Beiträge von Strolek

    Habe dieses Jahr einige Bluttests gemacht. Mit Omega 3 und ohne. Mein Arzt hat wahrscheinlich schon die schnautze voll - aber es kommt noch mehr ;)


    Ich konnte meine Blutfettwerte durch hohe Einnahmen von Omega 3 deutlich verbessern, aber niemals in die optimalen Zahlen pushen.

    Mein Fazit: Omega 3 hilft sehr gut, kann aber AAS wie Tren und Winny, die stark auf Bluttfettwerte gehen nicht zu 100% kontern.

    Kann ich für mich wiedersprechen, lohnt sich immer wieder für den Minicut. Aber jeder reagiert anders. Heisst eine 100% Aussage zu treffen ist da schwer. Aber so kann sich jeder selber eine Meinung bilden, bei einigen wirkt es super bei niedrigen Dosierungen und ist es immer wieder wert. Bei anderen eben nicht. Finde gut das man auch solche Meinungen wie von Ihnen hört.


    Eh ein heikles Thema da sollten alle Seiten beleuchtet werden. Aber kenne nicht so viele wo dermassen Probleme hatten. Meisten kommen mit durchdachter Dosierung sehr gut klar.


    Mike

    Ich habe einige Male mini cuts gemacht, die haben mir mehr gefallen. Das geht auch fix über ein Weekend und es muss kein Training wegfallen. Unter dem Strich nichts mehr für mich. Anfangs war ich begeistert, hat aber als ich T3 zum Vergleich hatte, nachgelassen.

    hört sich so an als hat’s du einfach nur übertrieben hoch dosiert kann das sein? Fahre mit 400mg ed jetzt super, etwas wärmer aber ist noch auszuhalten bei Low Carb, 600mg waren damals schlimm,

    Auch 400mg, teilweise 200mg bis 600mg. Über Zeit hat es sich kummuliert und dann haut es nach spätestens einer Woche ordentlich rein. Habe es 2-3x mal über kurze Dauer - 2 bis 3 Tage - genommen (800-1g). Für mich haben die Nebenwirkungen das Ergebnis nie rechtfertigen können.


    DNP ist aus Eigenschutz der Verkäufer oft niedriger dosiert. Keiner will das die Leute umfallen, weil sie ausversehen 1 Tablette mehr genommen haben.

    Push: wie macht ihrs?

    Wie viel KH esst ihr auf DNP?

    Wie viel Fett?

    Macht ihr Cardio?

    Nehmt ihr T3 oder nicht?


    Kann nur aus vergangener Erfahrung sprechen, weil ich für mich zur Kenntnis gekommen bin, dass sich DNP nicht lohnt. Ich spreche nicht vom gesundheitlichen Aspekt, z.B. zur Krebs-Bekämpfung, sondern rein als Fettburner.


    KH würde ich wenig Essen, wirst nur wärmer. Quälst dich im Prinzip selber.

    Fett egal. Ich würde sicher genügend Protein Essen aber auch nicht übertrieben viel. Ich weiss die Chance eist tief, aber es könnte zu KH umgewandelt werden. Und wir wissen nicht wie sich die Umwandlung von Eiweiss zu KH auf DNP verhält.


    Cardio ist Dosisabhängig. Bei tiefer Dosierung ja, ansonsten gar nicht möglich.


    Guter Stack (wenn man denn unbedingt DNP nehmen möchte), ist Yohimbin am Morgen mit etwas Ephe und raus spazieren gehen. jetzt im Winter sehr angenehm, mit oder ohne DNP.


    Maintenance Dose T3, nicht mehr. Ansonsten "kann" DNP das verlieren, was es ausmacht: Durch DNP hat der Körper weniger T3, heisst der Muskelschutz greift. Wenn man jetzt 50mcg T3 in den Körper haut, hätte ich Angst Muskeln zu verlieren.

    Doc hat mich bisher noch nie enttäuscht. Hat immer zuverlässig geliefert. Ich spreche nicht für jeden, weil ich weiss das einige mit ihm Knarz hatten. Ich durfte mit ihm über die letzten 1-2 Jahre fast nur positive Erfahrungen sammeln. Persönlich sowie geschäftlich. Klar gab es ab und an mal Reibereinen, aber das ist völlig normal und passiert unter den Besten Kollegen


    Unter dem Strich hat er mein Vertrauen, auch wenn es in letzter Zeit etwas turbulent hergeht und ich bin davon überzeugt, dass er sobald es ihm möglich ist, wieder voll da ist, wenn er ein Comeback möchte.

    ich hab immer zitter attacken gehabt bis ich was gegessen habe

    Der Körper ist nach Einnahme im Over Drive und braucht plötzlich mehr Energie. Bis die Fettreserven angezapft werden können dauert es eine Weile, darum würde ich immer schauen, dass man vorher zumindest etwas Kleines gegessen hat. T3 sollte man auf nüchternen Magen einnehmen und niemals in Verbindung mit Calcium - was das natürlich erschwert. Ich nehme 15min vorher immer Dextrose, oder eine sonstige, schnelle Energiequelle ein. Auch was Flüssiges geht, z.B. ein frisch gepresster Orangensaft, oder einfach Cola.

    Hey, hab keine Erfahrung mit T3 bisher. Merkt man 25mcg auf zwei haben verteilt von der Wirkung?

    Ich weiß es ersetzt nur die natürlichen produktion, aber mit DNP oder in ner langen Diät ist es ja trotzdem sinnvoll. Aber an so einer geringen Dosis festzustellen ob das T3 legit ist geht wahrscheinlich eher schwer oder?

    Ich teste T3 indem ich einmalig eine höhere Dosierung nehme, in meinem Fall 50mcg und merke 2-3 Stunden späten eine starke, T3 spezifische Müdigkeit gegen die man nicht ankämpfen kann. Das ist für mich ein guter Indikator.

    Hast du einen Rechtsschutz? Wenn nicht, bitte daran denken Jungs. Man Zahlt 100-200 Euro im Jahr und hat dafür einen ruhigen Kopf im Alltag.

    Wenn ja, würde ich mich mit deinem Rechtsschutz in Verbindung setzen.

    Hast du Blutbilder vor den Kuren als Naturaler?

    Umgeht man das Problem wenn man nur T3 einnimmt ohne T4?

    Ja. T4 soll gemäss diversen Quellen essenziel sein. Inwieweit das stimmt, kann ich nicht sagen. Ich würde trotzdem ab und an mal T4 einwerfen. Vor allem wenn du Tren, oder HGH benutzt und kein T3 verwenden willst.


    Matador Hat nichts explizit mit den Novo's zu tun. Ist das T4. Ich kann nicht sagen woran es genau liegt, ausser dass der Player T4 ist und mir reinfunkt. Wenn man normal lebt wird das auch keinen Einfluss haben, geht man beispielsweise aber in ein starkes Kaloriendefizit und hat ähnliche Symptome sollte man sein rT3 testen lassen. Ich habe im Web sehr wenig Infos darüber gefunden und wollte die Stile mit dem Thread brechen, damit andere nicht elendig lang – wie ich – nach der Ursache suchen müssen.

    Guter Thread, sehr informativ.


    Aber wie du im letzten Absatz schon schreibst: T4 exogen ist nicht das Wahre(ausser in bestimmten Situationen). Besonders wenn man schon T3 nimmt, und dann noch hohe Dosen T4 dazu kommen, ist das ganze ja schon vorprogrammiert, Stress hin oder her. Hartes Training ist für den Körper auch Stress.

    Wie in meinem Fall - hat man keine Wahl. Bei mir war es Novo und das hat T3 und T4. T4 finde ich ansonsten nicht schlecht wenn man kein T3 nehmen will, aber Tren oder HGH benutzt, welche z.B. beide die Konvertierung zu T3 negativ beeinflussen.

    Jeder der T3/T4 nimmt, oder es vor hat sollte sich unbedingt untere Zeilen durchlesen. Und sich eventuell Monate an Ursachen-Findung ersparen.


    Ich hatte sehr lange etliche Probleme und mir war der Auslöser nicht klar. Es hat mich fertig gemacht dem Problem nicht auf die Schliche zu kommen, weil ich eigentlich alles richtig gemacht habe und gemäss Blutbild alles in Ordnung war, auch meine Schilddrüsen Werte.

    Symptome:

    • Mir war kalt
    • Keine Energie
    • Gliederschmerzen
    • Wurde schnell Krank
    • Kraftverlust
    • Kein Muskelaufbau mehr
    • Fett angesetzt obwohl im Defizit
    • Depression
    • Antriebslos
    • ...


    Alle Symptome kamen sehr schleichend und fielen mir erst auf, als sie sich kumulierten. Anfangs ging ich von Östro, Prolaktin, oder ähnlicher Ursache aus. Um den Thread nicht zu sehr in die Länge zu ziehen: Mein rT3 war viel zu hoch. Was is rtT3? Im Körper wird T4 entweder zu T3, oder reverse T3 umgewandelt. Das macht der Körper beispielsweise dann, wenn man in einem zu hohen Kaloriendefizit ist, die Cortisol Werte zu hoch sind, gestresst, oder krank ist, oder an einer Infektion leidet.


    Ich nahm täglich 20mcg T3 und 100mcg T4 ein, manchmal bis zu 40mcg T3 und 200mcg T4. Was den erhöhten rT3 letztendlich verursacht hat, kann ich nicht sagen. Ich vermute eine Kombination aus Stress und Kaloriendefizit.


    Wirkung von rT3: rt3 dockt an die gleichen Rezeptoren an wie T3, nur hat es keinerlei Wirkung. Es nimmt also den Platz von T3 ein und fährt damit den Stoffwechsel herunter. Je mehr T4 man jetzt nimmt (mit oder ohne T3), je mehr wird von rT3 blockiert. Mit einer Halbwertszeit von 7 Tagen kann man sich das Desaster nach ein paar Monaten vorstellen.


    Wie wird man T3 los?

    • Stress Abbau
    • Cortisol senken
    • Kein zu hohes Kaloriendefizit und nicht zu lange
    • Übertraining verhindern
    • Dem Körper einige Tage Ruhe in Form von leichtem
    • Genug Vitamine, Mineralien, Mikronährstoffe
    • Gesunder Darm


    Mir ist klar, dass keiner von uns auf eine Insel ziehen und sich so dem Stress entziehen kann und auf Training will man auch nicht verzichten, deswegen ist die einfachste Lösung T4 komplett wegzulassen und mit einem T3 Präparat das rT3 aus dem Körper zu waschen.


    Was hat bei Mir funktioniert? Weil ich kein reines T3 hatte, blieb mir erst nur die langwierige Methode

    • Psychischen Stress versuchen abzubauen (viel Erfolg dabei..)
    • Vitamin D (und K2) hochdosiert
    • Reduziertes Trainingspensum
    • Allgemein Vitamine/Mineralien
    • Genug Zink und viel Magnesium
    • Bakterien für den Darmtrakt. Wird sehr unterschätzt. Normale Antibiotika für eine Infektion können die Darmflora über Jahre zerstören


    Ärzte könnt ihr diesbezüglich meistens vergessen. Mein Arzt wusste nicht was rT3 ist, als ich meine Blutwerte ermitteln wollte. Zum Glück war ich mir nach langer recherche sehr sicher, dass dies die Ursache war. Als mir dann endlich T3 ohne T4 zur Verfügung stand ging es sehr schnell und mir ging es wieder super.

    • Gelenkschmerzen verschwanden
    • Bandscheibenvorfall fing wieder an sich zu bessern
    • Depressionen verflogen innerhalb von wenigen Tagen
    • Ich verlor sehr viel an Fett in nur wenigen Tagen (davor, mit erhöhtem rT3 war es mir fast unmöglich abzunehmen. Selbst bei 2000 Kalorien täglich. Mein Körper wurde analog aber sehr Kalt.)


    Normalerweise ist rT3 ein guter Selbstschutz. Führt man T4 aber exogen zu und der Körper sich gleichzeitig durch Ursache x in Gefahr sieht, findet eine Überkonvertierung von T4 zu rT3 statt.

    Habe die gleichen Vials, nur in 333mg. Ist zwar etwas länger her, aber wirken sehr gut. Nach Gefühl würde ich sagen, ist genau das drin was drauf steht.

    Alles klar. Soll dem Aufbau dienen. Wenn mein Knie sich komplett von der Op erholt hat bzw. falls denn bisher ist es noch viel schlimmer als davor... soll noch Tren mit rein. Dauert aber noch etwa.

    Was sind deine Ziele? Wielange ist der Bulk? Wielange trainierst du natural, wie lange auf Stoff? Was sind deine Erfahrungen mit Stoff? Mit der Geschichte bzgl. deinem Knie bin ich nicht familiär, sorry.

    Ja genau. Ich hab vor kurzem auf e3d gewechselt weil noch NPP für nen Monat dazu kam als Kicker für das Deca. Jetzt wo das NPP durch ist würde ich weils gemütlicher ist gerne wieder auf e5d wechseln. Den so nen richtigen Unterschied merk ich jetzt nicht.

    Fahre TestoE 300 e3d & Deca 100 e3d nur als Schmiere.

    Was möchtest du mit diesem Stack bezwecken?


    Ansonsten sehe ch mit Test E e5d kein Problem, ausser eben du hast NW's, dann auf e3d wechseln. Ist bei jedem etwas anders.

    Guten Abend, wie lange bleibt ihr eigentlich auf Tren ? Oder Cyclet ihr es abwechselnd mit Drosta oder evt. Drosta p mit rein ? Was wäre sinnvoller für mehr Härte und Qualität, so das es noch im Rahmen bleibt.

    Mfg

    Ich würde Tren A maximal 8, Tren E 10 Wochen fahren. Tren und Drosta Kombi finde ich sehr gut, auch weil Drosta der schlechten Stimmung die einige auf Tren erfahren, entgegenwirkt. Ich selber benutze Drosta eher für die sekundären Eigenschaften wie Libido, das freisetzen von mehr freiem Testo und wegen der Stimmung. Ein sehr angenehmes Roid, ob Cut, oder Bulk. ICh selber würde low dose Tren, high dose Drosta stacken.


    200mg - 400mg Tren

    400mg- 1g Drosta


    Es kommt aber darauf an, von was du profitieren willst. Tren in low dose ist z.B. sehr geil für das nutrition partioning, analog hast du auch bei low dose Drosta mehr freies Testo, bessere Libido und Stimmung.


    Wenn du körperliche Veränderungen willst, müsstest du b eide in höheren Dosierungen fahren. Dann reden wir von mind. 400mg bei Tren und 700mg bei Drosta.

    Wolltest noch meine Threema haben und hast dich nie gemeldet. Aber vieleicht haben die Cops jetzt die ID :/


    Egal mache eh nix illegales von daher willkommen zurück.

    Handy ging mir futsch, nächste Woche gibts ein neues - melde mich, sorry!


    Nein, dem Kollegen ist zum Glück nichts passiert. Es geht natürlich um einen Kollegen und nicht um mich, vergessen zu erwähnen.

    Ging in Deutschland einkaufen. Von 1000 mal wird man 1000 mal beim Zoll nicht angehalten, das war zumindest seine naive Einstellung. Meistens steht da auch kein Mensch. Oder es werden Autos durchgelassen. Deswegen schmeisst der Kollege das Paket üblicherweise auch einfach irgendwo ins Auto. Kollege ging also in DE einkaufen, hat sich das Paket mit Eiweiss abgeholt.


    Dann gings zum Zoll. Normalerweise wird das Paket nur zu alibi Zwecken "versteckt". Diesmal hat er das Paket aus Platzgründen in den Kofferaum gesteckt, aber diesmal etwas gründlicher: zwischen zwei leere Kisten und leere Säcke. Ab zum Zoll: Guten Tag, blabla. Bitte rausfahren. Scheisse. Hinten aufgemacht.


    Der Zollmensch geht die 5 Einkaufssäcke durch. Zollmensch fragt ob das alles sei, Kollege sagt ja. Zollbeamate sieht hinten die leeren Kisten und Säcke, fragt ob da was drin ist. Kurze Pause - "Nein, nur leere Einkaufssäcke". Kollege meinte das sich der Zollmensch zufrieden gibt und gut ist. Plötzlich greift er mit den Händen nach den Kisten. Der Kollege etwas panisch, weiss nicht was er tun soll und leert die ganzen Einkaufstüten über den Kofferraum, ein paar Esswaren fliegen aus dem Kofferaum auf den Boden. Der Zollmensch fragt was das soll, Kollege antwortet mit: "Ach sie wollten den Inhalt nicht sehen? Ich dachte sie wollen jedes Produkt überprüfen.". Zollmensch etwas genervt: "Räumen sie alles auf, auch die Nahrungsmittel auf dem Boden und steigen sie ins auto, sie halten den Zollverkehr auf".


    Eine Handlänge an paar tausend Euro Strafe vorbei, Kollege hat glück gehabt.:)

    Testo P schie´ßt schnelelr nach oben fällt aber auch schneller und daher auch kein Wirkstoffaufbau in grossen Maßen wie bei Testo E das ist die Ursache dafür.

    Das mag und könnte eine Ursache sein, aber man muss sich nicht nur auf eine beschränken.


    Das "hoch runter" kann man durch ED, oder wie Ehemaliger-95 (wenn das nicht dedication ist..) das schon gemacht hat ED2, jeden Tag 2 Injektionen kontern. Die Ursache war gem. Studie und soweit ich das noch in Eirnnerung habe, das vermehrte einlagern von Mineralien im Muskel und/oder die höhere Stickstoffbillanz.