Beiträge von Damn-90

    Kann dem Wirkstoffseher insofern zustimmen, dass das Susta 450 formidabel ist. Laut einem Bekannten sehr dünn und wirkt wie es soll.


    Was man grundsätzlich von der Expertise von jemandem hält, der meint den Wirkstoff sehen zu können, ist natürlich ein anderes Thema, gerade in Bezug auf die Bewertung der angeblich unbefriedigenden Wirkung des Hilma Testo...

    Bekannter hatte das Equipoise Acetat. Das war definitiv Bolde A. Absolut unverträglich, Kater aus der Hölle, extreme Boldegrippe nach jeder Inject. Musste abgebrochen werden.

    Lag aber nicht am Lab. War bei jedem der 3 Bolde A Versuche mit verschiedenen Labs das Gleiche. Bolde eignet sich einfach nicht als Acetat...aber es war drin, was drauf stand.

    Oral - Injekt kann man anscheinend nicht so gut messen. Hier können dann Messabweichungen auftreten von 10-20 %. Kann mehr kann weniger sein. Ist nur ein Hinweis und muss nichts heißen. Aber lieber dazu schreiben als, wenn eine "andere" Analyse kommt und dort bis zu 20 % Abweichungen auftreten.


    Mike

    Interessant. Danke.

    Kann mir jemand erläutern, was der Satz auf dem Testbericht "etwa 20% Fehlerquote in diesem Fall" bei der Anavar Inject bedeuten soll...

    Bezieht sich das auf das Testverfahren von Jano oder wie soll Ich das verstehen?

    Wie sieht das denn generell bei euch mit den Lieferungen aus?

    Dauern die durch Corona länger

    Durchaus. Buy ist sowieso nicht besonders schnell. Aber momentan kann der Versand alleine schonmal 14+Tage dauern. Zusätzlich zu der Zeit die Buy benötigt, um nach Zahlung überhaupt erst mal zu verschicken. Kollege meinte, dass man sich auf +-3 Wochen Gesamtlieferzeit einstellen sollte...

    Ich persönlich finde es schon nervig, dass es nach Zahlung stets heißt, dass die Ware sofort raus geht und auf Nachfrage nach der Tracking nach 7-10 Tagen sich stets herausstellt, dass noch gar nichts unterwegs ist. Aktuell warte der Kollege auch schon seit 3 Tagen auf eine Antwort bezüglich Tracking. Naja...irgendwann wird es kommen.

    Ist ja schön, dass der Prime Versand rund läuft, er ist aber schlicht nicht immer nutzbar, wenn man Bulkangebote nutzt etc

    Und bevor jetzt die Akra Foren Advokaten intervenieren. Es wurde nie mit übermäßiger Kommunikation genervt etc. oder volle Ampullen beanstandet

    Denke, dass er sich das schenken kann. Der Kundenservice ist miserabel und unhöflich. Kulanz ein Fremdwort. Der Erfolg ist ihnen wahrscheinlich zu Kopf gestiegen

    Wenn Produkte und Versand nicht meiner Ansicht nach konkurrenzlos wären, würde ich dort auch nicht bestellen...

    So unterschiedlich können Erfahrungen sein. Ein Kollege hatte das Nouveaux Mt2 und andere Peptide dieses Labs in diesem Zeitraum erfolgreich genutzt.

    Unabhängig davon ist Nouveaux ein sehr gutes Lab. Das Tren H sowohl von Phd als auch von Nouveaux sind empfehlenswert.

    Danke..

    Den Hinweis mit dem Einlesen habe ich mir bereits zu Herzen genommen, zu Malay und Jera allerdings bisher wenig gefunden, zu Jera tatsächlich bislang gar nöscht.

    Dort wo die meisten hier shoppen gehen, kann ich die Preise nicht nachvollziehen. Da heißt es hier dann mal Anavar für unter 60€ kann nur fake sein (was ich auch realistisch finde), dort gibt's dann dann schon von Zeneca für 25€ - wohingegen ich für meins von Zeneca 70€ gezahlt habe (und das sauber war). Also daher ist des mit dem Einlesen so 'ne Sache.. Bleibt dann wohl oft bei try & error.

    Wenn man jede Aussage, die man liest als 100 prozentige Wahrheit betrachtet, wird es sicher schwierig...

    Man könnte aber auch einfach versuchen, etwas zwischen den Zeilen zu lesen und sich nicht jedes Statement, das hier mal auftaucht, als absolute Tatsache zu Herzen nehmen.

    Wenn z.b. der Grundtenor eines kompletten Forums verlautet, dass S....ass ein genuine Quelle ist (von denen hast du ja gesprochen, bei deinem Anavar Vergleich), dann wird das tendenziell schon stimmen. Wenn (irgend)eine Person schreibt, jedes Oxa unter 70€ ist Fake, kann man das Ernst nehmen, muss es aber nicht...


    Das billige Zeneca Oxa war übrigens hervorragend (wenn man dazu ein bisschen selbständig denkt, würde man zusätzlich vielleicht auch zu dem Schluss kommen, dass ein semi-bekanntes Ulab eher kein Fälschungskandidat ist. Das dein Studiodealer dir dann 70 abknöpft, nachdem er es wahrscheinlich bei besagtem Shop für 25 gekauft hat, ist eine andere Geschichte). Die Verwendung ist allerdings schon etwas länger her. Ob Zeneca Zeug grundsätzlich nach wie vor von guter Qualität ist, kann ich nicht sagen. Ulab Qualität kann sich ändern.

    Übrigens waren auch Oxa von Hilma und Magnus (denke, das werden hier viel bestätigen, da gerne und oft genutzte Labs) beispielsweise zufriedenstellend und die liegen preislich oh Wunder auch bei unter 70 €...

    Und wenn du zu einem Ulab wenig bis gar nichts findest, dann liegt das wohl daran, dass es hier wenig bis gar nicht genutzt wird. Das macht es nicht automatisch schlecht, ist dann aber eben wirklich trial and error...

    Malay habe ich persönlich vor Jahren mal benutzt. Da war das Testo ok und Tren beispielsweise Müll. Keine Ahnung wie es heute ist, allerdings sieht ein Kollege der auf den Tren/Drosta Mix schwört, absolut nicht nach Tren und Drosta aus. Könnte aber natürlich auch an ihm liegen...

    Hat zumindestens gute Bewertungen auf Trustpilot. Mich persönlich interessiert das Angebot nicht, aber danke für die Empfehlung. Ich persönlich bin immer für Neuempfehlungen dankbar. Es schadet nicht eine breite Auswahl zu haben. :)

    okay habe gerade festgestellt, dass clinic pharmax für mehr oder weniger alle Liquids die gleiche Batch genommen hat. läuft


    Das gleiche gilt für Virtutis Pharma Drostanolon Propionat (Virtumast). 1ml Brechampulle. Ist schön dünn und läst sich ebenfalls mit 0,4er Kanüle problemlos injekten.


    Die Prüfcodes von Virtutis haben auf der HP funktioniert. Die Clinic Pharmax haben nicht funktioniert. gibt aber einen Hinweis, dass nicht alle nummer online sind. Habe den mal einen Mail geschrieben, dass die mal die Codes checken.

    Kannst du etwas zum Ablaufdatum sagen. Virtutis ist ja im Sale für (bald) abgelaufenes. Würde interessehalber gerne wissen, wie lange das Zeug drüber ist.

    Man muss auch erwähnen, nicht in jede Ulab Tren ist auch wirklich Tren drin. Viele nehmen es angeblich seit Jahren aber die nehmen nicht wirklich weil das was die nehmen auf gar keinen Fall Tren ist. Und wenn doch dann sehr unterdosiert.

    Das man kaum vernünftiges Tren bekommt, ist nun aber wirklich Jahre her. Mittlerweile ist der Zugang zu gutem Tren problemlos und wird von zig Labs bedient.


    Nebenwirkungen sind natürlich nochmal ein anderes, eigenes Thema...

    "Genug", dass extrem unterdosiert war, gab es ganz sicher nicht. Es war das Hgh, dass laut Labortest nicht passte. Wenn man deswegen den Stab über das komplette Lab brechen will, von mir aus...

    Es gibt quasi zur kompletten Produktpalette, Tests, die die Wirksamkeit nachweisen. Persönliche Erfahrungen bestätigen das, für die verwendeten Produkte und Peptide.

    Nouveaux ist ein sehr gutes Lab, wenn Original.

    Ein Kollege hatte das Nouveaux Mt2 mal vor 2 Jahren. Da hat es sehr gut gewirkt. Er ist von Natur aus ein dunkler Hauttyp.


    Allgemein waren die bisher verwendeten Nouveaux Peptide und auch die Injects sehr gut. Insofern denke ich eher nicht, dass das Mt2 grundsätzlich schlecht ist...

    Kollege hat auch vor ein paar Tagen noch etwas bekommen.

    Grundsätzlich...die liefern immer. Kundensupport ist Müll, es wird halt auf Nachfragen als "wann wird die Bestellung versendet?" grundsätzlich nicht reagiert. Es kann dann auch mal 5,6 Tage dauern, aber letztlich wird immer versendet.

    Kollege hat nur Erfahrungen mit den Standard Peptiden von Magnus. Die waren in Ordnung.

    Igf1 von Bio Peptide, hat mein Nachbar letztens zusammen mit Peg Mgf gekurt. Er war sehr zufrieden.

    Ansonsten sind die Nouveaux Peptide erfahrungsgemäß sehr gut.

    Trident Peptide aus UK sind soweit ich weiß, echte Chemical Reasearch Petide aus seriöser Quelle. Sind auch über Amazon beziehbar, auch wenn ich davon Abstand nehmen würde.

    Haben aber eine eigene Seite (die auch günstiger ist), die liefert und das, was ich gehört habe, war sehr positiv. Igf1 haben sie auch im Angebot.

    Weiß nicht, was das mit meinem Kommentar zu tun hat. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, weil hier jemand die Unterdosierung des Cypionats angemerkt hat, dass diese nicht mehr aktuell sein muss, weil die Tests auf Steroass größenteils zu alten Charges gehören.

    Das Magnus grundsätzlich ein gutes Lab ist, stand nicht zur Disposition...

    Das ist doch sehr individuell. Dem Nachbarn reichen 50-80mg Oxa bei knappen 110 Kilo.


    Beim Magnus sind die Tests mit Vorsicht zu genießen. Die Batch Nrn der Susta und Oxa des Kollegen entsprechen lange nicht mehr der getesteten.

    Insofern kann sich da beim Cypionat vielleicht auch etwas bezüglich Wirkstoff getan haben. Die Unterdosierung muss nicht mehr aktuell sein.

    Als Frau kann man durchaus auch gut mit Wärme arbeiten. Zeigt sich gerade wieder an einem Positivbeispiel im Studio. Eine Bekannte, die mit 5mg LGD mittlerweile 4 Kilo draufgepackt hat in ca 6 Wochen.

    Für Männer eher uninteressant, bis auf wenige Ausnahmen, funktioniert es bei Frauen erfahrungsgemäß ziemlich gut.

    Man sollte hier vielleicht bei Biculatamid Derivaten etwas Vorsicht walten lassen, wegen nicht abschließend geklärter negativer Auswirkungen auf Fruchtbarkeit und eventuelle teratogene Eigenschaften. Ostarine wäre hier ein Beispiel, das bei abgeschlossenen Kinderwunsch allerdings hervorragend funktioniert, aufgrund kaum androgener Komponente. Candarine ist soweit ich weiß, auch ein Biculatamid Derivat (aber ohne Gewähr)

    Aber auch eben erwähntes Ligandrol oder Rad, trotz höherer Androgenität, können genutzt werden und funktionieren laut Aussagen der Bekannten ohne irgendwelche virilisierenden Nebeneffekte. Die Ergebnisse waren in jedem Fall formidabel.

    Wie gesagt, für ambitionierte Frauen halte ich Sarms, nachdem was ich bisher gesehen habe, für sehr gut geeignet und verträglich, bezüglich Nebenwirkung/Nutz Ratio. Sowohl für Hormonanfängerinnen und auch Fortgeschrittene, wenn das Ziel ein weiblich durchtrainierter Körper ist und nicht gerade eine Physique Figur(hier wird wohl mehr notwendig werden). Virilisierungen sind nicht zu erwarten. Zumindestens habe ich diese bisher noch bei keiner Frau beobachten können oder berichtet bekommen (dennoch bleibt natürlich immer ein gewisses Restrisiko und bei langfristiger Einnahme würde ich mich nicht darauf verlassen.)


    An Steroiden haben Frauen aus unserem Studio mit Injects wie Bolde und Primo gearbeitet. Schon mit 50mg die Woche wurden beeindruckende Ergebnisse erzielt (u.a 7 Kilo+ bei Bolde 75mg e7d.) Frauen reagieren eben schon auf geringste Hormonmengen sehr stark. Beim Primo gab es keine Probleme mit Vermännlichung. Bei Bolde wurde auch bei dieser geringen Dosierung von einer Athletin berichtet, dass wohl ihre Klitoris über die Dauer der Kur sichtbar anschwoll. Allerdings hat sich dies beim Absetzen wieder zurück gebildet. Denke dennoch, dass dies dafür spricht, dass bei regelmäßigem Einsatz hier Probleme zu erwarten sind. Selbst gemerkt habe ich in jedem Fall ihre tiefere Stimme ... klingt wie heiser. Das hat sich auch bis heute nicht wirklich gelegt. Auch typische Roidakne war ein Problem.

    Oxandrolone funktioniert natürlich immer. In den Dosierungen (10-15mg sind völlig ausreichend) mit denen Frauen für gewöhnlich arbeiten, sind eher keine Probleme zu erwarten. Und Frauen bauen damit auch gut auf.


    Nur meine 2 Cent (alle Angaben beruhen lediglich auf persönlichen Erfahrungen)