Beiträge von Otorva

    Diese Syrniki/Pancakes sind das absolute Bodybuilding Lebensmittel, leicht zu machen und hat alle Nährstoffe im Übermaß,


    Das sind die Nährwerte die die Syrniki Version im Aufbau, der Teig ist in 5 Minuten gemacht und kann beliebig mit bis zu 30-50g Whey gestreckt werden ohne das Ergebnis groß zu beinflussen, etwas Honig/Zimt/Erdnussbutter/Kokosproteinaufsteich drauf dann hat man nochmal paar Hundert Kalorien mehr, als halbwegs guter Esser kriegt man das Easy in einer Mahlzeit runter oder addiert noch 25% Und splittet das in 2 Mahlzeiten, meine Frau und ich essen es seit Monaten als Hauptmahlzeiten und es wird nicht langweilig, ich esse zur Zeit die Diät Variante, von allem etwas weniger das der Teig eher Pancake mäßig wird. Pipapo könnte ich ohne Probleme auf ca 330-350g reinem tierischen Protein kommen komplett ohne stopfen und 3-7 K kalorien jenachdem wieviel Hirn man in den EP steckt, es ist jetzt eine absolutes Basic Mahlzeit mit knapp 140g Protein auf einmal.


    Sehe, du machstsie ziemlich pancake-mÄßig.


    Das klassische Rezept ist:

    250Gr Tworog

    1 Ei

    40-60Gr Mehr(oder Mehr und Stärke)

    Nach Wusch Zucker


    Es gibt unzÄhlige Variationen: mit Bananen, Beeren, ERdnussbutter, Kokos usw. Auch herzhaft.


    Sehr beliebte Fitness-Variante:

    250Gr Tworog

    1Ei

    60Gr Whey mit oder ohne Geschmack

    Wenn man einfriert ist es steinhart, muss man dann leider erst antauen lassen. Jemand nen Tipp was man zugibt damit es auch gefroren weich/löffelbar bleibt?

    Alle 30 Min durchrühren, damit keine Kristalle entstehen. Ansonsten kann es trotzdem sein, dass es hart wird. Gute Eismaschinen schlagen Lust unzer die Eismasse. Das kaNn man mit Hand nicht ereichen. Außerdem enthalen Eismassen viel mehr Fett, was für schöne Konsistenz sorgt. Um fettfrei und trotzdem fluffig zu bleiben, könnte man geschlagenes Eiweiß oder Xantan unter die Masse bringen.

    wcente


    Hey! Die meisten Geräte entstammen dem Badge Engeneering. Der Topf ist 4-5 L groß und du hast 80-960 Watt.


    Erfahrungmäßig können Geräte ab 150€ nichts besser, als Welche für den halben Preis. Sie kochen gleich gut. Die ganzen Gimmiks, wie Fernsteuerung usw fand ich nie ausreichend ausgereift. Ist aber nur meine Ansicht.


    Mein letztes Gerät hält seit mittlerweile drei Jahren und hat 55 € im Angebot bei Rewe (Vivess Multikocher) gekostet.


    Ich finde vor Allem praktisch, dass du auch mehrere Sachen gleichzeitig machen kannst. So zB Kartoffeln kochen und gleichzeitig im Dampfgareinsatz das Gemüse dämpfen. Sehr praktisch.


    Ich würde immer den möglichst großen Topf nehmen. Musst ja nicht voll machen. Aber für Eintöpfe und Suppen sehr praktisch.


    Druckfunktion ist gut, muss aber nicht zwingend sein. Spart dir vllt 20% Zeit. Es sei denn, du kochst sehr oft Hülsenfrüchte, wie Bohnen oder Kichererbsen. Dann evtl sinnvoll.

    Moin. Habe schonmal im Forum berichtet. Benutze seit über 10 Jahren Multikocher. Habe mittlerweile mehrere durch. Was gut geht sind jegliche Schmorgerichte, Eintöpfe und Suppen. Getreide kochen, Reis, Buchweizen usw auch sehr gut. Backen funktioniert mittelmäßig.


    Ich bin großer Eintopffan. Alles geschnippelt, eingeladen und Knopf gedrückt. Nichts brennt an, Warmhaltefunktion ist nach Fertigkochen gut.


    Es gibt auch von Redmond ein Modell mit Fernsteuerung zB.


    Wenn du dir einen Multikocher holst, achte darauf, dass ein Kondenswasserbehälter vorhanden ist.


    Wie du ließt, kann ich das Gerät überaus empfehlen.

    Hast du überhaupt keinen Zugang zu anderen Lebensmittelquellen als die Kantine? Eine Dose Thunfisch erfordert kEinen Kühlschrank.


    Ansonsten, wie schon angesprochen wurde, geht ein MKP bzw Casein für abends.

    Moin.


    Falls sie regelmäßig einen Booster nehmen möchte, würde ich von Hard Core Sachen abraten - das Down danach macht keinen Spass. Lieber etwas mit ein wenig Koffein drin - langt allemal und gibts als low carb von so ziemlich jedem Hersteller.


    Bei langfristigem Ziel würde ich dir eher eine Nutrition Partitioner empfehlen. Dadurch tut sie sich eher etwas Gutes an. Und bei 2 Jahren Laufzeit nimmt man durch kluge Nährstoffaufnahme und intelligente Trainingsgestaltung ohne Hilfsmittel ab.

    Die herzhaften Sachen wurden schon auFgezählt. Mittleweile wird aber so viel als Proteinreich beworben, da findet sich immeretwas mit minderwrtigem Eiweiß aus Soja oder Weizen ^^


    Wenn du nen Shaker dabei hast, würde ich dir bei den Temperaturen eher empfehlen, Magerquark und Buttermilch ausm Kühlregal zu holen, zu mischen und kühl zu genießen. Falls du Whey, Flavdrops usw bei hast, kannst du auch etwas Geschmack dazu geben.

    Gibt es eventuelle Arzneimittel die auch Neuroprotektiv wirken?

    Meldonium. In Russland schon seit Langem off label Benutzung als gutes Regenerationsmedikament. Neber fördernder Herz-Kreislaufwirkung hat das Med ähnliche bzw synergetische Wirkung wie Methformin, sowie erhöht es deutlich die Regeneration physisch und neuronal nach starker körperlicher Belastung.


    Peace!

    hey ^^ also den Frischkäse gibt's bei uns ganz normal im Rewe ,die haben da sogar extra einen Kühlschrank nur für russische Produkte ,muss wohl ein Glückspilz sein
    der schaut so aus ,vielleicht findet den ja mal jemand

    Tworog ist eher dem Quark gleichzusetzen. Der deutsche Quark ist bloß immer cremig gerührt. Der Russische dagegen ist krümmelig. Ist sehr ähnlich dem polnischen Quark/Tworog. Im Süden in in Österreich gibt es Schichtquark - ist dem Russischen ähnlich. Macht sich gut mit Früchten,Schuss Buttermilch oder Joghurt. Vor allem bei Locarb, wenn keine Flocken beigemengt werden, hat man durch das Krümmelige etwas zum Kauen, wasohne Flocken bei normalem Quark nicht der Fall ist ;)