Beiträge von NAC

    Keiner kann sich selber vorbereiten und braucht definitiv ein Coach. In der Offseason nicht umbedingt aber gibt viele die ihr Reverse Diät richtig verkacken. Daher würde da ein Coach auch Sinn machen. Also kann man sagen, dass ein WK‘ler im Jahr so 6 Monate ein Coach braucht. Andere hälfte des Jahres wenn keine große Sprünge nötig sind, kann man Kalorien hochhalten, TRT fahren, sein Körper schön entgiften und für nächste WK vorbereiten.

    Ich hab dir ja erstmal Reverse Diät vorgeschlagen und hab dir die Kalorien geschrieben. Bring erst dein Reverse Diät sauber hinter dir und dann schauen wir weiter. Wo die Reise hingeht, wie hoch du die Kalorien ansetzen kannst, kann ich dir so pauschal nicht sagen. Das bestimmt ganz allein dein Körper. Ich handhabe mit meine Athleten die ich nicht kenne auch so. Ich setze erstmal was an und schaue wie sein Körper reagiert und so lerne ich den jenigen sein Körper kennen. Try and Error mein lieber, anders funktioniert das nicht. 😉

    Vergiss Metformin in der Aufbauphase komplett weil Metformin dich nur ausbremst!


    Wenn du wirklich mutieren willst, dann musst du ordentlich GH nehmen. Mit ordentlich meine ich 12+ IE am Tag (12+ ist für die obere Klasse eigentlich Kinderdosierung)! Es gibt nichts besseres als GH mit Insulin zusammen.


    Und wenn du mutieren willst, dann musst du fressen! Mit Lean Aufbau kannst du nicht mutieren. Du willst nicht verfetten aber so baust du am meisten auf.


    Und Roids musst du auch ordentlich dosieren wenn du in kurze Zeit viel erreichen willst. Du wirst zwar hochtoxisch aber nur so kannst du große Sprünge machen. Wenn dein Körper mitmacht, dann bist du ein Kandidat für große Klasse und wenn nicht, dann bringt es nichts dein Körper weiter zu quälen. Man muss dafür geschaffen sein und Genetik muss stimmen, sonst bringst du dich eher ins Grab als auf die große Bühne!


    Viele haben es bis dahin geschafft aber haben erkannt und eingesehen, dass die dafür nicht geschaffen sind und haben aufgehört. Patrick Tuor, Andreas Frey sind z.B solche Kandidaten gewesen.


    Es gibt nur ein Weg um herauszufinden ob du dafür geschaffen bist und das ist ausprobieren! Geh dein Weg und probiere aus wenn Gesundheit für dich erstmal keine große Rolle spielt! Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Und wenns doch nicht klappt, dann kannst du dir trotzdem sagen, dass du wenigstens ausprobiert hast! 😉

    Der Anton Bippus wird ja von ihm gesponsert und wird jetzt auch in der offseason von ihm betreut, weil er von Patrick Tuor weg ist.

    Denke da wird schon einiges reinfliegen :tren: -guenni-

    Wenn ich aktiver WK‘ler wäre, würde ich mich niemals von Rühl vorbereiten lassen. Ich glaube nämlich nicht, dass sein Wissen up to date ist. 😂

    Das ist genau wie mit den Gewichten beim Bankdrücken….ich war nie Stark im Bankdrücken 250-270kg mehr war das auch nicht 😂


    In anderen Videos sind es dann wieder andere Zahlen,dann behauptet er das er immer nur gefressen hat wie ein Schwein,und dann wiederum er brauchte nie mehr als 4000kcal

    Ich mag ihn echt aber das macht ihn sehr unsympathisch.

    Ich verstehe auch nicht warum man über sein Konsum lügen muss. Ist doch egal wie viel du genommen hast. Fakt ist, du bist auf der größte Bühne der Welt mit Legenden wie Coleman etc. gestanden und genau das zählt! 🤷🏻‍♂️


    Nie mehr als 4000kcal? Ja klar im Diät vielleicht aber in der Offseason niemals alter niemals!

    Und wo soll er das gesagt haben? Ich verfolge diesen Affenszene nicht. 😂

    Wenn das so extrem ist und die Supps nicht helfen, dann muss man sich leider mit Medis helfen. Hatte selbst nie solche extreme Fälle, daher musste ich solche Medis nie einsetzen. Hat auch mit der Ernährung und Wasserhaushalt zu tun wenn man sonst Gesund ist. Medikamente einnehmen um Blutdruck zu senken ist einfachste Weg aber keine Dauerlösung. Ich würde lieber den EP in Ordnung bringen, Wasser rausdrücken und zusehen, dass ich nicht mehr so viel Wasser ziehe. Medikamente einnehmen um die NWs zu bekämpfen ist für mich die allerletzte Option.

    Nein nicht direkt mit 3400kcal anfangen. Dann würdest du sehr schnell viel zunehmen weil dein Stoffwechsel bei 2000kcal bestimmt etwas lahm geworden ist. 😁


    Fang so an:

    280g Protein 1120kcal

    250g Carbs 1000kcal

    50g Fett 450kcal

    = 2570kcal


    Und fahr damit paar Wochen und schau was passiert. Mach weiterhin täglich Cardio aber nur 30 min.


    Schreib nach 2 Wochen wieder und berichte was passiert ist. Je nach dem wie es läuft können wir Anpassung vornehmen. 😉


    Edit: Wenn du zunimmst, wie viel du zugenommen hast, Bilder wenn möglich gleiche Posen, Gewicht etc. alles schön dokumentieren damit man nachher ein Vergleich machen kann.

    Also ich persönlich find deine Makroverteilung gut.


    Bei der Ernährung ist es halt wie immer von Person zu Person unterschiedlich, wie NAC bereits geschrieben hat. Verschiedene Faktoren, Stoffwechsel etc.


    Ich bin ein Fan von zyklischer Kohlenhydratzufuhr. Aber um es nicht zu verkomplizieren, einfach den Postworkoutshake an nicht Trainingstagen weglassen, aber wenn du eh auf Masse gehen willst, behalte die Kalorien jeden Tag gleich.

    Genau, an freie Tage den Post Shake weglassen und den rest beibehalten.


    Beim Krafttraining verbraucht man nicht arg viel Kalorien so dass man großartig was verändern müsste.


    Carbcyling kann man auch machen, wenn man extrem auf Carbs reagiert. Es ist aber noch Zukunftsmusik.


    Erst muss man ihn gut durch Reverse Diät bringen. Alles andere kann man dann schön planen.

    Wie hast du dir die 2000kcal denn aufgeteilt? Also wie viel Protein, Carbs und Fett? Seit wann isst du 2000kcal?


    Nach meiner Rechnung hast du mit diese Körperdaten ca. 3400kcal Erhaltungskalorien. Das ist ein Pauschalbetrag und variiert je nach Körpertyp und tägliche Aktivitäten, aber ein Richtwert wie man anfangen könnte.

    Viele vergessen auch, dass Muskeln ordentlich viel Energie kosten. Je mehr Muskeln man hat, desto schwieriger ist es zu verfetten, solange man sich nicht nur aus Müll ernährt. Auf z.B 7000kcal zu kommen ist auch nicht so easy wenn man sauber isst. Wenn man von Natur aus ohne Probleme viel essen kann, der kann im Bodybuilding weit bringen! Die meiste Leute scheitern nämlich weil die nicht viel essen können. Sei doch froh, dass du ein Mähdrescher bist. 😂


    Jeder der so eine Vorbereitung hinter sich hat weiß ganz genau wie schwierig das ist. Jeder hat sich so gefühlt keine Sorge. Du hast aber wirklich viel erreicht, das muss man sagen! Respekt!!! 😉

    1000kcal Überschuss ist sowas von kontraproduktiv. Das braucht absolut niemand. Damit baut man deutlich und viel zu viel Körperfett auf. Mehr als 200kcal braucht man eigentlich nicht, insbesondere wenn genug anabolics im Spiel sind wie hier.

    Wie viel Überschuss man fahren kann ohne viel zu verfetten hängt vom Person ab. Ich würde nicht pauschal mit 1000kcal Überschuss arbeiten, sondern das ganze austesten und rausfinden mit wie viel Überschuss ich klar kommen kann.


    1000kcal Überschuss braucht niemand würde ich aber auch nicht pauschal sagen. Gibt nämlich Leute, die essen 1000kcal Überschuss und verfetten nicht. Ich war z.B so ein Kandidat. Je mehr ich gegessen hab, desto schneller wurde mein Stoffwechsel. Von der Körpertyp her sieht unser Mishka zwar nicht so aus aber man kann es nicht 100% wissen wenn man es nicht getestet hat.

    Auf volle Pulle Masse gehen meine ich nicht fressen bis der Arzt kommt, sondern wie Syndicate geschrieben hat, mit ein EP arbeiten, sauber essen und das ganze schlau gestalten. So kannst du das maximum rausholen, wirst zwar gut Wasserziehen aber nicht so schnell verfetten. Wenn du nicht die schlechteste Genetik hast, dann wird sich dein Stoffwechsel auf viel Kalorien schon anpassen, alles schön verwerten und in Muskeln verwandeln. Auch wenn es aus der Ruder läuft, du hast so ein Diät ja schonmal hinter dir. Das heißt, die Situation ist für dein Körper ja nicht komplett unbekannt und beim zweiten mal wird es einfacher sein in Form zukommen. Wenn du mehrere solche Diäten hinter dir hast, dann wird es jedesmal noch ein stück einfacher sein.


    Wie gesagt, ich würde erst mit Reverse Diät mein Körper stück für stück für große Mengen Kalorien vorbereiten und dann schön Masse draufpacken.

    Also wenn du mich fragst, macht keinen Sinn noch weiter leaner zu werden. Wofür auch? Ich würde an deiner Stelle jetzt Reverse Diät machen und mit volle Pulle auf Masse gehen. Mit Lean Aufbau verschwendest du Zeit und viel Potenzial.

    Moin, habe vom Insulin an 2 stellen (Bauch). 2 dicke Verhärtungen die nicht weg zu gehen scheinen.. warum auch immer, habe gelesen das massieren hilft ? Hat jemand einen Tipp?

    Lg

    Lass die Stellen gewisse Zeit in Ruhe. Verschwindet von alleine.


    Lipohypertrophie
    Fachausdruck für Verdickungen des Unterhautfettgewebes. Sie entstehen, wenn Diabetespatienten zu häufig an einer Stelle Insulin spritzen. Auf der Haut zeigen…
    www.apotheken-umschau.de

    Das ist genau das was ich sagen wollte. Die Frage ist, ob die ihre Muskelberge auch so aufgebaut haben? Zum halten reicht (vielleicht), aber ob damit große Sprünge machbar ist? 😉


    Egal, solange du zufrieden bist, hau rein. 💪🏻