Beiträge von flex1981

    Lieber eine gute Couch kaufen statt einen Bigzone Coach

    Damit ist alles gesagt👍


    Wichtig ist dass die Chemie zwischen Coach und Dir stimmt. Von den Instagram Gurus halte ich relativ wenig, besonders von denen die zusätzlich noch Werbeeinnahmen durch Cookies, Hanf etc. generieren möchten.
    Dann kommt es natürlich auch auf Deine Ziele drauf an.

    Versteh trotzdem Die Logik nicht. Du kommst ohne carbs nicht durch den Tag, aber willst schnelle carbs im Im intra haben. Ich würde doch lieber rund 100 g Reis mehr essen als ein intra mit carbs. Ist aber Vlt auch einfach Geschmackssache… hab’s ja selbst nicht probiert mit slin in der Diät aber hatte auch gar keine Probleme mit Trainingsleistung

    Das habe ich doch geschrieben, meine Überlegung war das Insulin nicht Pre und somit auch keine KH im Intra, sondern das Insulin zu den Hauptmahlzeiten zu nehmen.


    Frage ist halt, ob es überhaupt noch Sinn macht oder eher zu Metformin oder einem GDA zu greifen.

    Sorry Vlt sehe/verstehe ich das komplette slin Thema auch falsch aber:

    Dient slin nicht dazu große Mengen carbs in den Körper zu pushen und die Bauchspeicheldrüsen zu entlasten ? Wenn ich wenig carbs hab brauch ich doch auch kein slin ?

    Wenn’s um die Leistung beim Training geht leg doch 50% der carbs vor und 50% nach dem Training. (Wobei glaube 30-70 besser wäre)

    Wäre natürlich eine Möglichkeit, klappt aber in meinem Fall nicht, da ich sehr spät Abends trainiere und somit tagsüber ohne Carbs den Arbeitstag kaum schaffen würde😉

    Weil ich mit den bisherigen KH nicht mehr hinkomme bzw. ins Unterzucker gerate.
    War letztens nach dem Beintraining 10 Minuten nach Trainingsende beim BZ von 57…


    Bei den Mahlzeiten kann ich keine KH mehr streichen, würde muss ich früher oder später den Intradrink einsparen. Rein von der Performance im Training merke ich vom Insulin sowieso nichts mehr.

    Macht es Sinn anstatt Pre das Insulin zu den Mahlzeiten zu nehmen?

    Verwendet jemand von Euch Insulin in der Wettkampfvorbereitung bzw. harten Diät?

    Habe momentan noch 10 I.E Pre mit drin, bin mir noch nicht schlüssig wie lange ich es drin lasse.

    Ich merke dass ich immer mehr KH brauche um es abzufangen, was bald der Ernährungsplan nicht mehr hergibt bzw. ich die KH in den Mahlzeiten zu sehr einschränken müsste.

    Mal so nebenbei, die qitrope sind noch immer preisleistungstechnisch gut ? Mein Kollege hat vor einem Jahr welche bestellt und würde demnächst gern wieder dort bestellen.

    Normalpreis zu hoch, bei größeren Mengen lässt er aber gut mit sich reden😉

    Tun Sie auch nicht. Sie schicken in ein eu Land und vor dort dann weiter. Aber würd die Berichte gut lesen bevor ich da bestelle nur als tipp

    Meine letzte Tracking Nummer startete aus der EU, mehr kann ich dazu nicht sagen. Klappte alles einwandfrei, ca. 2 Wochen würde ich sagen.
    Kann ich aber gerne nochmal mit abklären….

    Kann ich nicht bestätigen. Die waren mal gut vor Jahren. Jetzt weiß keiner so genau wieviel iu. drinn sind in den vials . Mein test vor paar Monaten war auf 17, irgendwas und auch vom Gefühl her eher nicht so. Aber ja ...

    Bin von den QI auf die Gods umstiegen, ohne merklichen Wirkungsverlust. Aktuelle Vorbereitung läuft besser als jemals zuvor.
    Wird im Bekanntenkreis von einigen verwendet, bisher nur positive Resonanzen.

    Vielleicht schaffe ich es demnächst zum Test.

    Insulin Postworkout scheint gut zu funktionieren, gefühlt ist das Insulin ein Gamechanger. Bin deutlich praller und packe gefühlt mehr drauf als ohne.


    ABER nüchtern Blutzucker war immer bei ~80 mittlerweile ist er bei zwischen 94 und 100. Muss ich mir Sorgen machen? Cardio mache ich 5x die Woche morgens nüchtern 30min, wie kann ich noch gegensteuern?

    Ich hatte auch eine Zeit lang mit einem nüchtern Blutzucker von 115 zu kämpfen. Berberin, GDA, Metformin…nichts hat wirklich geholfen.
    Vorbereitung begonnen und siehe da, bereits nach wenigen Wochen nüchtern bei 85-90.

    Slin mit ausreichend carbs wird nix schlimmes passieren. Dnp in moderater Dosierung wird auch nix passieren.


    Man kann sich natürlich auch einreden, das man in der Profiliga spielt, nur weil man die "gefährlichen Sachen" nimmt.

    Sehe ich auch so, jedenfalls in der Aufbauphase ist die Gefahr relativ überschaubar. Schnell gefährlich wird es in der Diät, was ich selbst gerade feststellen musste…

    Aufs Insulin bezogen, zu DNP fehlen mir Erfahrungswerte.

    Moin,


    Hände waren sauber. Ich musste beides abgeben, denke im Blut gemessen. Hatte ihm von den morgendlichen Werten erzählt. Laut seiner Aussage uninteressant, BZ laut Untersuchung und nur das zählt🤔 Bestelle mir mal ein neues Gerät

    Contour Next und ja, direkt danach gemessen und wieder werden gute 110 angezeigt. Teststreifen sind neu, kein Kontakt mit Wasser gehabt. Bisher nur damit gemessen.


    Ja, Steroide und HGH.

    Wobei ich sagen muss, ich hatte eine ganze Weile einen morgendlichen BZ von 110-120. Ab zum Diabetologen, Blut und Urin abgegeben und siehe da, BZ von 87 kam raus🤔 Eine wirkliche Erklärung habe ich bis heute nicht, Messgerät defekt?