• Hallo Kameraden, wollte mich nach ein paar Jahren des Lesens vorstellen.


    Bin 37, komme aus dem Augsburger Raum und mache Fitness seit 2008, bei 1,70m, also eh schon recht klein, war ich auch noch übelst dürr (60kg, kaum Fett) und das wollte ich ändern.
    Inspiriert von einem Freund, bin ich dann so 2013 das erste mal mit "Stoff" in Kontakt gekommen. Das Wort inspiriert benutze ich gerade deshalb weil er mein Trainingspartner war und einfach für mich zu dieser Zeit unmenschlich stark war. Jedes mal musste ich hier und dort ein paar Scheiben runter nehmen um überhaupt dabei zu bleiben.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Hab versucht das wichtigste über das Thema zu lernen und bin mit Testo P gestartet, es war einfach mega. Den ganzen Tag nur Tangas im Sinn und am Abend dann Eisen gestemmt.

    Später habe ich dann anderes dazu gestackt, eigentlich immer alles recht moderat dosiert. Den Bock auf Sex konnte ich stillen, aber mit den Aggressionsproblemen bin ich garnicht klar gekommen und habe damals fast meinen Job verloren.
    Irgendwann hab ich dann Dianabol für mich entdeckt, günstig, einfach zu beschaffen und es war einfach heftig das erste Mal.

    Es hat mir so gut gefallen, ich musste es immer mal wieder dazu stacken. Das Gefühl, die Power einfach unbeschreiblich. Nicht damit das jetzt total übertrieben klingt, aber so 1-2 mal pro Jahr hab ich das für 4-6 Wochen gemacht.

    Allgemein waren meine Testo Phasen mit 3 Monaten relativ kurz (also verglichen mit den Jungs, die jmd kannten die das genommen hatten). Ist natürlich nur meine Sicht der Dinge.

    Irgendwann kam dann mal der Punkt Familie, da hab ich dann auch aufgehört nach zu helfen und später dann auch zu trainieren.

    Seit gut einem Jahr bin ich wieder dabei, nur meine Ambitionen haben sich geändert. Damals war mir shredded zu sein immer wichtig. Jetzt geht es mir hauptsächlich um Kraft, natürlich sollte das ganze auch halbwegs ordentlich verpackt sein.

    Also hab ich gegen den Rat von meinem eigenen Bruder mit knapp 17% KFA angefangen 30mg Dianabol zu fressen. Kein AI, kein Blocker, nix zum absetzen im Haus. Ich hab mich so geil und mächtig gefühlt das es mir einfach scheißegal war.

    Tja als Fettsack hab ich dann die volle Kelle von den Tabletten bekommen, meine Titten haben angefangen zu kribbeln und ich hab nicht reagiert. Konnte nicht mal mehr mit meinem Sohn wresteln, weil jeder harte Kontakt an den Nippeln echt weh getan hat.

    Das ganze ging dann schon knapp 3 Wochen, bis ich geschalten habe das ich 100% auf Östro bin.
    Kurz zuvor sagte ich noch: "Lieber Frauentitten als gar keine Titten". Total krank.


    Hab es dann zum ersten Mal richtig gesehen, als es extrem heiß war und die Nippel dagehangen sind wie son ausgelutscher Spritzbeutel.

    Naja, auf jeden Fall bin ich dann zügig an Clomiphen dran gekommen, das war einfach das erste was ich bekommen konnte. Währenddessen habe ich alles andere besorgt. Zum Bluttest angemeldet, usw...

    Clomiphen hat im Bezug auf das Jucken garnichts gebracht, also hab ich im Forum das Protokoll gefunden. Also Exemestan + Stanozolol, Stanozolol in dem Fall weil es sofort verfügbar war.

    14 Tage später sehr viel weniger Jucken, linke Seite Knubbel wie eine Erbse, rechte Seite fast 1,5cm in der Länge, aber immer noch Schmerzen bei Kontakt. Habe dann das Exemestan mit 1,25mg Letrozol ausgetauscht und erst seitdem merke ich wirklich Verbesserung in Größe und in der Schmerzrekation.

    Seit 3 Tage jetzt das Letrozol. Währenddessen hatte ich schon das finanzielle geklärt, falls es zur OP kommen sollte. Nach dem ganzen, mir ja alles scheiss egal, kam dann nämlich das tiefe Loch. Ich hab mir Bilder von Gynos angesehen und dachte mir die ganze Zeit wie weit biste davon noch entfernt.

    Termine stehen noch aus: Mammographie und Hodenkrebs checken lassen. Muss ich für die Op Vorbereitung sowieso tun.

    Was hab ich jetzt geändert? Kraft ist mir ultrawichtig aber ich möchte den hohen KFA nicht, schleppe ich jetzt seit Jahren rum. Ich hab 4 mal Cardio in die Woche gepackt. Nüchtern 1h. Bin wieder an dem Punkt wo ich gemerkt habe, ich muss es einfach ändern. Hatte vorher niemals in meinem Leben solche Probleme und bin mir sicher das kam von der geilen Idee bei sonem hohen KFA Dianabol zu nehmen.

    Bin dem Forum und seiner Anhänger einfach sehr dankbar für die gnazen kostenlosen Infos.

    Ich halte euch auf dem Laufenden.


    Grüße

  • Werbung
  • ferdisch

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • Willkommen ,


    Wie sieht dein aktueller Stack aus?

    so wie ich das raus lese hat er einfach nur dianabol only genommen und dann Gyno Probleme bekommen und ist jetzt mit allem möglichen am gegen arbeiten. Weil der Testo Wert sieht für mich auch ziemlich Natural aus. Würde da auch gar kein caber nehmen, sonst einfach in der Apotheke Agnus castus holen und es damit probieren

  • so wie ich das raus lese hat er einfach nur dianabol only genommen und dann Gyno Probleme bekommen und ist jetzt mit allem möglichen am gegen arbeiten. Weil der Testo Wert sieht für mich auch ziemlich Natural aus. Würde da auch gar kein caber nehmen, sonst einfach in der Apotheke Agnus castus holen und es damit probieren

    Das ist korrekt.

    Danke für den Agnus Castus Tipp, hab es besorgt und versuche es.

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung