Beiträge von ehemaliger-21

    Zitat von "Poweryourlive"

    Wie weit haste denn?
    Ich bin grad am überlegen
    Hätte knapp 600 km einfache strecke und kein Hotel ^^



    LG


    ca. 75o km einfach strecke

    Zitat von "sangokuone"

    Wenn du dort bist solltest du auf jedem fall andrey skorommy besuchen der ist echt der hammer



    ohja da hast du recht, er ist wirklich seehenswert! :top:
    leider für mich zu weit :(

    Zitat von "Augenweide1"

    ich war 15 jahre hochleistungssportler .


    mein guter du betonst es doch selber du warst ein hochleistungssportler :D du wurdest auf diese leistungen hin gedrillt und er macht es hobbymäßig in der schule oder wo auch immer, kein leistungssportler.
    ich sage ja nicht das es nicht machbar ist, wenn einer auf solche leistungen hin trainiert wird, aber doch nicht so :D
    verstehst du auf was ich hinaus will.


    wenn er wirklich aus eigener kraft druckt, meine hochachtung ansonnsten naja .... ich bin auch ein russe, aber musste für meine 120kg jahre tonnen bewegen um dahin zu kommen :D

    ach kommt schon, wenn der bursche soviel power hätte würde er WK in diesem bereich machen.
    wie schon gesagt es gibts hier einige WK bankdrücker hier, vielleicht kann mal einer was dazu sagen!!!


    @Augenweide 14 jahre ist nicht mit 8 jahren anfangen, in zwei jahren macht kein spargel solche vorsprünge vorallem natural. die meisten profiathleten beginnen schon im kindsalter zu trainieren und nicht erst mit 14. es gibt natürlich ordentliche kraftpackete, die von natur einfach stark sind, aber trotzdem wenn sein limit bei 125-130kg liegt müsste man schon einwenig die spagethi ärmel zittern sehen oder eine andere anstrengung.

    Zitat von "Augenweide1"

    als0i ich glaub es ihm! ich hab mit ende 16 135 kilo gedrückt mit 13 angefangen. und hatte sicher auch nicht mehr als schätzungsweise damals nen 40ziger arm auf 190... und vieleicht 83-85 kilo. wer wirklich sehr früh beginnt hängt andere für immer ab auf natürlichen steroidfreien weg....das ist einfach so...


    genau wie man kein messi mehr wird wenn man mit 20 das fußball anfängt wird man keine großartige kraft bekommen wenn man ausgewachsen das training anfängt.


    ich sage ja nicht das ein 16 jähriger die 120kg nicht drücken könnte, aber bei ihm sieht man absolut keine anstrengung und keine technik und da war noch einiges an luft drinnen das er mehr drücken könnte und zum anderen wirbt er zum abonieren und noch dazu keine vorstellung, also sorry meinen glauben bekommt der typ nicht.
    ich hatte hier schon einmal von einem russischen 13 jährigen mädl berichtet sie druckt mittlerweile über 110kg, aber mit sehr guter technik!!!!
    wir haben hier einige WK bankdrückathleten, vielleicht kann sich ja mal jemand dazu äussern.

    Arnold Schwarzenegger zum tod von seinem freund Joe Weider


    Today, I lost a dear friend and mentor, and the world lost one its strongest advocates of living a healthy lifestyle. Joe Weider was a titan in the fitness industry and one of the kindest men I have ever met.

    I knew about Joe Weider long before I met him - he was the godfather of fitness who told all of us to "Be Somebody with a Body." He taught us that through hard work and training we could all be champions. When I was a young boy in Austria, his muscle magazines provided me with the inspiration and the blueprint to push myself beyond my limits and imagine a much bigger future. I know that countless others around the world found motivation in the pages of his publications just as I did, but as I read his articles in Austria, I felt that he was speaking directly to me and I committed to move to America to make my vision of becoming the best bodybuilder, to live the American dream, and to become an actor a reality.

    Joe didn’t just inspire my earliest dreams; he made them come true the day he invited me to move to America to pursue my bodybuilding career. I will never forget his generosity. One of Joe’s greatest qualities is that he wasn’t just generous with his money; he freely gave of his time and expertise and became a father figure for me. He advised me on my training, on my business ventures, and once, bizarrely, claimed I was a German Shakespearean actor to get me my first acting role in "Hercules in New York", even though I barely spoke English. As my career took off, he was always nearby, giving advice, promoting my movies or my crusade as the Chairman of the President's Council on Fitness in the pages of his magazines, and appearing at my fundraisers and events when I decided to run for Governor. He was there for me constantly throughout my life, and I will miss him dearly.

    He leaves behind a fantastic legacy of a fitter world. Very few people can claim to have influenced as many lives as Joe did through his magazines, his supplements, his training equipment, and his big-hearted personality. Joe was known for urging everyone, “Exceed yourself,” and there is no question that throughout his life, he did just that.

    My thoughts and prayers are with his extraordinary wife, the love of his life, Betty, and all of his family and friends.

    Zitat von "anzo51"

    hellokittybirthday.jpg


    mit diesem post hast du hier jedem gezeigt das du ein voll trottel bist !!!
    kein normaler mensch macht sich über einen toten lustig, sowas ist respektlos und gehört sich nicht, aber es gibt immr wieder solche leute wie dich.
    sorry aber das musste ich mal los werden :madmax:

    und noch ein ausnahme athlet aus dem osten (Belarus) Alexey Shabunya hat die pro card erhalten :D mein landsmann :top:



    Biography


    Alex Shabunya was born on 4 October, 1977, in Novopolotsk, Republic of Belarus. His parents are Oleg Gavrilovitch Shabunya and Eugenia Viktorovna Semezh.


    Before going into bodybuilding Alex was keen on boxing, wrestling and skiing. In 1994 he got married. His wife Irina is perhaps Alex’s most persistent fan. But she is more than just a fan: Irina helps Alex in everything. As everyone is well aware, understanding and support of the family members and especially of one’s significant other is fundamental to success in any business.


    In 1995 Alex for the first time entered the training gym; it was then that his enthusiasm for bodybuilding began. Alex’s first coach was Sergey Muchenko, a well-known bodybuilding expert in the Republic of Belarus.


    In 1996 another significant event occurred: Alex was hired by the Republic's Emergency Control Ministry, where he still works as a fire fighter.


    In 1997 Alex Shabunya began participating in bodybuilding competitions: at first in the tournaments organized by WABBA and since 1998 – in IFBB events. Alex Shabunya seven times won the title of overall champion of the Republic of Belarus.


    In 2005 Alex Shabunya’s competitive career entered a new stage. Having become a member of IronWorld Club he moved to Minsk and continued working out without his coach. The year 2005 also brought him the most considerable successes – the title of overall champion of the Eastern Europe and the winner of Ironman and IronWorld Grand Prix.

    R.I.P


    er war nicht nur ein talentierter athlet sondern auch noch blitzgescheit (sehr sehr sehr sehr klug) hatte hohe bildung in soziologie, politik und geschichte und behersche sagenhafte 7 sprachen !!!!!!


    da soll noch einer sagen das bodybuilder dumm sind :madmax:

    Don Carlos R.I.P !!!! mein beileid an alle betroffene ich fühle mit euch !!!




    Zitat von "geraldo"

    EDIT



    bei dir wäre es besser gewesen wen dein vater bei deiner zeugung auf die schienen gewichst hätte, dann wärst noch immer unterwegs gewesen !!!!!


    solchen abschaum wie dich braucht hier keiner !!!