Beiträge von old_school_master

    Ab hier nur noch sachdienliche Hinweise, alles andere wird als Spam gesehen.

    Roidstation muss down sein. Die Gerüchte scheinen wahr zu sein. Nachbar vom Nachbarn hat dort Mitte März bestellt und bezahlt, am 26.03. bekam er Nachricht, dass Zahlung einging und die Ware maximal bis "Ende next week" da sei. Das ist mittlerweile 2 Wochen drüber, es kam nichts an. Seit Anfang April bekommt er auf Mails auch keine Antwort mehr. Alles tot. Insofern kann man wohl davon ausgehen, dass sie es waren, die im Zeitungsbericht genannt sind. Jetzt heisst es für alle wohl tatsächlich aufräumen und Schadensbegrenzung betreiben. Da ist der monetäre Verlust der nicht verwandten Bestellung wohl das kleinere Übel für den Nachbarn. Wenn auch sehr ärgerlich.

    Wenn Du maximalen Muskelaufbau willst, dann reicht ein anständiges Hypertrophietraining vollkommen aus. Mein Coach ist selbst IFBB Pro im Schwergewicht...er sagt, er hat noch nie wirklich schwer trainiert. Immer im Wdh-Bereich zwischen 10-12 RPE 10, wichtig sind die Intensitätstechniken, die Du dabei einsetzt. Seit ich mich daran halte, geht bei mir auch wieder was. Ich dachte auch immer, wer schwer sein will, muss schwer trainieren. Ist Nonsense. Wir heissen nicht Markus Rühl. Also ich zumindest nicht. Also, von mir der Tipp, den mir mein Coach gegeben hat. Und der stand schon auf der Olympia-Bühne der Pros.


    Wenn Du natürlich viel mehr Kraft haben willst und Muskelumfang zweitrangig, dann kannst natürlich auch schwer trainieren und da die Progression machen. Je nach Zielsetzung also.

    Deine Armentwicklung wird Dir die Antwort geben. Oder wenn Dir die Kraft fehlt, die großen Muskelgruppen zu trainieren. Das ist absolut typabhängig. Manche machen nahezu gar kein Armtraining, manche - wie ich früher - machen bis zu 25 Sätze für den Bizeps oder den Trizeps. Mir hat das nicht geschadet. Meine Arme sind im Vergleich zu anderen Muskelgruppen bei mir riesig. Mittlerweile reichen mir jeweils 2 Übungen á 4 Sätze locker. Probieren...so lange was wächst, ist alles richtig.

    ja macht Sinn. Verstehe allerdings nicht warum die sich immer so anstellen als wenn die das alles bezahlen müssten. Habe vielleicht auch einfach nur Pech bisher gehabt. habe jetzt einen Tipp für einen Sportmediziner bekommen, der da "aufgeschlossener" sein soll.

    Andrologen sind scheinbar immer aufgeschlossener. Liegt einfach daran, dass sie sich mit der Materie auskennen. Mein Hausarzt hat mal klar gesagt, er würde nie so etwas verschreiben, selbst wenn es scheinbar medizinisch notwendig wäre - weil er sich nicht genug auskenne. Er würde dann immer an den Urologen/Andrologen überweisen.

    Ich stehe auf BioTec USA ZERO WHEY. Mir schmekct "Weiße Schokolade" von denen am besten. Ist cremig und leicht verdaulich.

    Cardio 2x die Woche ist gut. Kein Hochleistungs-Cardio. Moderat. ASS kann man machen, wenn man familiär vorbelastet ist oder selbst zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen neigt. Am besten ist es bei sowas natürlich, stoff-frei zu bleiben, aber das nur als Randbemerkung, weisst ja selber. Wenn Du Symüptome bemerkst, dann aber schauen lassen. Vorher alle Werte und Herz checken lassen, wie auch schon die Vorredner gesagt haben.

    Du musst nicht extra einen Privatarzt aufsuchen. Auch jeder Kassenarzt kann privat mit Dir abrechnen, wenn Du das wünschst. Musst Du ihm nur sagen. Er hat ja auch schließlich genügend Privatpatienten, mit denen er abrechnet. Also völliger Quatsch, extra einen Privatarzt aufzusuchen. Ein Privatarzt hat nur keinen Kassenzulassung, das ist alles. Der kann nur privat abrechnen. Ein Kassenarzt kann beides.

    Thread ist zwar älter, aber für alle Mitlesenden trotzdem meine Antwort. Ich halte von den angebotenen Speicheltests nichts. Ich habe den test ordnungsgemäß morgens durchgeführt und bin danach direkt zum Doc gefahren, um über ein Blutbild meinen testowert zu machen. Ende vom Lied war, dass ich laut Speicheltest im untersten Viertel der Normskala war und im Blutbild war ich am oberen Ende der Skala. Immer besser Blutbild machen - den Speicheltest kann ich nicht empfehlen. Blutbild kostet auch nicht mehr.

    Hatte mal ohne ende malay Produkte. Die vor etlichen Jahren bei ner HD gefunden wurden. Wurden analysiert und waren durchweg korrekt dosiert. Soviel zu müll lab😂

    Ich kann Malay auch nur empfehlen. Ich hatte bei den Produkten zwar immer einen deutlich stärkeren Kater als bei anderen - liegt eben am Trägeröl - dafür war der Wirkstoff aber korrekt dosiert. Und darauf kommt es schließlich an (von Verunreinigungen mal abgesehen). Verstehe auch nicht, warum über Malay immer geschimpft wird.

    Kapiere dann nicht warum ich so gut auf das Gel reagiere!Wenn ich da die Dosierungen so lese mit 80mg pro Tag!Mit dem Dosiergel wo Pumpen musst von Dr. Kade war ich mit 3 Pumpenhūbe komplett ūber der Norm!Kann ich euch das Blutbild zeigen wenn ihr wollt und mir nicht glaubt!

    Das glauben wir Dir schon - Dein Spiegel erhöht sich selbstverständlich temporär, das ist ja das Ziel von dem Gel - macht aber alleine über 1 Tag sehr große Kurven (Schwankungen) durch. Für die anabole Wirkung sollte der Spiegel deutlich konstanter bleiben, was Du über intramuskuläre Injektionen von Testo Depot erreichst. Wenn das Gel ein toller Ersatz wäre, würden alle jubeln, denn ich denke mal, die Mehrheit aller Bodybuilder bekommt keinen Ständer vom permanenten Nadel-Pieksen. Ist aber leider kein Ersatz. Nicht für das Zeil, welches ambitionierte BBler damit verfolgen.

    Spiegel kommt bereits nach ein paar Stunden hoch und sinkt spätestens bis zum nächsten Morgen wieder. Für Otto-Normal-Verbraucher, der seine Müdigkeit loswerden und die Libido sanft ankurbeln möchte, ganz okay - für sportliche Zwecke völlig ungeeignet, da keine Depotwirkung und Kumulation.