Beiträge von teoma.salin

    Kurze Frage :-)


    Gibt es eine grobe Formel zum berechnen einer sinnvollen Testomenge, abhängig vom Körpergewicht? Z.B. so etwas 1mg Testo pro kg Körpergewicht ed?

    Nein...und falls dir einer eine Formeln anbietet, höre nicht darauf. ;)


    Dazu wird man nicht wirklich eine Aussage treffen können. Es geht eher darum, welches Muskelvolumen, respektive Rezeptorverteilung, vorhanden ist.


    Daraus ergibt sich eine ganz einfache Formel: Höhe des Trainingsstand = Höhe der Injektion. :-O-:

    Es ist möglich über 300mg zu lösen aber es werden unschöne Lösungsmittel hinzugefügt, welche man oft spürt, in Form eines kleinen Exttrakaters. Der Abbau des Lösungsmittel lässt entzünden. Hier ist der Aufwand es nicht wert. Lieber 250mg nutzen und sicher sein, dass alle integer abläuft.

    Top Danke.Im Pull Plan habe ich Latziehen & LH Rudern, würde auch eine davon reichen?


    Liebe Grüße

    Von allen Muskeln ist der Rücken der, welcher definitiv nur einmal angetitscht wird (bei einer kompletten Runde). Daher solltest du hier mind. zwei Übungen durchführen.

    Beinpresse & Beuge geht bei mir nicht, ich werde die Übungen verbannen hahaIch komme 3-4 mal die Woche zum Training, wäre also so pie mal Daumen jeder Muskel 2 Mal die Woche.

    Ich trainierte zu meiner Anfangszeit ca. zwei Jahre lang oft unabhängig vom Wochengeschehen - immer abwechselnd - push (+waden/bauch)/pull (+quad). Somit kommt jeder Muslkel ca 1,5 mal dran. Entsprechend der freien Tage dazwischen kannst du dein Volumen im Training kurzfristig anpassen und planen. Solltest du unerwartet ein viertes Mal gehen können, bringt dich das kaum aus dem Takt (musst dann natürlich auf deine Reg achten).

    Nichts für ungut aber für den Oberschenkel ein bisschen wenig; 6 Sätze pro Woche, da werden die noch nicht mal warm. Das Kreuzheben macht das auch nicht wet.


    Nacken würde ich bei einem Zweiersplit weglassen.

    Ich - zwei Mal Aufbau mit 600 gramm ed Flocken - habe auch gute Erfahrungen damit gemacht....aber:


    Mein Arzt riet mir dringend ab, dies so weiterzuführen, denn die Bauchspeicheldrüse wird ordentlich in Mitleidenschaft gezogen. Da die Flocken (o.ä.) recht lange im Magen liegen, hat die Drüse fast den ganzen Tag lang zu tun und stellt unentwegt Insulin her. Zwar kaum/keine Insulinspitzen (das ist gut) aber dennoch - sie bekommt keine Minute Pause. Ganz abgesehen von der Gefahr Diabetes zu bekommen.


    Aber um auf deine Frage einzugehen:
    Ich schreddere auch gerne Nudeln, Reis etc. - bring ein wenig Abwechslung rein, dein Darm (und deine Kollegen) danken es dir. :kk: