Beiträge von Jonny_Bravo_6

    Hey dza-d!


    Hatte exakt das gleiche Problem. Auch ich war beim Artzt und der hat gleich gesagt dass man das rausschneiden soll! Ich wollte ihm das aber nicht glauben weil ich bemerkt habe dass es einmal schlimmer und dann wieder besser wurde. Irgendwas musste also einen Einfluss darauf haben. Nachdem ich ein paar Gel's und Cremes ausprobiert habe bin ich durch ein wenig Recherche auf Zink gestoßen. Nehme seit damals täglich ca. 25g ZINK zu mir. Ab diesem Zeitpunkt konnte ich förmlich zusehen wie sich die Schwellung schön langsam zurückbildete. Nach ca. 2 Monaten war alles wie weggeblasen! Hatte vorher sicher 2 Jahre lang diese Problem.


    P.S. Ich nehme auch keine Anabolika!


    CU JONNY

    Hallo ihr Freunde des Eisens!


    Kann bitte jemand von euch die folgenden 2 Produkte einmal vernünftig analysieren:


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.fitnessfood.at/2/de/detail.php?fromcat=27&id=261">http://www.fitnessfood.at/2/de/detail.p ... =27&id=261</a><!-- m -->


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.fitnessfood.at/2/de/detail.php?fromcat=27&id=301">http://www.fitnessfood.at/2/de/detail.p ... =27&id=301</a><!-- m -->


    Hört sich ja alles wieder einmal nicht schlecht an.


    Hat jemand schon Erfahrungen mit den Produkten von "REVOLUTIONS" gemacht?


    GRÜSSE JONNY

    Alles klar! Hab jetzt schon länger nicht mehr in die Rubrik "Training" geschaut. Füher waren da Pläne von "Van Damme", "Dorian" und "Tribu" drin. Und da waren bei Brust meist 6 Versagenssätze und beim Quad 5 angegeben.


    z.B.
    Brust: 2xSBD mit KH
    2xBD
    1xFlys
    1xDips
    .
    .
    .
    Beine: 2xSquat
    2xBeinstrecker
    (2-3 Sätze Beinbeuge)
    1xBeinpress


    GRUSS JONNY

    Hallo zusammen!


    kann mir bitte jemand einen plausiblen Grund nennnen warum in den meissten Trainingsplänen die Brust mit mehr Sätzen belastet werden soll als der Quadrizeps? Dies gilt im Übrigen auch für die TP hier im Forum. Also so viel ich weiß ist der Quadrizeps ja eigentlich ein größerer Muskel als der Brustmuskel oder? Auch die Muskelverbund-Kette ist ja bei z.B. Kniebeugen insgesamt größer als bei z.B. Bankdrücken.


    Wäre froh wenn mich hier jemand aufklären könnte!


    MFG JONNY

    Stimmt, ich persönlich trainiere auch weder die seitlichen Bauchmuskeln noch die Abduktoren. Würde das Gesamtbild verschlechtern (Schultern/Hüftverhältniss).


    Eine Ausnahme gibts natürlich schon...wenn er genau diese Muskelgruppen für eine spezifische Sportart benötigt dann macht es mit sicherheit sinn diese zu kräftigen bzw. aufzubauen.


    MFG JONNY

    Hey, vielen Dank!! :top:


    Hab echt schon einmal daran gedacht den Bizeps sogar gar nicht mehr direkt zu trainieren...fügt sich alles schön langsam zusammen...


    Meißt sagt einem der eigene Körper eh am besten was gut für ihn ist. Wir haben nur verlernt auf ihn zu hören!!!
    Diese Feststellung bewahrheitet sich immer wieder!


    So, back to the topic...
    Ich werd deinen Plan wahrscheinlich nicht 1:1 übernehmen aber mir da wo's bei mir nicht so gut läuft ein paar "Gusta-Stückerl" herausnehmen.


    Keep on pumpin'
    JONNY :madmax:

    Danke für eure Antworten!


    Mike Ness :
    Kniebeugen werde ich in der klassischen Form nicht mehr machen. Im Hüft- und Arschbereich bin ich davon ziemlich breit geworden (kein Fett!). Gefällt mir einfach nicht. Aber ich bin am überlegen die Beinpresse mit enger Beinstellung einzubinden. Die Position der Beine werde ich dann so wählen dass hauptsächlich der Muskelansatz am Knie und weniger der Hintern belastet wird. Ist besser für die Symetrie.
    Was sagst du, soll ich 1-2 Sätze Kreuzheben statt dem letzten Rückensatz (Klimzüge) machen?
    Ja, speziell der Bizeps ist meine absolute Schwachstellle! Trizeps find ich eigentlich i.O. Das nervt mich schon lange! Deshalb hab ich auch vor ca. 3 Monaten das Bizepstraining an die erste Stelle (Montag vor Brust) gestellt! Hat sich aber nicht viel getan.
    Kannst du mir bitte einmal deinen aktuellen Trainingsplan posten!? Würd mich schwer interessieren. Arme und Schulterbereich sieht echt top aus!


    MFG und einen anabolen Tag noch :D


    GRÜSSE JONNY

    Hallo GOGI,


    pass nur auf dass du auf dauer nicht zu sehr mit den Fetten sparst. Eine Fausregel besagt in etwa 1g Fett pro kg Körpergewicht pro Tag.
    Speziell die essenziellen Fett (z.B. Omega 3 und 6) solltest du nicht vernachlässigen (in Fisch und Nüssen vorhanden). Diese sind wichtig für den Hormonhaushalt (auch für die Testosteronproduktion). Außerdem für Haare, Haut, usw.


    Kannst aber trotzdem versuchen die versteckten und ungesunden Fette zu streichen (Wurst, Fertigprodukte, Fertigsoucen, frittierte Speisen,...)


    MFG JONNY

    An Niclas,
    habe sehr lange Normales Bankdrücken als erste Übung gemacht. Mein Burst ist im unteren Bereich meiner Meinung nach sehr gut "Gezeichnet". Allerdings wird dies nach oben hin extrem Flach->deshalb SBD. Die Fliegenden mache ich Hauptsächlich für eine schöne "Zeichnung" der Brustansätze am Brustbein.
    Du empfiehlst für alle Muskelgruppen 12 Versagens-Sätze? Das kann ja z.B beim Bizepes auf dauer nicht einmal mit Stoff gutgehen oder?


    An Kai (Elektroniker an Elektroniker :-))
    War immer schon ein sportlicher Typ und hab dann vor ein paar Jahren mit dem Muskelaufbau angefangen. Ich möchte einfach an mein Genetisches Limit gelangen und dieses dann so gut als möglich halten. Bin 1,93m groß und wiege im Moment 93kg. Ich hatte auch schon 104kg aber da war mir persönlich zu viel Fett dabei. Hat eher unästethisch gewirkt. Stell morgen ein paar Pics von mir rein.


    Danke für eure Antworten
    Mahlzeit!

    Hey Jungs,


    hier mein aktueller Trainingsplan:


    MONTAG:
    2xBizepscurl mit SZ-Hantel
    2xBizepscurl liegend am Seilzug mit engem Griff


    3xSchrägbankdrücken
    3xButterfly


    2x"oberer" Bauch
    2x"unterer" Bauch



    MITTWOCH:
    2xSeit-heben
    2xFrontdrücken auf Multipresse
    2xFly revers mit KH
    1xShrugs


    2xBeinstrecker
    2xBeincurl
    2xWadendrücken stehend


    FREITAG:
    2xLH-Rudern vorgebeugt
    2xLatziehen
    2xRudern
    1xKlimzug in Nacken


    2xDips
    2xTrizepsdrücken mit KH beidarmig (sitzend hinter dem Kopf)
    1xKickbacks


    Jeden Satz bis zum Muskelversagen jedoch ohne Intensitätstechniken.
    5 Woche volle Power, dann 1 Woche gar kein Training. Dannach Austausch der Übungen wobei die erste Übung je Muskelgruppe immer gleich bleibt.
    Pause zwischen den Sätzen: Je nach größe der Muskelgruppen (1,5 bis 2,5 min.)


    Ernährung sollte passen:
    Morgens: 100g Haferflocken mit EW Shake und Banane
    Vormittags: Eine Scheibe Vollkornbrot mit 100g Kochschinken
    Mittags: Frisch gekochtes Kantinenessen (mit Salat) und Fruchsaft
    Nachmittags: 1 Apfel
    Pre/Post-Workout Mahzzeit: Wheigt Gainer (mit Whey Protein)
    Abendessen: 250g Putenfleisch mit Vollkorn-Nudeln oder/-Reis, Sauerrahmsauce und Gemüse.
    Vor dem Schlafengehen: 200g Magertopfen mit Mineralwasser und Süßstoff.


    Komm jedoch über einen FFMI von 21,xx nicht hinaus!


    Regeneration:
    Infrarotkabienen, ca. 7 Std. Schlaf pro Nacht, Solarium, Saunagänge,...


    Testowerte sind auch i.O. (Laboranalyse). Ich trainiere seit ca. 4 Jahren Natural!


    Wäre echt dankbar über seriöse Hilfe! Speziell zur Anzahl der Sätze pro Muskelgruppe. Ich habe so den Verdacht dass hier der Hund begraben liegt.


    GRÜSSE JONNY :w

    Hi Leute,


    wollte mal wissen ob es bei euch so eine Art Faustformel für die maximal zu erreichende Muskelmasse bei Naturals gibt. Ich kenn die Formel für den FFMI (Fat Free Mass Index) und ich weiß auch dass es von den genetischen Vorrausetzungen bzw. Körpertyp (Ekto-, Mesomorph usw.) abhängt. Aber was sind so eure praktischen Erfahrungen?


    SEE YA

    Hab auch vor das ganze 8 Wochen lang mit der angegebenen Dosierung zu versuchen. Meine tägliche Proteinzufuhr liegt seit ca. einem halben Jahr bei 3g EW/kg Körpergewicht. Das dürfte also kein Problem sein.


    Aber eine andere Frage: Ist es sinnvoll bei dieser relativ hohen Proteinversorgung noch mit Glutamin zu supplementieren? Normalerweise sollte der Glutaminbedarf hier doch gedeckt sein oder?. Ich ess vor dem Schlafengehen einen Shake und eine Dose Hüttenkäse dazu um die nächtliche Proteinversorgung sicherzustellen. Nach dem Training sinds flüssige Aminos und Einfachzucker (Obst, oder Dextrose)


    THX für die Bemühungen!


    GREETINGS JONNY

    Beta Methoxy Caps sind DIE Alternative zu gefährlichen Steroiden, jedoch mit ähnlich aufbauender Wirkung!


    Beta Methoxy ist ein Flavon, welches für den Boybuilder und Kraftsportler von herausragender Bedeutung ist. Es fördert den Aufbau von qualtitativ hochwertiger Muskulatur, da es die Fähigkeit besitzt, Nährstoffe wie Protein, Kohlenhydrate und Fette an die richtigen Stellen zu transportieren und nicht in Fettdepots anzulegen.


    Beta Methoxy fördert die Nitrogenspeicherung und die Proteinsynthese. Die Zusammensetzung aus 5-Methyl-Methoxy-Isoflavonen und 20-Hydroxyecdysteron kommt von ihrer Wirkung auf den Aufbau fettfreier Muskelmasse zu 70 % an die Entwicklung durch Prohormone heran - jedoch ohne die gefährlichen Nebenwirkungen.


    Erwiesenermasen führt Beta Methoxy zu einem spürbaren Anstieg an Kraft und Muskelmasse. Durch seine anabole Wirkung ist es zum Geheimtipp in der Bodybuilding- und Kraftsportszene geworden!


    Einnahmeempfehlung: 2x täglich 2 Kapseln mit einer proteinreichen Mahlzeit oder einem Eiweißshake einnehmen.


    Zusammensetzung:


    200 mg 5-Methyl-7-Methoxy-Isoflavone
    40 mg Beta Ecdysterone (20-Hydroxyecdysterone - Cyanotis Vaga root Extrakt 95%)



    Subzero, vielleicht kannst du dieses Supp einmal genauer unter die Lupe nehmen. Ich habs mir jetzt einmal bestellt. Werde es in Combi mit Crea, VS und ca. 60mg Zink pro Tag kombinieren. Ich kann ja mal berichten obs was bringt oder nicht!


    Gruss JONNY

    lord_burger
    Ich richte mich bei diesen Behauptungen nicht an optische Eindrücke sondern an die Ergenisse auf der Fettanalyse Waage. Ich weiß der KF Anteil lässt sich hiermit nicht genau bestimmen aber wenn ich mich jeden Montag in der Früh auf nüchternen Magen auf die Waage stelle dann habe ich zumindest einen relativen Vergleich!


    Bitte berichtige mich wenn ich falsch liege.


    GRÜSSE JONNY

    Hi,


    die Cardioeinheiten würde ich auch auf die freien Tage legen. Fang erstmal mit ein oder zwei Einheiten die Woche an und versuchen ein leichtes kcal defizit mit deiner Ernährung zu erreichen. Die Aufteilung von EW, Fetten und KH lt. "lord_burger" finde ich auch in Ordnung. Solltest du weniger als 0,5kg FETTmasse pro Woche verlieren, dann kannst du entweder die Anzahl der Cardioeinheiten erhöhen oder die KH kürzen.


    Dass wird auch sicher geschehen also lass dir da ein wenig Spielraum offen. Was den Trainnigspuls anbelangt bin ich nicht unbedingt der Meinung dass der "FETTVERBRENNERPULS" das richtige ist. Am besten wären Intervalleinheiten aber maximal 30-45min!


    Trainiere weiterhin schwer und im unteren WH-Bereich. Um die Intensität ein wenig in die höhe zu treiben kannst du entweder die Pausen zwischen den Sätzen verkürzen oder ein paar Intensitätstechniken einbauen.


    Bin selbst gerade in der Defi und richte mich auch nach die oben genannten Kriterien. So komisch es klingen mag aber ich verliere konstant Körperfett und baue sogar leicht Fettfreie Masse auf!?!


    Also viel Spass bei deiner Defi. Die Blicke im Sommer werden dich dafür entlohnen! :glind:


    MFG JONNY :sq:

    Hi,


    ich habe eigentlich nicht vor in naher Zukunft eine Kur zu starten. Falls ihr dies aus meinen früheren Posts schließt so wollte ich mich einfach nur einmal schlau machen. Irgendwann mal vielleicht. Wenn ich an meine körperlichen Grenzen gelange. Aber egal.


    Findet ihr wirklich dass eine Testowert von 6,8ng/ml sehr niedrig ist??? Mehr als 9ng gilt nämlich als "unnatürlich" und lässt meist externe Quellen vermuten! Der "normale Bereich" liegt laut Labor zwischen 2,5 und 9! Da wäre ich dann eh nicht so schlecht dabei oder?


    GRÜSSE JONNY