Beiträge von Maus540

    Also ersteinmal Herzlich Willkommen im Forum Pia,und Danke für die Vorstellung!


    Natürlich würde ich dir Helfen,keine Frage! Nur in Beziehung auf Ostarine eben nicht,da ich selbst damit noch keine Erfahrungen gesammelt habe,obwohl ich es schon lange zuhause liegen habe.


    Allerdings solltest du ein wenig mehr erfahrung schon mitbringen,das du die nicht hast sagt mir allein schon die Frage nach dem Kreatin,und sorry wenn ich das sage aber nach einem Jahr Training und einem Partbner der schon 10 Jahre BB betreibt müßte man das einfach wissen.


    Was genau versprichst du dir denn von dem <osta??


    Und ein EP +TP von dir wäre wirklich sehr aufschlussreich! Kannst mich ansonsten auch per PN kontaktieren...


    Mein Vorschlag wäre zuerst deine Wissenslücken aufzufüllen,mehr erfahrung im Training und Trainingstherorie zu sammeln und mal an die Schmerzgrenzen zu gehen bevor du mit stofferein anfängst, den dein eigenes Potenzial ist noch lange Lange nicht ausgeschöpft! :kk:

    Sorry für meine meinung,ihr könnt jetzt gerne mit Knüppeln auf mich einprügeln aber ich finde das die Ratschläge nicht die richtigen sind. Warum werden Frauen in solchen sachen so anders behandelt? Haben sie Welpenschutz,denen man nicht sagen darf wie der Hase langläuft, nur um ihnen nicht Nahe zu treten?? :o


    Meine Meinung ist, das eine Anfängerin die nicht mal grundsätzlige sachen weiss, die Finger von Steroiden aller art lassen sollte! BASTA!!!

    Also wenns unbedingt was Materielles sein soll,dann bitte nix von Swarovski! sieht toll aus aber qualitativ Oberscheisse und dafür noch zu teuer, hab sehr viel von denen Kaufe aber nix mehr!


    ein schönes Wellnesswochenende mit meinem Schatz zusammen würde mir da auch viel Besser gefallen :top::top::top:

    Zitat von "new hope"

    PS: Bevor irgendwelche Kommentare wegen des Hanföles kommen, es ist vollständig thc-frei :wink:



    Gruß


    Ja genauso wie die Hanfsamen die ich Morgens in meinen Haferflocken esse!

    Zitat von "trainhardeatclean"


    Hier nocheinmal eine Studie, die ich mir selektiv aus dem Internet suchte. Darin steht, daß Fett von selbst verschwindet, wenn man Oxandrolone nimmt.


    Das Vom Oxa verschwindet kann ich leider nicht bestätigen,oder vielleicht erst bei ausreichend hoher dosierung.. :(


    Danke,dann werde ich zusehen das er mal zum Arzt geht und die werte checken lässt,vielleicht bekommt er ja dann sogar ne Kur auf Rezept ;-)

    Schon mal vorweg danke für die Antwort1


    Es wäre seine erste Kur,und wenn sollte er bei Testo only bleiben...die typische anfängerkur eben.
    Der hodenkrebs wurde damals mit ner chemotherapie behandelt..

    Ein Freund von mir denkt darüber nach, mit einer Testokur etwas nachzuhelfen. Nun ist mir aber eingefallen das er mal vor vielen Jahren Hodenkrebs hatte.
    und auch nur noch einen funktionsfähigen Hoden,bzw. der andere wurde ihm entfernt.
    Ich finde es wichtig das vorher abzuklären ob ein Testoeinsatz bei ihm überhaupt sinnvoll bzw. nicht noch gefährlich werden kann. Mit dem Krebs hat er keine Probleme mehr,aber trotzdem wollte ich mal wissen ob das grundsätzlich den gebrauch von Testo nicht schon ausschliessen würde.


    Natürlich ersätzt keine Meinung den gang zum arzt,aber wenn die Meinungen darüber schon grundsätzlich negativ ausfallen kann man sich jeden weiteren Gedanken sparen..

    Zitat von "Dr.Curl"


    Nein der Weibliche Körper ist im Grunde genommen ganz genauso wie der Männliche,was sollte in der hinsicht auch anders sein....? :lol: :lol:


    Kalorien einschränken für abnahme und Fressen für zunahme ;-)

    Zitat von "ksharp"

    Jeder weiss wie man essen sollte wenn man Nachmittags, Abends geht aber was ist wenn ich spät 1 Std nachm aufstehen im Gym bin? Mit welcher Grundlage habt ihr die besten Erfahrungen gemacht. Muss gestehen nach 10 Jahren mal mehr mal weniger war ich noch nie vor 13:00 im Studio...


    Die Frage hatte ich mir auch schon gestellt....Da ich auch gerade mit dem Carb-cyceln angefangen habe. beim Carbcycling soll man ja zum Frühstück Carbs Laden,und nach dem Training natürlich. Danach aber nichts mehr.
    Das würde bedeuten, das ich A. nach dem Carb-Frühstück mit dem Training etwas abwarten soll,und dann nach dem Training die restlichen Carbs für den Gesamten Tag zu mir nehme und zwar vor der eigentlichen Mittagszeit! :(


    Die Diät sieht 3 Carb-Mahlzeiten pro Tag vor. Zum Frühstück , Post workoutshake und ca 45 min. danach...finde ich schwiereig,vor allem an den High-Carb Tagen. Oder ist das machbar?

    Zitat von "jenkins"

    Wie äußern sich bei euch diese Angstzustände?


    Wäre interessant zu wissen, denn ich denke, dass ich ebenso betroffen bin/war.


    Plötzlich ein "Komisches" gefühl,das sich gar nicht beschreiben lässt,Tunnelblick,manchmal schwindel, es fühlt sich alles unwirklich an- unreal. Aufsteigende Panik,Herzrasen,manchmal Blutdruckprobleme. Das Gefühl zu haben gerade etwas Geraucht zu haben...Heis-Kaltes Gefühl,oder ein Kalter schauer über den rücken laufend.
    Wenn man sich in diesen Kreislauf ziehen lässt,und nicht gegensteuert kann das ganz extrem werden,man steigert sich rein.Hat Angst Verrückt zu werden oder bis hin zu Todesängsten in dem Moment.


    Diese Angst ist eine Spirale und in der Verhaltenstherapie lernt man das Verhalten und das gegensteuern wenn diese Angst kommt. ich hoffe ich konnte es einigermassen nachvollziehbar Erklären? es ist aber keine Angst vor etwas Spezifischem zb. vor großen Menschenmengen oder so etwas, sondern man weis nicht einmal vor was man genau Angst hat. Es ist eine Angst die aus dem Nichts auftaucht und in jeder Situation eintreten kann,egal wo man sich befindet oder was man gerade tut.


    Wenn ich diese Panikattake hatte,auch wenn sie nur ein paar minuten Dauerte bin ich danach extrem Erschöpft und müde.Danach leg ich mich dann meisstens etwas hin.
    Aber zum Glück habe ich sie jetzt nur noch relativ selten,da ich mit ihr umgehen kann. anfangs hatte ich sie manchmal bis zu 10 mal am Tag. Manchmal nur ein paar Minuten manchmal sogar einige Stunden. Ganz am Anfang (schon fast 4 Jahre her) konnte ich nicht mal eine sendung im TV sehen oder ins Aquarium schauen,damals war das noch gepaart mit einer mittelschweren depression. Ich habe mir allerdings erst nach 1,5 Jahren quälerei Hilfe gesucht.

    Zitat von "EPI XTREME"

    Im Falle von Cannabis ( THC ) 6 Wochen . THC bleibt in Fettgewebe etwa so lange .
    Beim Cox würde ich stationär entziehen .


    Kokain muss nicht stationär entzogen werden.ich hab von heute auf morgen damit aufgehört,und das waren schon größere Mengen bei mir über nen langen zeitraum. Danach haben die Angstzustände angefangen,die Therapie hilft,aber manchmal habe ich heute noch zeitweise damit zu kämpfen,obwohl ich sie jetzt unter kontrolle habe!

    Zitat von "Antibiotika"

    was hilft ist eine verhaltenstherapie ... ich spreche aus erfahrung hatte genau die selben synthome!


    nach 10-15 sitzungen war alles wieder beim alten


    Richtig,wie bei mir! :top::)

    Ich hatte das auch aber ganz extrem,das ging sogar soweit das ich einmal 3 Wochen lang im Bett geblieben bin,und Todesängste hatte. Geholfen hat mir eine Gesprächstherapie zu der ich einmal in der woche zum Psychotherapeuten gegangen bin. in der Therapie lernt man den Kreis der Angst zu durchbrechen. Medikamente dafür wollte ich nähmlich nie.

    Wird wohl ne Angst oder Panikstörung sein,ausgelöst durch den Konsum. allerdings bist du bei nem Neurologen nicht so gut aufgehoben,sondern eher bei einem Psychotherapeuten!

    Zitat von "Genmutant"


    Welches lab hast du?
    Also, ich war mit den NAS ganz zufrieden. War etwas schwerer als du und Hab bis Max 50mg dosiert. Das merkte ich dann schon ganz gut. Ansonsten aber von 10mg langsam gesteigert. Leberwerte waren nicht verändert....


    Auch von NAS ;-)