Beiträge von Godoftrance

    Gott zum Gruße!


    Ich werde Anfang des kommenden Jahres ein Auslandssemester an der Uni Alicante absolvieren. Natürlich möchte ich nicht pausieren, sondern am liebsten aus dem Flugzeug raus und noch am selben Tag meinen Dreimonatsvertrag unterschreiben.


    Hat jemand einen Tip? Was ich suche ist schnell gesagt. Brauche nichts besonderes! Ein Kniebeugenständer, eine Bank, ein paar Kurzhanteln und eine Langhantel. Das würde es eigentlich schon tun. Möchte auf keinen Fall ein Studio, wo ich allein für das schöne Parkett 20€/Monat zahle.


    Kennt zufällig einer von Euch das Gym in der Uni selbst? Taugt das was?


    Auch wenn es recht unwahrscheinlich ist, hoffe ich auf ein paar Tips von Euch.


    Schönen Dank, GoT

    Moin Jungs/Mädels,


    mal eine Frage, die mich schon länger beschäftigt:


    Wie sind die Nährwertangaben zu verstehen, die sich auf den Verpackungen finden lassen? Nehmen wir zB Reis. Beziehen sich die 100gr Angaben auf den „leichten“, ungekochten Reis, oder auf gekochten Reis, der durch das gezogene Wasser natürlich schwerer ist?


    Wie sieht es bei Pute aus? Beziehen sich die 100gr Angaben auf die frische Pute, oder auf die Gebratene, die ja eine ganze Menge Wasser (knapp 30%) in der Pfanne verloren hat?


    Bin grad bei der Zusammenstellung eines neuen Essenplans und möchte das ganze vernünftig angehen!


    Tut Eure Meinung kund, haut in die Tasten!



    Gruß, GoT

    Mojen,


    habe einige Monate meinen 5er Split durchgezogen, mit subjektiv guten Ergebnissen. Leider habe ich vorher/nachher nicht gemessen, bzw. meine Trainingsaufzeichnungen nicht mehr, aber während dieser 5er Split Zeit kamen endlich wieder Leute mit der Frage, was denn mit meinem Armen passiert ist (anscheinend gut gewachsen, wahrscheinlich grade wegen dem extra Arme-Tag).


    Nach einiger Zeit wurde mir es dann aber doch etwas viel, fünf mal die Woche zu trainieren, grade, weil es im Beruf stressiger und damit Abends länger geworden ist. Bin dann auf einen HST Cluster Plan umgestiegen, der mir auch eine Zeit lang Spaß gemacht hat. Aber grade hier hat mich gestört, daß ich 4/Woche GK trainiert habe und ich mich nach einiger Zeit wirklich zusammenreißen mußte, das Training komplett durchzuziehen und gegen Ende echt die Luft raus war. Seit 8 Tagen pausiere ich jetzt, weil ich einfach momentan keine Lust aufs Training habe (was schon lange nicht mehr vorgekommen ist). Will daher bis Ende März nach Lust und Laune hier und da ein bißchen trainieren, ohne fest vorgegebene Regeln.


    Ab April will ich mich dann an meinen ersten HIT Plan wagen. Mal etwas ganz anderes, aber vielleicht finde ich ja hierdrin meine Erfüllung. Hier ist der klare Vorteil, daß ich nur 2, maximal 3 mal pro Woche im Studio bin und die Einheiten trotzdem kurz bleiben, aber dafür mörder intensiv sind. Ich freu mich drauf! Bei interesse wär ich gern bereit, meinen Eindruck vom HIT zu posten.


    Gruß, GoT

    Erstmal schönen Dank für Eure Meinungen.


    Zitat

    Man sollte so zwischen 2-3 Liter Urin pro Tag ausscheiden, das ist dann ok.
    Wie viel man dafür in reiner Form trinken muss, muß jeder für sich selber austesten.


    Dann werd ich mir mal nen Meßbecher besorgen! :glind:


    Wünsch Euch was, bis bald!

    Mojen!


    Habe mich dazu entschieden, kommende Woche mit einem HST-Plan anzufangen. Habe mir etliche Infos und Anregungen bei natural-bb.de (EMPFEHLUNG!) geholt und möchte Euch jetzt nach Eurer Meinung fragen.


    Schaut ihn Euch doch bitte mal an:
    http://www.handy-pauschaltarif.de/HST-Plan.xls


    Trainiert wird dreimal die Woche.
    Klimmzüge hab ich beabsichtigt nicht drin, dafür halt Latzug (im Plan "Kabelzug"). Das liegt schlicht und ergreifend daran, daß ich KZ wirklich nicht mag.
    Die Loads werden noch so angepasst, daß man Sie auch auf die Stange bekommt (das dürfte bei z.B. 35,75kg schwierig werden...).
    Ich denke, alles andere erklärt sich für das geübte Auge von selbst.


    Außerdem quält mich noch eine, nicht ganz unwichtige Frage:
    Ich habe leider nicht die 6 Wochen, um den Plan komplett durchzuziehen. Da ich im September in Urlaub fahre, bleiben mir nur noch fünf Wochen. Was meint Ihr, wie sollte ich meinen Plan umbauen? Jeweils eine Einheit pro Wiederholungsbereich weglassen? Wenn, dann welche?


    Hoffe auf produktive Vorschläge, jetzt schon schönen Dank!

    Wir alle (zumindest die meisten) wissen, daß wir bei einer Krea-Kur anständig Wasser kippen müssen.


    Bei meiner letzten Kur habe ich mich ordentlich angestrengt und 5-6 Liter pro Tag geschafft.


    Die Frage ist jetzt, ob so viel tatsächlich nötig ist. Es erfordert doch schon relativ viel Mühe und ist auch nicht grade praktisch, wenn man nicht grad arbeitslos ist und den ganzen Tag vor der Toilette stehen kann.


    Was ist Eure Meinung? Wieviel Wasser ist nötig bei einer durchschnittlichen Krea-Kur (rede nicht von Wahnsinnigen, die die ganze Kur 20gr/Tag fahrn)?


    Gruß, GoT

    Hallo allerseits!


    Vorab:
    Bin auch schon was länger dabei.
    Ich habe Anfangs 3 mal die Wochen nen Ganzkörperplan trainiert, dann nen 3er Split.


    Seit zwei Wochen gehe ich jetzt von Mo-Fr jeden Tag trainieren. Das hat folgenden Grund. Ich fahre viel lieber direkt nach der Arbeit für ne 3/4 Std ins Studio, als drei Mal die Woche da ewig "rumzulungern".



    Mein Plan sieht wie folgt aus:


    Je Übung 3 Arbeitssätze, (ggf. 1 Aufwärmsatz), z.Z. 8-12 Wdh


    Mo - Brust + Bauch:- Kurzhantel Bankdrücken
    - Langhantel Schrägbankdrücken
    - Butterfly
    - Cross Overs (Maschine)
    - Verschiedene Bauchübungen


    Di - Beine:
    - Kniebeugen
    - Fersenheben stehend
    - Beinstrecker
    - Beinbeuger


    Mi - Bizeps/Trizeps:- Curls Kurzhanteln sitzend
    - French Press
    - Im wechsel:
    - Seilzug 2 Verschiedene varianten Bizeps
    - Seilzug 2 Verschiedene varianten Trizeps
    - Scottbank SZ-Curls


    Do - Schulter:- Kurzhanteldrücken sitzend
    - Seitheben
    - Nackendrückmaschine
    - Schultermaschine (bei der man dieses unglaublich bescheuerte Gesicht macht)


    Fr - Lat/Rücken:- Kreuzheben
    - Latziehen zum Nacken
    - Rudern sitzend
    - Latziehen zur Brust



    Was haltet Ihr von meiner Lösung?
    Über Kritik und Anregung freue ich mich!


    Gruß,
    Korn

    Hallo allerseits!


    Schön, daß ich diesen Thread gefunden habe! Aus aktuellem Anlaß bräuchte ich auch ein paar Infos zu genau diesem Thema.



    Vorab:
    Bin auch schon was länger dabei.
    Ich habe Anfangs 3 mal die Wochen nen Ganzkörperplan trainiert, dann nen 3er Split.


    Seit zwei Wochen gehe ich jetzt von Mo-Fr jeden Tag trainieren. Das hat einen ähnlichen Grund wie bei baeri. Ich fahre viel lieber direkt nach der Arbeit für ne 3/4 Std ins Studio, als drei Mal die Woche da ewig rumzulungern.



    Mein Plan sieht wie folgt aus:


    Je Übung 3 Arbeitssätze, (ggf. 1 Aufwärmsatz), z.Z. 8-12 Wdh


    Mo - Brust + Bauch:- Kurzhantel Bankdrücken
    - Langhantel Schrägbankdrücken
    - Butterfly
    - Cross Overs (Maschine)
    - Verschiedene Bauchübungen


    Di - Beine:
    - Kniebeugen
    - Fersenheben stehend
    - Beinstrecker
    - Beinbeuger


    Mi - Bizeps/Trizeps:- Curls Kurzhanteln sitzend
    - French Press
    - Im wechsel:
    - Seilzug 2 Verschiedene varianten Bizeps
    - Seilzug 2 Verschiedene varianten Trizeps
    - Scottbank SZ-Curls


    Do - Schulter:- Kurzhanteldrücken sitzend
    - Seitheben
    - Nackendrückmaschine
    - Schultermaschine (bei der man dieses unglaublich bescheuerte Gesicht macht)


    Fr - Lat/Rücken:- Kreuzheben
    - Latziehen zum Nacken
    - Rudern sitzend
    - Latziehen zur Brust



    Was haltet Ihr von meiner Lösung?
    Über Kritik und Anregung freue ich mich!


    Gruß,
    GoT

    Menace


    Ganz genau, finde auch, daß es rockt, sich innerhalb von so kurzer Zeit (im Vergleich zu 40min Cardio und mehr) völlig zu verausgaben. Wie es anschlägt werde ich sehen, hab erst zwei Einheiten hinter mir.
    Haste Du schon mehr Erfahrung mit HIIT? Wie isses bei Dir angeschlagen (Ergebnis)? Wie bringst Du es unter einen Hut mit heftigem Beintraining (Kniebeugen)? Wie oft wird was trainiert (BB, Laufen)? Wie pausierst Du?


    Gespannt auf ein paar Infos,
    GoT

    Komm grad ausm Wald und japse noch ganz ordentlich. Wollte mal in Erfahrung bringen, ob das, was ich da grad gemacht hab, richtig und sinnbringend war:


    Lockeres in den Wald Traben, bis ich an einer geeigneten Startposition war.


    2min lockeres Laufen - nach 2min Puls ca 140
    30sec Sprint


    Diese 2,5min hab ich insgesamt 4 mal gemacht, wobei ich den Puls nach dem Sprint durch die 2min lockeres Laufen immer wieder auf ca 140-150 runterbekommen habe.
    Nach dem letzten Sprint hab ich dann nochmal 2min lockeres Laufen drangehängt.


    Ich war nach der ganzen Aktion, obwohl sie ohne "An- und Abreise" nur 12(!) min gedauert hat, ganz gut am Ende mit der Luft. Ich hätte, glaube ich, noch einen Durchgang absolvieren können, das aber nur mit unglaublicher psychischer Motivation.


    War das alles richtig so, oder hab ich irgendetwas nicht beachtet?
    Freu mich auf Feedback!


    Gruß,
    GoT

    Tach!
    Ich bin mir ziemlich sicher, daß ich schonmal einen Thread mit dieser Frage hier gesehen hab, finde die Antwort allerdings nicht mit Hilfe der Suchmaschine, da es einfach schon zuviele Kreatin-Threads gibt.


    Traniere zwar schon was länger, bin aber erst vor kurzem (ca. 3 Monate) auf einen GK-Plan umgestiegen.
    Anmerkung:
    Habe erst ca. 2-3 Jahre lasch, mehr oder weniger ohne Plan trainiert. Dann fing ich mit einem 2er-Split an, der allerdings auch von mir selbst ohne allzuviel Ahnung zusammengeschustert wurde. Vor ca. 3 Monaten hab ich dann angefangen, erst einmal einen vernünftigen GK-Plan zu trainieren.


    Ich denke, es wird Zeit zu periodisieren und die WH von 10 auf 2-3 runterzuschrauben. Die Frage ist, ob ich das während meiner derzeitigen Kreatinkur machen sollte, oder bis nach der Kur warten sollte.


    Würde mich schon über einen einfach Link zu einem Thread freuen, falls den noch jemand parat hat.
    Vielen Dank!
    Greetz,
    GoT

    Ja, Flipper, vielen Dank, große Hilfe!
    Total bescheuert bin ich ja nu auch nich! Man wirds aber, wenn man versucht, das zu verstehen, was bei Deiner Suche rauskommt:


    "Denn aus aristotelisch-thomistischer Sicht heraus, dem Boden des Katholischen, nach wie vor der treffsichersten Metaphysik des Positivismus, der Erkennbarkeit der Welt aus ihrer Gestalt auf dem Boden des Verstehens von Sein, allem Seienden also als am Sein Teilhabenden, ergibt sich ein völlig anderes Menschenbild."
    Quelle: "www.fortunecity.com/athena/pearl/123/Front/Texte/Essays/
    zoelibat__kindesmissbrauch.htm"


    Nochmal Danke...

    Ja, ja, ich Faul-Sack!
    Training hat mich so fertig gemacht, daß ich mich jetzt nicht mehr wirklich mit Elan an die Suche setzen kann!


    Daher die Frage an Euch:
    Kann mir jemand sagen, was mit aristotelisch-thomistischer Scholastik gemeint ist?
    Die (knappe) Beantwortung dieser Frage entscheidet über meine Relinote (Naja, Reli :roll: )


    Würde mich über kurzfristige Hilfe freuen, da ich dann nicht 7 Seiten Kauderwelsch im Brockhaus durchkauen müsste!


    Gruß,
    Korn

    Wie schaut das aus?
    Kann ich bedenkenlos vorm Schlafengehn meinen GuteNachtProteinShake trinken, und ihn zusätzlich mit Schmelzflocken anreichern, oder gilt auch für uns "nach 6 soll man nich mehr essen"? Setze ich über Nacht auf Grund der zusätzlichen KH an, oder kommmt es allein auf meine Gesamtkalorienzahl über den Tag an?


    Gruß,


    GoT

    Zu anfangs mal:
    Ich habe die Suchmaschine bemüht!!!


    Allerdings findet man da so unmengen von Daten, daß ich meine Info nicht herausfinden konnte. Ich habe inzwischen 3 Kuren hinter mir. Die erste war mit einer relativ teuren Transportmatrix, die beiden anderen mit sehr preiswertem Monohydrat.
    Ich kann allerdings nicht genau sagen, welches Produkt am besten angeschlagen hat, ich denke, es war die teuere Transportmatrix, obwohl ich das Monohydrat stets mit Traubensaft eingenommen habe.
    Nun zu Eurer Meinung:
    Welches Kreatin ist am hochwertigsten? Es muß doch einen Unterschied zwischen dem Monohydrat geben, welches 10Euro/500gr kostet, und dem MH, das 20Euro/500gr kostet...


    Gespannt, ob es da wirklich Unterschiede gibt.
    Mit welchem Produkt habt Ihr gute Erfahrungen gemacht?


    Gruß,
    GoT




    PS: Tut mir einen gefallen und nutzt diesen Thread nicht wieder für Einnahmediskussionen, Ladephase ja/nein, etc...

    Bis jetzt fand ich folgende Seite ziemlich nützlich, um Informationen zum korrekten Ausführen einer Übung zu bekommen: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.bodyfitness.de.cx/">http://www.bodyfitness.de.cx/</a><!-- m -->
    Ich habe den Link für diese Seite auf folgender Seite ganz unten als aller letzten Link gefunden:
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.bodystylers.de/hanteltraining.html">http://www.bodystylers.de/hanteltraining.html</a><!-- m -->


    Weiß jemand, warum der Link von "sage und schreibe" einer auf die andere Minute tot war? Grad hab ich mir noch was zu Dips angeschaut, das Fenster geschlossen, wollte nochmal auf die Seite drauf und da gings dann auch schon nicht mehr.


    Kann mir jemand eine Seite nennen, auf der Übungen, mit Animation und auf Deutsch erklärt sind?!


    Freu mich auf Antwort,


    GoT

    Ja, Hey, Wow...
    Da hab ich mir wohl selbst einen gegraben!!!
    Sorry, muß ehrlich gestehen, diese Boardsteuerung ist mir mit der dezenten Farbe bishin noch kein Stück aufgefallen, grins!
    Bleibe allerdings dabei, daß Smilies beknackt sind! :D
    Sorry, für den bescheuerten Thread,
    Gruß,


    GoT

    Schaut Euch bitte mal folgenden "Workout Nutriotion" Plan an:
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.ironsport.de/WorkoutNutrition.htm">http://www.ironsport.de/WorkoutNutrition.htm</a><!-- m -->


    Erstens:
    Was haltet Ihr davon?


    Zweitens:
    Wenn es mir nicht gelingt, meinen Proteinbedarf durch normale Nahrung zu decken, würde es Sinn machen, auch die zusätzlichen Proteine in Form von Whey zu nehmen (zB vorm Schlafengehen), oder würde da z.B. das Protein 90 von Nutrinax.de vollkommen ausreichen?
    Gehe ich richtig in der Annahme, daß der Hauptvorteil von Whey die zügige Resorbtion ist, dh es Unsinn ist, mehr Geld für Whey auszugeben, wenn es auch langsamer resorbierbares Protein tun würde (wie zB vorm Schlafengehen)?


    Freue mich auf Eure Meinung,


    GoT

    Vertue ich mich, oder verfügt dieses Forum nicht über eine erweiterte Suchfunktion?
    Meiner Meinung mach sind Suchfunktionen wie z.B. diese hier auf ironsport.de sehr nützlich, sehr viel nützlicher als bescheuerte lustig leuchtende Smilies!
    Nur eine Anregung, deren Verwirklichung mich freuen würde...
    Gruß,


    GoT

    Unsere Heimat,
    unsere Liebe,
    unser Stolz ist Köln am Rhein!!!


    Das beste Bier, der schönste Dom, die bodenständigsten und herzlichsten Menschen, was noch?


    Selbstredend ist das eine Einstellungs- und Geschmackfrage, aber gut, daß ich weiß, daß ich sowohl die richtige Einstellung, als auch den richtigen Geschmack habe!


    Schönen Abend...

    Freundliches Hallo,


    ich hab mir nun einen neuen TP zusammengeschustert, der nun sowohl Dips als auch Klimmzüge beinhaltet. Da ich nicht in einem Studio trainiere, steht mir kein spezieller Gürtel zur Verfügung, um Zusatzgewicht an meinen Körper zu bekommen. Daher hab ich beschlossen, mir einen Gewichthebergürtel zu besorgen, da kommt dann eine Kette dran, daran normale Hantelscheiben.
    Frage zum Gürtel:
    Würdet Ihr mir eher einen 10cm oder einen 15cm breiten Gürtel empfehlen?
    Meint Ihr, daß mein Vorhaben klappt? Verbesserungsvorschläge?
    Würdet Ihr immer einen Gürtel für Kniebeugen verwenden?


    Zu den Bandagen:
    Meint Ihr es ist sinnvoll/notwendig, von Anfang an Knie bei Kniebeugen zu bandagieren? Trainiere intensiv seit einem Jahr, habe allerdings noch nie Kniebeugen trainiert. Im Rahmen von meinem neuen TP nehme ich diese Grundübung nun in mein Programm auf. Will mich natürlich vor Verletzungen bestmöglich schützen, daher die Frage nach dem Bandagieren. Falls Ihr mir dazu ratet, wie würdet Ihr bandagieren? Standard-Bandagen aus der Apo, starke elastische Binden? Wie macht Ihr das?
    Schönen Dank,
    Gruß,


    GoT