Beiträge von Ehemaliger-80

    du verbrauchst mehr brauchst mehr energie hast weniger energie fühlst dich halt schwächer.


    zumindest bis der survival mode aktiv ist dann platzt du vor energie trotz defizit.


    zumindest bei mir so.


    LG

    Wie lange hat es bei euch durchschnittlich gedauert bis ihr die Wirkung gespürt habt? Beim Nachbarn machen sich jetzt leider die ersten NW bemerkbar...

    Hitzegefühl, Leichte Muskelschmerzen, allerdings kein gesteigerter Hunger, eher im Gegenteil er bekommt immer schwerer etwas runter und das läuft erst seit ca. 3 Wochen. Hinzu kommt eine anfliegende Lethargie und dabei hat er das Tren noch nicht im System ... das B12 hilft bis jetzt noch etwas dagegen

    t3 spürst du sofort bzw es wirkt sofort.


    keinerlei nws auch bei 200mcg


    sicher das du t3 hast und kein dnp oder so?

    was sollte ich deiner Meinung nach tun wenn sich die scheiß Kristalle nicht auflösen lassen, na klar schmeiß ich sie weg und denkst du wegen 2 vials hab ich jetzt den negs Verlust in meinem Leben gemacht ? Ich Pisse 40 euro mein Freund.

    alles klar, das öl in der vial ist also wirkungslos?


    du ballerst das öl nachm erwärmen rein und füllst die vial wenn sie leer ist mit irgend nem stoff wo das trägeröl nicht so gesättigt ist und es nimmt den restlichen kristallisierten stoff auf wenn du es erwärmst.


    LG

    würde trotzdem mal ihre ernährung, sport, rauchen, etc checken.


    kann halt zu ner lungenembolie werden dann ist deine freundin pfutsch.


    peptide schön und gut


    essentials von more und cardio kann man ja schonmal langsam einbauen.


    die kompressionsstrümpfe sind extrem wichtig und bekommt jeder mensch der operiert wurde und einige zeit liegen muss das ist normal.


    nur weils nicht gut aussieht etwas riskieren?


    check mal das hier durch mit deiner freundin und elimiere alles was passt.


    1. Änderung der Blutzusammensetzung:
      • Gerinnungsstörungen (Hyperkoagulabilität)
      • Erblich bedingte verstärkte Blutgerinnung
      • Erblich oder medikamentös verminderte Fähigkeit, Blutgerinnsel aufzulösen (siehe Fibrinolyse), wie zum Beispiel:
        • APC-Resistenz
        • Gerinnungsfaktor-V-Mutation
        • Protein-S-Mangel
      • Bestimmte Nahrungsmittel, Medikamente oder Toxine, die Einfluss auf die Blutgerinnung haben[2]
      • Schwangerschaft
      • Dehydratation (erhöhte Blutviskosität)
      • Antiphospholipid-Syndrom[2]
    2. Herabgesetzte Blutströmungsgeschwindigkeit (Stase, Immobilisation, Hypozirkulation):
      • Erweiterte Venen (Varizen) und Krampfadern
      • Durch äußeren Druck eingeklemmte Gliedmaßen
      • Durch Bettlägerigkeit verursachte Bewegungsunfähigkeit (unter anderem nach Operationen oder im Gipsverband)
      • Langes – insbesondere im Knie angewinkeltes – Sitzen mit eingeengter Bewegungsmöglichkeit (zum Beispiel bei Bus- und Flugreisen[3]) bei Vorliegen unten genannter Risikofaktoren
    3. Schäden der inneren Gefäßwände (Endothel):
      • Schäden traumatischer Natur (Verletzungen, Quetschungen, Operationen)
      • Degenerative Veränderungen (zum Beispiel altersbedingt)
      • Entzündliche Veränderungen der Venen
      • Diabetes mellitus
      • Durch Kohlenmonoxid (Rauchen) bedingte hypoxische Gefäßwandschädigungen
      • Tumorinfiltrate
      • Operationen


    Risikofaktoren

    • Einnahme oraler Kontrazeptiva, vor allem in Kombination mit Rauchen. Die Risikosteigerung ist von der Dosierung und der Art des Hormons abhängig.
    • Rauchen
    • Bewegungsmangel, vor allem langes Liegen bei Kranken
    • Übergewicht
    • Flüssigkeitsmangel (Exsikkose)
    • Krebserkrankungen
    • Thrombosen in der Vergangenheit
    • Intravenöser Drogengebrauch durch Verletzung der Blutgefäße
    • Schwangerschaft
    • Ungewohnte starke körperliche Anstrengung (Thrombose par effort)
    • Drogeneinnahme
    • Körpergröße[4]

    wenn du probleme damit arterien venen etc hast würde ich die symptome nicht mit einem peptid komplex bekämpfen sondern schauen ob du etwas an der ursache ändern kannst.


    zu viel stoff, zu ungesunde ernährung, zu wenig cardio etc.


    erzähl mal was zu dir vllt irre ich mich ja aber symptome anstatt ursachen zu bekämpfen ist nicht sonderlich klug auf langem zeitraum.

    Ein Guter Freund von mir war 3 Jahre auf Tren durchgehend on und hat geballert an Testo was es so an Öl gegeben hat, nicht gerade kleine Menge, auf die Frage ob er noch einen hoch bekommt. Er hat vor ein paar Wochen eine gesunde Tochter zur Welt gebracht. Ich denke es kommt drauf an wovon man den Stoff her hat.

    ne eher auf deine genetik und ob du glück hast.


    auch normale familien brauchen manchmal wochen/monate um ein kind zu machen und ein 15 jähriger schwängert ne olle auch gern mal beim ersten fick.


    ob man guten oder schlechten oder reinen oder dreckigen stoff hat wird kaum beeinflussen in welcher weise man potent oder impotent bzw zeugungsfähig oder unfruchtbar ist.

    Und was hat sich rein körperlich in Zahlen geändert? Mit der Form soweit noch zufrieden?

    viel zufriedener als vorher, mein adonis komplex legt sich langsam, finde bodybuilder extrem unästhetisch und hätte gern noch 5 kilo weniger.


    aktuell noch 90kilo auf 1.75 und die form ist auch noch top.


    kraft ist gleich geblieben, volumen wurde runter geschraubt und intensität blieb stabil.


    gehe jetzt mehr auf leistung heisst kraft halten und ausdauer maximieren.


    mental viel besser drauf nur leichte schwankungen in der stimmung aber gehe davon aus das sich das mit der zeit legt.


    LG


    stoffen bis zum traumkörper bzw 10 kilo drüber , absetzen und den traumkörper behalten ist ja oft nur ein traum und wird selten umgesetzt aber so wie ich das sehe ist es in meinem fall doch ein realistisches szenario.

    Es ist klar daß man sich mit einer degenerierten Achse nicht besser fühlt als wie mit der externen Gabe Testosterons.


    An deiner Stelle würde ich Mucuna Pruriens einnehmen, 1000mg L-Dopa am Tag für 4-6 Wochen und dann siehst du ja ob es zumindest ähnlich wie mit Testosteron klappt. Achte auf das L-DOPA Gehalt.

    welches produkt empfiehlst du?

    Leider Roid, das Problem ist nicht die vielen sondern gibt manche die tuen brutal weh, Schwellen an und Narbe bleibt auch Safe. Zum kotzen, weiß echt nicht wie es manche machen nix zu haben und das was verabreicht wird an Test, ist ein Witz bei mir.

    ja auf stoff dauert es halt deutlich länger weil deine talgdrüsen natürlich durch das dht aktiv kontraproduktiv stimuliert werden.


    wenn man will das am ende weniger narben übrig und die behandlung kürzer dauert sollte man während des roa konsums auf 100mg/w gehen.


    LG

    realistische ziele definieren. das ego nicht unnötig ficken.


    sich nicht ständig mit den dicken jungs vergleichen sondern mit sich selber, wo verbessere ich mich?, wo kann ich sachen besser machen?.


    keiner weiß welche tricks die auf lager haben und was die sich rein pfeifen.


    die liga muss man erstmal betreten.


    minimalapproach was den stoff angeht, das motiviert an anderen stellen wie training und ernährung das maximum rauszuholen.


    wer sich 2g tren und 5 gramm testo ballert obwohl er 80kilo wiegt, denkt sich der stoff wird das schon regeln.


    longlivety: wer mit 40 noch gesund ist und krass aussieht, hat was erreicht. 1 tagesfliegen gibt es wie sand am meer.


    LG

    Kurze Frage.

    Jmd nutzt schon seit 7 Wochen das selbe Testo Ena. 1ml pro injektion und die vial ist die selbe. Warum hatte er bei der letzten injektion einen brutalen Kater und "Schwellung"? Normal hatte er nie einen Kater etc..


    Nerv hat er auch nicht erwischt.

    Muskel=gluteus

    kommt oft auch auf die belastung an die der muskel nach der injektion ertragen muss.


    24 stunden ruhe für den muskel nach der injektion ist die faustregel um nen kater zu vermeiden.