BodyBuilder - wie richtig ausleuchten? (Fotografie)

  • Ich fange einfach mal von vorne an.


    Habe die Minolta Dimage 7i seit wenigen Wochen und erst mit ihr kam das richtige Fieber auf (vorher Canon PS A20 und Casio QV-4000) - ich bin richtiggehend heiss aufs foten und muss und will noch viel lernen.


    Leider will sich mir niemand zur Verfügung stellen, damit ich mal Porträts, bzw. überhaupt Menschen fotografieren üben kann.


    Meiner einer ist im Studio allen bestens bekannt und ich hatte damals unsere ketogene Diät auch mit der Kamera festgehalten.
    Nunja, einer wollte jetzt mal seine Diäterfolge festhalten und das habe ich zuletzt im März mit der Casio getan. Ergebnis: Naja. 08/15 eben.
    Also habe ich mich erinnert und ihn gefragt nach ner kleinen Fotosession.
    Stativ, Fernauslöser, Blitz (Minolta 5600er) und Kamera geschnappt und los gings. Habe dann mal so richtig schön ausprobieren können. Erst ohne Blitz, dann mit Blitz. Blitz mal hier, mal da.
    Ergebnis: So ein Bild muss auf jeden Fall mit richtigem Blitz gemacht werden.
    Einmal einfach nur so den Blitz vor ihn auf den Boden gestellt und ihn schräg von unten angestrahlt.
    Ergebnis: Die Bauchmuskeln waren so richtig schön sichtbar, was auf den anderen Fotos nicht der Fall ist. Sieht halt nur scheisse wie in nem alten Edgar Wallace-Film aus...
    Es muss also Licht von mehreren Seiten her.


    PICT0526.jpg
    PICT0521.jpg
    (Ja, der Hintergrund ist mies, aber da gibts nichts besseres...)


    Darum nun meine Fragen:
    Hat jemand mit soetwas schon Erfahrungen gemacht? Also, wie kann ich einen Sportler richtig gut ablichten, dass auch ja alle Details rausgearbeitet werden.
    Was für Licht brauche ich? Wieviel? Wo soll das Licht sein? Was kann ich mit extrem begrenztem Budget erreichen (Stichwort Baustrahler)?


    Das wird leider so gut wie niemand jemals gemacht haben, aber vielleicht weiss ja der ein oder andere doch dennoch Bescheid.


    Vielleicht werde ich ja irgendwann der zweite Chris Lund. :lol:


    Tschöööööööö, Stefan.

  • Werbung
  • Danke für den Link!


    Gesicht verzerren... Na, würdest Du gern Dein Bild einfach irgendwo im Internet sehen, ohne dass Du Dein Einverständnis dazu gegeben hast?


    Tschöööööööö, Stefan.

  • Ich würd auf keinen Fall blitzen. Nimm ein Licht hart von oben. Wenn er noch nicht in wettkamfform ist, kann er es vertragen. wenn er dann richtig hart ist, kannst Du auch weicher rangehen.


    Gruß Devil :madmax:

    Mitleid bekommst Du geschenkt, Neid musst Du Dir verdienen

  • Werbung
  • Blitz nach oben habe ich probiert, aber die Decke ist zu hoch und hat Lamellen - es reflektiert also ziemlich mies.


    Ich überlege, ob ich mir nicht zwei schwarze Bettlaken zulegen soll und die dann bei Bedarf an die Wand klebe. Dann hat man zumindest das Problem mit den Schatten hinter einem gelöst.


    Bleibt aber dennoch das Problem mit der Ausleuchtung. Zwei dimmbare Baustrahler gingen, aber da das Licht sehr hart ist, müsste ich mir da noch Softboxen für basteln, was mir widerstrebt. Andererseits geht das wohl nicht anders, denn Studiolampen kosten richtig viel Geld...


    Naja, hab mir eben gerade nen OmniBounce (so nen Weichmacher) für meinen Blitz geordert. Da ja noch nicht der Anspruch nach perfekten Bildern da ist (von meiner Seite aus schon), kann ich noch ein wenig experimentieren. Der Proband hat sich schon wie nen Schneekönig über die Bilder von ihm gefreut und das ist doch auch schon mal was. Beim nächsten Mal überrasche ich ihn mit einer Steigerung.


    Tschöööööööö, Stefan.

  • Werbung
  • Ähm...
    Direkt von oben dürfte doch lediglich die Schultern an und die Kopfoberseite anstrahlen. Dazu vielleicht noch nen langen Nasenschatten.
    Schräg von vorn und oben... Hmmmm. Das leuchtet doch gar nicht alles aus.


    Ohne es auszuprobieren könnte ein kleiner Strahler von hinten, zwei grössere jeweils links und rechts schräg vorn und möglicherweise dazu noch der gesoftete frontale Blitz ok sein zusammen mit sehr dunklem/schwarzem Hintergrund. Denke ich mir als wissbegieriger Anfänger jedenfalls.


    Ohoh... Ich muss noch viel lernen und ausprobieren...

  • Werbung
  • ...hehe :lol:  
    Devil24
    Manchmal ist das Leben schon unbarmherzig mit einem! :wink::w
    Ich weiß nur eins vor einer weißen Wand und mit Blitz von vorn ist eine Katastrophe! :o
    Aber von oben leuchtet eigentlich auch ein, weils ja natürlich ist ( ...Sonne auch oben hihi...) wie ist das mit dem Hintergrund, eher hell oder dunkel oder wie??? :roll::w

    Von Bodybuilder für Bodybuilder. Euer Tribu :sun:

  • Hintergrund dunkel, damit kein Schatten hinter einem stört und die Konturen des Körpers verwischt.


    Sonne/Licht nur von oben leuchtet aber nunmal nicht alles aus...

  • Werbung
  • Hi 8)
    ...du willst ja Schatten damit die Konturen hervorgehoben werden.
    Wenn mal Sonnenschein ist dann stell dich mal in die Sonne und sag deiner Frau/Freundin sie soll dir mal sagen wann du am *geilsten* ausschaust und dann drehst du dich in verschiedene Positionen und ich bin mir sicher sie wird dir sagen das du in dem Moment wo der Schatten deine Konturen hervorhebt am schönsten ausschaust.
    Erst dann erkennst du ja die Details usw. :wink::w

    Von Bodybuilder für Bodybuilder. Euer Tribu :sun:

  • Werbung
  • GBP :
    Devil 24 hat recht, ich habe den Gleichen Satz auch schon mal auf eine frage von LfV gepostet.
    Direkt unter einer stinknormalen Glühbirne, ganz leicht von unten auf die Körpermitte ausgerichtet, ohne Blitz mit geringfügig veränderten verschlusszeiten bekommst Du mit der Casio QV-4000 Fotos auf denen man wirklich Top die hoffentlich vorhandene Definition sieht.


    So einfach ist das.
    Gruß
    Werner

    * Mit dem Begriff "Wellness" werden Weicheier abgezockt*
    Meine HomePage

  • Werbung
  • Zitat von "Werner"

    @Usor:
    Den Link kenne ich schon längst, BBlex ist schon seit langer Zeit auf meiner Linkliste.
    :w
    Werner


    Sers,


    Kleines misverständnis, hab mich schlecht/falsch ausgedrückt, das sollte an GBP gehen :)


    Keep On Posting :w:w

    Von Nichts kommt nichts !

  • Werbung
  • Hab ich doch schon LÄNGST geistig inhaliert.


    Es fehlen immer noch einige Details, aber das muss ich dann halt selber ausprobieren. Will es halt perfekt hinbekommen und ganz vor allem will ich tendenziell NORMALE Sportler fotografieren und denen auf den Fotos halt so gut es irgendwie geht schmeicheln mit Details, die man so eigentlich nicht richtig gut sieht. Wollte das eigentlich mit den Beispielbildern verdeutlichen...


    Tschöööööööö, Stefan.

  • Werbung
  • Ich fange einfach mal von vorne an.


    Habe die Minolta Dimage 7i seit wenigen Wochen und erst mit ihr kam das richtige Fieber auf....

    Hi, wieso benutzt du so ein altes Kamera Model? Die 7i ist doch über 15 jahre alt. Macht die noch gute Fotos.?

    Hatte die damals auch.


    Edit: hat sich erledigt 🤦‍♂️

    Ich gehe pennen... 🤦‍♂️

    .

  • Werbung