Beiträge von RD99

    Arachidonic acid macht nur pre workout Sinn, da es einfach die Entzündung verstärkt und die Entzündungen werden während des Trainings erzeugt und wenn die endgültige Reaktion kommt dass ist der Muskelkater.


    Ich würde Metformin ca 5-6 Stunden nach dem Training nehmen, oder am besten einfach an nicht Trainingstagen, ansonsten eher Berberine mit einem Abstand von 3-4 Stunden zum Training, beides aktiviert AMPK und das will man als Bodybuilder nicht aktiv haven während des Trainings.


    Sei dir aber erstmal sicher dass du dass brauchst. Meistens reicht der weniger ist mehr approach schon aus. Beachte auch das Metformin eine ewig lange half-life hat und eine noch längeren complete active life und wahrscheinlich das AMPK sogar etwas länger aktiv als der Wirkstoff im Blut ist.

    Ja gut als nötig habe ich Metformin schon, da meine Insulinsensibilität nicht die beste ist. Möchte durch Metformin und einem GDA meine nsulinresistenz verbessern. Kurzfristig (GDA) und auch langfristig (Metformin) einen guten Insulinwert bekommen. Durch den hohen HGH Konsum wird das ganze nicht einfacher, und ich bin noch mehr auf Metformin angewiesen. Nur tue ich mich schwer, zu welchem Zeitpunkt ich das ganze einnehmen soll. HGH gibt es vor allem um das Training, genau wie die größten Carb Mahlzeiten. Eigentlich müsste ich da auch Metformin einplanen. Aber damit schade ich mir gleichzeitig ja auch durch die aktiviertung von AMPK usw.

    Wie löse ich das jetzt am besten? Trainingsfreie tage gibt es bei mir nicht.

    Meine Überlegung: GDA mit u.a. 500mg Berberin nach dem Aufstehen, dann die Mahlzeit und 4 Std später das Training. Nach dem Training kein Metformin und auch kein GDA, trotz vielen Carbs und HGH. Dann muss ich eben mit exogenem Insulin dagegen steuern. 3 Std später bei der nächsten Mahlzeit wieder GDA mit u.a. 500mg Berberin. Und bei der darauffolgenden Mahlzeit (das sind aber weniger Carbs und mehr Fette), da gibt es dann 1g Metformin um langrifstig eine bessere Insulinsensibilität zu bekommen. Damit wäre ich dann 6-7 Std weg vom Training. Und allgemein auch 3-4 Std um das Training keine Berberin oder Metformin.

    Ich würde aufpassen, der Muskelkater kann sehr sehr sehr schlimm werden. Ich hab das auch einmal unterschrieben und etwas megadosing betrieben, den Tag darauf konnte ich nicht zur Arbeit gehen.

    Zu welchem Zeitpunkt ist es am wichtigsten das mtor aktiviert ist? Also sollte man die Entzündungswerte mit Arachidonsäure nur im Training aktivieren oder den gesamten Tag? Metformin gibt es bei mir erst nach dem Training. Ich trainiere eher auf nüchterem Magen und die großen Mahlzeiten gibt es erst nach dem Training. D.h. Mtor ist vor und während dem Training aktiviert und wird dann nach dem Training durch die Metformin gabe "geblockt". Sollte ich Arachidonsäure dann eher zum Post Workout dazu nehmen?

    Danke für den input, wie gesagt es ist mein erstes mal HGH und versuch seit geraumer Zeit "gesund" zu Stoffen. Also tren, drosta, winstrol, etc würden nicht in Frage kommen.


    Also testo runter und primo rein. Reichen 500mg die Woche auch?


    Wie sieht es mit Bolde aus? Wirkt das synergetischer als primo in den stack?

    "gesund" Stoffen aber dann über Bolde nachdenken? Für mich ist Bolde schlimmer als Tren. Erstmal eine Woche krank im Bett gelegen und dann nur Probleme mit Bluthochdruck gehabt.

    Ich würde aufpassen, der Muskelkater kann sehr sehr sehr schlimm werden. Ich hab das auch einmal unterschrieben und etwas megadosing betrieben, den Tag darauf konnte ich nicht zur Arbeit gehen.

    Ja das wird auf der Seite auch so beschrieben. Man will damit einer Stagnation umgehen. Erstes Training nach dem Lockdown, hat bestimmt jeder von uns den heftigsten Muskelkater gehabt und konnte sich die Tage danach kaum bewegen. Zumindest war das bei mir der Fall, und dann wird es aber immer weniger/seltener bis er komplett ausbleibt. Meine Form ist in der Zeit mit den ersten Trainings und mit dem Muskelkater gerade so explodiert aber dann kommen die Fortschritte immer langsamer und langsamer. Und genau das soll Arachidonsäure verhindern. Man wird sich darauf wie im ersten Training fühlen, aber dafür auch die Fortschritte mitnehmen (die bekannterweise bei Anfängern am größten sind).

    Unabhängig jetzt von der Metformin Sache, find ich das ganz interessant und war bei mir vorher nicht auf dem Schirm. Ich werde es ausprobieren. Gerade auch wie sich das mit Metformin verhält.

    Würde so etwa 2,5mg pro Woche einplanen.

    Ich benutze das garnicht, da meine Insulinsensibilität noch gut ist.


    Gibt Studien mit Ratten die den Effekt bestätigt haben offiziell, auf Menschen ist das ebenfalls übertragbar, es wird zwar keine Hypersensitivity ausgelöst aber es wird auf ein normales Level gehoben. Mir ist es aufgefallen dass ich besser reagiert habe auf Carbs + leichte Unterzuckerung am Anfang, Tony Huge hat da auch mal darüber gesprochen

    Habe deinen Beitrag auf der letzten Seite gelesen, sehr interessant. Also mit Arachidonsäure umgeht man möglicherweise das mtor blocken durch Metformin?

    das hier sieht sehr interessant aus: https://getenhanced.shop/product/arachidonic-acid/

    soll auch einen mega Pump geben. ich werde das ganze mal ausprobieren. halbe Stunde Pre gibt es dann 1,4g Arachidonsäure, dann 2-3 Std später die Post Workout Mahlzeit mit Metformin.

    Danke aber ist das wirklich so wichtig, dass Metformin an Trainingstagen zu meiden? Also ich kenne die Gründe aber mit genug Stoff intus, wird das doch keine große Rolle spielen. Ich habe sowieso vor, jeden Tag zu trainieren und HGH wird es sowieso nur an Trainingstagen geben. Also dann könnte ich mir das ganze auch sparen.


    MT2 habe ich jetzt im Sommer auch vor zu nehmen. War mir aber Neu, dass es die insulinresistenz verbessert. Aber wenn ich mal zurück blicke, da kam es schon oft vor, dass ich sehr schnell unterzuckert bin nach der MT2 gabe.

    1,5 - 2g ist die max Doses bei Metformin, richtig? Wenn man seine Insulinresistenz aber noch weiter verbessern will, bzw hohe Dosis HGH fährt, kann man dann Metformin auch höher dosieren? Oder zbs 2g Metformin und zusätzlich noch 500-1000mg Berberin aufgrund der verträglichkeit. Hat das mal jemand ausprobiert?

    Weis jemand ob Reducar von GAP legit ist oder ob es davon fakes um umlauf gibt? Habe Roche bestellt und GAP geliefert bekommen. Aber wenn die Marke safe ist, dann geht das ja in Ordnung.

    Wie genau funktioniert das Reservatrol denn, dass es den Reiz nimmt, bzw wie lange vor/nach dem Training sollte man es denn wenn dann nehmen?

    Ich denke mal weil das ein Antioxidant ist. Genau wie Vitamin C, Curcumin etc, sollte man die Einnahme nicht ums Training legen. Aber bei Reservatrol habe ich gelesen, dass es sogar den Pump im Training fördern kann. Also kann sogar als Pump Supplement verwendet werden.

    glaube wir landen bei 15k bei Bitcoin. dann sind wir wieder auf dem alten Stand wie vor ca. einem Jahr. das wars dann erstmal aber in ca. 2-3 Jahren wird es auch wieder neue Rekorde geben. tut zwar extrem weh gerade aber das halten wird sich sicherlich lohnen.

    mal ne Frage bzgl. T3.

    Meine schilddrüse funktioniert einwandfrei, jedoch will ich die letzten Wochen noch den letzten Feinschliff machen, Clen ist schon drin bei 40mcg.

    sind 25mcg unbedenklich und lohnenswert?


    25 mcg ersetzt quasi ein gesunde Schilddrüse. Je nachdem was noch im Stack drinnen ist (zbs Tren), kann man das machen. Letzter Feinschliff hört sich aber nach einer langen Diät mit wenigen Kcal und wenig Kfa an. Da wäre mir das Risiko zu groß, dass T3 meine Muskeln wegfrisst. Wobei bei 25mcg nichts passieren sollte.

    Ja bei 58000 ist aber schon ein wenig her :) habe sehr gut abgeräumt ich warte bis er fällt und kauf dann wieder nach :) sollte schon noch ein wenig fallen ich hoffe auf 20-25 dann bin ich wieder dabei sonst schau ich wie sich die tage der kurs entwickelt und kaufe evlt. doch etwas höher.

    Stark, zum Höchstand verkauft. Hätte man eigt ahnen können, da der Kurs in letzter Zeit eher stagniert hat und Musk immer mehr in Richtung anderer Coins ging. Hätte an deiner Stelle aber wieder bei unter 30k investiert. Wahrscheinlich droppt er aber wirklich nochmal auf 20-25k bei der nächsten hiobsbotschaft und du hast wieder alles richtig gemacht.


    Musk macht wieder Werbung für Dodge. Der soll mal wieder BTC antreiben ^^

    Kannst du das mal genauer erklären was es mit dem 200er EMA auf sich hat?

    Ich würde nie auf Elon Musk hören. Wer in Dodge Coin investiert hat, weil Musk das getwittert hat, der ist selbst schuld. Als ob er nicht schon vor einem halben Jahr wusste, dass BTC Klimaschädlich sind. Aber der Kurs steigt und fällt um 50% mit seinen Posts, dass find ich problematisch.

    Wäre auch gerne frühzeitig ausgestiegen ... aber nur um jetzt alles wieder zu investieren ^^. dann hätte man seine BTC schön mal verdoppeln können.

    Denkt ihr BTC bzw Krypto wird sich davon nochmal erhohlen? Musk Hype ist weg und der BTC steht wieder da wo er mal stand vor dem Hype. Dann kommen auch immer wieder negative Schlagzeilen wie Klimaschädlich oder China verbietet Krypto. Ich weis nicht so recht ob wir die 60k oder sogar die von vielen prophezeiten 100k noch erleben werden.

    Klar wird der ein oder andere jetzt einsteigen ... , aber Musk hatte einfach die meiste Macht. Er hat den Kurs von 25 auf 55 gepusht und jetzt auch wieder gedroppt. Das wird wohl so kein anderer mehr schaffen. Deshalb bezweifel ich ob der Kurs nochmal so hoch steigt. Vielleicht in 5 Jahren aber in naher Zukunft eher nicht mehr.

    Finger weg von Liv52, keine Ahnung was die machen aber davon steigt der Hämatokrit, ziemlich, NAC, Glutathion Inject oder Tudca reichen, das kann ziemlich nach hinten gehen wenn man Bolde oder so drinne hat.

    Davon höre ich zum ersten mal. Tudca, Nac und Marindistel habe ich auch drinnen. Nur muss man bei denen aufpassen, dass man die nicht zusammen mit orals nimmt. Deshalb wollte ich eigt Liv52 noch dazu stacken, weil ich das den ganzen Tag verwenden kann.

    "LIV52 DS" ist das gleiche nur höher dosiert, oder? Habe irgendwo gelesen, man darf die nicht wie Smarties essen weil Eisen enthalten ist. Sehe aber bei den Nährwerten kein Eisen. Bei Liv52 DS ist ca. das doppelte drinnen als beim normalen Liv52. Hatte vor 2x 2 Tabellten zu nehmen, dass sollte passen oder?

    Donnerstag Mittag(Feiertag) ne Kleinigkeit für bestellt, und wurde eigentlich gesagt Prime verlängert sich wegen viel los und Feiertag um paar Tage, nicht vor Dienstag...heute dein gewesen :-thumb2-:


    Einziges Manko: die müssen mal ihre Prime Emailadresse OFFEN aktualisieren das mans auch sieht(steht noch die Alte in der Bestellung) und die wollen ab jetzt Mindestbestellmenge 50€ für Prime einführen...aber egal, 50€ hat man auch bei Kleinzeug schnell zusammen.

    Nervt aber wenn man zB so wie ich diesmal nur T3 auf die schnelle braucht...

    Hast du das Timorel? Ist immer noch legit? Benötige auch einen neuen Vorat :)

    Habe es schon einmal geschrieben, hatte auch schon 20iu, gesplittet auf zwei Gaben. Zurzeit sind es 10IU, gesplittet auf 4 Gaben (3x 2IU und Post 4IU) und ich muss sagen, es funktioniert besser als gedacht.

    Auch wenn man Metformin ab kann…


    So einfach wie er gesagt hat funktioniert das meistens leider nicht. So wie du sagst, ist von mehreren Faktoren abhängig. Insulinsenresistenz ist ein schleichender Prozess und man merkt es meistens wenn es viel zu spät ist und ab da hilft Metformin allein leider auch nicht mehr und man muss dann zuerst Insulin komplett rausnehmen und dann weitersehen.

    Wenn die Insulinresistenz noch nicht ganz so stark ausgeprägt ist, kann man exogenes Insulin drinnen lassen. Zumindest bei mir wurde es mit Metformin von Zeit zu Zeit besser, auch mit Insulin. Wenn die resistenz aber fortgeschritten ist, dann keto, metformin, chrom, r-ala und als letzter versuch dnp.