Beiträge von boogie

    Mehr als low Tren würde ich für diesen Zweck auch nicht nutzen. Ca. 350mg Tren A oder weniger Hex funktionieren sehr gut für diesen Zweck.

    vielen Dank, das ist sehr informativ :) ectl. porbire ich mal ein paar Tage DNP in einer kleinen-Dosierung in der aktuellen Diät. Spricht gegen so eine "Mini"-Dosierung etwas dagegen ?


    LG

    Da spricht überhaupt nichts gegen. Wie VisionAZ schon schrieb manche reagieren bereits gut auf niedrige Dosierungen (Je nach Ziel relativ), andere brauchen mehr. Einfach rantasten. Mehr kann man dazu nicht sagen. Mehr ist mehr so lange die Aktivität nicht eingeschränkter wird. Aus Erfahrung können sich viele die ich kenne, 100-200mg ed für Fettabbau sparen. Höchstens Fettaufbau Minimierung. Andere wiederum finden es ausreichend.

    Nein. Dein Körper hat einen Leptinsetpoint. Leptinsetpoint in der Theorie (konnte noch nie bewiesen werden aber irgendwo ist da was dran) : ich habe so lange extremen Hunger bis ich meinen gewohnten KFA wieder habe.


    Das lässt sich wunderbar regulieren (Neuer Leptinsetpoint schneller setzten) wenn du deinen Körper den ganzen Tag mit Insulin (Insulinserum Wert ist wichtig) fütterst, welche deine Bauchspeicheldrüse nach high carb Meals ausschütten würde.


    Dazu muss man verstehen wie die Insulinausschüttung "funktioniert". Nach high Carb Meals schüttet deine Bauchspeicheldrüse pulsatil 2IU BolusInsulin aus. Und das so lange bis dein BZ wieder nüchtern. Bei schlechter Insulinsensitivität schüttet deine Bauchspeicheldrüse häufiger diese 2IU aus und es dauert länger bis dein Nüchtern Zucker erreicht ist. Im Endeffekt produziert deine Bauchspeicheldrüse mehr Insulin im Vergleich zu Leuten mit sehr guter Insulinsensitivität.


    Diese 2IU außerhalb von Carb Meals (je nach Sensitivität auch 1IU) gaukeln deinen Leptinsetpoint High Carb Meals vor bzw. Der Leptinsetpoint reagiert sehr stark auf Insulin. In der Praxis klappt das zum Teil sehr gut. Das ist auch einer der Vorteile, wenn man das an Refeedtagen nutzt.


    Einfach ausprobieren Trial and error.

    Leptin (von griechisch λεπτός leptos, "dünn") ist ein Proteohormon, das vorwiegend von Fettzellen und Enterozyten im Dünndarm gebildet wird und zur Regulierung des Energiehaushalts beiträgt, indem es das Hungergefühl hemmt, was wiederum die Fettspeicherung in den Fettzellen vermindert.


    Würde auch Kurzwirksames Insulin gehen mit 1 Einheit zb alle 3 Stunden am Tag?

    Habe ich durch das Insulin nicht mehr Hunger dadurch?

    Kann funktionieren. Muss nicht.


    Warum solltest du mehr Hunger haben? Also wenn dann hält sich das eig. in Grenzen.


    Dieses bekannte "ich habe nach der Diät so lange heftigsten Hunger bis der KFA von vor der Diät wieder da ist" , lässt sich damit beeinflussen. Mehr ist das nicht.


    Insulinprotokoll wie immer individuell.

    Hm... Eventuell 2IU alle paar Stunden injizieren. Die funktionieren je nach Sensivität auch ohne Carbs. Und das Insulin dient in dem Fall nur dazu die endogene Bolus Insulinausschüttung von High Carb zu "imitieren". Mehr als 2IU Insulinserum Bolus insulin schüttet die Pankreas nach Carb Meals nicht aus. Dafür häufiger 2IU.


    Lantus wäre noch besser/einfacher.

    Geh auf Nummer sicher und steigerte die kcal langsam wöchentlich. 100kcal pro Woche. Ausgehend von den Kcal am Diätende. So bist du safe unterwegs und versaust dir die Form nicht. Sofort auf theoretische erhaltungskcal hoch gehen kann nach hinten los gehen. Appetithemmer und Co in der Zeit drinnen lassen bis sich alles stabilisiert.

    Fachlich nicht ganz richtig aber dennoch für Laien am einfachsten zu erklären.

    Wenn man ein leichte Schilddrüsenunterfunktion hat und vom Arzt 50mcg T4 verschrieben bekommt, stellt die SD dann die Produktion ein oder nimmt sie sich nur das was sie braucht aus den Tabletten?

    Das ist von Person zu Person unterschiedlich. In vielen mir Bekannten fällig wird dann noch weniger T4 produziert, sodass fortlaufend die Dosis erhöht wird.

    Bei den Wochendosierungen macht das Schema am meisten Sinn, wenn HGH nur für den Muskelaufbau genutzt wird. Nicht als Allrounder. Aber die 10iu eod können schon die Körperliche Komposition deutlich stärker verändern als 5IU ed.


    Allerdings hat das nicht so viel mit den angeblich höheren IGF-1 ausstößen bei höheren HGH Pulsen und daraus resultierend mehr IGFBP3 zu tun, sondern eher mit der GH Peak Höhe an sich... Adaption uvm.

    Hm.... Laut den posts haben alle nur ihre Meinung geschrieben. Dich angegriffen hat doch niemand. Höchstens fühlst du dich angegriffen. ;)

    Ja KPS ist zum Großteil Genetik. Ich habe damit noch nie Probleme gehabt. Selbst mit 20IU ed nicht.


    Das ist Ermessenssache.


    Wie VisionAZ schon schrieb jede Einheit Hilft.


    Aber subjektiv wirklich merkbar bessere Schlafqualität nach dem Motto "Ich wache am nächsten Tag wie neu geboren auf, wohlfühl feeling Pur, nach der abendlichen Cheateskalation denken zu müssen: "Scheiße kann schon wieder diäten" und am nächsten Morgen wach werden, man stellt fest "äh nö die Form ist eher noch besser geworden oder zum mindestens gehalten". Eine Wundheilung wie ein Kleinkind. Zudem im Gesamtpaket deutlich bessere Hypertrophyunterstützung...


    Sorry Subjektiv erst wirklich merkbar ab 15IU ed wo man m.M.n davon sprechen kann "jetzt scheppert es".

    Ist es nicht besser komplexe zu verwenden auf DNP? Schwitzt man dadurch mehr? Hab oft in verschiedenen Logs gesehen das viele Komplexe nutzen und weniger Hitze haben, daher die Frage, komplexe sättigen ja länger macht ja Sinn auch was du sagst dann wegen der Hitze.

    Nein einfache schnelle Carbs. Komplexe erhöhen länger die Hitze im Vergleich zu Fructose etc. Am besten wären da wirklich Früchte.