Beiträge von Thomas0816

    Hallo DocJohnson,


    ich bin kein Fachmann was das betrifft, hatte aber im Dezember 2018 auch einen Bandscheibenvorfall im zwischen L4/5 (konnte mich fast nicht mehr bewegen wegen den Schmerzen). Hatte dann auch wie du Spritzen bekommen und Physiotherapie. Nach ca. 6 Wochen habe ich nach Absprache mit dem Arzt und der Physio wieder mit dem Training begonnen. Hinweis vom Arzt, wenn ich bei einer Übung merke das sie Schmerzt aufhören usw.. Also habe ich mich so an das Training wieder ran getastet, auch die Übung von der Physio mit eingebaut. So richtig volles Training ging bei mir erst wieder ca. nach einem Jahr, hatte stellenweise nach dem Training echt unangenehme schmerzen (konnte mich aber noch bewegen;)). Du musst dich da echt langsam ran tasten, am unangenehmsten war für mich z.B Bankdrücken, hätte ich nie gedacht. Also gute Besserung

    Leider kam der niedrige Wert von heute auf Morgen. Ursache konnte keine gefunden werden.

    Ich hatte plötzlich den vollen Einbruch im Training und fühlte mich körperlich nur noch schlapp, kein Bock auf Sex, Druck auf der Brust usw. Daraufhin alles mögliche untersucht worden Herz usw. als letztes wurde der Testowert geprüft und der war selbst für mein Alter zu niedrig 1,1 bei der ersten Messung.

    Und ich sehe nicht so aus als hätte ich schon immer einen zu niedrigen Wert ;)

    Ich versuche mal das etwas zusammen zu fassen.

    Als erstes habe ich Testogel verschrieben bekommen, ca. drei Wochen genommen.

    Danach erste Spritze mit Nebido 1000mg, sollte eigentlich drei Monate halten. Nach zwei Monaten Blut genommen Wert bei 1,6. Nächste Nebido bekommen nächster Termin 8 Wochen, Wert nach 7 Wochen 1,8.

    Dann habe ich natürlich beim Arzt mal gefragt wie wir weitermachen das man einen gleichmäßigen und höheren Wert erreicht. Habe dann keine Vernünftige Antwort bekommen, sondern nur meine Spritze und ich soll in drei Monaten wieder kommen. Zusätzlich hat er mir Testogel mitgegeben wo ich die ersten vier Wochen noch mit auftragen soll.

    Bin zurzeit bei einen Urologen, werde aber natürlich bevor ich selbst eingreife mal Geld in die Hand nehmen und zu einem Endokrinologen gehen.

    Hallo zusammen,

    wollte mal eure Meinung zu meinem Vorhaben wissen.

    Ich (47 Jahre) haben eine zu niedrigen Testosteron Wert ca. 1,2. Das wurde alles vom Arzt so untersucht usw.. Jetzt bekomme ich eine TRT, bin aber damit überhaupt nicht zufrieden (liegt vielleicht auch am Arzt). Wenn ich jetzt mit dem Arzt keine vernünftige Lösung finde, werde ich mir selbst helfen müssen.

    Mein Plan wäre 250 mg Testosteron E7D, dadurch müsste ich eigentlich einen konstanten vernünftigen Wert erreichen.

    Jetzt zu meiner eigentlichen Frage. Im Moment habe ich einen Körperfettanteil von ca. 23%, das ist eigentlich für eine Kur zu hoch. Dadurch dass ich aber meinen zu niedrigen Wert nur auf den normalen Level anheben möchte, dürfte das noch zu hohe Körperfett doch noch keine Auswirkung haben oder doch?:-?

    Hallo,

    erstmal verständlich das du hoffst und warten möchtest, dass sich alles wieder einpendelt ohne zusätzliche Medikamente oder Hormone.

    Du schreibst aber über die TRT als wenn es das giftigste der Welt wäre „übertreibe jetzt natürlich etwas“.

    Mir hatte es aus welchen Gründen auch immer meinen Testosteron Wert komplett geplättet, gemerkt durch nachlassen im Training keine Lust auf Sex usw. Dass er so niedrig war wurde zufällig beim Hausarzt festgestellt, wo ich darum gebeten habe diesen mit zu testen, der Wert war 0,8.

    Danach ging es für mich zum Urologen und nach ca. 4 Monaten verschiedener Untersuchungen und Blutbilder wurde mit der TRT begonnen. Bekomme jetzt zurzeit Nebido alle 6 Wochen, normal wäre alle drei Monate, muss sich alles noch einpendeln.


    Mir geht es damit wesentlich besser und möchte es nicht mehr missen, und denke auch nicht dass diese Therapie meine Lebenszeit verkürzt.


    Der Beitrag bringt dich zwar nicht weiter, wollte aber meine Erfahrung über eine TRT loswerden.:)

    Kannst auch zu einem Urologen gehen, wenn du einen guten erwischt. Er überprüft die entsprechenden Blutwerte, checkt die Prostata usw. Wenn das alles entsprechend ist, bekommst du deine Ersatztherapie. So war es auf jedenfall bei mir mit den ähnlichen Symptomen. Bekam erst drei Wochen ein Gel und jetzt die Injektion für eigentlich drei Monate, werden aber den Intervall verkürzen.


    Mir geht es wesentlich besser, wieder mehr Energie in jeder Hinsicht. :hh:-I-I


    Such dir echt einen anderen Arzt das bringt bei deiner Ärztin nichts.

    Also ich bin zum Urologen. Da wurde auch erst mal untersucht das kein Prostata Krebs vorhanden ist, dann wäre testo zu geben nicht das optimale. Bekomme auch alle 4 Wochen ein neues Blutbild wegen den Hormonen und kostet mich nichts. Aber denke egal zu wem du gehst, es kommt immer darauf an ob du einen mit Ahnung erwischt.

    Du hast es gut auf den Punkt gebracht, schönes Beispiel :thumbsup:

    So ist zwar schon lange her aber ich gebe mal einen kurzen Stand wie die Lage ist. Hatte gesundheitliche Probleme deshalb hat sich mein Vorhaben etwas verzögert.


    Im November wurde bei ersten Bluttest einen Testosteronwert von 1,3 festgestellt, daraufhin erfolgten beim Urologen bis heute noch drei weitere Tests. Die Werte waren immer ähnlich von 0,8 – max 1,6, die Blutabnahme war immer morgens.


    Habe ab jetzt ein Testogel bekommen für einen Monat, danach wenn ich es vertrage „meinte er“ eine 3 Monats Spritze.


    Werde noch etwas MK677 dazu nehmen, hatte ich schon mal und für gut befunden.


    Ich werde immer wieder mal in diesem Thread schreiben wie es sich so entwickelt.


    Hat jemand schon Erfahrungen gemacht mit diesen 3 Monats Spritzen?

    Danke für die Antworten :)


    Werde es jetzt vermutlich so machen. Gehe zum Arzt und schau mal was der Spricht, denke das ich dann wie ihr geschrieben habt etwas Testo bekomme.
    Werde aber die Kur mit 300 mg Testo-E + 100 mg Deca e5d machen und das Testo wo ich vom Arzt bekomme zum cruisen nehmen.


    Mal sehen wie das alle so läuft und wie lange ich on bleibe.



    Werde mal eine kurze Meldung geben was der Arzt gesprochen hat.

    Hallo Zusammen,
    habe mich jetzt endgültig entschieden ab dem Herbst meine erste Kur zu starten. Ziel ist es natürlich etwas Masse aufzubauen und auch das Sexuell -I-I wieder etwas mehr Dampf vorhanden ist. Mein Plan im Moment ist eine Dauer der Kur von mind. ½ Jahr, die ersten 4 Wochen Testo E 250mg E5D dann 400mg E5D. Zusätzlich werde ich noch etwas MK-677 nehmen. Hat jemand eventuell noch Tipps für die Kur, gerade bezogen auf das Alter. Würdet ihr das Absetzen genauso machen wie meistens beschrieben oder gibt es bezüglich alter und Dosierung andere Empfehlungen.

    Hallo, das hat jetzt zwar nicht direkt mit dem Titel zu tun, möchte aber keinen neuen Thread aufmachen.
    Ich habe ja schon geschrieben was ich vorhabe, ab Herbst mit der Kur beginnen.
    Werde Testo 300 mg e5d nehmen, zusätzlich noch etwas mk-677. das tut mir noch ganz gut, hatte ich schon mal ohne Testo. Habt ihr noch Tipps was ich mit meinen 46 Jahren zusätzlich nehmen sollte, um eventuell den Körper im Gleichgewicht zu halten. Danke für die ernst gemeinten antworten.


    Gruß
    Tom




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Danke für eure Antworten, das passt zu dem was ich mir so ausgerechnet habe. Möchte mit meiner Kur im Herbst beginnen, wenn ich die Voraussetzungen schaffe. Der Körperfettanteil muss noch runter, ist jetzt noch bei ca 20%.


    Gruß Tom



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    A bissale Präziser dürftest schon werden, kann von bis sein, wenn du 250 mg e5d Testo fährst ist es billig, wenn du 6IU HGH am Tag fährst, nimm dir einen Kredit auf :D


    Also was willst fahren? :kk:


    Präzise Frage, gute Antwort :thumbup:


    Haste natürlich recht, war etwas ungenau :)


    Ich meinte z.B. In der Dosierung 400 mg e5d





    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Hallo zusammen,


    Es hat ja jeder so seine verschiedenen Bezugsquellen für seine Sachen. Was kostet euch oder vom Nachbarn die Kur im Durchschnitt pro Monat. Ohne die normalen Nahrungsergänzungsmittel.



    Gruß
    Tom

    Kann auch nur positiv über ML berichten, Lieferung immer pünktlich. Selbst wie ich bei meiner ersten Bestellung versehentlich die Hausnummer vergessen hatte, wurde mir nach Email Kontakt mit ML das Paket erneut zugestellt ohne zusätzliche Kosten. :thumbsup:

    Hallo,


    kurze Info für die wo es interessant ist. Habe mittlerweile die zweite Dose angefangen, Dosis 3 Tabletten täglich. Diese Tabletten sind kein Fake, habe eine Kraftsteigerung von bis zu 20% in den letzten 1 1/2 Monaten. Als Nebewirkung habe ich im Moment nur noch bzw. erst seit kurzen empfindliche und stehende Brustwarzen :oops: . Habe vor noch bis Ende Januar so weiter zu machen und dann abzusetzen.

    Hallo Zusammen,


    verwende seit 2 1/2 Wochen von Immortal das Chimera soll laut Angaben dieseZusammensetzung haben MK677 7,5mg, LGD 3 mg und MK2866 10mg. Bin mir bei derWirkung noch etwas unsicher, Hungergefühl bedingt durch das MK677 kam bei mirnicht auf (ich bin aber leider auch nicht der wo Unmengen Essen kann).Taubheitsgefühl an den Händen hatte ich bzw. habe ich noch immer ab und zu.Angefangen habe ich mit zwei Tabletten täglich am Abend. Hatte die erste Wocheauch Kopfschmerzen, kann aber nicht sagen ob es von den Tabletten kam oder vonVerspannungen. Nehme jetzt jeden Morgen zwei und am Abend weitere zweiTabletten. Mein Gewicht war vor der Einnahme 88 Kg jetzt aktuell 92 Kg, ohne dassich das Gefühl habe aufgeschwemmt zu sein. Kraftsteigerung im Training, alsBeispiel mal Bankdrücken mit Kurzhantel vorher 32 Kg 6x jetzt 36 Kg 6x.Was da aber eventuell auch Kopfsache ist kann ich auch nicht sagen. Werde mirauf jeden Fall nochmal etwas bestellen und mal schauen wie es sich weiterentwickelt.