Beiträge von Duojet

    Zitat von "Genmutant"


    Um methandienon geht's hier doch garnicht :o


    Methandrostenolon ist Sdrol und sollte NIEMALS lange genommen werden. Wegen der gravierenden Nws. Gerade die inject variante kann hier extrem toxisch sein. Dies liegt an der Zubereitung des injects. Ich persönlich kenne auch überhaupt nur uhp,die das anbieten. Andere Labs bieten das nicht an, da sie ihre kunden nicht umbringen wollen. Gibt aber schon mehrere Threads dazu. Also einfach mal Sufu...


    EDIT passt schon...

    Zitat von "Kamell"

    Theoretisch schon.


    Du ersparst Deiner Leber den First Pass - wobei ich auch gehört hab das es bei diesem Produkt dennoch auf die Leber geht.


    methandienon ist immer 17-alpha-alkyliert und belastet die leber daher auch in der inject variante....aus den von dir genannten gründen fällt diese belastung etwas geringer aus als bei den orals.....

    Zitat von "Urimat3000"

    Ich sage nur so viel, zum Teil stimmt das was gesagt wird. Gewisse Pakete (ich spreche jetzt keine Größe an) ohne Luftpolster, werden Stichprobenartig rausgenommen und näher betrachtet.


    Wartet mit Bestellungen in diversen Shops die nicht aus Deutschland versenden. 8)


    Gruß
    Uri


    ok , du meinst für sendungen innerhalb deutschlands besteht keine erhöhte gefahr?

    hab von gencimed ne mail bekommen das es bei der aktion um aufklärung von btm-straftaten in grenznahen regionen zu tschechien und anderen ländern geht...meint ihr für pakete die regulär innerhalb deutschlands unterwegs sind(wie im falle von genci) besteht tatsächlich erhöhte gefahr?

    Zitat von "mattes321"

    Die Antwort Bluttest ist schon richtig.
    Checke deinen Blutdruck, ob der wieder in Ordnung ist. 120/80 wäre perfekt. Dann lass deine Leberwerte checken. Methandienon geht nicht auf die Niere. Sind die Leberwerte in Ordnung könntest du im Prinzip wieder loslegen.


    Wichtig ist noch wie deine Leber generell auf Methandienon reagiert. Es gibt Leute, bei denen schießen bei 40mg ed die Werte hoch, bei mir jedoch bleibt bei der Dosierung alles im grünen Bereich. Mehr als 6 Wochen macht aber kaum Sinn, da die Wirkung dann unerklärlicherweise fast komplett aufhört.


    ich denke nach 6 wochen hat eher eine psychische gewöhnung an die dosis stattgefunden als das die wirkung "fast komplett aufhört"....

    Zitat von "TheBmC17"

    Es starten immer mehr und mehr mit 500mg testo die woche mit der begründung 250mg bringen kaum erfolge.
    Ich persönlich halte das für nicht korrekt. Oft liest man auch als grund der testowert sei nur leicht erhòht auf 250mg kann man gleich testo booster nehmen.


    Bin noch immer auf 250mg und habe gute erfolge kann nicht verstehen wieso jetzt die erste kur immer mit 500mg gestartet wird.
    In england und in den usa ist das ja standart.


    Lg


    das in den usa andere dosierungen standard sind liegt an der wesentlich hemmungsloseren mentalität in bezug auf aas....und leute die meinen das 250mg nix bringen haben noch nie guten stoff gehabt bzw. machen im training und der ernährung alles falsch...

    ein stack aus zwei moderat dosierten komponenten ist definitiv besser als testo only mit hoher dosierung...ich war bei testo schon auf 1166mg die woche und es ging mir nur noch beschissen....bin jetz runter auf 660mg die woche im stack mit deca und metha und fühle mich fantastisch....ich würde dir ein stack mit ENTWEDER deca oder d-bol empfehlen...beides sind effektivere aufbau-roids als testosteron....testo ist als basis roid unverzichtbar, die dosierung kann aber gering gehalten werden....zb. 300mg deca und 600mg testo die woche für dich....

    Zitat von "Uruz"


    definitv ist nur das du hier dauernd quark schreibst!
    inject oder oral ändert weder die wirkung noch die HWZ
    10mg sind 10mg vom wirkstoff und 60mg sind 60mg oral wie inject...
    und die hwz beträgt eben 4,5h somit sind nach wie vor 3-4 dosen am tag ideal.


    ich bin raus das ewige wiederhollen nervt.


    ja dann verpfeiff dich doch und komm erst mal klar mit deiner welt....wenn du meinst mich auf sachen ankacken zu können die du dich bei einem mod nicht traust irrst du dich mein lieber...

    Zitat von "Mounty"

    Also doch
    Morgens Inject
    Mittags Tabs
    Abends Inject
    Um ein konstanten Dbol Splegel im Blut zuhaben


    wenn ich charnel richtig verstanden habe sind bei der inject 2 mal pro tag mehr als ausreichend.....bei orals 3-4 mal am tag.....du brauchst beides definitiv nicht mischen...

    Zitat von "Genmutant"


    Ich würde mal vermuten, das das ein Placebo ist...
    Wie sollte es auch anders. Hwz, dh. 4-5h 100% danach fällt der Spiegel. Ich würde mal SCHÄTZEN das es nach 8h nur noch 50% und nach 12h ganz raus. Wenn's gut läuft...


    dann solltest du dir mal ein paar profile zu gemühte führen....."ganz raus" ist es nach 3 tagen....man muss auch bedenken das 35mg metha injekt nicht das gleiche sind wie 35 mg orals....inject wirkt stärker...

    die hwz müsste gleich bleiben da die sich auf den gleichen wirkstoff , nähmlich methandienon bezieht , also 4-5 stunden....der punkt ist aber das die wirkung nicht mit dem ende der hwz endet , und zwar noch lange nicht....durch das trägeröl könnte auch eine art depotwirkung hinzukommen....ich hab jetz gestern und heute jeweils 1x35mg gegeben....es wirkt den ganzen tag...man verspürt keine "löcher"...

    ich habs auch jetz erst verstanden was du wirklich meintest charnel :lol: :top: ....also bei der inject lässt sich mit EINER inject pro tag eine gute "kur" wirkung erzielen...

    Zitat von "Mounty"

    wenn Injekt, haut ihr die euch 3x am Tag in den Muskel, bei 35mg pro ml den ml auf 3x Aufteilen.
    THX
    da werde ich ja zum Nadelkissen,da kann ich mir ja gleich ein Katheter legen


    ich denke du wirst mit einer inject gute resultate erzielen....mit 2 evtl. bessere....active life von d-bol wird mit 6-8 stunden angegeben....bei der inject wohl noch etwas länger....3 injects sind völlig unnötig(sag ich mal so ganz frech)....


    ok cool....ich habs nich ganz kapiert...du nimmst am tag an dem du das inject nimmst noch tabs über den tag? oder nimmst du bei einer d-bol kur jeden tag tabs und eine inject?

    Zitat von "Genmutant"

    Sollte 1000mg heißen und Booster nicht Boxster...


    Woher entnimmst du, das ich die nehme???


    du hast gesagt inject ist gegenüber oral zu bevorzugen.....einer solchen aussage sollte die entsprechende erfahrung vorraus gehen...

    Zitat von "Genmutant"

    Inject ist eindeutig besser. Musst aber mindestens zweimal am tag, besser dreimal am tag injezieren.
    Testo so lassen. Nen enantat reagiert garnicht schnell genug.
    Dosis würde ich auch 30mg machen.


    Allerdings ist dianabol für das was du willst, nicht groß zunehmen aber Kraft bekommen, nicht das Optimum!!!


    da hab ich anderes gelesen....nähmlich das eine inject pro tag völlig ausreichend ist um den tag über eine gute wirkung zu haben die über die eigentliche hwz von 4-5 stunden hinausgeht...hab sogar von leuten gelesen die metha inject jeden 2. tag spritzen mit sehr guten ergebnissen....kannst du bitte erläutern wo das problem bei einer einmaligen inject pro tag liegt?...


    zu 5.-benutze metha inject von genci seit heute...in 2 tagen kannst du meinen bericht auf der genci seite lesen..

    Zitat von "DoOrDie"

    wenn das passiert soll ich raus und ne andere stelle nehmen ?? dachte wenn man keine blutblase zieht sei alles in ordnung :-?


    also den schweissausbruch habe hatte ich bis jetzt bei jeder inject ^^


    die luftblase kommt immer...wichtig ist nur das kein blut kommt , als ich im krankenhaus war weil ich mir 2ml ins blut gegeben hab hat die ärztin gesagt es kann auch vorkommen das man aus dem muskel blut aspiriert kp obs stimmt....wenn blut inne spritze strömt dann immer raus...n mini bisschen blut kann auch beim rein oder raus der kanüle rein kommen , war wohl bei dir so...

    kleiner tip : warte nach dem aspirieren kurz...manchmal folgt auf das luft-blässchen etwas blut....das wirklich etwas ins blut gelangt merkst du sofort an husten und schweissausbruch etc...wens passiert sofort zum arzt oder krankenhaus...