Beiträge von Stinktier

    Dein Mittagessen hat ja auch noch Energie, so dass Du über 3000 kcal landest. Das sollte bei Deinem Gewicht reichen, wenn Du nicht gerade körperlich schwer arbeitest.


    Wenn Du wenig Fett ansetzt und schwer Muskeln aufbaust musst Du meiner Meinung nach nicht so mageres Zeug essen. Und ob Du jetzt ale 2 oder 3-4 Std isst fällt auch kaum ins Gewicht. Das eine ist was ideal sein mag, das andere, ob man es auch langfristig umsetzen kann. Etwas mehr Abwechslung darf es schon sein, wenn man nicht gerade Diät macht.

    Ist normal. Durch hartes Training und Creatineinsatz hast Du einen erhöhten Creatinumsatz und somit scheidet der Körper natürlich auch vermehrt Creatinin aus. Die meisten Ärzte sollten sich aufs Blut abnehmen beschränken und die Deutung der Werte ihren Patienten überlassen.:)

    Lol, die Ecke bin ich auch öfters. Wenn da einem schon Mittags Wodka in Wassergläsern serviert wird kann es schonmal vorkommen, dass es bissel über den Durst hinaus geht :)

    Gegen Leute die natural trainieren habe ich natürlich überhaupt nichts. Ich respektiere alle, ob gross oder klein, mit Chemie und ohne. So sollte das obige nicht verstanden werden.


    Ich meinte damit, dass wenn z.B. in anderen Foren jemand nach seiner ersten Kur Bilder postet mit anständigem aussehen, viele Teenies unterwegs sind, die mit Sprüchen kommen wie: das wäre ja locker natural zu erreichen usw. Die Jungs trainieren oftmals nicht lange, haben selber überhaupt nichts erreicht und ein völlig verzerrtes Bild davon was möglich ist und was nicht. Auch werden von solchen Jungs dann gerne Meinungen und Erfahrungen von anderen übernommen und weitergegeben. So entstehen dann Kurempfehlungen wie 250 mg Testo alle 10 Tage. Ziemlich Wirkungslos wenn Du mich fragst. Wenn da jemand im Roidforum nach sagen wir mal 3 Jahren Training und z.B. Deinen Daten nach einer Kur fragt hagelt es Postings von wegen, da gehen locker noch 10 kg, warum schon stoffen, stoffen ist scheisse etc. Sowas nervt einfach nur. Sollte doch jemand selber wissen was er macht oder nicht. Hier scheinen mir vernünftigere Leute unterwegs zu sein mit einem respektvollerem Umgang. Das wollte ich mit den Naturalbengels ausdrücken.

    Habe ähnliche Ambitionen wie Du Abuleh. Habe eine 5 Jährige Pause hinter mir und trainiere jetzt 6 Monate wieder. Deshalb auch meine derzeit bescheidenen Daten :) Damals 5 Jahre Training, davon 3 mit Stoff. Habe mir gestern 500mg Enantat gegeben und werden dann 350mg wöchentlich fahren. Denke die Dosis sollte nun erstmal reichen. Später wird dann erhöht, aber Monsterdosierungen werde ich auch dann nicht fahren. Nehme jetzt erstmal eine halbe Adex eod und warte 6 Wochen ab. Wenn es dann keine Probleme gibt eine halbe eod usw. Wenn ich jetzt höre, dass bei Dir so wenig schon die gewünschte Wirkung erzielt lässt es mich hoffen.
    ich hatte wie gesagt Anfangs mehrmals Probleme bei Testo only. Die dann aber mit Tamo behandelt. Später dann Probleme trotz niedrigem Adex, da hatte ich allerdings auch Deca bzw Tren im Stack, so dass ich jetzt nicht wirklich die passende Adexdosis für mich kenne.
    Oxandrolone hatte ich auch schon. Gab gut Kraft, aber vom Preis-/Leistungsverhältnis für mich nicht erste Wahl.


    charnel


    ich nehme die von Global Anabolics. Die gibt es eben da wo Global Anabolics im Programm ist.

    Naja, das HGH 10iu GR ist so billig, dass es kein Wachs ein kann. Und dann steht da was von Aminosäuren. Das lässt sich jetzt auf die schnelle nicht ergooglen, also lass mich nicht dumm sterben ;)

    Dutasterid war eher allgemein gemeint bezogen auf die Anwendung von Zink. Es hemmt die Umwandlung von Testo zu DHT und tut dies um längen besser als Zink. Beim Bolde hilft es natürlich nicht, weil es ein DHT-Abkömmling ist. Bolde hab ich selber noch nicht genommen, aber es soll ziemlich agressiv zu den Haaren sein.

    Hi Abuleh,



    ich bin soweit einig mit Deiner Absetzmethode.


    In der Frage Nolva oder Clomid spielt finde ich die individuelle Vertäglichkeit eine Rolle. Auf Clomid fühle ich mich beim absetzen einfach total scheisse. Wie ne Frau auf Zickenalarm. Bei Nolva ist das nicht so schlimm.
    Die Absetzdauer würde ich von Art und Dauer der Kur abhängig machen. In jedem Fall aber solange nehmen bis man merkt, dass die Eigenproduktion angesprungen ist. Evt. dann auschleichen.


    Evt. gegen Kurende noch Arimidex dazu, um den Östrospiegel runter zu fahren. Östro hat ja bekanntlich eine längere HWZ als Testo...


    Nach dem Absetzen dann am besten nicht abspecken, sondern in der nächsten Kur.


    Alles nur meine Meinung...


    Hab da mal eine Frage an Dich. Du nimmst aufgrund von Gynoanfälligkeit Adex. Ich bekomme bei 50mg Propi ed oder 250mg Enantat e5d schon Probleme. Deshalb nehme ich nun auch Adex dazu. Erstmal etwas höher dosiert und dann schrittweise runter, da es meiner Erfahrung nach schwerer ist die Probleme wieder los zu werden, wenn sie erstmal da sind. Deine Adex Dosierung ist sehr niedrig. Darf man fragen wie die Testodosierung dazu aussieht? Und bei welcher Dosierung hast Du ohne Adex Probleme bekommen?



    Gruss Stinktier

    Hallo Leute,



    rein Interressehalber hätte ich da mal ein par Fragen:


    Bin auf folgende Produkte gestossen:


    1. CJC1295
    2. GHRP-2 /GHRP-6
    3. HGH 10 iu GR
    4. MGF
    5. MT2


    Könntet ihr mir erklären was das ist?



    Gruss Stinktier

    Wie die anderen schon geschrieben haben ist Deine Kur nicht so doll.


    Nach Deca dauert es eine ganze Weile nach der Kur, bis Dein Lümmel wieder flott ist und Du wieder ausreichend Energie für Deinen Alltag hast. Eine 8 Wöchige Kur steht in keinem Verhältnis zu dem Ärger, den Du danach hast. Mach die Kur am besten länger und falls es die erste ist, lass das Deca weg. Proviron hilft schon bei den Progesteronnebenwirkungen von Deca, aber viele bekommen bei Deca überhaupt keine Probleme, weshalb ich es nicht von Anfang an nehmen würde.


    Wenn es denn wirklich nur 8 Wochen sein sollen, könntest Du Propis only nehmen oder evt. Propi + D-bol. Aber wie gesagt, mach lieber eine längere Kur. Das Absetzen ist echt nicht so lustig, als dass man es andauernd machen will.

    Denke auch, dass zwischen Woche 16-25 nicht mehr viel kommt. Würde die Dosis gleich halten bis einige Wochen vor Ende der Kur.


    Die letzen 3 Wochen Testo könnte man evt. noch Arimidex einbauen, um den Östrogenspiegel bei Kurende weit unten zu haben. Ist aber kein Muss.


    Bei Zink scheiden sich scheinbar die Geister. Bei mir bringts nichts und über 30 Wochen ist das eine ziemliche Mineralüberdosierung. Aber wenn Du damit gute Erfahrungen hast ist es ja gut. Gegen Östro gibts besseres -> Arimidex und gegne Akne und Haarausfall -> Dutasterid.

    Hallo Leute,



    ich will mich dann auch mal vorstellen. Bin Anfang 30 und habe ca. vom 20-25 Lebensjahr regelmässig trainiert und dabei auch einiges an Roiderfahrung gesammelt. Habe anschliessend gute 5 Jahre Pause gemacht, in Denen ich anderen Extremsport gemacht habe. Seit einem halben Jahr geht es nun wieder an die Eisen, angefangen mit leichtem Grundübungstraining bei 15-25 Wh und dann progressiv gesteigert bis zu normalem Training. Dies hat einen Teil der Masse wieder drauf gepackt und sollte den Körper für "höhere Aufgaben" vorbereitet haben.


    Seit gestern fahr ich nun wieder eine milde Dosierung Testo. Erstmal langsam rantasten. Denke mal am Anfang sollte auch wenig reichen.


    War früher auch in der Onlineszene unterwegs jedoch ist mein altgeliebtes Forum von damals so gut wie tot. Habe mich in einige Foren eingelesen und hier hat mir der Ton insgesamt am besten gefallen. Nicht so viele nervige Naturalbengels, die dumme Kommentare über Stoff oder "naturale Limits" abgeben. Auch scheint hier nicht nur nachgeplappert zu werden, wo jeder das gleiche Standardprogramm empfiehlt. Naja, denke ihr wisst was ich meine. :)


    Also, freue mich auf einen regen Austausch mit euch und ein nettes Beisammensein.



    Gruss Stinktier