Beiträge von BB-Kid

    Nachbar hatte gerade 10 vials der vorigen patch durch . Farbe war mehr durchsichtig jetzt gelblicher also irgendwas wird anders sein . Schade das Pro war immer sehr praktisch dann halt weiter mit dem 250er

    Es gibt nen Testo Rohi der Gelblich ist und einer der Klar ist, wieso das der Fall ist kann ich dir nicht sagen, aber es ändert nichts an der Wirkung, sofern drin ist was draif steht.

    Ja das vielleicht schon,aber nützt nichts wenn es dann beim Seller nicht mehr im Kühlschrank gelagert wird,und im schlimmsten fall sogar in irgend einer Lagerhalle im Sommer ohne ordentliche Kühlung.

    Das über längeren Zeitraum macht auch ein resistentes Peptid irgendwann Kaputt/Unwirksam


    Die Berichte häufen sich ja leider immer mehr.

    Also ich kann dir aus Erfahrung sagen das selbst angemischtes bei Raumtemperatur bei uns damals noch nach knapp 1 Jahr gewirkt hat.

    Da wurde einfach scheiße abgefüllt oder eventuell das Peptid verwechselt. Aber an der Lagerung mags ganz sicher nicht liegen. Das CN HGH was wesentlich empfindlicher ist überlebt auch locker nen Jahr bei Raumtemperatur unangemischt.



    Könnt ihr ja gerne mal bei Bedarf selber testen, einfach mal MT2 anmischen und für nen halbes Jahr in die Ecke stellen.



    Wie gesagt ich denke wenn dann eher Peptid vertauscht beim fillen oder halt doch Müll abgefüllt.

    entspann dich kleiner, ich wollte dir nicht den Schnuller klauen. 😂


    da bekommt einem wieder 200mg Testo nicht ….

    Ich bin tiefenentspannt


    Finde es nur amüsant, wenn jemand jetzt 2 Wochen HGH ballert, erzählt man explodiert darauf, obwohl wahrscheinlich erstmal nur intrazelluläres Wasser gezogen wird. Und dann hier defakto unsachliche 0815 Artikel gepostet werden mit einer Prise BroScience.


    Können ja gerne Diskutieren dann aber fachlich fundiert und nicht basiert auf irgendeinem Plunderartikel der das Niveau eines 10. Klässerreferats hat.





    Und by the way hab ich nur 140mg Testo drin:kk:

    Und schon wieder fängt es an da stellt man einfach nur eine normale Frage und möchte eine normale Antwort. Aber nein man wird gleich wieder dumm angemacht! dann brauchen wir dieses Forum ja garnicht dann kann jeder einfach alles googlen und gut ist. Man ich hab gesucht aber nix konkretes gefunden außerdem sind ja wohl hier die Praxisbezogensten Leute am Start von denen manche Serumtests gemacht haben bevor sie HGH genommen haben und dannach und somit Referenzenwerte geschaffen haben was soll ich dann googeln?

    Sei mir mal nicht sauer aber ist gibt Fragen die machen Sinn und welche die machen kein Sinn. Und von dir kommen nur Quarkfragen. Beste Beispiel ist deine Tinnitus Frage.

    Was meinste wie Leute das gemacht haben die das Wissen in die Foren bringen. Bingo die lesen selbstständig im WorldWideWeb.


    https://www.google.com/search?…sclient=mobile-gws-wiz-hp



    Vllt das mal eingegeben und dann wird dir als zweites Ergebnis eine Werteliste von einem Labor angezeigt.


    Ist natürlich sehr schwer8-], für Google muss man schon eine Dipl. Arbeit schreiben.:kk:

    Kann man Trotzdem nicht pauschalisieren,denn jemand der Alt ist fettleibig,den ganzen Tag über nur Schnelle Carbs isst bzw generell Schrott und dann noch Wenig schläft wird mit Sicherheit ganz andere Werte haben wie jemand der Jung ist Sport treibt gut und viel schläft und sich dazu auch noch gesund ernährt.

    Dennoch wird niemand ausser den Referenzen kommen da kann er noch so super Sport machen.


    Vllt sollten einige mal ihr Serum testen lassen ohne HGH drin damit sie mal sehen das der Körper da absolut nix mehr produziert was nennenswert ist.

    So eine wert kann man überhaupt nicht festlegen.


    Zuviele Faktoren wie Alter, Lebensmittel, Lebenssituation, Schlaf Zeitpunkt usw spielen eine entscheidende Rolle…


    https://www.schlaf.org/wachstumshormone/?amp


    lesen. Sehr informativ !!!

    Genau deswegen gibt die Medizin einen Wert von 0.1ng/ml -1ng/ml an


    Hast du jemals dich richtig informiert über das Thema und damit meine ich nicht irgendwelche 0/8/15 Artikel wie du ihn hier gepostet hast, sondern medizinische oder welche mit Studien etc?


    Guck dir einfach an was Labore für Referenzen geben und fertig . Dann brauch man sich auch nicht so ein Hillbilly Artikel durchlesen

    1. Wie viel produziert ein 29 Jahre alter man denn?


    2. Mir geht es nicht um die Eigenproduktion während der Einnahme sondern dannach.

    Was bringt es mir wenn ich par Jahre HGH nehme und dannach ist meine Eigenproduktion kaputt und ich bin dann davon abhängig?!

    Hör bitte auf zu Ballern und informier dich bitte.

    Mit Google ist es auch alles zu finden.


    Ist ja echt schlimm was da teils für Fragen von dir kommen.


    Und jetzt die Antwort auf deine Frage weil es zu schwer ist Google zu benutzen. Wenn du zu den genetisch gesegneten gehörst dann produziert dein Köper in etwa 0.3 ie bid 0.03 ie bist du im Referenzwert nach unten hin.

    Mal eine Frage an die HGH Experten die es schon mal eine längere Zeit am Stück genommen haben also so mindestens ein halbes Jahr bis Jahr.

    Hab ihr dann mal längere Zeit abgesetzt und alles lief normal weiter?

    Ich frage das wegen der Eigenproduktions Theorie, danke

    Dein Körper produziert nichtmal 1ie HGH, aber du machst dir Gedanken um die Eigenproduktion?

    Es ist ja auch gut wenn man Austausch mit Ärzten führt, nur Leider bedeutet der Titel Arzt nichts in D. Um dir das mal am Beispiel zu nennen, mein Hausarzt hat damals riesen Theater gemacht weil mein Kreatinin 0,1 aus der Range war. Ich bin zur Nephrologin darauf hin und die hat gleich gesagt, das mein Hausarzt massivst übertreibt, da zb Harnsäure etc in Range waren und ohne Ultraschall etc man da sowieso keine Aussage treffen kann. Sie meinte mal nen Tag zu wenig getrunken kann eine Menge ausmachen.


    Und da ich weder was von Hausärzten noch von Sportmedizinern halte, gebe ich auf deren Worte sowieso nichts. Sportmediziner hört sich schön an, aber die sind nicht auf Bodybuilding ausgebildet sondern auf Sportler wie Fussballer, Leichtathleten etc.


    Das es aus deiner Erfahrung stammt konnte ich den Aussagen aus dem Thread bisher nicht rausfiltern.

    Fakt ist das es auch für Tudca keine medizinische Vorgabe gibt, daher ist es für mich einfach BroScince, jeder Säufer der täglich nen Vodka killt belastet seine Leber mehr als wie mit 100mg Orals am Tag.

    Sry, aber dann haste keinen guten Sportmediziner. Meiner siehts leider genauso wie ich, ich empfehle dir mal dich einzulesen zum Thema Leberwerte und Krebstherapie, dann wirste ganz schnell merken was für ein Quatsch oft bei Orals erzählt wird. Und auch Nattys habem in der Regel erhöhte GPT und GOT Werte.


    Auch die Trenbolon Geschichte, die Lebertoxizität ist zu vernachlässigen, denn in dem Fall wäre Nebennierenrinde wichtiger da sie sich nicht selbst regenerieren kann.



    Für mich wirkt deine Antwort wie ne Copy, Paste Antwort ausm Netz aus die wenig fachlich und absolut Null erfahrungsbezogen ist.

    Danke dir für deine Antwort


    Bei den Leberwerten kann man bei einem Stoffer die GPT und GOT Werte ausser acht lassen. Je intensiver die Trainingseinheiten umso höher können GPT und GOT ausfallen. Aber einem Normalo geb ich dir recht sind alle Werte von Bedeutung, ist bei uns aber nicht gegeben.


    Jedes oral kann in einer gewissen Dosis ohne Probleme länger gefahren werden, es wird oft hier in D sehr viel dramatisiert.


    500md Tudca e3d ist denke ich niemals sinnfrei, die Frage ist ja ob es die Werte so senken kann das man in Range wäre oder Tudca doch höher dosiert werden sollte.


    Wie gesagt ich werd das wahrscheinlich via Blutbild abchecken lassen.

    8-]


    12 Jahre Stoff + Jahre langer Club besucher in Clubs die heftige Anlagen hatten + 14 Jahre laute Baustelle


    Mein Gehör hat 100%


    Mach dir lieber über andere Dinge Gedanken als so ein Schwachsinn I-o-IO

    Kannst du macht man mit 6-8Wochen on - 2 off dauerhaft um es "gesünder" zu gestalten. Dann geht auch ein Jahr mit andern Sachen. Kannst auch 1 Woche machen und schauen wie es sich damit verhält die 1-2 Wochen off machen da nichts außer deinem Körper reg. helfen.


    Anavar macht auch bis 60+ nichts groß Leber-relevantes... Außer man hat schon eine Vorbelastung oder ist sehr empfindlich.

    Also würdest du sogar sagen das bis 60mg keine große Belastung darstellt?


    Ich werde das mal mit meinem Schema testen und dann ein Blutbild machen, wobei ich denke da wird nix passieren. Bei meinem Letzten Blutbild hatte ich 150mg Anadrol drin und hatte ein Gamma GT im Referenzbereich. Meine Leber ist da komischerweise sehr widerstandsfähig.

    Was Du machen kannst ist on /off ( kurz off) in der Zeit Tudca/Mariendistel rein weiter. So kannst Du es lange drin lassen. Zu Kontrolle würde ich trotzdem nach einer gewissen Zeit ein BB machen.


    :)

    On/ Off ist ja nicht Ziel, Ziel soll ja sein Anavar so lange wie möglich drin zu haben.


    30mg Anavar geht zb Problemlos ohne Lebersupport das ganze Jahr drin zu haben, da muss man halt nur gucken ob der Magen das mitmacht.

    Absoluter Quatsch ist es nicht. Hatte auch schon stark erhöhte Werte nachdem ich Tudca eingebaut hatte. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass mit der Tudca Einnahme die orale Steroids nicht mehr so geknallt haben, also es einen Wirkstoffverlust gab. Deshalb sagte ich "kann". Da reagiert jeder wieder anders drauf. Die 3 Std vorher/nachher Regel, kannste auch knicken. Oxa hat eine hwz von 8 Std. Wenn du die dann noch Kurst und nicht alle auf eine Gabe nimmst, dann wirst du keinen passenden Zeitpunkt finden. Aber mach wie du denkst. Wenns bei dir funktioniert, dann ok. Aber Quatsch ist der Beitrag von mir keinesfalls.

    Sei mir nicht sauer, aber es ist Bullshit. Beleg mal deine These und komm mir nicht mit deinem Empfinden.


    Und die Halbwertszeit hat auch nichts, dafür muss man aber auch erstmal die Pathways der Stoffe verstehen.:kk:Und desweiteren ist die Halbwertszeit von Anavar 9,4 Stunden;)


    Bei mir kommste mit BroScince und "gefühlt hat das und jenes nicht geknallt" absolut gar nicht weit.

    Dauereinnahme wie lange, oder 6 on 2 off. usw.

    Wenn Du es ganz genau wissen willst, selber ein BB nach 4-6 Wochen machen. Ich persönlich hab bei Oxa kein Tudca genommen. Allerdings hatte ich selten Oxa alleine drin, würd mir aber diesbezüglich keinen Kopf machen.

    Falls Du eins machst, gerne posten.

    Geplant war solange wie möglich drin zulassen.



    Ich dachte vor einem Blutbild könnte man ja mal nach Erfahrungen hier Fragen.

    Habe mal irgendwas gehört, wenn du was Leberbelastendes nimmst, sollte man das tudca so weit entfernt wie möglich von dieser Einnahme nehmen. Musst du mal suchen.

    Ja das ist mir bekannt, man sagt frühstens nach 3 Stunden bzw maximal 3 Stunden bevor einer Oral Einnahme. :-thumb2-:

    Grüße euch


    Ich hab aktuell Anavar drin mit 100mg am Tag und wollte mal an die erfahrenen Athleten fragen wie nötig die Einnahme von Tudca ist bei Anavar.

    Da Anavar ja nicht sonderlich Lebertoxisch ist dachte ich, könnte es schon reichen 500m Tudca alle 3 Tage zu nehmen.


    Vllt gibts ja auch jemand der Erfahrung hat und mal etwas über ein Blutbild hat checken lassen.

    :sq:

    Was die Amis empfehlen ist Löwenzahnextrakt, das nehmen die gerne bei MK677 um die Wassereinlagerungen zuverhindern bzw zu lösen.

    Das wäre zum Brennnesseltee auch noch ne Alternative.

    GenoPen 60€ 36ie

    Ulab 100ie 100€


    Spricht klar fürs Ulab


    Die Leute denken immernoch Apoware ist der heilige Gral