Beiträge von boogie

    uiuiui interessant. Hat mal jemand angefragt ob sie wieder DNP ins Sortiment bekommen?


    @ deadcat Ich denke das wirst du ausprobieren müssen. Ich kenne persönlich niemanden der diese Probleme mit deren Zeugs hatte. Waren alle zufrieden.


    Neuhier Entweder wirklich trollaccount oder relativ neu in der Szene. Roidwirkung macht man nicht an den Nebenwirkungen fest.


    Es gab mal Bolde, welches durch LKA beauftragte Analysen nachgewiesen wurde, dass es echtes und richtig dosiertes Bolde war. Selbst da hat nicht jeder Boldegrippe bekommen. Die Leute die Boldegrippe haben, konnten fast alle mit high Vitamin C und/oder Kaliumzufuhr hochschrauben dagegen ankämpfen. Und 500mg/ml Bolde ist noch gar nix. Da geht problemlos noch mehr Bolde pro ml. Bei 500mg ist noch längst nicht die Lösungsgrenze erreicht.


    Und @ all auch bei Bolde gibt es Unterschiede in der Rohstoffqualität.

    Das kommt im Endeffekt immer auf den Gesamtstack drauf an. Gibt einige die fahren 1g Testo andere hingegen 2-3g im Cut. Einige ziemlich wenig. Je nachdem was noch drin ist und wie man im Endeffekt aussehen will.


    Ja es gibt schon heftige Unterschiede, wie manche auf Roids reagieren. Praxisbeispiel aus meinem Umfeld. Testo+Drosta= Alles friede, Freude... Nichts von positiver Aggressivität und erhöhtes DHT Verhalten zu spüren. Energie und die bekannten optischen Veränderungen ja. Aber vom Kopf her ein krasses Gefühl von Zufriedenheit. Als hätte man alles erreicht und auch Libidoverlust trotz SHGB in Referenz. Bei Testo+Proviron hingegen merkt die Person bei nahezu den selben SHGB Wert die höhere freie Testomenge und die typischen "DHT-Kopf Eigenschaften", die duch den Stack entstehen können.


    Bei Bolde ähnlich. Gibt einige die mit Bolde gar nicht mehr aus dem Bett kommen und ziemlich müde sind. Andere merken dsbzgl. nichts.

    Macpot


    Ich will mal nicht ganz so sein wie Scroopy. In deinem Fall, würde ich cutten, sodass man es am Spiegelbild kontrollieren kann. Für mich eine völlig logische Schlussfolgerung.


    Wenn die nötigen Info´s fehlen, ist es einerseits richtig Fragen zu stellen (Es gibt keine dummen Fragen.). Aber das was ich so lese von dir, sind alles Themen und co. die schon zig mal durchgekaut wurden.


    Mit ein wenig Eigeninitiative und Hirn anstrengen findet man bei google zu allen Themen antworten. Das sollte meiner Meinung nach schon Voraussetzung sein.


    Ich nehme mal an: Du gehst ja auch nicht in einen Supermarkt, fragst die erste Angestellte die dir über den Weg läuft "wo finde ich das und das", sondern suchst erstmal wo du was findest. Oder nicht? Genauso sollte es auch mit Informationsrecherche sein.


    Genereller Tipp von mir: Am meisten bringen dir deine eigenen Erfahrungen. Einige Sachen funktionieren bei anderen, aber möglicherweise nicht zwingend bei dir. Ich kann da ein Lied von singen.


    Und bevor du dich in die Theorie verrennen solltest, besorge dir einen guten Coach. Konzentrier dich aufs Training, Essen, Regeneration und überlasse den Rest dem Coach.


    Die ca. 200€ sollte man übrig haben. Viele Hobbysportler würden von einem guten Coaching sehr profitieren. Meiner Meinung nach.

    Kann man pauschal nicht sagen. Kann sein, dass du mit guter Genetik auseinander gehst. Genauso gut ist es möglich, dass es dir kaum was bringt.


    Ich würde nicht nach Waage gehen, sondern nach Spiegelbild. Egal wieviel Stoff oder welchen Stack. Wirst du Fett... friss weniger oder cleverer und andersherum genauso. Thats it.

    HGH senkt sehr stark Herz Kreislauf Nebenwirkungen. Dadurch kann man mehr Clen und Co. nutzen. Und bedingt durch die verstärkte Lipolyse vom HGH kann dazu der Fettverlust noch stärker ausfallen. Fachliche Infos dazu findet man relativ wenig im Netz. Den einzigen Infoartikel dazu habe ich bei Datbtrue gefunden. Aber einige Leute, die diese Kombi probiert haben können es bestätigen.


    Des weiteren fand ich Emesan nicht so effektiv bzgl. Rezeptoren frei spülen. Ist im Vergleich zu Ketotifen meiner Meinung nach spielerei.

    200mcg Clen+ 50mg Ephe + 4mg Ketotifen waren täglich drin. Das über Monate. Hat gut was gebracht. Dank Wachs auch kaum HKZ Nebenwirkungen gespürt. In Verbindung mit Wachs macht Clen "richtig Spaß".

    Trann generell kann man sagen, HGH ist mittlerweile eines der stabilsten Peptide. Das kann schon einiges ab.


    Schütteln würde ich wirklich vermeiden. Manch einem sind schon Vials aus die Hand gerutscht und es hat immer noch gewirkt, wie es soll.

    Vergleich zwiscchen Reintropfen und normales Befüllen, keinen Unterschied zu merken. Genauso beim gegen die Spritze klopfen.

    Wenn es mit der richtigen Temperatur transportiert wird, dürfte da auch nicht viel passieren.


    Alle diese Risikofaktoren würde ich trotzdem vermeiden so gut es geht.

    Vollspammen ist nicht meine Intention. Ich kann meine Beiträge leider nicht bearbeiten. Warum auch immer. Und bzfl. des Inhaltes der Beiträge versuche ich nur zu helfen.

    Ja merkst du definitiv bei der ersten Anwendung. Energie und Pump ja. Mehr Kraft nicht unbedingt. Da UKW Slin und Lantus SHGB sehr stark senken, sollte man auf jeden Fall mehr vom freien Testo merken, wenn dein SHGB relativ hoch war. Dann hast du auch mehr Kraft und ggf. Trainingsaggressivität.

    Ganz schön teuer, die 3 Sorten HGH.


    Tatsächliche Anzahl vorhandenene IU in einer Vial, Reinheit und körperliche Einflussfaktoren beeinflussen das Ergebnis, wenn die anderen Faktoren nahezu identisch sind.


    Es gibt durchaus Menschen, die mit 10IU echtem Apowachs aus deutscher Apotheke nur auf ca. 19ng kommen. Die kommen dann man gutem Chinawachs auch nur auf ca. 14ng. Andere hingegen auf 26ng CN Wachs und 32ng Apo Wachs. Habe aber bisher keine Hinweise gefunden, woran das genau liegt. Daher sollte man immer einmal einen Referenztest mit Apowachs machen.

    ansonsten, wie wäre es denn mal mit einer PSMF diät? Also low carb, low fat, high Protein mit riesigem Defizit.

    Gerade für die letzten schwierigen Fettdepots ist das eine fantastische diät oder für die ersten zwei wochen. Jedenfalls meiner Meinung nach.


    Und bevor jemand kommt mit: das ist doch eine radikale diät, ja aber besser als sich direkt T3 zu geben:D

    Vor allem in Kombination mit einer sonst gut durchdachten Diät.

    PSMF funktioniert wunderbar. Kann ich bestätigen und handhabe ich speziell bei Athleten/innen die noch am Anfang stehen. T3 geht aber auch. Bis 50mcg geht auch ohne Muskelschutz. Auch einige Frauen nutzen bis zu 50mcg im Aufbau.

    Erstmal willkommen. Vorausgesetzt TP und EP passen. Ich kenne einige die Anavar und NPP daueron fahren. Die Leberbelastung dürfte sich bei der Menge Anavar in Grenzen halten. Aber je nach Blutbild steuern. Einzige Optionen die ich bei Frauen noch kenne, HGH&Insulin.

    Das von Body&fit finde ich gut. Auf der Proteinmenge gesehen kommt man mit einigen Isolaten im Vergleich zu Konzentraten günstiger weg. Mein Favorit war ErdbeerIsolat+Eiprotein von B&F.

    Genereller Tipp bzgl TUDCA. Ich würde tägl. 1750mg nehmen. Meines erachtens nach sind die Benefit´s bzgl. Health, lokale IGF-1 Produktion, insbesondere 30% mehr Muskelzellen-Insulinsensitivität und damit einhergehender leaner Muskelaufbau einfach zu groß um darauf zu verzichten.

    Top!! Danke für deine Antwort, hat mir sehr geholfen :) ich denke ich werde Tudca mal ausprobieren.


    Hat hier jemand Erfahrung mit Brawn On Cycle Complete? Da sind unter anderem Tudca, Nac und R-ala drin. Finde ich für den Preis ziemlich geil. Kann da jemand was zu sagen? :)

    Ich kenne viele WK Athleten die davon schwärmen. Einige Kollegen haben nach ähnlichen Produkten gesucht, da sie keinen Bock auf ML haben, aber es gibt für den Preis nichts, was besser dosiert und zusammengestellt ist.

    TUDCA als Schutz bei Orals kannst du durchgängig nehmen. Das steigert die Toxizität nicht. Normalerweise fängt man TUDCA 3 Tage vor den Orals an. Warum habe ich noch nicht herausgefunden. Wichtig TUDCA ca. 3h vor der ersten Oral Einnahme am Tag nehmen. Mehr Zeit dazwischen ist unnötig. Angeblich blockiert es die Aufnahme der Orals, wenn man sich nicht an die 3h hält. Ich kenne das auch nur so. Ich würde es einfach Nachts nehmen, wenn ich wach werde. Die restl. Supps waren bei allen die ich kenne, zum Leberschutz noch nie nötig. Würde da auch nicht soviel investieren.


    Glutathione injekt ist laut Bekannten auch Top.