Beiträge von LiftHeavy90

    Hallo, vielen Dank für deine Antwort.


    Der Punkt ist folgender: Nach Untersuchungen hatte sich mein Verdacht auf niedriges freies Testosteron bestätigt (Blutabnahme durch den Urologen). Das Östrogen war zwar auch relativ niedrig, aber trotzdem habe ich mich insgesamt nicht so gut gefühlt. Allerdings ist es ja so, dass einem erst geholfen wird, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist und der Arzt natürlich nicht mal den Versuch gewagt hat ob es mit externer Zufuhr von Testosteron Besserung gibt. Dementsprechend habe ich mich dafür entschieden das auf eigene Verantwortung durchzuführen. Selbstverständlich habe ich mich lange und ausführlich mit dem Thema befasst (unter anderem mit Infos aus diesem Forum) und auch jemand sehr Erfahrenen zu Rate gezogen. Ich wollte einfach das Risiko minimieren.


    Zu der Dosierung und dem Medikament an sich: Ich vertrete den Standpunkt mit so wenig wir nur irgendwie möglich das Bestmögliche rausholen. Die Menge klingt für den ein oder anderen lächerlich gering, aber ich merke erstens eine Verbesserung des Wohlbefindens und zweitens einen verbesserten Trainingserfolg. Die Idee hinter dem kurzen Ester ist ja eigentlich genau die, dass die eigene Produktion nicht so gehemmt wird bei einem längeren Ester. Ich versuche das auch zeitlich immer so zu timen, dass die Injektion zur Leistungsentnahme passt, damit das Testosteron sozusagen zur Verfügung steht wenn die Belastung kommt.

    Ok, wusste ja nicht, dass bereits Tests bestätigt hatten, dass deine Eigenproduktion im Keller ist! Dann nehme ich das mal so hin :p


    Aber von dem Gedanken "kurzer Ester hemmt die eigene Produktion nicht so sehr" kannste dich verabschieden. Deine Achse ist selbst bei der Dosierung platt. Da spielt der Ester keine Rolle bei.

    Mon und herzlich Willkommen!


    Bin mal direkt: Sehe ich das richtig ? Du hast dir mit 24 Jahren die Achse abgeschossen um, wenn überhaupt, gerade mal die Eigenproduktion zu ersetzen ? Sprich also hast du deinen gesunden Körper wirklich auf eine TRT gesetzt ? Wieso?


    50mg an "schweren" Einheiten bringen dir nahezu überhaupt nichts, ist ja schließlich ein Propionat und keine Base. Das einzige was du da mal hast ist ne kleine Spiegelschwankung und bisschen Placenbo..


    Der Rest hört sich ja schon durchdacht an...aber das Thema solltest du mal selbst hinterfragen.

    Nochmal auf meine Frage zurück zu kommen ob das in klammern der normbereich ist. Wenn dem so ist dann ist das hier völliger Blödsinn. Der normbereich für den Mann liegt nämlich zwischen 2 und 10 gerundet. Ich weiß das deswegen weil ich in Behandlung bin.


    Keine Ahnung was das hier sein soll aber demnach ist dein testowert völlig normal wenn der neun beträgt.

    Aber nicht in der Angabe nmol/l..da liegt die Referenz meist zwischen 8 -35 je nach Messgerät und Verfahren...Zwischen 2 und 10 liegt er meist bei Angabe in ng/l...

    Dann haben wir verschiedene Ansichten was Toleranzen, Adaption und Stoffpläne angeht.. Ist ja auch gut so, sonst würde ja auch jeder Athlet und Betreuer das gleiche machen und wir wären beide arbeitslos :p


    Es ist ein individuelles Thema

    Ja da hast du recht man verschießt auch echt das Pulver wenn man gleich ballert wie die Weltmeister.. aber jeder von uns hat auch Fehler gemacht was meint ihr wie haben die das früher gemacht ? Arnies Zeit zbs.ausprobiert und Experimentiert

    Ja alles gut jeder probiert rum. Aber wenn man ein zweimal merkt man kommt nicht drauf klar, lässt man es sein und fängt von vorne und in Ruhe an.. So kommt man auch weiter, wollte niemandem auf den Schlips treten, bin lediglich freund von direkten Worten ohne geschleime

    Klär mich bitte auf, kann ja sicher was lernen. Ich meine das so, wen jetzt eine Person eine Substanz gar nicht verträgt und nur Nebenwirkungen bekommt ----> wiso sollte die Person die substanz auf einmal vertragen wen sie zb 10kg mehr Muskellmasse hat?

    Wäre ich nicht so schreibfaul würde ich es genauer ausführen, das kann ja Mike machen..

    Es geht um sachen wie Androgenrezeptordichte, Adaption und Toleranzen.. Der Körper gewöhnt sich nach und nach an Stoffmengen und kann sie besser verarbeiten. Am Beispiel Alkohol: trinkst du zum ersten Mal ne Pulle Schnaps auf ex wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit im Krankenhaus landen.. Fängst du aber mit einem Glas an und steigerst es mit der Zeit, wirst du sie irgendwann vertragen...

    Genauso ist es mit verschiedenen Stoffen.. Dann gibt es noch Stoffe, die sich von chemischer Formel ähnlich sind. Da fängt man erstmal mit dem mildern an bevor man den Endgegner nimmt (zb Nandrolon vor Tren) man kann seine Toleranzen langsam erhöhen, anstatt volles Brett einzusteigen..

    Ist gottseidank ja jedem seine eigene Entscheidung wie er was und auf welche Art und Weise hier schreibt.. Und manchmal muss man auch einfach mal klar und deutlich sagen was sache ist anstatt dabei um den brei rumzureden ;)

    Also sind wir uns einig du bist produktiv und bringst Mehrwert und ich komme einfach ab und an und Pöbel dazwischen OK?,

    Also nur noch Testo only ? Aber Tren von Baku war dann wohl definitiv drin was drauf stand 😅😂

    Das Problem ist, wenn Leute einfach alles ballern als wären es Smarties ohne Sinn und jeglichen Verstand. Wenn jemand nach 4 5 Tagen Probleme mit tren hat erkennt man, dass derjenige überhaupt nicht bereit ist überhaupt was anderes als Testo only zu nehmen. Kein hate an Rainer. Aber ich habe das mitverfolgt, sein Körper hat ihm bisher bei all seinen Aktionen zügig gezeigt, dass er Sachen wie Bolde, Tren etc. Einfach noch nicht verträgt und er hat es weiter versucht.

    Mit solchen Sachen baut man nicht einen gramm Muskeln auf, sondern macht sich nur alles kaputt. Tut mir leid, dass ich jetzt so ehrlich bin, aber [email protected] ist der mit Abstand "dämlichste-Stoffer" (nur auf das Stoffen bezogen) den ich hier jemals gelesen habe. Ignoriert sämtliche Warnsignale, springt von highdose auf TRT bricht diese ab, geht auf Tren.. Das sind Sachen die sprechen nicht sehr für einen ausgereiften Erwachsenen Mann sorry.

    Ja Bauch Beine Po im Männerprogramm ist das! Weiter so, ich empfehle dir Bibi und Tina, da geht richtig wasl

    Jo würde mich auch interessieren, die von meinem nachbarn sind alle rot.. denk aber da passt auch alles, er hat nämlich seit umstiegt auf das TE Pro hitzewallungen und n roten Kopf wie Sau.. er fährt 1,5ml te pro e5d und ari 0,5 ed.. kommt der rote Kopf ein von zu hohem östro? Blutdruck ist eigl ok

    Könnten Wassereinlagerungen sein z.B...