Beiträge von coexist

    Hey,
    ich habe ja versprochen hier mal Rückmeldung zu geben.
    Leider hat sich rausgestellt, dass meine Schilddrüse aufgrund von Knoten nicht richtig funktioniert (was schlussendlich erklärt, weshalb ich so schwer abgenommen habe, allerdings mit HCG super gut). Die Knoten wurden jetzt mitsamt der halben Schilddrüse vor ein paar Wochen entfernt und ich nehme seit 6 Tagen Schilddrüsenmedikamente (Thyroxin). (Die Knoten waren übrigens gutartig, das mal als wichtigster Punkt.. ;) ) Aufgrund der ganzen Angelegenheit habe ich das HCG abbrechen müssen, auch, weil es mir die Hormonwerte verfälscht hätte. Seit einer Woche bin ich wieder am sporteln und Diät halten, allerdings nach wie vor ohne HCG, da die Schilddrüse jetzt laufend kontrolliert wird um eine gute Dosierung zu finden. Im Moment nehme ich 75µg. Kennt sich hier jemand mit einer Schilddrüsenunterfunktion aus?


    Interessant finde ich, dass ich mich quasi selbst behandelt habe mit dem HCG, das ja die Schilddrüsenhormonproduktion anregt... :D

    das find ich echt blöd, ich hab mich mit manchen gut unterhalten. und ich kann denen jetzt nichtmal einen ausweichkontakt (facebook,..) mitteilen, ohne dass jeder mitliest?

    Zitat von "Pudzian89"

    das mit dem kaldefizzit verstehe ich, jedoch bin ich davorn überzeugt, dass man besser FETT abnehmen wird wenn man nur ew&kh oder ew&fett zu sich nimmt statt schokolade und der gleichen (kh&fett) trozt des defizites!


    ... jein. es geht simpel um den proteingehalt deiner nahrung. der sollte möglichst hoch sein, damit du gezielter fett und nicht muskeln abnimmst. ob du die restlichen kcal aus fett oder kh beziehst ist beim fettabbau egal.

    ich glaub du kommst dir fetter als sonst vor, weil du wasser einlagerst durch die carbs. ein kcal defizit ist ein kcal defizit - wenns dir wirklich nur um fettabbau geht.

    also meine erste hcg kur hatte ich deutlich einfacher in erinnerung. ich hab zwar keinen hunger, aber so heißhunger :-/ hoffentlich vergeht das bald. und natürlich stehen auf einmal ganz viele Events ins haus bei denen man was essen sollte... :x

    also das mit dem Dip ist eine gute Frage, weil Gemüse ohne Dip irgendwann so schrecklich langweilig wird.
    Ich hab mich jetzt ein bisschen informiert, zu Joghurt (beste Basis) und hab bezüglich KH folgendes einleuchtendes gefunden:


    "Das Problem mit den gelisteten Kohlenhydraten auf den Packungsbeschreibungen von fermentierten Nahrungsmitteln liegt darin, dass die Regierung die Hersteller zwingt, die Kohlenhydrate "durch Ausschluss" zu zaehlen. Das bedeutet, dass sie die Menge von Wasser, Asse, Fett und Protein messen. "Durch Ausschluss" wird dann angenommen, dass der Rest Kohlenhydrate sind. Das funktioniert ziemlich gut fuer die meisten Produkte, die Milch enthalten. Um jedoch Joghurt, Buttermilch und Kefir herzustellen, wird die Milch mit Milchsaeurebakterien geimpft. Diese Bakterien verbrauchen fast den ganzen Milchzucker, auch "Laktose" genannt, und wandeln ihn ihn Milchsaeure um. Es ist diese Milchsaeure, die die Milch gerinnen laesst und dem Produkt den typischen Geschmack gibt. Da die Bakterien den groessten Teil des Milchzuckers verzehrt haben, wenn Sie es kaufen (oder selber machen), wie koennen da viele Kohlenhydrate uebrig sein? Es ist die Milchsaeure, die als Kohlenhydrate gerechnet wird. Das bedeutet, dass man bis zu einer halben Tasse Naturjoghurt, Buttermilch oder Kefir essen kann und nur 2 Gramm Kohlenhydrate zaehlen muss (Dr. Goldberg hat dies in seinem eigenen Laboratorium gemessen). Eine Tasse hat ungefaehr 4 Gramm Kohlenhydrate. Taeglicher Genuss besiedelt den Darm mit diesen Bakterien, die kleine Mengen Laktose ind Joghurt (oder sogar spaeter zuckerfreie Eiscreme) verarbeiten koennen."


    Was haltet ihr davon? Könnte meiner Meinung nach stimmen! Wäre doch geil. Joghurt, Salz, Kräuter, Knoblauch und fertig..

    ich hab die arbeit ja nie publiziert - ich hab ein protokoll geschrieben mit den Ergebnissen dass ich IHM abgegeben habe inklusive gesamtem datensatz. Ich hätt mir zumindest erwartet, wenn er jetzt genau diesen einen Part publiziert, dass er mich zu den Autoren schreibt. Ich weiß, dass die Papers in den nächsten Tagen abgeschickt werden, wenns sich ergibt, werd ich mal auf Tuchfühlung gehen mit ihm. Wenn ers nicht checkt (oder eher checken will, weil damals hat er es eigentlich von sich aus versprochen) werd ich es einfach vergessen. Eh nur scheiße rauskommen haha :lol:

    grad erfahren, dass meine praktikumsarbeit vom frühjahr 2012 auf 2 konferenzen gezeigt wurde und ich nichtmal auf dem poster aufscheine. habs wortlos aufgenommen neben dem professor (der dafür gar nichts kann, der doktorand hat mich einfach verschwiegen) und jetzt ärgere ich mich dass ich nicht zumindest ein kurzes "oh, das sind ja meine diagramme!" ausgestoßen hab.
    soll ich was andeuten, bevor publiziert wird? oder klappe halten und einen persönlichen rachefeldzug starten? :madmax:

    das meinte ich mit völlig intakt - es wird sich abbauen früher oder später aber natürlich nicht alles zur selben zeit. Ich dosiere alle 2 tage 500 IU. Werde aber zur Sicherheit beim nächsten mal 650er anmischen. lieber 150iu zu viel als zu wenig.

    sehr gut, heute spritzen und kochsalzlösung besorgt und angemischt.
    da ich nur 500 IU alle zwei tage spritze und 10 davon hergerichtet habe werd ich die erste ladung allerdings erst innerhalb von 20 tagen verbrauchen. Ist die Lagerung im Kühlschrank ausreichend? kann/soll ich die fertigen spritzen evtl eingefrieren?
    bitte information mit quelle - ich finde nämlich in ca. 20 versch. threads unterschiedliche meinungen dazu. der beipackzettel von pregnyl besagt jedenfalls, dass man es gar nicht lagern kann...

    also das zeug ist am freitag (also binnen 3 tagen) bei mir angekommen.
    Frage: Wer ist der Hersteller Alpha Pharma und kann ich davon ausgehen, dass ich spritz, was draufsteht?

    bei uns regnets noch bis mittwoch...
    ärgstes chaos in manchen gegenden, es gibt sogar schon vermisste und zumindest einen toten wegen dem hurenhochwasser.