Beiträge von m!ck!

    Ist die Kombination Pinienrinde und 7Keto gegenläufig? Hab irgendwo gelesen 7Keto senkt Testo

    7-Keto soll ja eigentlich nicht die Eigenproduktion beeinflussen. Allerdings habe ich damit keine guten Erfahrungen gemacht, tierisch Haarausfall und gefühlt hat es schon Testo gedrückt.

    Hatte Anfangs 600mg reine Pinienrinde (=3 Kapseln) drin, der Pump war aber mit Citrullin/Arginin so schlimm schmerzhaft und hat jegliche weitere Whd. blockiert, dann bin ich auf 200mg (1 Kapsel) runter und eben 5g Arginin/Citrullin Kombi = 5000mg insgesamt. Wirkt besser als jede Viagra / Sildenafil, besser als Dostinex, besser als Testosteron! Auf Testo hatte ich auch geilen Sex, aber auf Dauer hat es meinen Orgasmus (Spermien) gehemmt!


    Eröffnest du ein Fred mit dem gesamten Verlauf auch Vorher Nachher Blutbilder, oder willst Du das hier machen?


    Ich beobachte erstmal was sich da tut, heute erster Tag mit arginin Kombi vorm Frühstück. Citrullin ist leider alle, muss ich noch mal nachbestellen.

    m!ck!


    Musst aber citrullin malat Arginin hcl Kombi dazu nehmen.... bekämpft erektile dysfunktion und der eigene testospiegel steigt an, man muss es mindestens 3 Monate lang einnehmen....


    Kannst du ein Thread eröffnen mit vorher nachher Blutbilder und uns berichten?

    ich werde sehen was sich da tun lässt. Vorher blutbild habe ich.

    Wie hoch hast du die Pinienrinde dosiert?

    Verstehe ich nicht was hier wieder diskutiert und empfohlen wird.

    Wir kennen seine Lebensumstände, Lifestyle, Ernährung, Bewegung, Cardio und Co nicht.

    Dann dazu evtl. noch Hypochonder und psychisch, da kommt vieles zusammen.

    Klar kann e3d mit 60mg schlecht laufen, wenn alles andere kacke ist.

    was heißt schlecht laufen, der verdammte Hämatokrit war nur zu hoch. Der Rest lief ja gut. Ernährung und Training passt alles, gut cardio könnte mehr sein, aber das ist ja immer so 😁

    Werde ich testen, danke für die Tipps. Mal sehen was das nächste Blutbild ergibt. Glaube Ende des Monats ist das Rote Kreuz auch wieder um die Ecke, bekommt man da nicht auch ein Blutbild wenn man gespendet hat?

    Das solltest du nur sekundär an Zahlen festmachen (die Referenzen sind von Labor zu Labor unterschiedlich, am unteren Ende zu sein ist in jedem Fall schlecht aber es laufen in Deutschland und auf der ganzen Welt sicher viele Männer rum, die dort rumkrebsen, ohne es zu wissen, und sich ganz gut fühlen).

    Ich persönlich strebe mittlere bis oberes Ende der Referenz an, um allgemein fit im Alltag zu sein, Perfomance im Bett, und unzählige weitere Vorteile.


    Du solltest dich aber fragen ob du Symtome hast durch diese niedrigen Werte, die sich durch eine Ersatztherapie beheben lassen würden.

    Es gibt für sowas auch Checklisten online von Urologen.

    Symptome habe ich, die Checks habe ich mehrfach gemacht.
    Hauptsymptom ist mein Energielevel, ab 17 Uhr bin ich nur noch müde, kann mich kaum noch aufraffen zum gym. Gefolgt von minimaler Libido.
    Interessanterweise habe ich seit meiner pct immer mal wieder ein kribbeln in den klöten und ab und zu wieder eine nächtliche Erektion was mir die Hoffnung gibt da geht noch was. Aber es kommt irgendwie nicht genug an. LH war übrigens im unteren Bereich, also scheint einfach nicht genug Signal gesendet zu werden.

    Ich kann ihn da aber schon verstehen. Man beließt sich viel, informiert scih, wägt ab und fährt dann plötzlich trotz allem gegen die Wand. Das macht unsicher, genau das spüre ich bei ihm. Gefühlt geht jeder Rat an ihm vorbei, er wartet auf eine Bestätigung seiner Annahme die er bereits im Kopf hat, so mein Gefühl.


    Mein Rat m!ck! lass dir von Tristano und mieser ruhig helfen, du wirst es nicht bereuen über deinen Tellerrand zu sehen :)


    Du hast Recht, ich bin total unsicher. Als ich vor 3 Jahren mit trt angefangen habe, dachte ich, super, endlich geht es mir gut. Dann kam das hämatokrit, die heftigen Kopfschmerzen durchgehend und die nächtlichen Aufwachattacken. Ich hatte richtig Schiss zu sterben.


    Dazu kommt noch das ich keine richtige Diagnose habe, einfach nur bluttests der letzten 10 Jahre die bestätigen das ich wenig Testo habe, natürlich überlege ich dann ob es gut ist mir für die nächsten Jahrzehnte einfach so was zu pieken.

    Aber diese Abgeschlagenheit die ich mittlerweile habe geht nun mal auch nicht.

    Bei so niedrigen Dosierungen ist der intervall eig relativ unrelevant bzgl dem Hämatokrit, ich tippe mal einfach schlechte Genetik und einzige Gegenmaßnahme wäre halt mit Supplements gegensteuern.


    Meine Genetik scheint echt nicht dafür ausgelegt zu sein. Welche Supps schlägst du vor?

    Super viel Wasser und tgl 1 Grapefruit hatten nichts bewirkt bei mir.

    Kürzere Intervalle sollen laut Studien besser sein für die Hämatokrit Entwicklung. ED microdosing wäre wohl die Wahl, aber ich bleibe lieber bei e3.5, mal sehen wie es sich entwickelt bei 40mg. Hatte ja sonst gute Werte.


    Gibt es eigentlich eine Chance die Ursache zu finden und zu behandeln?


    Bei mir tippe ich auf Fettheit in der Pubertät mit anschließender jahrelanger low-fat Ernährung.

    Hab mir gar nix dabei gedacht 😄

    Hatte einfach Panik, häma zu hoch, beim Aderlass ohnmächtig. Zusätzlich Nachts Atemaussetzer, das war mir Zuviel.
    dosis war ~60mg e3.5d SC. Testo war damit auf 6 am Spritzentag wohl bemerkt. Fühlte mich top, E war auch gut, ohne AI.
    Werde heute Abend wieder einsteigen, erstmal mit 40mg e3.5d, mal sehen ob das reicht, mein shbg ist ja schön niedrig. Habe die Hoffnung so ohne Nebenwirkung noch genug Wirkung zu haben.

    Bin 40, Familienplanung abgeschlossen.
    Hab nie gestofft, hatte mit 20 bereits eine gyno op und daher immer Respekt davor. Mit 30 war mein T schon am unteren Level der Skala, hab es immer wieder mal wieder gemessen. War jetzt ja schon 2 Jahre auf TRT Is März aber habe abgesetzt wegen Hämatokrit und Atemaussetzer nachts. War vielleicht übereilt, Dosis Reduktion hätte ich testen sollen.

    Aber diese Schlappheit seitdem ist nicht mehr auszuhalten.

    Update nachdem Tamox 13 Wochen raus ist:

    TESTOSTERON

    Ref 2.49 - 8.36

    μg/l 3,1

    SEX BINDING GLOBULIN

    Ref 18.3 - 54.1

    nmol/l 22,4

    ALBUMIN

    Ref 35 - 52

    g/l 46


    Häma auf 49 runter.


    Der Energiemangel, besonders am Abend setzt wieder vermehrt ein und ich tendiere dazu low dose wieder einzusteigen. Einen Film schauen und wach zu bleiben ist kaum möglich.
    oder habt ihr noch eine Idee? Überlege noch mal Tribulus Zu ordern um LH zu boosten.

    Wie lange bleibt Testo eigentlich gepusht vom Tamox?

    5,5 wochen später ohne habe ich einen stolzen Wert von 4,2., das ist höher als vor meiner trt, kommt mir komisch vor 😁


    Und wie lahm sinkt der Hämatokrit, weiß das einer?

    Aderlass und dann 12 wochen später ist meiner nur um 3 gefallen auf 50, immer noch hoch finde ich.