Beiträge von zipfl

    Es geht hier primär um Blutverdünner, wobei es Blutverdünner in dem Sinne ja nicht gibt. Ich nehme genug gesunde Fette und Omega 3 zu mir, das ändert aber an dem dicken Blut nix.


    NAC, soweit mir bekannt ist, kann man gegen dickes Blut nur Aderlass pder eben ASS anwenden. Viel trinken wäre die letzte Möglichkeit.
    Was für Nahrungsmittel meinst du den ? Würde mich interessieren.


    Ich bin auch der Meinung das zuviel Medis kontraproduktiv sind. Aber mit dickem Blut ist nicht zu spaßen denke ich. Ein paar 100er ASS die Woche sind vollkommen NW arm und absolut produktiv finde ich.

    Zitat von "Myriongains"

    Ja ist leider echt so. Am anfang echt ekelhaft, aber man gewöhnt sich dran, ist ja für einen guten zweck :D


    Kann man das Zeug nicht in magensaftresistente Kapseln füllen und schlucken ? Erstens hätte man dann den ekel Geschmack nicht, und es wäre vielleicht sogar effektiver wenn sich die Ostarinekapsel erst im Dünndarm entleert. Meinungen ?

    Ist schon bekannt, aber danke. Wer nach dem bekanntwerden damals, das Hush Daten rausgibt, deren service immernoch nutzt, der ist entweder ziemlich mutig, oder hat nichts zu verlieren.


    Würde allgemein jedem davon abraten Geschäfte über hush abzuwickeln.

    Zitat von "K3levra"


    (besonders bolde und testo) das blut dicker wird sollte auch ass eingenommen werden da gerade stoffler viel öfter (unnötiger weise) ein herzinfarkt bekommen!



    Dem kann ich nur zustimmen. Ich denke das vielen gar nicht bewusst ist wie schnell das Blut dicker wird. Seit dem ich ein Blutbild machen lassen hab,machte mir eigentlich sorgen wegen der Leber, und herauskam das nicht die Leber das Problem ist (die ist top fit) sondern mein Blut, welches dicker geworden ist ( und das bei NIEDRIGSTEN roid dosierungen ), wurde mir die wichtigkeit von ASS oder eben Aspirin Protect erst bewusst.


    Nehme jetz aufjedenfall begleitend zu meiner Kur mehrmals die Woche ASS 100. Kein Bock auf Schlaganfall, Herzinfarkt oder ne Lungenembolie in meinem Alter.

    Ich habe einige Erfahrungen in diesem Gebiet. Für mich sieht das so aus als würden die Probleme nicht vom eca kommen. Klar, das Ephe kann, wenn die Wirkung nachlässt, depressiv verstimmen, oder eine vorhandene Depression verstärken, das ist aber nur temporär.


    Es sieht eher so aus als hättest du generell ein psyschiches Problem. Das einzig richtige ist, sich nicht damit rumzuquälen, sondern zu einem guten psyschologen bzw. psyschater/neurologen zu gehen, und sich helfen zu lassen. Das ist weder schlimm, noch sonst irgendwas.


    Und nochwas: Ich bin vor 2 Jahren auch Papa geworden. War, und bin immer noch psyschich nicht stabil, hatte auch Ängste, aber glaub mir - wenn ich meine kleine süsse Tochter jetzt vor mir rumdackeln seh bin ich so stolz und möchte sie nicht mehr missen :) Das wirst du schon meistern Kumpel, geht wie von alleine :top:

    Zitat von "DennizDaMeniz"

    Frage an die Tren H nutzer von Alpha Pharma.
    bekommt man von dem auch das starke schwitzen, oder ist es nur bei Ulab Ware ?!


    Ich habs 10 Wochen sehr niedrig dosiert getestet, und ich hab schon ziemlich oft geschwitzt Nachts. Hab ich mich dann aber aufgedeckt, hab ich ne art Schüttelfrost bekommen. Also wieder zugedeckt und weiter geschwitzt :lol:


    Wenn man höher, bzw. normal dosiert - wirds erst richtig derb werden denk ich. Die Qualität des schlafes ist schon mies auf Tren.

    Mich würde Interessieren wie groß die Verkapselung an sich ungefähr ist. Hab letztens irgendwann auch sone Stelle gehabt, war ganz schön hart das zeusch da rein zu bekommen.

    Hallo Freunde, hab letztens mein Blutbild bekommen, mein Hämatokritwert ist leider zu hoch (56 %). Der Arzt meint viel trinken und 2x Aspirin die Woche.


    Wollt eigentlich DECA zu meinen Testoinjects hinzustacken. Sollte doch bezüglich der gerinnungshemmenden Wirkung vorteilhaft sein oder ? Oder muß ich mit einem weiteren Anstiegs des H-Werts rechnen?

    Ich denke nicht das es mit der Kur zusammenhängt. Ist bestimmt nur eine dieser speziellen Phasen in denen alles schief zu laufen scheint. Mach dich nicht verrückt deswegen, wird rumgehn. :kk:

    Zitat von "Prometeus"

    Am Leberschutz würde ich nie sparen.
    Gynoschutz in wie fern? Tamox natürlich erst rein nehmen wenn Probleme auftreten.Zur Vorbeugung einnehmen nicht notwendig.


    Hatte an Vitamin B6 gedacht, wegen prolaktinbedingter Gyno. Übrigens hatte ich mal gelesen das Mariendistel während der Kur eher kontraproduktiv sein soll. Man soll es nah der Kur anwenden. Kann da was dran sein ?

    Eine Frage:


    Hab mein Blutbild gestern bekommen. Leberwerte sind sehr gut. Mein Blut ist allerdings etwas dick. Nehme jetz Aspirin protect 2 mal die Woche und trinke mehr. Hatte vor M1t zu fahren. Maximal 15mg tägl. - kann man sich bei der Dosierung Leberschutz und Gynoschutz sparen ? Bin nicht anfällig für Gyno, meines erachtens.


    Gruß


    Einfach mal ein Tag ins Freibad setzen und dir die Leute anschauen. Irgendwann fällt dir auf das 95 % der Leute eine Figur haben, die einem vollgeschissenen Strumpf ähneln. Dann schaust du dich an im Spiegel, und weist wieder warum du jeden Tag kämpfst.

    Zitat von "Cybertronic"

    Nennt man das nicht auch ADONISKOMPLEX?
    Mir gehts es nicht anders, stehe vor dem Spiegel und Sage Sachen wie, "du witzfigur, Dreck - einfach nur Dreck, usw.
    Denke oft wenn ich draußen bin, dass ich aussehe wie ein normalo. Dieser Sport macht einen irgendwie immer unzufriedener.
    Klar gibt Momente da stehe ich vor dem Spiegel und denke BÄMM, aber oft Schau ich dann später 5min nochmal rein und denke, ne doch nicht so Dolle.


    Geht mir genauso ^^

    Ich denke das das vom Roa kommt, deine Haut ist empfindlicher geworden gegenüber Sonnenstrahlen, und Sonnenbrand tritt dadurch schneller auf. Schau das du dich nicht so lang in der Sonne bewegst.


    Diese Art von Nebenwirkung ist auch in Mynociclin aufgeführt.

    Zitat von "stefan35"

    Bitte experimentiert bei einer psychisch/ seelischen Erkrankung nicht mit AAS und Psycopharmaka.
    Ohne sauberer Analyse und Befund kann es ganz schnell zu unvorhersehbaren Situationen im Alltag kommen , die man nicht aufhalten und später nur bereuen kann . Doch dann kann es für manche zu spät sein.


    Ist erst einmal etwas falsches Gesgt oder getan worden , ist es nicht mehr Rückgängig zu machen und Ihr müsst mit den Konsequenzen ein Leben lang versuchen ein zu schlafen.
    :(


    Man kann durchaus bei einer psyschich / seelischen Erkrankung mit AAS und AD experimentieren. Es kommt darauf an wie gut ich meine psysche kenne, und wie gut ich darüber informiert bin in dem was ich tue. Wenn man autodidaktisch begabt ist, kann man mit einer selbstmedikation durchaus erfolgreich, und manchmal auch erfolgreicher sein, als ein Medikation von einem Arzt (die teilweise keinen plan zu haben scheinen). Man kennt sich selbst immernoch am besten.

    Nach meinem Kentnisstand soll es so sein das AD bei Personen die keine Stoffwechselstörung im Hirn haben, also nicht depressiv sind, wirkungslos sein soll.


    Es gibt aber AD´s die auch bei unbetroffenen wirken können denk ich, zb. Elontril, was eine Amphe ähnliche struktur besitzt. Es macht dann zwar nicht glücklicher aber kann den Antrieb etwas steigern. Wird übrigens auch als Raucherentwöhnungsmittel eingesetzt. Klappt ganz gut.


    Aber auch hier gilt wieder: Kann immer unterschiedlich wirken, oder auch gar nicht :)

    Zitat von "RHT"

    Ich denke mal, falls du Antidepressiva verschrieben bekommen hast, würde ich einfach nochmal mit meinem zuständigen Arzt darüber sprechen. Der wird dir dann schon sagen ob das mit Roids und eventuellen Wechselwirkungen hinhaut oder eben nicht. Ansonsten mal ein paar Beipackzettel durchlesen von gängigen AD...


    Ein anderer Aspekt ist vielleicht, dass AD, genauso wie Steroide, süchtig machen können. Falls jetzt der Gedanke sein sollte: Ich fang meine Stimmungsschwankungen 24 Wochen mit AD ab würd ich aufjedenfall nochmal einen Arzt konsultieren. Am Ende bleibst du auf 2 Stoffen hängen ...


    LG


    AD macht nicht süchtig. Wie bereits geschrieben, ich nehme sie seid 7 Jahren, hab auch schon einige AD´s durch. Süchtig bin ich nicht, da kein Suchtverlangen da ist. Aber ich muß sie trotzdem nehmen, weil es mir ohne nicht gut geht. Das Stoffen hat überhaupt keinen negativen Einfluß auf meine Psysche, eher positiven. Ich fahre jetz auch Tren seid 2 Monaten. Es klappt.


    Man muß aber immer erwähnen das es von Person zu Person unterschiedlich sein kann.

    Euren Aussagen muss ich widersprechen. Ich bin seid fast 10 Jahren (teilweise schwer) depressiv und nehme seid 7 Jahren Medikamente dagegen. Ich stoffe und mir geht es gut. Ich behaupte sogar das das stoffen mir seelisch gut tut. :w