Beiträge von Chinook

    Zitat von "lord_burger"

    Chinook
    Vielleicht hättest Du einfach mehr Saft durch die Elektroden jagen sollen. Ich habe das einmal in einem Rambo-Film gesehen, da war jeder Muskel angespannt. :madmax:


    Lord_Burger


    irgendwann hat man aber dann doch noch ein bisschen Mitleid mit dem "Opfer"... wenn es schon das ganze Schulgebäude zusammenschreit :madmax:

    Solche Geräte sind eher für Atrophieprophylaxe bzw. -behandlung zu gebrauchen aber nicht für Muskelaufbau.


    Wir haben letztens mit einem Elektrotherapiegerät die Bauchmuskulatur gereizt. Der Oberkörper kam aber nur ein paar cm wenn nicht sogar mm von der Bank hoch, also meilenweit entfernt von der kompletten Amplitude von Crunches...
    Was wird wohl besser sein? Crunches oder der Strom :wink:

    da bin ich 8)


    Zitat

    Kann ich Rotatoren Training auch zum Muskelaufbau der Schultern benutzen, oder sollte noch eine Grundübung dazu?


    klar, ich würde dafür die speziellen Außenrotations Übungen benutzen, im Stehen ist die angenehmste Position ( ich denke du machst die Übung mit abduziertem Arm und die Ellenbogen 90° angewinkelt und dann im Schultergelenk rotieren ).
    Die Rotatorenmanschettenmuskeln werden zwar schon bei den gängigen Grundübungen trainiert, jedoch dabei meist nur in der stabilisierenden Funktion, das sie den Oberarmknochen in der Schulterpfanne halten.


    Dennoch kann es bei manchen zu Schulterproblemen kommen, wenn se nicht explizit mit Außenrotations-/Innenrotationsübungen trainiert werden, wobei auf die Außenrotationsübungen um einiges mehr Wert gelegt werden sollte.


    Zitat

    Und wen ich Rotatoren Training mache, kann ich dann noch das normale Schultertraining dazu machen? Ich mache nur reverse Flyies für die hintere schulterund rücken. Oder ist es besser auch diese Übung dann auszulassen?


    Reverse Flies drin behalten!!! Super Übung für die Schulterblattadduktoren und den hinteren Delten, auch wird hier die Rotatorenmanschette mittrainiert.

    immer wenn wir praktischen Massage Unterricht haben, meist 1x die Woche...


    aber bisher hats erst einer aus unserer Klasse geschafft mich wirklich gut durchzukneten, als BB macht man den Massierenden die Arbeit doch schon etwas schwerer :P

    ist quatsch mit den 1-3 Monaten Pausen


    ab und zu mal die Trainingsintensität runterfahren und alle paar Monate mal 1-2 Wochen Pause machen

    Zitat von "Perser"

    Eventuell Vitamin D?
    Das stärkt die Knochen.
    Aber die Gelenke direkt stärken kannst du nicht.
    Du kannst jedoch durch den Aufbau deiner Skelettmuskulatur einen Schutzmantel um deine Gelenke aufbauen.
    Besonders effektiv z.B beim Knie.


    Hi Perser,
    beim Training kommt es zu folgenden physiologischen Anpassungsmechanismen des passiven Bewegungsapparates:


    - Knochendichte nimmt zu
    - Sehnen, Kapsel + Bandapparat werden zugfester
    - Knorpel wird dicker und erhöht Dichte


    somit wird auch das Gelenk stärker. Eine starke Muskulatur ist aber ebensowichtig, da sie die Belastung auf den passiven Bewegungsapparates reduziert.


    mfg

    Zitat

    enggefasstes(mit doppelgriff) rudern oder breit(mit latzugstange) ??


    breites Rudern zielt mehr auf den oberen Rückenbereich, sprich hintere Schulter, mittlerer Trapez etc.


    enges zielt mehr auf den Lat


    Zitat

    griffposition neutral (handflächen zueinander) oder obergriff (handflächen nach unten).


    Nimm den Griff womit du besser klar kommst, wo du halt den Rücken besser bei spürst. Kannst auch immer mal wieder wechseln mit der Zeit.

    Hier ist auch nochmal en gutes Video:


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.bsu.edu/webapps/strengthlab/images/powerclean.mpg">http://www.bsu.edu/webapps/strengthlab/ ... rclean.mpg</a><!-- m -->


    aber diese Übungen sind NIX für Anfänger!!!
    Die sollte man sich eh nur von einem erfahrenen Trainer beibringen lassen.
    Wenn du Bodybuilding betreibst, solltest du auch erstmal die gänigen BB Übungen machen und keine Gewichtheberübungen


    mfg


    Hi,


    die werden alle nachgeholfen haben, auch wenn se das nicht zugegeben haben. Aber die Gyno von dem einen und die Muskelmasse/Körperfett Relation ist Beweis genug.
    Einzig der Body des Schwergewichtlers wird für einige mit langjährigem Training drin sein können.


    Ansonsten fand ich die Reportage nicht so doll. Da hätten die um einiges mehr rausmachen können. Gute Ansätze waren ja da, aber wie Wawa schon sagt, die Kameraführung beim Wettkampf war echt lächerlich. Gerade damit hätten sie noch gut was reißen können, aber wer weiß, vielleicht waren die guten Kamera Positionen schon reserviert oder so :roll:

    Rambo


    auffem Ergometer kurz warmmachen kann man machen, ist aber kein Muss. Auch vorher dehnen braucht man nicht, vor allem starkes Dehnen senkt die Leistungsfähigkeit.
    Ich geh auch immer sofort ans Eisen, mache gründlich meine Aufwärmsätze und gut is.


    Wenn ich mehrere Übungen pro Muskelgruppe mache, dann kommen da meist auch noch je ein Aufwärmsatz dazu, aber eher so im Stil 50-70% vom Arbeitsgewicht und nur 5 Wdh. Das reicht und nimmt nicht soviel Zeit in Anspruch wie 20 Wdh.
    Nur wenn ich mit sehr niedrigen Wdh.zahlen trainiere, kommen bei den Übungen noch ein paar mehr Aufwärmsätze hinzu.

    Die 750g Packungen Nasi Goreng, Paella, Zwiebel Pfanne etc. ausser Tiefkühltruhe bei Aldi, Lidl, Marktkauf etc. für 1,79€
    Nährwerte so 20g KH, 4g E, 1g F auf 100g


    Texaseintopf 800g ausser Konserve 0,89€
    Erbseneintopf 800g ebenfalls Konserve 0,49€
    Beide 10g KH, 5g €, 3g F auf 100g


    für eine Mahlzeit ist das genau die richtige Menge, nix "für 2 Portionen" wie da immer druff steht :x:P

    Hi,


    Gerd hat doch oben schon eine Erklärung abgegeben, aber hier nochmal etwas ausführlicher


    du musst das immer Spaltenweise lesen:


    Kniebeuge
    70x2
    75x2
    80x2x6


    =
    70% des Max.Gewichts 2 Wdh.
    75% des " 2 Wdh.
    80% des " 2 Wdh. über 6 Sätze



    der Kraft-Plan hier ähnelt dem 3x3 von Korte... ist im neuesten All-Stars Magazin hervorragend erklärt


    mfg

    kannst 1x die Woche trainieren, kannst aber auch öfters...


    kommt immer ganz drauf an mit welchem Volumen du trainierst, wie intensiv, wie schnell du selber wieder belastbar bist...


    Wenn du bisher mit 1x die Woche gut klar kamst, kannstes weiter machen

    Den Trizeps juckts nicht ob der Unterarm in Pro- oder Supination gedreht ist, darauf hat der keinen Einfluss...


    Um eine gute Kontrolle über die LH zu haben, sollteste schon den normalen Griff benutzen