Beiträge von SHUUK

    Blutbild der "Sport TRT" (175mg Testo + 600mg Primo p/w)


    Prolaktin 13,3 ng/ml (Ref: 12,5 - 17,00)

    SHGB 3,98 nmol/l (Ref: 10,00 - 57,00)

    totales Testosteron 1301 ng/dl (Ref: 181,00-758,00)

    Östro unterer Referenzwert und HDL/LDL auch i.O.


    Jetzt ist auch endlich mal Prolaktin wieder halbwegs im Rahmen, bei den Blutbildern vorher immer über Referenz trotz P5P, als letzter Ausweg künftig ggf. Caber.

    SHGB aber auch gut dezimiert

    Wo sich ja die Frage stellt, wieso die Jungs vor 20 Jahren im Kollektiv um so viel krasser waren als die heutigen Pros. Wenn man bedenkt, welche Möglichkeiten sich den Athleten heute bieten an Wissen und natürlich auch Medikamenten.


    Für mich ist die Sache relativ klar. Die ham sich damals einfach so dermaßen ihren Arsch aufgerissen, das kann man mit den teilweise meteosexuellen Bodybuildern von heute gar nicht mehr vergleichen.

    Kallbach bist dus? -guenni-

    Geschichtsrevisionismus vom feinsten

    kannst auch 3mg/kg testo + 5mg-10mg/kg drosta fahren wenn du eher auf dht's stehst

    Gibt es da einen Richtwert bei der Einnahme von Metformin nach diesem Schema wo man sich nach richtet bzw man sich rantastet?

    Broderick Chavez empfielt z.B. 100mg Metformin pro 100g carbs

    Wenn ihr alle um Eure Gesundheit angst habt, dann keinen Stoff nehmen ;). Man kann auch sicher und relativ gesund AAS verwenden. Dazu gehören Supps + Bultbilder dann kann man auch gut mit höheren Mengen spielen oder experimentieren.

    Sonst einfach max. 250-500 TE da gibt es ja Studien für Langzeitkonsum, das ist so gut wie ungefährlich, abgesehen von der Achse usw.


    Oder man mach das so gesund und verträglich wie Möglich mit BB + Supps und überwacht das regelmäßig dann kann man auch mehr spielen als man denkt.


    Ja das versteht sich schon ;) meinte jetzt eher dass man so lethargisch wird oder so starke NW bekommt dass es sich negativ auf Ernährung/Training auswirkt.

    wenns rein um die Gesundheit gehen würde wär ich wahrscheinlich beim yoga hängen geblieben :D

    Kann man so machen Testo+ Primo + Bolde. Wie es läuft wissen Sie dann, wenn es im System ist. Aber ein interessanter Stack kann Spaß machen :)


    Und bezüglich Gesundheit kann dir Markus , den ich hier zitiere, gern8o eine Antwort geben

    ja, irgendwie schoin reizvoll das Ganze ;)

    von den gesundheitlichen Folgen bzw. Nebenwirkungen sollte natürlich alles im Rahmen bleiben

    Normal sind ja 100mg Testo / E pro Woche als TRT. Maximal 125mg. Alles drüber ist ja schon eine "enhanced" TRT. Hattest wohl Glück mit deiner Ärztin :)


    also hochoffiziell sind es natürlich 250mg e14d wenn du meine Ärztin fragst ;)

    mit 125mg e5d bin ich auch am oberen Ende des Referenzwerts, von demher geht das auch klar.

    Nimm das primo


    Bolde wird dir die blutfette etc versauen und beim blutbild wird es komische blicke hageln


    Primo ist was Nebenwir kung angeht sehr mild


    Blutfette, Hämatokrit lasse ich zwischendurch mal vom Hausarzt durchchecken, dann würde ich ggf. noch gegensteuern vorm Kontrolltermin

    Welchen Stack könnte man den ausprobieren, ohne dass man beim nächsten TRT Termin direkt von der Ärztin gelyncht wird? Also neben Orals


    175mg TestE (TRT Dosis Arzt)


    + 800mg Bolde/w

    + 600mg Primo/w


    für nen dezenten Look?

    Es geht bei den Analysen nicht um den Umsatz der Seller, sondern um Transparenz für die Verbraucher. Sei froh, dass es mittlerweile dazu gehört analysieren zu lassen als Standard bei den Labs.


    Falls du Sorge um das finanzielle Wohl von Bellon hast und eine Analyse damit gleichsetzt, dass jetzt mehr bestellt werden muss, dann frage ich mich zwangsläufig warum dir das Wohl eines Sellers so am Herzen liegt. Ist ein schmaler Grat auf dem man sich sehr schnell manövriert mit solchen Aussagen. Ansonsten spende einfach für Bellon, damit sie sich die Analysen leisten können...


    Auf damalige Nachfrage bei bellon hieß es, dass es sich aufgrund der Nachfrage nicht für Sie lohnt 150mg Primo ins Sortiment aufzunehmen.

    Primo wird ja oft gefaked und durch die Analysen zeigt sich einfach nur, dass das Zeug legit ist. Ggf. kauft ja deswegen der eine oder andere der bislang gezweifelt hat.


    Um mehr gings mir auch nicht

    Bin momentan bei


    - 400mg Test e e4d

    - 400mg drosta e e4d


    Ziel sauberer Aufbau, ist das so ok ? Oder würdet ihr sagen Drosta ist da Quatsch? Und stattdessen wieder 400mg Deca e4d rein?

    Gruß

    drosta mMn ziemlich underrated im Aufbau.

    Nur weil man nicht direkt 10kg Wasser am Anfang zieht heisst es nicht gleich dass man garnichts aufbaut damit


    denke so mit 300mg test/400 drosta/350 npp hat man das beste aus beiden welten

    Danke an Bellon das sie die Vorschläge von den Stammusern so schnell und gut umgesetzt haben.

    Ist echt ein Segen D Bol zu ballern und nicht diese miesen Magen Darm Probleme zu bekommen inklusive Sodbrennen und nix mehr essen können.


    150mg/ml primo wäre mein Traum :-thumb2-: (neben primo a und bolde a natürlich :P)


    vllt. steigt ja jetzt mal nach den Analysen die Nachfrage danach bei den Jungs, damit sichs natürlich auch für sie lohnt ;)

    Immer diese wischi waschi Aussagen und das Rumgeiere bzgl. den Plänen. Der gute Stefan hat sein Training bzw. Ernährung doch schon auf diversen Plattformen breitgetreten.


    Training ist direkt von JP inspiriert PPL, von jeder Einheit gibts direkt drei Varianten zur Rotation.

    Erster Satz 6-9 Reps und danach nen Backoff Satz (15-20% Reduktion) 10-15 Reps. Kann man sich in den Logs bei JP auch direkt reinziehen in der kosenlosen Testphase des Forums.


    Bei der Ernährung klatscht man sich klassischerweise 100g Reis, 150g Fisch oder Fleisch mit 50g Gemüse diverse Male am Tag in die Birne.


    Pre gibts Cream of Rice, ne Banane und Isolat. Intra PeptoPro + Cluster Dextrin und Post Crispies + Isolat. fällt am Nichttrainingstag dann weg (Carb Cycling )


    Das war dann auch schon die ganze Kunst :thumbup:

    arg was ihr in Deutschland da für Probleme habt damit. Ich geh einfach zum Hausarzt und der checkt mir alles ohne ein Cent zu verlangen.


    kann man nicht pauschalisieren. Bekomme auch quartalsweise großes Blutbild + Hormonwerte abgerechnet, hatte jedoch auch Low T früher.