Beiträge von Comerford

    Zitat von "CaptainHero"

    Worauf soll die Last denn sonst liegen?
    Habe in der Tat keine 180kg vorzuweisen, fühle mich auch nicht angegriffen durch den Hinweis.
    Ich überstrecke meine Beine in vielen anderen Situationen wie Stehen usw. und weiß aus Erfahrung, dass es für mich nicht gesund ist.
    Erzählt hat es mir aber unter anderem jemand der selbst schon 270kg gebeugt hat... ich sage nicht dass er nicht durchgestreckt hat, nur dass er selbst der Meinung ist es wäre gesünder für die Gelenke wenn ich (auf mich direkt bezogen) nicht ganz durchstrecken würde.
    Wobei ich schon dazu erwähnen muss, durchgestreckt heißt in meinem Fall überstreckt ... weiß nicht wie das bei anderen aussieht wenn sie komplett strecken :w



    Ein Überstrecken,eine Hyperextension des Kniegelenkes,sollte einem Mann mit normal entwickelter Muskulatur kaum möglich sein.


    Die Hüfte wird ganz klar nach vorn geschoben,bzw. die Hauptkraft kommt aus den Hüftgelenkstreckern.
    Die Beine durchzustrecken belastet weder die Knie mehr,noch sonstige passive Strukturen.
    Lediglich die Quadrizeps werden entlastet.Das nimmt die Spannung raus und ist für Volumentraining möglicherweise nicht optimal.
    Vielleicht sollten Leute die noch nie 180 gebeugt haben,nicht so einen Käse erzählen.

    Zitat von "Crusti"

    Wow das hat sich ja gelohnt diesen Mutmaßigen Dopinghändlerring über ein Jahr zu überwachen.. 12 Ampullen, wahrscheinlich Propis auf nur 7 Personen :top:


    Damit hätten ganze Völker verseucht werden können.
    Ich bin für hinrichten und vorher öffentlich auspeitschen um vor allem der Jugend ein mahnendes
    Beispiel zu geben.Bei der Hinrichtung sollten Schnaps und Zigaretten verteilt werden.
    Zur allgemeinen Erbauung.

    Zitat von "Gewaltsenat"

    Lustige Thesen :kk:


    Egal was aus der Veterinärmedizin kommt, bei der Tiermedizin kommt es immer zu Grippe-/Fiebersymptomen. Sei es Trenbolon, Boldenon, Drostanolon, Stanozolol, Clenbuterol usw.! Sie verändern die Blutfettwerte ins Negative, von daher kann mit einem Absturz des Immunsystems gerechnet werden. Solche AAS würde ich ohne Acetylsalicylsäure niemals fahren.


    Deine Thesen werden immer abstruser.
    Warum sollten veterinärmedizinische Präparate immer Fieber auslösen?
    Was haben die Blutfette,bzw. die Werte mit dem Immunsystem zu tun?
    Warum sollte man dann ASS nehmen?
    Das ist von vorne bis hinten medizinischer Nonsens.
    Bist Du dieser Jörg Börjesson?


    :top:

    Zitat von "Gewaltsenat"

    Trenbolon - hat im Anti-Aging Segment - nichts zu suchen!


    Und er irrte mal wieder.


    "The researchers should be applauded for dispassionately and objectively researching the potential of trenbolone in androgen replacement therapy. Trenbolone is an anabolic steroid that has been demonized more than others due to its limited use (in pellet implants used by veterinarians to increase muscle growth in livestock). Fortunately, they looked past the political stigma associated with trenbolone to revisit a therapeutic use for an old steroid.


    Androgen replacement therapy with low-dose trenbolone could potentially produce anabolic gains comparable to supraphysiological testosterone treatment without the associated side effects.


    The therapeutic risk-benefit profile of low-dose trenbolone appears superior to supraphysiological testosterone treatment; "
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://thinksteroids.com/articles/trenbolone-for-androgen-replacement-therapy/">http://thinksteroids.com/articles/trenb ... t-therapy/</a><!-- m -->




    Nebenwirkungen von Aspirin:


    4 Welche Nebenwirkungen sind möglich?
    Wie alle Arzneimittel kann "Aspirin Tabletten" Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
    Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
    - sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
    - häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
    - gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1 000 Behandelten
    - selten: weniger als 1 von 1 000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
    - sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle
    - Häufigkeit nicht bekannt: Häufigkeit kann aus den verfügbaren Daten nicht berechnet werden
    4.1 Welche Nebenwirkungen können im Einzelnen auftreten?
    4.1.a Häufig
    Magen-Darm-Beschwerden wie Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen.
    4.1.b Gelegentlich
    Überempfindlichkeitsreaktionen wie Hautreaktionen.
    4.1.c Selten
    schwerwiegende Blutungen wie z.B. Hirnblutungen, besonders bei Patienten mit nicht eingestelltem Bluthochdruck und/oder gleichzeitiger Behandlung mit blutgerinnungshemmenden Arzneimitteln (Antikoagulanzien) , die in Einzelfällen möglicherweise lebensbedrohlich sein können.
    Magen-Darmblutungen, die sehr selten zu einer Eisenmangelanämie führen können. Bei Auftreten von schwarzem Stuhl oder blutigem Erbrechen, Zeichen einer schweren Magenblutung, müssen Sie sofort den Arzt benachrichtigen.
    Magen-Darmgeschwüre, die sehr selten zu einem Durchbruch führen können.
    Überempfindlichkeitsreaktionen der Atemwege, des Magen-Darm-Bereichs und des Herz-Kreislauf-Systems, vor allem bei Asthmatikern.
    Folgende Krankheitsmerkmale können auftreten: z. B. Blutdruckabfall, Anfälle von Atemnot, Entzündungen der Nasenschleimhaut, verstopfte Nase, allergischer Schock, Schwellungen von Gesicht, Zunge und Kehlkopf (Quincke-Ödem).
    Überempfindlichkeitsreaktionen wie schwere Hautreaktionen (bis hin zu schweren fieberhaft verlaufenden Hautausschlägen mit Schleimhautbeteiligung [Erythema exsudativum multiforme]).
    Magen-Darm-Entzündungen.
    4.1.d Sehr selten
    Erhöhungen der Leberwerte.
    4.1.e Häufigkeit nicht bekannt
    Blutungen wie z.B. Nasenbluten, Zahnfleischbluten, Hautblutungen oder Blutungen der Harn ableitenden Wege und der Geschlechtsorgane mit einer möglichen Verlängerung der Blutungszeit. Diese Wirkung kann über 4 bis 8 Tage nach der Einnahme anhalten.
    Kopfschmerzen, Schwindel, gestörtes Hörvermögen, Ohrensausen (Tinnitus) und geistige Verwirrung können Anzeichen einer Überdosierung sein.


    P.S. das Chemie nicht heilendes hat,sag doch bitte all den Menschen die Dank moderner Chemie,bzw.
    Dank moderner Medikamente noch leben.

    Zitat von "redman25"

    comerford, dein bankdrücken ist gut aber kb und kh schaffen teilweise naturals nach 2 jahren training. normalerweise moser ich nicht, aber weil du schon sonen machoaggro dubistnepussyton drauf hattest, gestatte ich es mir jetzt einfach mal.


    Gestatte Dir was Du magst.


    Die Naturals die nach zwei Jahren 180 Kg beugen sind wohl eher eine Legende,oder wiegen 200Kg.
    Nach 5 Jahren auf Stoff beugen die dann 500Kg,oder?
    Gerade bei Beuge und Kreuzheben spielt das Kgw eine nicht zu unterschätzende Rolle.


    Ich kann mich nur mit mir vergleichen und wie ich als Wurst angefangen habe.
    Da bin ich ganz zufrieden
    Ich kenne niemanden persönlich der in meinem Alter auch nur annähernd diese Leistung noch bringt.
    Klingt sicher auch arrogant,ist aber eine Tatsache.


    Vor meinen zwei Schulter OPs in 2012,mit 52 Jahren,war ich auch noch etwas stärker.
    Hast Du schon einmal KB und Kh mit nur einer Schulter gemacht?
    Geht irgendwie nicht.
    Es dauert nach Operationen seine Zeit wieder an alte Leistungen anzuknüpfen.Viele schaffen es nie wieder.


    Letztlich ging es darum,dass ein Mann weinen oder kämpfen kann.Letzteres ist mir lieber.

    Zitat von "Gewaltsenat"

    Hallo Comerford,


    ob Trenbolon nun ein Progestin ist oder nicht, ist wohl umstritten. Ich habe nur das weitergegeben, worin ich mich eingelesen habe. Aufgrund der Progesteronsteigernden Wirkung, wird es wohl eine simple Erklärung geben, bezüglich der gleichzeitig nicht erhöhte Ö-Spiegel, zusammen mit Prolaktin. Trenbolon wird sich wohl anders, als Progestin, auf die Progesteronrezeptoren andocken, aufgrund seiner Chemischen Deklarierung, deshalb wird es als AAS nur Prolaktin im Blut ausweiten, ich spreche auch von der Praxis. Klär mich auf.


    Gruß
    Gewaltsenat



    Unklar ist der Rede Sinn.

    Zitat von "Gewaltsenat"

    Haltet euch mal nicht so an Amerikanische Studien. Für denen ist Chemie wie Gummibärchen, demnach greift die Justiz dort nicht umsonst aktuell härter durch. Was zählt, sind klinische Belege, auf alles andere gebe ich kein Wert.


    Genau,diese klinischen Belege,was auch immer Du damit meinst,liegen Dir vor.
    Ist klar,Mann.
    Die Artikel der Thinksteroid Seite haben alle Quellenhinweise,bzw.Verweise auf medizinische Studien.
    Wo sind Deine?

    Zu dem ach so bösen und ach so gefährlichen Cabergolin ein paar Worte:


    "Of course you can actually use Dostinex safely for an extended amount of time (many studies go on for months if not years, and its efficacy and safety are well documented), but women need to be more careful than men, and certainly need to discontinue using it if they’re pregnant or trying to conceive. SO Dostinex can help you, the average steroid user, by combating gyno-like effects, as well as galactorrhea, and sexual dysfunction. Sounds great, right? Of course it is…but since Dostinex is a dopamine agonist, which means it’s good for a whole lot more.


    From the reading I’ve done, you only need about half a milligram (1/2mg) a week to experience all of the anti-prolactin, prosexual, antidepressant, and cognitive effects of Dostinex, but that’s on the very low end of the effectiveness scale. This stuff has an extremely long active life in the body, so once a week dosing is fine…but if it were me, and I were taking this stuff, I’d probably be using about .25mgs-.5mgs twice a week.
    It should be taken before bed-time, because it may actually help you sleep a bit better, (9), Can be taken with or without food and not alter the pharmacokinetics (how it functions in your body) (10), and (incidentally) according to the literature is a much more efficient drug than Bromocriptine (11).
    I think once people find out about this drug, it’s going to find it’s way into quite a few bodybuilders’ cycles alongside Tren, Deca, or both…and athletes are going to take advantage of it’s uses for skill acquisition and motor co-ordination help…and all the other stuff…the prosexual properties and general “feel good” properties of Dostinex make it a great choice for anyone interested in …err…feeling good and having better sex…which I suspect is basically everyone, not just bodybuilders and athletes. I guess I should have paid more attention to this stuff when it started appearing on those Life-Extension club pricelists a decade ago…but at least I figured it out now….even if I happen to be a bit late on this one."


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://thinksteroids.com/steroid-profiles/dostinex/">http://thinksteroids.com/steroid-profiles/dostinex/</a><!-- m -->

    Zitat von "Gewaltsenat"

    Hallo,


    ein Ammenmärchen. Trenbolon ist ein Nandrolonabkömmling, somit auch ein Progestin und Achsenkiller schlechthin!

    hört nicht auf Hobbymediziner!



    "Trenbolone and Progetagenic Activity?
    With regard to activity at other receptors, many have written regarding theories of progestagenic activity of trenbolone. Where legitimate trenbolone is used, practical experience shows no detectable effect with regard to water retention or gynecomastia. Veterinary literature reports no detectable progestagenic effect. And if this were not enough, recent cell culture research shows progestagenic potency to be only about 1% that of progesterone itself, which would not be an important amount.
    For these reasons, I would make no decisions against trenbolone from fears of claimed progestagenic activity. It is a very well-proven compound in bodybuilding, including in contest-prep situations where an actually-progestagenic compound would be very unsuited."
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://thinksteroids.com/steroid-profiles/trenbolone-acetate/">http://thinksteroids.com/steroid-profil ... e-acetate/</a><!-- m -->

    Zitat von "Beowulf 75"

    eben in den gluteus medicus wirst sehen ist kein problem . :D


    beowulf
    Der "Gluteus medicus",ist der nach dem gleichnamigem Roman benannt oder heisst der bei Dir so,
    da bei Ärzten so beliebt ist? 8)


    P.S.Das sich ein Muskel an Injektionen gewöhnt,ist auch eine lustige Theorie. :top:
    Damit kannst Du noch promovieren.

    Hast Du eine Sperre für den Roid-Bereich?
    Dort gibt es doch mehr als einen Thread zu dem Thema.
    Um es klar zu sagen,Cabersil,bzw. Dostinex wirkt sehr gut.
    Ganz praktisch und der Theorie entsprechend.
    Nur Tren ohne ein Androgen oder AAS welches aromatisiert,verhindert das sich Östrogen im Körper
    bilden kann.Das ist aber essentiell.
    Nur dafür wird low dose z.B. Testosteron genommen.Es geht ja nur um eine geringe Menge Östrogen.
    Gerade so viel das alles funktioniert.Denn auch Männer brauchen Östrogen um gesund zu bleiben.
    Andere aromatisierende Roids,wie Dianabol gingen auch.
    Das hat mit Libido etc. absolut nichts zu tun.
    Dazu reicht der androgene Faktor des Tren allemal.

    Zitat von "Gewaltsenat"

    Methandienon gelangt sehr schnell in den Blutkreislauf, als Booster definitiv machbar. Aber durch die Lebertoxizität empfängt man eine Lethargie, deshalb wäre als Booster - Testosteron Suspension, die allerbeste Wahl.


    Beim Empfang der Lethargie,gibt es da auch Schnittchen?
    Könnte man nicht auch einfach die Tür zu lassen und den Empfang verweigern?


    Oder handelt es sich um eine Empfängnis,ähnlich der von der Jungfrau Maria,
    soll heissen, der heilige Geist kommt über einen?



    Mal im Ernst,wenn jemand ab und an Dianabol nimmt,zudem niedrig dosiert,
    wie soll er eine dermassen geschädigte Leber bekommen,das er dadurch lethargisch wird?
    Welches Stoffwechselabbauprodukt sollten das bewirken?
    Ammoniak? Wie beim coma hepaticum?



    Demnach müssten eigentlich fast alle Kraftsportler der 80er dauerhaft ins Koma gefallen sein.
    Mich selbst eingeschlossen.

    Zitat von "Flo9204"

    Jetzt bleib mal ruhig ;) Ich hab einfach total die schlechten Anlagen. Mein Körpertyp würde ich als Skinny Fat bezeichnen. Ich seh ziemlich dünn aus, aber hab trotzdem ne Plauze was richtig unschön aussieht. Was würdest du da machen? Weiter vollstopfen bis ne Wampe aus dein Tshirt rausguckt? Hab wie gesagt die letzten Monate echt gut Muskeln aufgebaut, aber jetzt muss ich endlich mein Bauch und meine Hüften im Griff kriegen und dann versuch ich natürlich wieder sauber aufzubauen nach dem Sommer.


    Mach was Du willst,aber Männer die über " Fettpölsterchen "an ihren Hüften lamentieren,sind mir suspekt.

    Du bist 184 und wiegst 82 Kg.
    Warum willst Du eine Reduktionsdiät machen?
    Willst Du in Klamotten aussehen wie ein Hungerhaken und im Schwimmbad wie der Reserve-Jesus?
    Bau erstmal noch 10-15 Kg auf und dann ,in 5 Jahren,mach eine Diät.
    Dieser Definitionswahn ist furchtbar.
    Nur noch Kerle die keine sind.
    Ihr seid schlimmer als die ganzen Mädels mit ihren ständigen Diäten.

    Zitat von "TaugeniX"

    Kollegen, weiß jemand von euch, ob die Variante "low Testo //high Tren" für eine Frau auch sinnvoll ist? (Powerlifting)


    Definiere "sinnvoll" bitte.
    Eine Frau würde kein Testo brauchen da sie von Natur aus Östrogen produziert.
    Das Testo in der Variante beim Mann dient ja nur zur Aromatisierung,da sonst im männlichen Körper kein Östrogen mehr
    vorhanden wäre.
    Der Einsatz von Caber wäre wahrscheinlich auch notwendig.