Beiträge von Lauch1977

    Die Hauptursache der Klimaschwankung soll in der schwankenden Sonnenintensität liegen die mit die Anzahl der Sonnenflecken korrelieren soll. Die letzte starke Abkühlung (sog. Mini-Eiszeit) war um die Mitte des 19. Jahrhunderts. Da gab es viele Missernten und die grosse Einwandererwelle in die USA war die Folge. Danach gingen die Temperaturen hoch. Aktuell müsste die globale Temperatur leicht wieder sinken. Das wäre die "normale" Schwankung. Dieser ursprünglich erwartete Effekt bleibt aber aus. Im Gegenteil steigen die Temperaturen weiterhin leicht an. Das ist kein Weltuntergang, aber es gibt in der Tat eine Temperaturentwicklung der letzten 50 Jahre, die durch menschenverursachte Emmissionen beeinflusst zu sein scheint.

    irrelevant....


    timeline ist hier der entstehungstag der erde....bis heute.....nicht die zeit wo wir menschleins uns auf der erde bewegen....zeitlich wohl ein sandkorn in der zeitwüste......


    es gab immer klimawandel und wird ihn auch in zukunft geben.....


    welchem namen bzw. ursache wir dafür finden / erfinden ist sekundär

    - er lebt nicht mehr in Deutschland da er sich überhaupt nicht mit den Ärzten/Heilpraktikern bzw. dem ganzen System aus Deutschland identifizieren kann (so hab ich es verstanden)

    Die das Licht scheuen......aber wirbt mit seinem Heilpraktiker den er in D gemacht hat....


    Ich sehe den Grund eher ganz wo anders ....warum man nicht mehr in D arbeitet...bzw. in D nicht mehr lebt......wenn Du aus D dort anrufst wo findet die Beratung denn statt ?

    Bist Du mit Deinem Wissen auf dem Stand das Wissen von anderen Leuten zu beurteilen ? Erzählen kann ich Dir auch viel ;-)

    Meiner ganz persönlichen Meinung nach einer der seriösesten Heilpraktiker deutscher Herkunft die ihre Sprechstunde teilweise im Auto aus einem Bananenstaat abhalten.........wovor sollte man denn da Angst haben......gibt doch bestimmt, wie in jedem seriösen Geschäft anderswo auch ne schriftlich vereinbarte Dienstleistung mit Rechnung etc.....des weiteren kann man sich doch auch die Arbeitsgenehmigung aus der Domrep mal zeigen lassen...wenn jemand mit seinem "Diplom" wirbt dann sollte es auch ein Schreiben geben das dieses im derzeitigen Aufenthaltsland annerkannt wurde....könnte man sich auch gleich mal zeigen lassen.......und das man bei einer seriösen Firma seinen Angestellten vertraut und diese zu WU Geldabholung schickt sollte doch jedem selbst verständlich sein.....


    Wir haben gute Vorbereiter und Wissende hier im Forum.......

    aber testoE bringt doch deutlich mehr Nebenwirkungen mit sich oder ?
    und mit Testo E würde ich mich doch dann bestimmt gleich zum typischen stofferbild entwickeln oder ?
    dachte bei Oxa, damit man wirklich nur Muskelmasse ansetzt ohne gleich alles an Nebenwirkungen zu bekommen und gleich aussieht wie alle anderen :D

    Guten Morgen,


    was ist ein typisches Stofferbild ? Jemand der "Stoff" nimmt. Das Maxime erfüllst Du ja mit Oxa auch. Moderat dosiertes Testosteron Enantat wird in der Schulmedizin sogar Kindern verabreicht und auch im Antiaging Bereich moderat dosiert auf lange Sicht eingesetzt. Es ist DAS Wohlfühl und Anfängerroid schlechthin.

    Natürlich macht wie bei allem die Dosis das Gift. Spricht ja keiner davon das Du im Grammbereich arbeiten sollst.

    Grundsätzlich gilt: Keine Wirkung ohne Nebenwirkung!

    Die nächste Frage , die Du Dir stellen mußt ist, ab welcher Dosierungshöhe Du überhaupt einen Nutzen von Oxa hast. Im Bereich von 100mg+ kann man ggf. mit Oxas arbeiten, dann bist da aber schon bei 10 Pillchen oder mehr am Tag .......für einen minimalen Kraft und Massezuwachs (wenn überhaupt)

    Im Preisleistungsverhältnis und beim Risikonutzenfaktor sehe ich das Testo ganz klar im Vorteil.

    Entscheiden mußt letztendich aber Du, das kann Dir keiner abnehmen.

    Wenn Du langsam und nicht viel an Kraft und Masse zulegen möchtest, wäre es evtl. das Sinnvollste komplett auf den Einsatz von AAS zu verzichten.

    Man sollte evtl. das Augenmerk auf eine vernünftige Ernährung, Ruhephasen und Training legen. Dies zur Perfektion für Deinen Körper führen um so das Maximum, auch ohne "Stoff" rauszuholen.

    ....was hälst du denn von einem testoE ? moderat dosiert bei zb 250 mg / alle 3 oder 5 tage.... kann man wunderbar s.c. in die bauchdecke einbringen mit ner tuberkolinspritze.....da ist ein mückenstich schmerzhafter.....in punkto kraft und zuwächse mit sicherheit sinnvoller als anavar.....auch vom preisleistungsverhältnis und verfügbarkeit......die für orale steroide typischen nebenwirkungen würdest du deinem körper auch ersparen

    Weil man Testo-P, welches wohl aktuell das Thema ist, nicht einfach so in die Tonne haut. Jeder kann entscheiden, es zu bestellen. Wenn ich eben Test-P will, bestelle ich nun Nandro :-thumb2-:

    ...dann gehört es zumindest umetikettiert.....sobald solche vials den "laden" verlassen haben und im "umlauf" sind weiß kein mensch mehr was wirklich drin ist ...wenn was anderes drauf steht....

    Susta ist kein Omna



    nimm das testo e zuende und dann direkt im anschluss die sustas

    Das mit den Laboren ist ja auch so ne Sache......kenne holländische Labore, die Ihren offiziell gewerbetreibenden Kunden, den THC Gehalt der "Proben" immer etwas höher ausstellen um den Kunden zu halten......


    In dem hier beschriebenen Fall sehe ich eigendlich kein Problem.....steroasss geht tranzparent mit der Sache um....der gemeine Kunde kann selbst werten ob er das Produkt erwerben möchte oder nicht........das einzige was ich mich frage , warum man solch Produkt nicht direkt in die Tonne haut.....


    Fehler machen ist menschlich .....wie man damit umgeht ist der springende Punkt !