Beiträge von Perser

    Nun,


    die Moral von der Geschicht:


    Ärger lieber Tribu nicht :lol: :--: .



    Aber sach mal, nun ist ja wirklich garkein User mehr von der alten Zeit hier, kein Usor, Freezer, Scorpion-girl, Aragon, Knocki, Elmar, etc. ...


    Was ist denn los?

    Oh Gott,
    ich hab mal alle meine anfänglichen Beiträge durchgelesen und es kommt mir so vor als hätte ich das nie selbst geschrieben.
    Ich hab wirklich das Gefühl ich war teilweise eine gespaltene Persönlichkeit, ich konnt mich echt teilweise nicht mehr vor lachen zurückhalten beim durchlesen der Threads und Posts :lol: .


    Einmal ein nachträgliches großes Sorry für mein Benehmen so kam ich mir persönlich nie vor, sehr interessant wie man sich selbst und wie man eigentlich ist...

    Da hat Killa vollkommen recht, man kann ohne Supps auskommen, aber dann müsste man seinen halben Tag damit verbringen sämtliche Inhaltstoffe seiner Mahlzeiten zu studieren und genau zu berechnen.


    Ich persönlich fahre wirklich 100% Besser mit Proteinshakes.


    Ich nehme nicht unbedingt mehr Muskelmasse zu als ohne, aber ich nehme weniger an Fett zu wenn ich Proteinshakes als Primäre Quelle nutze!

    Einen Proteinshake musst du nicht direkt nach dem Mixen trinken, das Protein zerfällt ja nicht wenn du den Aggregatszustand veränderst.
    Du verwechselst das wahrscheinlich mit Creatin.
    Creatin zersetzt sich mit der Zeit in das Abfallprodukt Creatinin wenn es in eine FLüssigkeit eingerührt wird und dort verbleibt.




    Also BCAAS und Aminos das ist ungefähr das selbe als wenn du hier fragst, was findet ihr besser, Autoreifen oder Michelin? :D
    Also das selbe.


    Aminotabs sind teuer daher würde ich dir empfehlen einfach Proteinpulver zum Mixen zu kaufen, ist das selbe in Grün nur sind AminoTabs sozusagen ein vorverdauter Proteinshake.

    Freezer ich hab dich inhaltlich zitiert, daher war es auch kein falsches Zitat.


    Ich verfahr mich auch nicht mit meinen Aussagen, dein Inhalt lässt aber keine weiteren Gedanken zu als die, die ich nun niedergeschrieben habe.

    Aber es ist ein sehr beschränktes Denken wenn es hier nur um Fragen um Ernährung und Roids gehen soll, ich denke hier sollte man sich auch austauschen können mit seinen Erfahrungen.


    Und Persönliche Erfahrungen werden nunmal, wie du es so schön sagst "immer wieder neu erfunden" denn keine Erfahrung ist mit einer anderen identisch.


    Wenn es denn nun so ist das hier nur noch ein Ausgewählter Kreis von Leuten eingeladen ist in die Riege der Diskutierenden BodyBuilder und der Rest keinen Zutritt dazu hat, dann muss ich ehrlich sagen hat sich das Forum hier extrem zum negativen Gewandelt denn Klassensysteme sind noch viel niederträchtiger als zugespammte Bards à lla BBszene.com

    Na das soll keine Kritik sein oder ne Beanstandung, ich habe halt nur um Aufklärung gebeten weil es nunmal nicht annähernd die "Auslastung" gibt, wie ich es sonst hier gewohnt war.


    Sind in der Zeit in der ich nicht da war so viele neue BB Communitys entstanden?


    Sind wichtige User offiziell nicht mehr dabei auss nun User vorerst?

    Aber bevor ich ne längere Zeit nicht hier war, konnte man fast stündlich herkommen und konnte wieder neue Antworten auf Beiträge und Co. lesen.


    Jetzt kann ich grad mal am Ende jeden Tages 6 neue Beiträge lesen und fertig. :cry:

    Hey Jungs!


    Ich war ja einige Zeit nimmer hier aber nun nach meinem Comeback habe ich das Gefühl hier ist tote Hose.
    Ist das irgendwie eine Urlaubsphase oder haben wirklich so viele Leute dem Forum hier den Rücken zugedreht? :o

    Nunja einmal die Woche ist vielleicht ein Ausgleich, aber es ist kein effektives Training.


    Wenn du deine Ausdauer wirklich effektiv steigern willst, solltest du mindestens 3 mal die Woche Joggen.


    Am besten Montag, Mittwoch und Freitag und dann das 2 tägige Wochenende zur besonderen Regeneration nutzen usw.


    Joggen solltest du mindestens 45 Minuten maximal jedoch an die 120 Minuten, denn:


    Unter 45 Minuten Joggen bringt sehr wenig, da der Körper erst so ab 20 Minuten Joggen anfängt wirklich den Stoffwechsel zu verändern um auf die momentane Gegebenheit zu reagieren und der Körper wird auch dann erst Anfangen diese Belastung in der Form wahrzunehmen, die nötig ist um auch die Ausdauer zu steigern.


    Länger als 120 Minuten sind auch nicht besonders effektiv, da du als Anfänger deinen Körper nicht überlasten solltest und ausserdem nach 120 Minuten sowieso der Cortisolspiegel so hoch ist das effektives Training nicht mehr möglich ist.
    (Ausgenommen der Körper ist schon längere Zeit dran gewöhnt usw.).

    Beim Rückentraining fehlt eine Übung für den unteren Rücken, z.B. Kreuzheben oder "Rückenheben".
    Da du noch Anfänger bist, würde ich hier nicht Kreuzheben veranschlagen sondern Rückenheben.




    Zum Trizeps:
    Da du Anfänger bist, würde ich nicht die French Press machen, die Übung ist zwar effektiv aber genauso schädlich für die Ellbogen.
    Hier am besten am Seilzug arbeiten.
    Mit dem Rücken zum Turm und mit Hilfe des Trizeps das V-Seil nach vorne über den Kopf hinweg nach vorne drücken und langsam zurück... (mir fällt der Name der Übung grad nicht ein).




    Beine:
    Da du Kniebeugen machst, brauchst du keine Beinstrecker zu machen, du trainierst nur den selben Muskeln nochmal.
    Dafür könntest du einfach noch nen Satz mehr Kniebeugen und nen Satz mehr Beinbeuger machen.
    Damit würdest du effektiver die Muskeln stimulieren.



    Schultern:
    Pass bei den Übungen sehr auf! Ich hoffe die dir wurden die Übungen durch fachlich qualifiziertes Personal beigebracht und deine Abläufe auch kontrolliert.
    Mit der Schulter kann man sich vieles verbauen wenn die Übungen unsauber ausgeführt werden!
    Man kann sich wirklich sehr vieles verbauen durch falsches Schultertraining!



    Brust:
    Flachbank ok, aber Schrägbank kannst du weglassen.
    Neuste Studien haben belegt das beim Schrägbankdrücken die größte Intension nur in die Schulterregion führt und somit die effektivität zu wünschen übrig lässt.
    Dafür lieber nochmal doppelte Sätze flachbank und am Entspannungspunkt, wenn du die Hantel ganz oben hast und deine Arme also fast durchgestreckt sind, immer die Brust aktiv und bewusst anspannen um die Stimulation zu erhöhen, auch diese Methode steigert die Stimulation um knappe 40% (Durch Elektrolytmessungen bewiesen).



    Rest sonst auch ok (auch wenn ich kein Fan von Überzügen bin :P ) .





    Unser verehrter Herr Berend meinte mal:" SZ ODER LH aber nicht beides!".


    Also eine von beiden Übungen aber nicht beide Stangen benutzen da geht effektivität flöten.


    Am besten LH und danach Hammercurls mit Seil oder spezieller Hammercurlstange und danach KZ Curls.





    Ok das ist meine Meinung nachdem ich mich hier ja einige Zeit zurückgezogen habe und eine Menge Stoff gelesen habe bezüglich effektiven Trainings auf Natural und auf Roidebene.





    Zu den Sätzen an sich sag ich erstmal nichts, will erstmal feedback zum Grundstatement hören.




    // Ich weiß das ich eventuell wieder Kontroversen auslöse mit meinen Meinungen, aber bitte startet nicht wieder eine Idiologische Hetzjagd gegen mich nur weil "Perser" da steht.
    Danke.

    Ich würd ja eher nach dem Kampfsporttraining noch Kraftsport betreiben.


    Du kannst dann erstmal deine volle Energie in den Kampfsport stecken und danach halt, falls noch Energiereservern vorhanden sind, diese beim Kraftsport aus dem Körper treiben.


    Umgekehrt denke ich ist die Gefahr des Übertrainings noch viel höher, weil du einfach in der kollektiven Trainings- und Kampfstimmung nicht die Grenzen erkennst die deine Muskeln eigentlich gegönnt sein sollten um nicht überstrapaziert zu werden.


    So mach ich das immer, erst Kickboxen und danach Kraftsport. Ist zwar ein langes Programm jeden 2. Tag und bin dann erst um 21 Uhr zuhause aber es lohnt sich!


    Natürlich an den Trainingsfreien Tagen umso mehr schonen und hab kein schlechtes Gewissen wenn du mal ne Portion mehr Energie zu dir nimmst als sonst, das wird dir dein Körper danken.