Beiträge von Stifu_boss

    Also in der Schweiz siehts so aus.
    Der Kanton Bern (Hauptstadt) hat letzten Freitag Nacht alle Gyms und Freizeitaktivitäten geschlossen (Kino,Welness,USW) zudem wurden Sperrstunden für Restaurants und Bars verhängt. Was das wirklich bringt ka..
    Heute wird der Bundesrat die kompletten Massnahmen publik machen, welche für die komplette Schweiz gilt. Aus insider Kreisen sollten die Gyms offen bleiben (Jedoch konstante Masken pflicht), Kontaktsport wird geschlossen sowie jegliche arten von freiwilligen Schulen (FH,UNI,usw)

    Mal sehen was da auf uns zu kommt

    Die Masken gabs umsonst.
    Fuck :D wollte die Bilder nicht teilen.. Bin richtig deppri weil ich so extrem Flach war..
    Aber ja, was will man machen. Habe auf das falsche "Pferd" gesetzt

    Bilder sollte ich innerhalb von 10 Tagen erhalten.

    Wirst du weiter mit deinem Coach arbeiten oder steht da ein wechsel bevor?

    Nein, da steht ein Wechsel an. Von Ihm bin ich zu entäuscht. Für mich ist ein Coach wie ein Navigationsgerät. Man sollte ihm Vertrauen können und er sollte dich an dein Ziel bringen.

    Man arbeitet das ganze Jahr am körper um an 1-2 Tag die höchstform zu präsentieren.

    Ich hatte vorher keine erfahrung mit Entladen/Laden sowie Entwässern mit Meds.
    Und dort hat er es verackt, wärs ein 0815 coach gewesen welchem ich für die WK-Vorbereitung 500-1000CHF hingelegt hätte, dann wäre das „Tragbar“ gewesen. Aber ich habe mich in meinem Fall von einem richtigen Profi coachen lassen, welcher einige Olympia Athleten hat.


    Nun seis drum🤷‍♂️

    Top 5 ist mal gut, Glückwunsch! Und aus Fehlern lernt man. Das nächste Mal klappt es mit dem laden/entladen bestimmt. Wichtig ist, dass du nicht aufgibst. Du konntest Erfahrungen und Eindrücke sammeln und das ist das was zählt. Vorallem war dieses Jahr nicht ein top Jahr für eine Vorbereitung. Wo bist du denn gestartet (falls ich es überlesen habe)?

    Danke viel mals für deine Worte.

    Ja die Erfahrung wird mich sicherlich weiterbringen.

    Z.B weiss ich schon jetzt das ich nicht mehr alleine an einen Wettkampf reisen werde.

    Ein weiteres Disaster war z.B auch, ich habe ein ProTan Tanning inkl. Oiling gekauft. Leider war anschliessend niemand von denn Leuten im Backstage bereich vor der Bühne und somit hat mich niemand eingeölt.. echt kacke..

    So der Wettkampf ist nun schon ein Weilchen um.

    Leider hat es nur für Top 5 gereicht.


    Ich muss jedoch sagen dass das Entladen sowie Laden komplett nicht funktioniert hat. Mein Coach hat diesbezüglich komplett verschissen. Als ich auf der Bühne stand war ich einfach nur flach.
    Am Tag nach dem Wettkampf als ich wieder zuhause war, richtig schön Prall, wie es sein sollte.


    Ich werde sicherlich dieses Jahr nicht mehr starten und erst wieder auf die Bühne gehen, wenn ich ein Paar KG mehr auf den Rippen habe.


    Nichts desto trotz hören wir auch bei einem kleinen Rückschlag nicht auf. Nun heisst es mit Volldampf weiter auf dem Weg zur Pro Card

    So nun wird es langsam ernst

    Die Peak Week rückt näher. Aktuell noch ein "High Carb" Tag und dann wird reduziert.
    Die Supps kommen ca eine Woche vor dem Contest raus.


    Heute steht Brust/Triceps auf dem Plan (Nur eine Übung Triceps da ein eigener Armtag existiert)

    Mal sehen was an Gewicht so gehen wird

    Heute sind es nur noch 12 Tage bis zum Wettkampf.
    Das Gewicht ist nun auf ein stabiles Level gefallen.

    Nun kommen nach 3 Tagen low Carb wieder 2 Tage "High Carb", anschliessend wird wieder gewechselt.

    Ziel dabei ist es, nicht noch flacher zu werden.


    Muss sagen die Psyche ist wahrscheinlich das, was bei mir aktuell am meisten "fickt". (Nebst den Low-Kalories).

    Die "Müdigkeit" ist auch deutlich schlimmer geworden. Ich finde, ohne Koffein geht im Training nichts mehr :D


    Jedoch muss ich sagen, dass ich es kaum erwarten kann auf der Bühne zu stehen und alles zu geben.


    Das Training halte ich nun aktuell in einem Wiederholungsbereich von 12-16 reps à 5 Sätze.

    Für Qualitätsmuskelmasse nicht schlecht. Ist kein Wundermittel, aber bringt dir in der Diät nochmal etwas an Feinschliff

    So ich habe nun ein paar Tage "High-Carb" hinter mir, die Trainings fühlen sich wieder deutlich besser an (Nicht schon beim zweiten Satz Tod als wäre es der letzte gewesen) + die Regeneration ist natürlich deutlich besser.

    Die Frequenz im Training ist aktuell bei 16-20 Reps a 5 Sätzen pro Übung.
    Aktuell mache ich zudem mindesten alle 2 Tage 30Min Posing (Hauptsächlich halten der Posen).


    Auf jedenfalls wird es nun langsam "ernst", auf der einen Seite kann ich es kaum erwarten, auf der anderen Seite ist man schon jetzt relativ nervös^^

    Ich konnte es mir bis dato nicht erklären, aber cardio (Fahrradfahren) war meine Hauptbegründung für die schlechten Beine.
    Ich darf immer rund 9KM mit dem Fahrrad ins Gym Radeln, und ich dachte mir schon, dass das eher kontraproduktiv ist.

    So heute war ein erneuter "High Carb" Day. Das ganze in Anführungszeichen, weil die Carbs immer noch relativ tief sind.


    Ich muss sagen die Beine schmerzen stark, da ich Cardio auf 2x pro Tag erhöht habe (Montag waren zudem noch Beine Vorderseite dran).

    Bei mir ist es immer so, Katern die beine, bin ich allgemein eher "Down", da alles viel anstrengender ist. Durch das KCAL-Defizit, wird das ganze natürlich nicht besser. Zudem kommt halt der Physische druck dazu welcher das ganze noch "verschlimmert"


    Wie bereits erwähnt, ist bei den Beinen nicht viel vorhanden. Hoffe das ändert sich nun in der OffSeason mit Ordentlich Hackenschmitt-Legpress. Ich hänge jetzt mal ein schäbiges Bild an