Beiträge von Player28

    Sehr geehrtes Forum,

    isch hätte da mal ein paar Fragen :)
    Vorab: Diese Art vom Post gab es bestimmt schon 100 mal. Jedoch konnte ich nach 3-5 Stunden Recherche keine zufriedenstellende Antwort auf meine Fragen finden, weshalb ich mal hier im Forum nachfragen wollte.
    Wer keine Lust auf "noch so ein Post" hat, sollte Ihn überspringen!

    @Admin
    , hoffe dass mein Post im richtigen Abteil ist, habe keinen besseren gefunden!

    Zu meiner Person: Männlich 19, 85kg, 1,74 Meter "Groß" und bin momentan ca 40 Stunden in einen Bürojob (ITler).
    Trainingsziel: Masseaufbau (Vorzugsweise Muskeln) und ein besseres Bewusstsein vom eigenen Körper (Verstehen was der eigene Körper alles leisten kann).
    Ich möchte kein Strongman werden, ich möchte lediglich gesunden Muskelwachstum und auf Dauer einen Körperfettanteil von unter 20 Prozent.

    GK-Trainingsplan (2 mal die Woche, seit 5 Monaten):
    Latzug 67 kg 10 stk / 3 Sätze
    Rudern Kabelzug 67 kg 10 stk / 3 Sätze
    Schulterpresse 42 kg 10 stk / 4 Sätze
    Bankdrücken 77 kg 10 stk / 3 Sätze
    Bauch Crunch Gerät 63 kg 14 stk /3 Sätze
    Bizeps Curls eingedreht 17,5 kg 12 stk /5 Sätze
    Trizepsdrücken am Seil 25 kg 6 stk / 4 Sätze
    Beinbeuger 42 kg 12 stk /3 Sätze
    Beinstrecker 56 kg 12 stk /3 Sätze
    Beinpresse 77kg 12 stk /3 Sätze

    Bei meinem momentanen Trainingsplan sehe ich zurzeit leider kein vorankommen (Seit ca 1 Monat keine Gewichtserhöhung) und ich würde mich gerne in einen neuen Stürzen (wird auch zu monoton).

    Frage 1:
    Ich komme leider nicht in die Hocke, ohne dass meine Ferse vom Boden abhebt. Die Bewegungsamplitude die ich mit platten Füßen schaffen kann, ist seeeehr gering.
    Durch diese Einschränkung kann ich leider (Zurzeit) kein Kreuzheben oder Kniebeugen machen.
    Gibt es sinnvolle Alternativen und sollte ich einen Extra-Trainings-Tag fürs Dehnen nehmen?

    Frage 2:
    Ich kann an Drei Tagen in der Woche trainieren (DI, MI, SA).
    Würdet Ihr da eher splitten, oder einen Ganzkörper-Plan angehen? Oder eine Kombi (DI und MI Split und SA Ganzkörper)?

    Frage 3:
    Ich möchte beim Training verstehen was ich mache und wissen wieso ich was mache.
    Kennt Ihr eventuell eine Sinnvolle Lektüre die einen mit roten Faden verlässlich durch das Bodybuilding bringt (Mit Tipps zur Ernährung, Körper und der "Sportausübung")?

    Ich bedanke mich vorab für jeden Hilfreichen Tipp und hoffe dass ich nicht alszuviele Leute mit meinem Post störe :)

    Mit freundlichen Grüßen

    Player28