Beiträge von Stifu_boss

    Hallo Zusammen


    Aktuell gibt es nicht viel zu berichten.
    Wie in DE ist auch in der Schweiz ein Lockdown vorhanden.
    Glücklicherweise steht mir jedoch ein Fitnesscenter zur Verfügung, wo ich meinen Muskelreiz setzen kann.


    Aktuell habe ich ein Körpergewicht von guten 100KG (ein wenig mehr), Ziel wäre es für mich auf ca 110KG zu kommen bevor die Contest Prep los geht.
    Jedoch möchte ich ich nicht einfach "Verfetten" um die 110KG zu erreichen. Wenn es im gewünschten Zeitraum nicht möglich ist qualitative 110 KG zu erriechen, ist es halt so ;O.


    Im Juli/August hätte ich einen Wettkampf auf dem Radar und im September/November.


    Mein Ziel wäre es natürlich am nächsten Wettkampf einen "Pro Card Angriff" zu starten, jedoch steht das noch in den Sternen, da ich gegebenenfalls von Men's Physique zu Classic Physique wechseln möchte (Vorausgesetzt meine Quads wachsen nun ordentlich)




    Ich werde euch sicherlich auf dem Laufenden halten und meine Momente mit euch teilen :)

    Morgens 10-20 IE -> Shake mit Whey + schnelle KHs wie Maltodextrin oder Vitargo oder Wachsmaisstärke (je nach dem was du gut verträgst). Dann Stunde später mein Frühstücksshake mit Mehrkomponentenprotein + Haferflocken getrunken.


    Nach dem Training 10-20 IE -> Shake mit Whey + schnelle KHs (wie oben). Dann Stunde später Hähnchenbrust + Reis gegessen.


    Und an Trainingsfreie Tagen nur morgens genommen.


    So hab ich meine beste Erfahrungen gemacht.

    Danke für deine Infos, dies widerspiegelt sich mit den anderen Berichten.
    Frage mich ob es riskant ist Pre-frühstück und Post-Workout zu konsumieren, wenn zwischen Frühstück und Post-Workout "nur" 4std liegen

    Habe gelesen das teilweise Leute (Nicht Diabetiker) Insulinmehrmahls am Tag Inizieren.

    z.B Vor dem Frühstück und Post-Workout.

    Hat jemand Erfahrung beziehungsweise denkt Ihr das eine mehrmalige Injektion mehr bringt als "nur" 10IE Post Workout?

    Hey Zusammen


    Aktuell stellt sich bei mir folgende Frage, ich habe dazu einige US Beiträge gefunden, jedoch würde mich die Erfahrung von "eurer Katze" interessieren.

    Bei einer Dosierung von HGH 3-4IU morgens Pre-Cardio sowie 3-4IU direkt Post Workout wäre nun eine Überlegung von von 5-10IU Insulin Post-Workout.


    Dabei stellt sich jedoch die Frage Insulin + HGH Postworkout 5Min zeitversetzt oder wie handhabt Ihr das?
    Zur Kombination von HGH und Insulin zur gleichen Zeit habe ich unterschiedliches gelesen.


    Danke für euer Feedback

    Ich kann dir sagen dass das so nicht klappen wird da die Schweiz bis auf eventuell Molke keine großartige Rohstoffproduktion hat, du musst sie importieren, die meisten Rohstoffe kommen nunmal aus Asien und sofern es die gängigen HPLC Tests und analysen besteht sind sie auch in Ordnung, die Magen sind relativ gut vorausgesetzt du hast eine gute connection für die Produktion und ich sag dir ganz ehrlich, vorallem für Grauzonen Supplements wir Tudca wirst du innerhalb DE/AT/CH auf die Fresse fliegen zu 100% irgendwann falls du über lücken den Rohstoff (den man dir für überhöhten Preis verkauft da die öfters mal andere Preise haben als wenn man es nach Ost EU bestellt) musst du sie nach DE Exportieren für den Markt und da sind die kontrollen sehr streng.


    Für sowas solltest du dir eine connection nach Osteuropa suchen und dort produzieren / abfüllen lassen, die Gesetze und steuern schränken einen nicht ein, du kannst eine ungeheure Mage einfahren, Yohimbine oder ProHormone, Sarms kosten in der Produktion keinen 5er pro Dose, hab damals direkt Grammweise Superdrol gekauft beim Abfüller direkt für 200 sloty gabs einen 50g Beutel hatte den niemals alle bekommen und irgendwann weggeworfen weil das schleimig wurde und nach Muff riechte nach 2 Jahren.


    Wichtig ist das du einen Steuerberater hast und eine UG im Ausland und dazu genug Startkapital und Planung damit du kein Verlustgeschäft machst, wenn ich persönlich finanziell gut gestellt wäre dass ich das nebenbei machen könnte wäre das schon längst passiert, es ist wirklich ein Kindergarten wenn man die Strukturen kennt wie man die Raws beschafft und wie man abfüllt dann fehlt nurnoch die Vertriebsstrukturen die provisorisch stehen VOR den fertigen Produkten stehen muss und noch diverse weitere Punkte.

    Es ist soweit alles vorhanden. Jedoch möchte ich nur eine beschränkte Auswahl anbieten.
    Leider ist es so das nicht alles in der Schweiz hergestellt wird. Nur dies was in einem normalen Preisverhältnis möglich ist.
    Der Rest wird als Rohstoff importiert und danach abgefüllt.

    Am Ende ist es gut möglich das es ein Minusgeschäft gibt, denn ich möchte auch nicht hohe Preise für die Produkte verlangen (Da ich nicht davon leben muss).

    Gruss
    Stifu

    Hallo Zusammen


    Ich möchte hier mal gerne eine Umfrage starten. (Auch wenn die Nachfrage durch Lockdown aktuell nicht gegeben ist).


    Ich bin mir seit längerem am überlegen ein kleines "Brand" zu machen, welches ausgewählte Supplements offeriert.
    Wenn möglich mit Rohstoffen aus der Schweiz (Da ich dort ansässig bin).

    Nun meine Frage an euch. Was sind die häufigsten Supplemente welche Ihr konsumiert und welche Supplemente sind eher seltener zu finden aber Ihr dennoch konsumiert?
    (z.B Tudca)


    Bin gespannt was so zusammenkommt

    Gruss

    Stifu

    Also in der Schweiz siehts so aus.
    Der Kanton Bern (Hauptstadt) hat letzten Freitag Nacht alle Gyms und Freizeitaktivitäten geschlossen (Kino,Welness,USW) zudem wurden Sperrstunden für Restaurants und Bars verhängt. Was das wirklich bringt ka..
    Heute wird der Bundesrat die kompletten Massnahmen publik machen, welche für die komplette Schweiz gilt. Aus insider Kreisen sollten die Gyms offen bleiben (Jedoch konstante Masken pflicht), Kontaktsport wird geschlossen sowie jegliche arten von freiwilligen Schulen (FH,UNI,usw)

    Mal sehen was da auf uns zu kommt

    Die Masken gabs umsonst.
    Fuck :D wollte die Bilder nicht teilen.. Bin richtig deppri weil ich so extrem Flach war..
    Aber ja, was will man machen. Habe auf das falsche "Pferd" gesetzt

    Bilder sollte ich innerhalb von 10 Tagen erhalten.

    Wirst du weiter mit deinem Coach arbeiten oder steht da ein wechsel bevor?

    Nein, da steht ein Wechsel an. Von Ihm bin ich zu entäuscht. Für mich ist ein Coach wie ein Navigationsgerät. Man sollte ihm Vertrauen können und er sollte dich an dein Ziel bringen.

    Man arbeitet das ganze Jahr am körper um an 1-2 Tag die höchstform zu präsentieren.

    Ich hatte vorher keine erfahrung mit Entladen/Laden sowie Entwässern mit Meds.
    Und dort hat er es verackt, wärs ein 0815 coach gewesen welchem ich für die WK-Vorbereitung 500-1000CHF hingelegt hätte, dann wäre das „Tragbar“ gewesen. Aber ich habe mich in meinem Fall von einem richtigen Profi coachen lassen, welcher einige Olympia Athleten hat.


    Nun seis drum🤷‍♂️

    Top 5 ist mal gut, Glückwunsch! Und aus Fehlern lernt man. Das nächste Mal klappt es mit dem laden/entladen bestimmt. Wichtig ist, dass du nicht aufgibst. Du konntest Erfahrungen und Eindrücke sammeln und das ist das was zählt. Vorallem war dieses Jahr nicht ein top Jahr für eine Vorbereitung. Wo bist du denn gestartet (falls ich es überlesen habe)?

    Danke viel mals für deine Worte.

    Ja die Erfahrung wird mich sicherlich weiterbringen.

    Z.B weiss ich schon jetzt das ich nicht mehr alleine an einen Wettkampf reisen werde.

    Ein weiteres Disaster war z.B auch, ich habe ein ProTan Tanning inkl. Oiling gekauft. Leider war anschliessend niemand von denn Leuten im Backstage bereich vor der Bühne und somit hat mich niemand eingeölt.. echt kacke..

    So der Wettkampf ist nun schon ein Weilchen um.

    Leider hat es nur für Top 5 gereicht.


    Ich muss jedoch sagen dass das Entladen sowie Laden komplett nicht funktioniert hat. Mein Coach hat diesbezüglich komplett verschissen. Als ich auf der Bühne stand war ich einfach nur flach.
    Am Tag nach dem Wettkampf als ich wieder zuhause war, richtig schön Prall, wie es sein sollte.


    Ich werde sicherlich dieses Jahr nicht mehr starten und erst wieder auf die Bühne gehen, wenn ich ein Paar KG mehr auf den Rippen habe.


    Nichts desto trotz hören wir auch bei einem kleinen Rückschlag nicht auf. Nun heisst es mit Volldampf weiter auf dem Weg zur Pro Card

    So nun wird es langsam ernst

    Die Peak Week rückt näher. Aktuell noch ein "High Carb" Tag und dann wird reduziert.
    Die Supps kommen ca eine Woche vor dem Contest raus.


    Heute steht Brust/Triceps auf dem Plan (Nur eine Übung Triceps da ein eigener Armtag existiert)

    Mal sehen was an Gewicht so gehen wird

    Heute sind es nur noch 12 Tage bis zum Wettkampf.
    Das Gewicht ist nun auf ein stabiles Level gefallen.

    Nun kommen nach 3 Tagen low Carb wieder 2 Tage "High Carb", anschliessend wird wieder gewechselt.

    Ziel dabei ist es, nicht noch flacher zu werden.


    Muss sagen die Psyche ist wahrscheinlich das, was bei mir aktuell am meisten "fickt". (Nebst den Low-Kalories).

    Die "Müdigkeit" ist auch deutlich schlimmer geworden. Ich finde, ohne Koffein geht im Training nichts mehr :D


    Jedoch muss ich sagen, dass ich es kaum erwarten kann auf der Bühne zu stehen und alles zu geben.


    Das Training halte ich nun aktuell in einem Wiederholungsbereich von 12-16 reps à 5 Sätze.

    Für Qualitätsmuskelmasse nicht schlecht. Ist kein Wundermittel, aber bringt dir in der Diät nochmal etwas an Feinschliff