Beiträge von Tribu

    Hallo

    Ich selber brauchte damals gar nicht extra Mitglied im DBFV - Studio Klock in Giesen werden. Ich habe gefragt, ob ich mal zur Sichtung vorbei kommen dürfe. Mein eigentliches Studio war beim NAC angeschlossen und meine Wettkämpfe fanden auch beim NAC statt. Trotzdem haben mich Pit Trenz und Martina Herget beraten und betreut. Das haben damals viele Athlet/innen so gehandhabt. Ich denke das ist heute immer noch so.

    Aus welcher Region kommst Du denn? Gunnar und Andrea Pasche Betreuen übrigens auch Wettkämpfer, ich Glaube die trainieren im Studio Oswald.

    Glaube nicht das jemand so zum natural Wettkampf geht 8-]. Und falls doch sollte er schon vorher sauber sein. Aber gibt ja genug Wege am Tag X "sauber" zu sein.

    Hallo

    Um keine Skandale zu liefern, sondiert der DBFV im Vorfeld der Events seine Athlet/innen, z.B. bei Sichtungen oder Qualifikationen.

    Ich selber war mal bei einer Qualifikation 2011 anwesend.


    Hallo

    Es gibt beim DBFV Spezialisten die erkennen an optischen Anzeichen, ob ein Dopingvergehen vorliegt. I.d.R. suchen sie, im Vorfeld eines Wettkampfs das Gespräch mit dem Athlet/in und erklären, dass möglicherweise eine ärztliche Kontrolle (z.B. pinkeln) erfolgt, sollte der Athlet/in am Event teilnehmen.

    Zudem kennt man sich in der Szene und wenn Kontrollgefahr droht ....wartet man besser noch ein paar Wochen bist nichts mehr nachweisbar ist.

    Jemand aus dem Forum wurde vom DBFV von Int. Wettkämpfen zurück gepfiffen, weil seine Öl-Injektionen ziemlich auffällig waren.

    Hallo

    Mit dieser Musik wollte ich vor ein paar Jahren als Deutscher, bei der Universum in Sapri und bei den Europameisterschaften in Rom, mitmachen. Leider ist es "nur" eine extreme Zeitlupe und aus dem Wettkampf wurde auch nichts. ........aber die Musik fand ich ober cool. :sun:



    ------------------------
    Das kannst Du auch daran sehen, dass es keine Übersterblichkeit gibt. Würden diese Leute nur wegen Corona sterben und wären sonst nicht gestorben, müssten mehr sterben.

    Hallo

    Übersterblichkeit gibt es scheinbar tatsächlich nicht. Das beruhigt ein wenig, trotzdem habe ich mein Impfbuch schon aus den tiefen meiner Unterlagen hervorgesucht.

    Als Verkehrstoter, kannst Du auch Covid-19 Toter sein :eek:8|:cursing:


    Hallo

    Ich denke, das ist eine typische "Milchmädchenrechnung", Menschen die an Ihrer Vor-Erkrankung sterben und gleichzeitig mit Covid-19 infiziert sind. Daher als Covid-19 Toter mitgezählt werden, wären vermutlich nicht jetzt an ihrer Vor-Erkrankung verstorben, wenn sie nicht mit Covid-19 infiziert wären.

    ............ich, über 68 Jahre mit COPD, hohen Blutdruck und schon drei Herzinfarkten, wunder mich was die Verantwortlich erzählen, was schon alles für diese "Risikogruppen" gemacht wurde. Davon habe ich noch nichts erfahren, bzw. gemerkt.

    Beim Einkaufen, Arztbesuche und Reisen, besteht für mich derzeit Lebensgefahr.

    Wenn, ich nicht selber aufpassen würde, gebe es bestimmt schon eine Katastrophe.

    Im Fernsehen kotzen mich die ständigen Covid Diskussionen extrem an, das ist für mich fast alles nur Geschwafel.

    Hallo

    Und jetzt liegt mein Landkreis auch noch auf Platz 1. in der Statistik.

    Ich gehe nur noch einmal pro Woche zum Einkaufen aus dem Haus. Ich habe keine Angst, aber Respekt vor den Virus.

    Zum einen bin ich 68, habe hohen Blutdruck und COPD.

    Vor 2 Jahren bin ich in der Lungenklinik in Nijmegen schon einmal für fast eine Woche künstlich beatmet worden, dass war Übel.