Beiträge von Tazmanian Devil

    Hallo zusammen,


    hat sich hier schon jemand mit Testoviron Depot der Firma Bayer aus der Schweiz befasst?
    Ich hatte bisher nur deutsche Apo-Ware in den Fingern und jetzt zum ersten mal angeblich welche aus einer Apotheke in der Schweiz.
    Also Frage an die Leute die es wissen und nicht nur so tun weil sie sich in Wirklichkeit nur Dreck drücken, kann das vom optischen jemand Bestätigen das es diese so in der Schweiz mit Rezept zu kaufen gibt? Vielen Dank für Eure Hilfe.


    LG us Kölle
    TaZ

    Dein Kumpel hat keine Ahnung von dem was er da redet, lass ihn weiter reden aber höre nicht auf ihn. Mal so als Tipp von einem nicht-Kumpel ;)


    Wie alt bist du denn und was sagt dein Blutbild?

    Wie kann man das denn testen ob Testo einen Zeugungsunfähig macht oder nicht??? 8|


    Mit Anfang 20, war ich voll auf Testo und hab trotzdem eine dick gemacht. Dachte das lag daran weil ich mit Anfang 20 noch voll im Saft stand und wäre heute nicht mehr möglich.
    Die Hand dafür ins Feuer legen würde ich aber auch nicht, Risiko ist einfach zu hoch ein Bald am Bein hängen zu haben.


    Also, wie nennt sich dieser Test????

    Ich bin in der gleichen Situation wie du, nur ist es bei mir eine Schulter OP die mich zur Pause zwingt und bis dahin bin ich noch voll im Training.


    Alter und Testokonsum sind auch ähnlich und ich stelle mir die selbe Frage seit Tagen ?(


    Ich schwanke zwischen den beiden Varianten:


    1. Absetzen, off gehen, Achse ans laufen bringen, Spermien einfrieren und danach bis zum Nimmerleinstag wieder on


    2. Mit 250 e10d on bleiben bis Schulter wieder fit, dann weiter wie bisher und den Quatsch mit den Kindern ein für alle mal zu den Akten legen :D


    Wenn ich mich gar nicht entscheiden kann werf ich ne Münze :lol:

    Also.... Er hat eine Leistungsprüfung und diese schon sehr bald, hörte sich so an als müsse er diese unbedingt bestehen.


    Sagen wir mal er hat noch 14 Tage Zeit. Dann sprechen wir nicht mehr über Gesundheit, Regeneration o.ä., sonder nur darum es egal wie, möglich zu machen diese Prüfung zu überstehen.


    Mit dem Boxen selber hat das natürlich nichts zu tun, aber ich als Boxer war früher oft in solchen Situationen, Gründe hatte ich ja genannt. Es gibt Konditionspläne die auf 14 Tage angelegt sind und auch im Boxsport benutzt werden.


    So zurück zum Thema...
    Er trainiert ja bereits im Studio und wird von daher nicht komplett unsportlich sein. Gewichttraining jetzt nur noch leicht, der Focus ist auf das Lauftraining zu legen.


    Morgens lockeres laufen und Abends nochmal richtig. Mit Intervallen anfangen, individuell anpassen, ähnlich wie HIIT Training. Er wird schmerzen in den Beinen haben nach ein paar Tagen, Ibu 600 und wigge.
    Klar ist er danach erstmal durch, aber hat diese Prüfung bestanden und darum geht es doch.


    Wenn ich ein Ziel vor Augen habe, bin ich zu allem bereit, egal wie. Deshalb nehm ich z.B seit Jahren Roids ;)

    Er hat keine Zeit um jeden Tag Pause zu machen, wäre auch totaler Quatsch.


    Als Boxer muss man immer mal wieder spontan bei einem Kampf einspringen weil ein anderer ausfällt. Da bleiben dir vieleicht 10-14 Tage zur Vorbereitung um so schnell wie möglich Kondition und schnelligkeit aufzubauen. Ein Tag Pause und du kannst kacken gehen, da musst du jede Minute des Tages nutzen.


    Morgens ne Einheit und Abends ne Einheit, ach was ist nur los mit der jugend :D

    Stalk mal was im Internet, es gibt Konditionspläne für verschiedene Zeiträume.


    Also innerhalb von 14 Tagen ist Konditionstechnisch einiges drinne, hast du kein Kumpel der Boxer oder so ist, der soll dir das mal erklären wie das geht.

    2,5 km in 11 Minuten ist aber mal echt zu schaffen, wie viel Zeit zur Vorbereitung hast du denn noch?


    Kannst alles weiter nehmen, was du jetzt brauchst is ein guter Konditionsplan.


    Selbst wenn du gar nicht laufen kannst, solltest du das in 8 Wochen schaffen mit ausreichender Motivation.
    Der richtige Mann wäre jetzt mein alter Boxtrainer für dich, der würde dich innerhalb von 3 Wochen dahin prügeln das zu packen :lol:

    Ja das kenne ich, meine Brust sieht zwar nicht so aus als hätte ich sie nie trainiert, aber damit hing ich immer hinterher. Im jugendlichen Leichtsinn hatte ich mir damals sogar direkt in den Brustmuskel injeziert in der Hoffnung es würde was bringen - hat es natürlich nicht ausser Schmerzen :D


    Mein Schlüssel zum Erfolg war die Umstellung auf Kurzhanteln, alles was LH Flachbank, LH Schrägbank usw. auf KH umgestellt. Dadurch wurde meine Brust voluminöser. Pull over und Kreuzziehen am Kablezug dürfen nicht bei mir fehlen.


    Ach ja, leg den Focus mehr auf die negativ Bewegung falls du das nicht schon tust.


    Ich finde auch du machst was wenig ?(
    Bei mir sind das 5-6 Übungen á 4 Sätze, Liegstützen zwischen drinn usw.

    Flipper hat recht, du denkst nur abgesetzt zu haben, aber in Wirklichkeit hast du alles nur noch schlimmer gemacht mit Propis die Intervalle zu ziehen....


    Lass mal FH und LSH checken, sind die noch immer im Keller, lass dich von deinem Doc beraten.
    Hab nämlich den Eindruck als hättest du viel zu wenig Plan von der Materie.

    Das knacken in der Schulter ist normal und nichts schlimmes, auch nichts was Schmerzen hervorruft.
    Ich hab 10 Jahre aktiven Boxsport und 17 Jahre Kraftsport hinter mir, Fazit linke Schulter im Arsch und operiert.
    Jetzt macht mir die rechte Ärger, hab auch lange versucht mit allem Möglichen Mitteln eine einfache Lösung zu finden, bringt nur alles nix. Ohne Aufnahmen deiner Schulter von einem MRT wird dir niemand sagen können was da wirklich los ist.
    Kannst du dein rechten Arm nach oben ausstrecken oder lassen die Schmerzen das schon nicht mehr zu?
    Ich kann an manchen Tagen nicht mal das Handy ans Ohr halten vor Schmerzen.


    In meinem Fall ist es wieder, wie es auch links war, ein Impingement Syndrom - typische Boxerkrankheit.


    Ich werde es operieren lassen müssen, allerdings falle ich dann lange aus und meine Figur ist einfach viel zu gut im Moment :wacko:

    Dieser Satz aus der Studie nimmt mir leider jede Hoffnung...


    Dies könnte jedoch auch daran liegen, dass Männer mit einer zuvor schon
    positiven Biopsie aus der REDUCE-Studie ausgeschlossen waren.


    Zu wissen gilt nämlich dann, ob man selbst eine negative oder positive Biopsie hat. Ist sie positiv, kann ich mir schon gut vorstellen das es AAS böswertig werden lassen ?(


    Dat halt ich meinem Doc unter die Nase, danke Pepal.