Beiträge von Trashcan

    Normalerweise ignoriere ich diese nervigen Trolls, aber da hier mal wieder deutlich unter der Gürtellinie geschrieben wurde, noch einmal der Hinweis an alle: Lasst Euch doch von solchen Idioten nicht provozieren. Genau das wollen diese oder dieser Troll doch erreichen. Man merkt man im Prinzip sofort, dass es sich wieder um einen Troll handelt, im Zweifel noch ein Blick auf Anmeldedatum und die anderen Beiträge des Users, dann ist alles klar.


    Dies sind verhaltensgestörte Menschen, wahrscheinlich ohne Freunde, ohne Hobbies, die im richtigen Leben von ihrer Umwelt nicht wahrgenommen werden. Die Entrüstung, die sie hier ernten, ist wahrscheinlich die einzige Reaktion von anderen Menschen, die diese Looser in ihrem bescheidenen Leben erfahren.


    Also: Einfach nicht mehr auf diese Trolls reagieren, dann geht´s denen hier so wie in deren richtigem Leben: Keiner nimmt sie wahr.

    Hallo, das kenne ich auch. Gerade als es richtig gut lief, komplizierter Hand - und Fingerbruch mit OP, Stahlstift etc.


    Ich war ziemlich gefrustet, aber nachdem der erste Schock überwunden war, hat mir der Wiedereinstieg richtig Freude gemacht. Sozusagen auf der Suche nach der verlorenen Form. Und die kommt dann schneller, als man denkt. (Wenn man nicht zu sehr übertreibt und auf seinen Körper hört!)

    Ich glaube da verwechseln einige Muskelkater mit Übertraining.


    Übertraining kann man auch mit scheinbar wenig Trainingsaufwand hinbekommen, wenn Stress, wenig Schlaf etc. dazu kommt. Ich hatte das schon, und kann nur sagen: Nicht lustig. 3 Tage mit Muskelkater in den Beinen rumlaufen ist dagegen ein Witz.

    Hast Du mit diesem Plan bisher Erfolg gehabt?


    Ich finde den Plan sehr schlecht. Am Rückentag zu viele andere Übungen und Beine nur "zwischendurch", als in der Praxis wahrscheinlich nie...


    Ich würde wenigstens am Brusttag noch Schultern dazu nehmen. Du könntest ja mittwochs Beine machen und Do + Fr wie Mo +Di. Ist zwar dann viel Training in einer Woche, aber wenn Du es verträgst...

    Zitat von "anzo51"

    lieber klein und knackig als nen ding was du auspackt und dir dabei schon fast die hose um die ohren fliegt :D


    Etwa so?


    [attachment=1]<!-- ia1 -->ImageUploadedByTapatalk1362134277.073191.jpg<!-- ia1 -->[/attachment]
    [attachment=0]<!-- ia0 -->ImageUploadedByTapatalk1362134298.538856.jpg<!-- ia0 -->[/attachment]

    Hallo,


    ich bin ja gerade dabei, mit meinem Trainingspartner zusammen einem Kumpel beim Einstieg in die Welt des Eisens zu helfen.


    Der "Neue" trainiert nun seit ca. 6 Wochen mit einem Ganzkpörperplan (Mo, Mi, Fr) und stellt sich dabei eigentlich ganz gut an. Gute Übungsausführung, viel Biss und gute Trainingsmoral. Mein Kumpel und ich sind nun aber eher dabei, ihn bei der Trainingsmoral zu bremsen. Unser Dritter Mann will nämlich jetzt so schnell wie möglich auf einen Split umsteigen, möglichst 5 mal die Woche trainieren.


    Ich bin der Meinung, dass dies zu früh ist, zumal die Kraftwerte meiner Meinung nach einen aufwendigen Split nicht rechtfertigen. Er hat gestern beim Bankdrücken mit 60 kg saubere 11 Wiederholungen bis zum Muskelversagen hinbekommen. Bei 80 kg Körpergewicht ist das meiner Meinung nach nicht so berühmt, und er sollte schon noch warten, bis er gute 8 Wiederholungen mit dem eigenen Körpergewicht hinkriegt. Das wäre meiner Meinung nach das Mindeste, bevor man sich mit mehr Übungen und Intensität an einen Split macht.


    Mein Trainingspartner meint, dass das Trainingsgewicht egal sei. Er solle umsteigen auf einen Split, wenn er am nächsten Tag nach dem Training kein Ziehen mehr in den Muskeln spürt. Dies sei ein Zeichen, dass der Ganzkörperplan von der Intensität nicht mehr reicht, ab diesem Zeitpunkt splitten.


    Ich finde diesen Ansatz von der Theorie her auch ganz nachvollziehbar, nur: Wenn ich mit 60 kg mit ach und krach 3 Sätze Bankdrücken schaffe, mit was und wie will ich denn dann noch bei den nächsten Übungen den Brustmuskel trainieren?


    Wie ist denn Eure Meinung dazu?


    Im voraus vielen Dank!

    Zitat von "LittleG"

    jap.. ist interessante Runde..


    aber du musst auch mal bisschen auf andere hören.. vielleicht kannst du davon profitieren.. :)
    vielleicht hättest dann schon nach 2 jahren so aussehen können und nicht 8 gebraucht :)


    Den Gedanken habe ich schon die ganze Zeit. Du bist von Deinem Training überzeugt, weil Du (sichtbar) Erfolg hast. Ich will Dir auch nichts anderes einreden, denn Du hast Spass an Deiner Art zu trainieren, und auch die Zeit dazu. Aber vielleicht machst Du Dir ja irgendwann den Spaß, für einige Wochen das Training umzustellen...

    An den TE: Auch wenn ich Dich nicht kenne, und nicht weiß, wie Du aussiehst, erinnerst Du mich sehr an die Bubis in meinem Studio: Die schaffen noch nicht mal ihr eigenes Körpergewicht beim Bankdrücken, trainieren aber nach nem ganz ausgefeilten Split mit allen exotischen Übungen, die es gibt.


    Meine Empfehlung: Konzentrier Dich erst einmal auf die Grundübungen, bis Du dort halbwegs ordentliche Kraftleistungen erreicht hast. Körpergewicht beim Bankdrücken sollte es schon mindestens sein.


    Es geht zwar nicht um Gewichtheben, aber ohne Kraft kannst Du Deinen Körper auch nicht formen!