Beiträge von Trashcan

    Ich kann nur jeden davor warnen, sich als Member zu bezeichnen, ohne dass dies stimmt. In Frankfurt saß mal ein Typ mit nem HA-Tatoo in nem Saunaclub, obwohl er kein Member war. Den haben sie rausgeholt und das Tatoo unkenntlich gemacht...

    Ich habe über Ritalin auch schon viel "Gutes" gehört. Aber: man gewöhnt sich daran, die Dosis wird immer höher und nach 2 -3 Jahren ist man in der Abhängigkeit. Ich würde es deshalb nicht nehmen!

    Hallo,


    Seit einiger Zeit quäle ich mich am Arbeitsplatz mit Müdigkeit und Konzentrationsschwäche. Vielleicht Folge von Übertraining?


    Ich habe nun gehört, dass hier Ritalin helfen kann. Das ist mir aber wegen den Nebenwirkungen zu gefährlich. Kennt jemand etwas Harmloseres, was helfen könnte?


    Danke für Eure Tipps!

    Lügen ist das Allerletzte! Mach reinen Tisch! Wenn Sie Dir dann den Laufpass gibt, hast Du die verdiente Quittung bekommen. Wenn nicht, hast Du ne Chance, von vorne anzufangen. Natürlich wird sie Dich erstmal für bekloppt halten, und Dir alle möglichen Orgien in der Hütte unterstellen. Aus der Nummer kommst Du so einfach nicht raus...

    Was ich vergessen habe: man ist am Anfang auch viel öfters krank, weil der kleine Scheißerei ständig mit hochansteckenden Bazillen um sich wirft. Aber das glückliche Lachen des Kindes entschädigt für alles!!! (Ach ja, habe heute neuen Kindersitz fürs Auto gekauft, Schlappe 300 Euronen...)

    In Kurzform: Ein Kind verändert alles. Dein bisheriger Lebensablauf wird komplett auf den Kopf gestellt. Ein Kind kostet Schlaf, Nerven und viel Geld. Aber glaub mir: Es ist das alles auch wert! Du scheinst vernünftig genug zu sein, und außerdem wächst man mit seinen Aufgaben. Ich kann Dir nur dazu raten!

    Noch eine Anmerkung: Nachdem sich Little-G über schlechte Deutsch-Kenntnisse ausgelassen hat, erweitere ich dies auf schlechte Englisch-Kenntnisse. Finde ich noch peinlicher, denn Englisch schreiben muss nicht sein; im Gegensatz zu deutsch. Wenn man es nicht richtig kann, sollte man es einfach bleiben lassen.


    Geht mir auch manchmal so. Aber wenn ich früh morgens ( wie jetzt gleich) im Studio bin, wo um die Uhrzeit einige wenige Gute trainieren - und keine Kinder, Hausfrauen und sonstige Nervensägen - weiß ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin: man muss sich täglich in den Hintern treten, um erfolgreich zu sein. Und die Guten können und machen das auch!


    Am Rande noch ein Gespräch, was ich die Tage in der Umkleide aufgeschnappt habe: Was trainierst Du denn heute? "Keine Ahnung, und Du?" "Schultern!" "Hört sich gut an, dann trainier ich heute auch Schultern!"


    Keinen Plan, aber große Klappe...

    Ich hatte die Tage ein lustiges Erlebnis: kommt so ein ca. 60 kg schwerer Lauch mittleren Alters auf die Fläche. Supergestylt, hautenge Trainingsklamotten für viel Geld (weitere Klamotten wären besser gewesen...), die blondierten Haare gegelt und macht erstmal Stretching vom Feinsten. Wie Usain Boldt vorm 100m-Finale. Ihr wisst wahrscheinlich was ich meine... Dann ging's los mit Bankdrücken. Satte 40 kg hat der Knabe incl. Stange gedrückt...!!! So ging das dann die ganze Zeit weiter. Der Zufall wollte es, dass er mit mir das Studio verlassen hatte. Super gestylt, Stofftuch etc. und kam sich ganz toll vor. Steigt dann in ein Auto mit großem Schriftzug "PERSONAL TRAINING". Ich konnte mir das Lachen nicht verkneifen...

    Ich bin aber auch der Meinung, dass, wenn man seinen Partner nicht mehr ertragen kann, eine Trennung fairer ist. So vergeudet der Partner seine Zeit nicht mit einem Menschen, der einen "zum Kotzen" findet. Der Nochpartner hat so die Chance, jemanden zu finden, der es ehrlich meint.


    Und zu meinem obigen Post: Genau aus diesen Gründen habe ich keine Haustiere. Jedem selbst seine Entscheidung. Und richtig erkannt: ich lebe nicht mit der Mutter meines Sohnes in einer Beziehung. Ich bin für klare Verhältnisse!

    Der Threadersteller sagt doch selbst, dass ihn seine Alte nervt und er es reizvoll findet, sie "umzuhauen". Dann ist doch eine Trennung allemal besser, als die Frau zu verkloppen.


    Und wegen Tieren lasse ich mich nicht einschränken.


    Und ja, ich habe einen Sohn. Für den würde ich durchs Feuer gehen und zur Not mein Leben Opfern. Das ist aber was anderes als Haustier oder Frau.