Beiträge von klingon

    Wenn einer nichts merkt und ein anderer eine übertrieben starke Wirkung hat, könnte das auch daruf hindeuten, daß die Kapseln unregelmäßig dosiert sind.
    Das passiert bei Ulabprodukten schon mal, wenn Wirkstoff und Füllstoff nicht homogen gemischt sind.
    So kann es passieren, daß es sogar innerhalb einer Charge oder Packung erhebliche Wirkungsunterschiede gibt.


    Ich kenne Gencimed jetzt nicht, enthalten die Kapseln auch Füllstoff oder nur den reinen Wirkstoff?

    Abgesehen davon ist deine ganze Ausgangslage nicht optimal, schon garnicht für die 2. Kur.
    Wenn deine Daten stimmen, 1,85m und 90kg bei 20%Fett, das wären bei 10% Fett gerade mal 80 kg, also Untergewicht bei deiner Größe.
    V.a. wenn du schon eine Kur hinter dir hast ist das mehr als dürftig und sollte dich dazu veranlassen, ersteinmal dein Training und deine Ernährung zu überdenken.
    Sonst wird das auch mit 10 Kuren nichts.

    Ich würde dir eher eine Diät vor der geplanten Kur empfÄhlen ;)
    Erstens weil mit 20% Fett die Wahrscheinlichkeit östrogenbedingter Nebenwirkungen relativ hoch ist und zweitens weil du dann Platz für Muskeln in deiner Haut hast.
    Das Problem mit den Dehnungsstreifen hätte sich damit von selbst erledigt.

    Das erinnert langsam an die Hexenjagd im Mittelalter.
    Was ist der nächste Schritt?
    Daß die spanische Inquisition alle Fitnessstudios aufsucht und jedem, der ein paar Muskeln hat, solange die Daumenschrauben anzieht, bis er mit 3 Fingern sein eigenes Todesurteil unterschreibt?

    Geraniumextrakt ist kein "einzelner Rohstoff" von DMAA, sondern ein Pflanzenauszug, der DMAA enthält.
    Auch Methylhexanamin ist kein Rohstoff von, sondern die chemische Bezeichnung für DMAA.

    Irgendwas zum aufmöbeln benutzt?
    Ephedrin oder DMAA z.B. sind bekannt dafür, Krämpfe verursachen zu können.


    Edit:
    Oder wenn Muskelrelaxantien häufig eingenommen werden, kann es zu Krämpfen kommen, sobald man diese wegläßt.

    Zitat von "OldMichi"

    Wie oben geschrieben, habe ich Null Ahnung. Habe das gelesen und hier rein gestellt, weil ich das für sehr wichtig halte.
    :w:w:w:w


    Also ab jetzt fleissig stacken, der Gesundheit zu Liebe? :wink:


    Versteh mich nicht falsch, ich finde es gut, daß du das postest.
    Aber kannst du in diesem anderen Forum nichts über die Quelle dieser Info in Erfahrung bringen?
    Oder wenigstens eine nachvollziehbare Erläuterung der These?


    Ein anonymer Post ohne Belege hat keinen sehr hohen Informationswert.


    Im schlimmsten Fall möchte vielleicht nur ein Seller den Verkauf seiner Stackroids ankurbeln :D

    Korrigiere mich bitte, wenn ich dich falsch verstehe:
    Du hast eine Vial geöffnet, 3 Stunden später stinkt deine Wohnung trotz Lüften und du kriegst den Geruch nicht weg?


    Was war denn in der Vial?
    Sicher daß es Testzo C war und nicht Buttersäure???

    Zitat von "revilo911"

    Habe auch 2 bekommen. Sieht aus wie ein Ableger Shop. Die Email kann geöffnet werden. Ist harmlos. Die Adressen müssen aber von HCR sein! Die Absendermail ist die gleiche wie von HCR.
    Hier besteht Klärungsbedarf!


    Harmlos ist das nicht.
    Es geht hier nicht um eventuelle Viren inder Mail, sondern um den anscheinend sehr bedenklichen Umgang mit persönlichen Daten.
    burn-hard schreibt, daß Mail-Adressen mehrer Personen, die ausschließlich für HCR genutzt wurden betroffen waren.
    So viel zum Klärungsbedarf.

    Sehe ich auch so.
    Ein Abszess wird normalerweise von Tag zu Tag schlimmer.
    Habe jedenfalls noch nie gehört, daß ein Abszess unbehandelt abheilt.

    Das externe Verschlüsseln von Mails durch den Mailanbieter bringt im Ernstfall gar nichts, siehe hushmail.
    Sicher ist nur eine Verschlüsselung auf dem eigenen Ŕechner, z.B. mit pgp.


    Guardmail ist in Transnistrien/Moldavien gehosted, also ausserhalb der EU.
    Das ist schon mal ein Pluspunkt.
    Vertrauenssache ist es trotzdem.
    Niemend hier kann für den Betreiber seine Hand ins Feuer legen...

    Weil die Problematik anscheinend immer noch nicht verstanden wird:
    Bei WU geht es nicht nur um die Höhe des Betrages.
    Wenn ein Empfänger von der Polizei als verdächtig eingestuft wird reicht es, wenn ihr auch nur 1cent an diesen Empfänger verschickt.
    WU vergißt nichts und wird die Daten von JEDEM der dort hin überwiesenhat, egal um welchen Betrag es sich handelt, an die Ermitllungsbehörden weitergeben.

    ed kommt für dich laut deiner Fragestellung ja schon mal von vorne herein nicht in Frage.


    Ich persönlich finde e2d am sinnvollsten, die HWZ beträgt übrigens 33.55 ± 4.14 h. Quelle:http://humrep.oxfordjournals.org/content/18/11/2294.long


    3x / Woche ist aber auch ein gängiges Schema.


    Was mir beim nochmaligen überfliegen dieses Threads wieder aufgefallen ist:
    Allzu viele Kompromisse sollte nicht eingehen.
    Wer nicht die Möglichkeit hat, ein regelmäßiges Intervall einzuhalten bzw. das hcg v.a. im angemischten Zustand angemessen zu kühlen, sollte von einer Verwendung vielleicht besser Abstand nehmen.
    Im eigenen Interesse.

    Absolut unnötiger Thread.


    Wer wie D4D0N "Steroiderfahrung: ja" im Profil stehen hat und sich hier als Member outed, ist in meinen Augen eh nur ein Hochstapler.
    Kein Biker, der was auf sich hält, würde sich im Zusammenhang mit seinem Club öffentlich zu Straftaten bekennen.

    Auch der Betreiber des fremden w-lans kann deine übermittelten Daten mitlesen, wenn die Verbindung unverschlüsselt ist.
    Das ersetzt nicht die Benutzung eines VPN-Dienstes.