Beiträge von Latzug82

    Drako88 sorry noch für post21, das ist nicht meine Art, war da gerad erst aufgestanden :^)
    Ich glaube wir haben eine gute Mitte gefunden, mein Enthusiasmus im ersten Post war recht
    hoch gegriffen, dort war persönliche Begeisterung mit drinne die tatsächlich nicht auf jeden
    zutrifft. Ich vermute mal das hat dich gestört an meinem Post (verstehe ich). Auf der anderen
    Seite kann man zumindest sagen das es kein esoterik-supp ist und zumindest aufgrund der
    guten Inhaltsstoffe sich lohnt zu nehmen. Bei wem dann noch ein boost zu verzeichnen ist
    kann sich freuen :)

    Danke auch für die anderen Beiträge,
    cool das wir unsere verschieden Erfahrungen austauschen konnten.

    Gruß!

    Weiss nicht ob das ständige erwärmen in der Mikrowelle für den Stoff und Vial gut ist.

    Ist eine Interessante Frage,
    es sollen in der Mikrowelle (wenn man Essen erwärmt) auch Inhaltsstoffe
    wie Vitamine durch die erhitzung in der Mikro kaputt gehen, nicht das es
    nachher auch das Testo kaputtmacht? Keine Ahnung, will hier keine
    unnötigen Ängste schüren, aber ist denke ich mal legit die Frage.

    Ich persönlich würde aber immer wasserbad nehmen oder auch
    mit dem Feuerzeug gehts auch, muss man aber mit Gefühl machen :^)

    Dann erkärs mir!


    Ich kanns gern versuchen...

    VisionAZ's Post beschreibt es eigentlich schon ganz gut,
    anfügen würde ich dann noch folgendes:


    Ein Beispiel aus Ernährungstechnischer Sicht:

    man nimmt mit gängigen supps wie Zink, BCAA's,

    Vitaminen, etc. diese Stoffe zu sich um Mängel

    auszugleichen. Die o.g. Stoffe unterstützen den

    Muskel Wachstum und gleichen verschiedene

    Defizite aus. Nichts anderes macht MACA, darin

    enthalten sind Dinge wie Zink, Calcium, Mineralstoffe,

    Eiweise und Vitamine. Alleine Leuten die Mängel

    an o.g. Stoffen haben hilft das schon mal.


    MACA und Wirkung auf den Hormonhaushalt beim Mann:

    Es konnte keine direkte Wirkung auf den Hormonhaushalt nachgewiesen werden.

    Indirekt aber wurden diverse Männliche merkmale positiv beinflusst

    "Der peruanische Wissenschaftler Gustavo Gonzales gab zwölf Männern zwischen 20 und 40 Jahren drei Monate lang Maca und untersuchte danach ihre Fertilität (Fruchtbarkeit). Schon nach zwei Wochen konnte er eine durchschnittliche Verdoppelung der Spermienzahl feststellen. Gleichzeitig wurden mehr männliche Hormone gebildet, und die Probanden beschworen, dass ihr sexuelles Verlangen deutlich zugenommen habe."


    Die Verantwortlichen Prozesse für o.g. positiv Effekte könnten noch nicht vollständig erforscht werden, es gibt diverse

    pflanzliche Steroide deren Wirkungsweise von der modernen Wissenschaft noch nicht aufgeklärt wurden. Aber allein
    auswirkungen auf Sexualität sind schon mal ein guter indikator für eine positive Beinflussung der Männlichen Merkmale.


    Hier ist ein Artikel, ist zwar von nem Supplement shop, aber noch relativ neutral gehalten (MACA wird

    dort nicht gesondert erwähnt, aber andere Pflanzen mit pflanzlichen Steroiden und Tests rund darum):

    Zitat

    "In der Arbeit aus dem Jahre 1981 bespricht Zarkov eine Untersuchung an unfruchtbaren Paaren, die Extrakte aus Burzeldorn erhalten haben. Bei den Männern führte die Verabreichung zu einem bedeutenden Anstieg des Testosteron- und Lutropinspiegels (LH), das in den Hoden die Testosteronsynthese stimuliert."

    Quelle: https://olimpsport.com/de/pflanzliches-testosteron-auf-krauterart-zur-masse-und-muskeln


    Das hier sagt gesundheitsinstitut deutschland dazu:

    Zitat

    Maca reich an Kalzium und Zink, Jod, Eisen, Kupfer und Mangan. Ihre Vitamine B2, B5, C und Niacin machen die Maca regelrecht zur Power-Quelle. Darüber hinaus enthält die Maca-Wurzel auch pflanzliche Sterole, die dem Hormon Testosteron ähneln. Diese fördern auf ganz natürliche Weise die Durchblutung des Beckengewebes und stimulieren die Testosteron-, bei Frauen die Östrogenbildung. Nebenbei senken sie den Cholesterinspiegel, indem sie die Aufnahme des Cholesterins im Dünndarm hemmen.

    http://www.gesundheitsinstitut-deutschland.de/maca-wirkung/



    Es mag sein das einem an vielen Ecken auch zuviel versprochen wird,
    fast jedes supp wird stellenweise auch zu hoch gelobt, da kann sich das
    advertising rund um MACA auch nicht freisprechen von. Aber allein schon
    aus ernährungstechnischer Sicht ist es ein gutes Supp wegen der Inhaltsstoffe.

    Ich finde die bisherigen Beiträge spiegeln beide Seiten gut wieder,
    für die einen wirkts und für die anderen nicht oder nur schwach,
    es scheint zumindest was dranne zu sein.







    Ich kenn die Basics keine Sorge. Umso mehr geht es mir am Arsch wenn irgendwer so einen Stuss behauptet.

    Nur weil du es nicht erklären oder nachvollziehen kannst
    heißt das nicht, das es Stuß ist was andere erzählen. Du hasts
    Training auch sicherlich nicht erfunden, warum also sollte dein
    Wort allgemeingültig sein? Geh woanders hin zum frotzeln,
    wir wissen nun eh alle was du von Maca hältst und gut ist.

    Hallo,

    ich bin ebenfalls ein Hardgainer und nehme nur zu wenn ich zu
    den normalen Mahlzeiten am Tag ZUSÄTZLICH noch Weight Gainer
    nehme und immer wieder zwischendurch noch etwas was snacke
    (bären nuss mix z.B.), nehme ich zu. Ansonsten immer viel Kalorien,
    viel Nudeln, Reis mit Hühnchen, etc. Ruhig auch mal nen fettigen
    Burger oder ne Pizza, da ich Pizza liebe esse ich 3 - 4 pro Woche :^)

    Als weight gainer kann ich diesen hier empfehlen, bin sonst kein
    vanille Fan bei shakes aber das zeug hier schmeckt so scheiße geil
    das ich den heute nach 4 oder 5 Jahren immernoch gerne trinke: Link zum Gainer


    Ansonsten habe ich damals auch aus dem gleichen Grund zu
    roids gegriffen, ich dachte ich komme nicht mehr weiter mit
    Masse zunahme.


    Hatte damals meine erste Kur mit X-Labs (ulab, ca. 14 Jahre her) dbols und gelben thais gefahren,
    fande die Kur gut und konnte auch nach der Kur durch gutes training den stand einigermaßen halten
    (außer das gezogene Wasser, das ging halt weg und auch ein bisschen Kraft/Masse auch, aber das ist halt so).
    Würde sagen die hälfte von dem was ich aufgebaut habe konnte ich halten, war damals echt begeistert -

    bis auf das Ende der Kur, hatte deutlich erhöte Leberwerte und der Arzt sagte es sei höchste Zeit abzubrechen,
    das war nach ca. 9 -10 Wochen.

    Für alle die das hier lesen und überlegen DBols auszuprobieren:
    lasst euch die Leberwerte VORHER checken - leute die schon schlechte Leber Werte haben
    oder ihre leber durch viel Feierei belasten sollten vielleicht lieber die Fingerr davon lassen.
    Nach SPÄTESTENS 8 Wochen sollte man die Leberwerte erneut messen, mich hat es damals
    vor bleibenden Leberschäden bewart! (O.g. soll keine Anstiftung zum Konsum sein, lediglich
    ein safer-use hinweis).

    So nice das feeling und alles auf Dbols auch war, würde es heute wenn dann nur noch als
    Kickstarter für eine inject Kur nehmen da es halt leider zu stark auf die Leber haut.

    Gruß

    Die Chance das dir hier jemand das richtige Rät mit einer Ferndiagnose und du dadurch gesund wirst, die geht doch gegen Null.
    Wohingegen die Chance das das es mit den Ratschlägen hier noch schlimmer wird, relativ groß ist..


    ^ This!!

    (ansonsten da es noch nicht erwähnt wurde: Test auf pfeffrisches Drüsenfieber ("epstein barr virus"),
    hatte das mal und es hat mich mind. 10 Monate außer gefecht gesetzt, gleiche Symptome, Nachwirkungen
    können auch über Jahre bleiben wenn man pech hat).

    Lightweight87 ; Brauchst nicht antworten, war nur als side-Info gedacht.


    Wie genau erklärst du dir das?

    Genau nach dem gleichen Grund warum extern zugeführtes Creatin in der
    ON-Phase überflüssig ist - das ist nun keine direkte Antwort auf deine Frage,
    aber es ist der Schlüssel zur Antwort... viel Erfolg!

    Sorry bro aber komme mir halt etwas verarscht vor wenn jemand mit über 900
    Posts in einem Bodybuilding Forum die basics von Ernährungswissenschaften in
    Frage stellt.

    Du könntest ansonsten auch mal auf Maximalkraft Sätze switchen,
    wären dann 4 - 5 Wiederholungen mit höherem Gewicht und langsamer
    ausführung. Dürfte imo nicht so pumpen sondern mehr den Muskel
    strapazieren - allerdings auch die Gelenke, daher würde ich Sätze nach
    Maximalkraft Methode nur 6 - 8 Wochen durchziehen und dann wieder
    wechseln.

    ...ist es für Ihn am Wichtigsten das er einen ordentlichen Pump bekommt in form von Training mit einen schönen Muskelgefühl. Das Gewicht bei jeder Bewegung zu kontrollieren und eben dafür ein paar Scheiben weniger bewegt

    Also ich kann mich mehr mit diesem Typ identifizieren,
    kam automatisch so da ich mit der anderen trainingseinstellung
    öfters Gelenk Probleme bekommen habe, da hat sich irgendwann
    das o.g. Schema entwickelt. Ich mag es auch mich auf die Bewegung
    zu konzentrieren und eine saubere Ausführung hinzulegen ist mir
    persönlich wichtiger.

    ich würde ebenfalls sagen keine der Methoden ist falsch, liegt immer
    auch am Körper für den einen funktioniert diese Methode besser, für
    den anderen jene.

    Ist für meine alte Knochen das beste...

    Guter Punkt auf jedenfall!
    Auch Bänder und Gelenke werden vermutlich besser geschont
    mit der von leicht zu schwer variante. Ich benutze Sie zwar anders
    herum, denke aber jetzt wo ich das hier lese noch mal darüber nach zu wechseln.

    Ich persönlich würde bei max. 3x mal Training die Woche auf Ganzkörper Training gehen,
    Wenn du allerdings 3er Split machst hast du viele effektiv dann nur 1 mal die Woche richtig trainiert.
    Dann lieber GK (z.B. Mo, Mi, Fr, So optional) mit jeweils einem Tag Pause dazwischen.
    Wie gesagt nur meine Meinung, ist von Körper zu Körper auch noch mal verschieden.
    Gruß, Timo.