, ruhe, ruhe usw.


    unlinear = training, ruhe, training, ruhe, training, ruhe, ruhe, ruhe, ruhe zB. also ein auf BB angewantes Blocktraining bei dem von Training zu Training die Leistung abnimmt, damit an den Folgetagen der Erholung es zu einer quasi überstarken Superkompensation kommt. Diese Technik ist aber nur was für Fortgeschrittene die ein Plateau überwinden wollen. Durch die nur 48Std Erholung in den ersten Trainingstagen sichert man nur die Regeneration der Glycogenspeicher, eine vollständige Erholung oder gar ein erreichen der Superkompensation ist nicht erwünscht ! Man trainiert sich also bewusst in ein overreaching rein, um dann von der ultrastarken hormonellen Reaktion profitieren zu können.


    Nachteil dieser TEchnik ist, daß es mental enorm belastend ist und nur für max. einen MEssozyklus einegsetzt werden kann.


    grüße Kappa

    Ullrich hat zwar mehr Leistung, aber nicht so viel mehr, vielleicht so ca. 30Watt mehr. Aufgrund des höheren Tempos wie am Berg, macht das nicht so viel aus. Auf 60km müsste Ulle dem Lance ca. 0,6 -0,8 Sek abnehmen können. Sollte aber die Strecke ein bißchen Profil haben, kann das gleich wieder anders aussehen. Zudem spielt beim Zeitfahren der mentale Faktor einen entscheide Rolle. Bei den Ollys war Ulle schneller im Zeitfahren, der Kurs war auch sehr flach. Also lassen wir uns überraschen.


    @dura. Ich weiß nicht, ob Hemopure so viel bringt. Du kannst zwar mehr Sauerstoff übers Blut transportieren, aber kann man auch mehr Sauerstoff über die Lunge aufnehmen? kann die Muskulatur den mehr Sauerstoff kurzfristig auch gleich verwerten ? Wohl kaum, denn genau der letzte Punkt benötigt seine Zeit der Anpassung. Nicht umsonst gurken wir Stunden lang im aeroben Bereich GA1 GA2 usw. bis Bereich. Hemopure bringt wenn dann eine bessere Laktatdiffusion und Ellimination. Also es würde virtuell die IAS nach rechts verschieben. Fragt sich nur um wieviel ? Oder was meinst Du ? Praxiserfahrung ?


    Grüße Kappa

    mit 6,8kg beim lance leigst Du Goldrichtig, zumindest ist das der offizielle Wert.


    Ulle seine Kiste wiegt offiziell 7,2kg.


    Aber was machen schon die paar Gramm aus im Gegensatz zu den 6kg Mehrgewicht eines Ulle gegen Lance.


    Eigentlich ist es immer wieder erstaunlich, wie im hobby und amateur Bereich die Gwampertsten die leichtesten und teuersten Bikes fahren, anstatt mal 5kg überflüssiges Fett abzulegen, kauft man sich schnell ein paar highlight Naben für ein paar 100terter. lol


    grüße Kappa

    hmm scher zu sagen: zum einen hat ulle mit sicherheit die bessere Muskualtur, wer so hohen Krafteinsatz bringen kann, ohne zu übersüuern, der hat wirklich eine enorm gute Ausdauermuskulatur und die Fähigkeit einer hohen O2 Abdeckung.


    Zum Anderen ist aber gerade die Kraft der Faktor der am schnellsten ermüdet, wir kennen es selber, wenn wir kurz vor Anschlag fahren, können wir mit einer hohen Kadenz das Übersäuern möglichst lange hinauszögern, eine niedrige Kadenz würde uns den Laktat nur so in die Beine jagen.


    Denn die Faserrekrutierung und die damit verbundene Engeriebereitstellung hängt primär von der Muskelspannung ab.


    Ein Fahrer mit einer schwächeren Muskulatur muss also zwangsläufig höhere Kadenzen fahren, er deckt die Leistung über die KAdenz ab.


    Leistung = KraftxWeg/Zeit also P = M x n /9550. Wir können also mehr Watt entweder über eine höhere Pedalkraft oder über eine höhere Kadenz erreichen.


    Letzteres ist eigentlich vorteilhafter, denn hohe Krafteinsätze lassen die Muskulatur schneller ermüden. Eine höhere Kadenz erfordert viel mehr O2, da aufgrund der niedrigen Muskelspannung primät Typ I Fasern rekrutiert werden und diese einen höheren O2 Bedarf haben, als zB. Typ IIa Fasern.


    Der O2 Bedarf liegt demnach lienaer mit der Kadenz zusammen, obwohl die Leistung nicht lienaer verläuft. Das sehen wir wenn wir zB. mit einer 130er Kadenz fahren, dann steigt der Puls drastisch an, während die Laktatwerte niedrig bleiben.


    Der Flaschenhals bei hohen Kadenzen ist demnach das HF-System. Zwangsläufig wird sich aber das Herz mit einer Vergrößerung des Schlagvolumens anpassen um den Mehrbedarf an O2 zu decken.


    Lance trainert diese Fähigkeit übrigens ganz speziell. Diese sog. Powerintervalls mit einer Belastungszeit von 3min und 3min Pause. Dabei fährt er eine 110er Kadenz und geht über die 3Minuten an die maximale Herzfrequenz. Damit erhöht er die O2 Aufnahme welche ja primär vom Schlagvolumen des Herzens abhängig ist. Durch Kraftausdauertraining mit einer 60er Kadenz trainiert er die Muskualtur die bereitgestellte O2 menge verwerten zu können.


    "The muscles say, If you deliver it, We will use it"
    zitat lance armstrong


    grüße Kappa

    jepp ulle kämpft wie ein wilder Löwe ! echt beeindruckend, dennoch gegen lance ist kein Kraut gewachsen. Lance ist der Kurbelminator 2001.


    Was ich so toll finde ist einfach die Einstellung von den Beiden, fairer kann Sport nicht mehr sein.


    Soo cool wie sich Ulle dafür bedankt hat, daß lance ihn hat als Dritten durchsausen lassen, immerhin hat ihm das den zweiten Platz in der Gesammtwertung beschert.


    Sportler aus diesem Holz gibt kaum und die Zwei stellen für mich den Inbegriff eines Champions dar. Genetisches Rüstzeug, perfekte Vorbereitung, mentale "unreale" Härte.


    Oder wie hätte der Drecksack Hitler gesagt: "hart wie Kruppstahl, zäh wie Leder und schnell wie Windhunde".


    halt perfekte Leistungsmaschinen mit der Fähigkeit, unglaublich leiden zu können.


    grüße Kappa

    hej tribu, aggro mäßige Laune kann man auch von einer überlastung des Sympatikus bekommen. Wenn ich immer daran Denke, hatte ich früher nach harten mtb Rennen immer eine nicht gerade sagen wir mal ruhige Gemütsstimmung. hehe


    Ansonsten solltest Du dich deiner Laune immer bewusst sein, ich frage mich immer, ob ich wirklich einen triftigen Grund für agro Laune habe, oder ob bei mir was nicht stimmt. Solche Symthome muss man deuten lernen. Wenn Du also wieder wegen einer Lapalie einen atomik war auslößen willst, dann musst sagen "stop irgend etwas stimmt nicht". Egal ob von den roids oder dem Training.


    grüße Kappa

    findest Du die Ergebnisse wirklich gut ? Der Typ kann bei Gandimanja teilnehmen, aber nicht wirklich bei einem BBér Wettkampf. Ich kenne Marathonläufer die besser aussehen.


    Zudem von 34 auf 35cm Oberarm in zwei Monate und dabei auch noch an Fett zugelegt !?


    Die HD´ler werden jetzt eh bald stagnieren, wenn sie es nicht schon tun. Zudem der Weg der Planlosigkeit ist anscheinend auch ein Weg.


    Ich habe noch nie so eine planloße Trainingsstrucktur gesehen, wie sie dort betrieben wird.


    grüße Kappa

    boahe ej,


    wie kommen die drauf eine Herzmuskelenzündung mit Schildis behandeln zu wollen ? Die Symthome für eine Herzmuskelentzündung werden zwar von vielen leicht übersehen, aber sollten von einem Medizinmann schon aufgespürt werden können.


    hej Kriegerin ... die eigene Produktion unterdrückt = nicht schlimm ? Deine Einstellung ist echt "krass".


    grüße Kappa dem das irgendwie zu heftig ist.

    kockie :


    jepp nachdem die Leutz also ab dem Training eine 60-20-20 Aufteilung fuhren war alles paletti, kein Muskleschwund und eine deutlich verbesserte Regeneration.


    Das ist natürlich ein Teufelskreislauf, zu wenig KH--> holt sich der Körper über Nacht die KH´s von den Muckis und ein primär kh-freies Frühstück begünstigt diesen Umstand nun nicht wirklich. Asap II ist eine effektive Ernährungsform, die aber individuell angepasst werden muss.


    Wenn man genügend khs futtert, kann in der Nacht die Regeneration gemütlich los laufen und sich der Fettreserven bedienen.


    Aber wie schon erwähnt, kann man so eine Aufteilung nicht pauschal auf Jederman übertragen. Jeder muss hier seinen eigenen individuellen Weg finden.


    Was sich aber als sehr gut erweist, ist der primäre Verzicht auf KH´s bis zum Mittag.


    Interessant ist, daß vorwiegend Leute mit einer guten Grundlagenausdauer und dementsprechender hohen O2 mit weniger Kohlenhydrate auskommen. Grund könnte natürlich zum einen eine geringere lakatzide Engeriebereitstellung sein und zum Anderen eine bessere Ausnützung des Laktat als Kohlenhydrat-metabolit. Dafür spricht auch, daß bei Ausdauertrainierten die Leber größer ist, als bei Kraftsportlern. Aber das nur eine gewagte Theorie (wie klingonin sagen würde).


    Wichtig ist, daß die KH-Menge der Trainingsintensität wie auch Umfang angepasst wird. Ich gehe ganz einfach so vor:


    Otto B. starten mit standart asap II AUfteilung und wenn sich nach der 1 Woche trotz aureichender Ruhephasen eine stagnation in Bezug auf die Trainingsleistung in Verbindung mit relativ wenig Gewichtsverlust (bezogen auf Fett) zeigt, dann wird der Anteil der KH´s kontinuirlich angehoben, bis sich die Erfolge einstellen.


    that sound´s simple hehe


    funktioniert aber in der Praxis sehr gut !


    Holiday : dein Heißhunger nach Kohlenhydrate ist natürlich nicht unbegründet, denn diese wird dein Körper sicherlich auch benötigen. An deiner Stelle würde ich mal einen Messozyklus mit Schwerpunkt aerobem Training setzen. Priorität sollte ein Ausbau deiner aeroben Leistungsfähigkeit sein. Du wirst von diesem auch in Bezug auf dein BB´Training stark profitieren. Dein Körper wird dadurch langfristig auch in anaeroben Disziplinen leistungsfähiger. Keine Angst vor sog. Muskelfaserumwandlungstehorien.


    Ausdauertraining bewirkt in erster Linie eine Zunahme der Metochondrien und dazugehörender enzymatischen Aktivität.


    Die Folge wird sein, daß Du nicht nur schneller Regenerierst, sondern auch schneller abnimmst. Zudem wirst Du speziell im laktaziden Bereich härter an die Grenzen gehen können, da deine Laktatelimination deutlich besser wird, so werden zB. deine Beine nicht mehr so schnell "dick".


    Du solltest aber nicht nur isoliert deine Beine Ausdauertraining unterziehen, sondern auch deine Oberkörpermuskualtur durch zB.Schwimmen und Rudern (an einem Ergometer).


    Die geschickt kombination mit Bodybuilding-training ist letztendlich eine wirkunsvolle Waffe gegen Stagnation im Training.


    Auch die BB-Profis habe einen beträchtlich hohen Anteil an aerober Tätigkeit in ihrem Trainingsplan. Zumeist wird dies immer in der Diätphase sehr umfangsorintiert praktiziert.


    Da wir aber wissen, daß zur Fettreduktion ein intensives Training vorteilhafter ist, integrieren wir die aeroben Trainingseinheiten in die Diätfreien Messozyklen.


    grüße Kappa




    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: HITKappa am 25.06.2001 - 13:45 Uhr ]</font>

    hi,


    wie groß bist Du ?


    wann jast Du das letzte mal deine Training umgestellt ? Vor allem wie hast Du es umgestellt ?


    wie sieht deine Ernährung jetzt aus. also Aufteilung KH-EW-Fett und Anzahl der Mahlzeiten, wieviel Liter trinkst Du usw.


    Was weltbewegendes in Sachen Diät habe ich nicht zu bieten, viel mehr bastle ich an einem System, welches einem Sportler ermöglicht, sein für sich individuell idiales System (Training, Periodssierung und Ernährung) zu lokalisieren.


    zB. zeigte sich bei einigen Leuten, dass sie mit der asapII Aufteilung Federn liesen, eine Erhöhung der KH Aufteilung speziell in den Abendsmahlzeiten beseitigte das Problem. Das interessante ist, daß man anhand eines Laktatstufentest schon eine Prognose bzgl. der Ernährung machen kann. Sämtliche die mit der Aufteilung nicht zurechtkamen, zeigten hohe Endlaktatwerte im Test, was auf eine hohe anerobe Energiebereitstellung schließen lässt.


    Aber das ist alles noch beta ... gut Ding will Weile haben.


    Ansonsten ist das momentan Beste was ich auf Lager habe ein Periodisierungssystem welches anhand diverser Tests individuell auf die Person zugeschnitten wird. Die ersten Ergebnisse sind äuserst Erfolgversprechend. Jedoch sind mir selbst noch einige Dinge unklar und deswegen gebe ich es nicht raus.


    grüße Kappa