• Guten Abend,

    zu folgenden Fragen bzgl. der Applikation von HCG würde mich eure Meinung/Erfahrung interessieren.

    1. Wäre der begleitende Einsatz von HCG während einer TRT sinnvoll, um einer Atrophie der Hoden vorzubeugen, insbesondere wenn ggf. noch ein Kinderwunsch in Planung ist ??

    2. Inwieweit würde die Verwendung von HCG das Ankurbeln des Endokrinen Systems beschleunigen, wenn nach längerer Zeit die TRT -aus welchen Gründen auch immer- abgebrochen werden müsste ??

    Vorab vielen Dank.

  • Werbung
  • Kurz und knapp: Es gibt in den USA mittlerweile den Ansatz, HCG in einer TRT dauerhaft einzusetzen, wenn noch ein Kinderwunsch besteht. Das hat also seinen Sinn, ist am Ende aber auch eine Kostenfrage.

    Zu Punkt 2: Total unterschiedlich! In der Theorie sollte es durch die Sensibilität der Leydigzellen schneller gehen, setzt aber natürlich voraus, dass ausreichend Gnrh bzw. LH & FSH ausgeschüttet wird. Da wird niemand eine verlässliche Prognose geben können, da jeder Körper da anders reagiert.

  • Werbung