linksventrikuläre hypertrophie

  • hallo bei mir wurde eine linksventrikuläre hypertrophie festgestellt

    IVSD 15-16mm

    Angeblich liegt das an meinen zu hohen blutdruck ich denke aber ehr das liegt am stoff

    werde es natürlich noch mit meinen Hausarzt klären

    Ansonsten ist mein herz laut Ärztin Leistungs fähig und nicht vergrößert und angeblich könnte sich die herzwänd sogor wieder zurück bilden

    Mache nun täglich cardio mindestens 30minuten


    Haben hier einige von euch auch eine linksventrikuläre hypertrophie

    und wissen evtl auch die mm? Und ist das evtl im bb fast schon normal?

  • Werbung
  • BazeOne

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Werbung
  • Werbung
  • Wie merkt man sowas oder war es eine Vorsorgeuntersuchung?

  • Werbung
  • Wie merkt man sowas oder war es eine Vorsorgeuntersuchung?

    das merkt man in der Regel garnicht ,möglich wäre extreme Atemnot und Wassereinlagerungen in den Extremitäten ansonsten Schlaganfall ,Herzinfarkt etc. und dann ist es meistens zu spät.


    Es gibt auch stille Infarkte die merkst du auch nicht ,das passiert 2,3,4 mal und dann bekommst ein richtigen. Sowas ist nur auf dem ekg zu sehen.


    darum sollte man jährlich auch zum Kardiologen gehen ,halte das wichtiger als wie ständig Blutbilder machen zu lassen.

  • Werbung
  • Das sogenannte Sportlerherz, ich hatte es durch 17 Jahre Kampfsport bekommen. Es ist nichts schlimmes wenn alle anderen variablen passen.

    Es kann genauso gut vom Fußball aus der Jugend etc. kommen.

    man differenziert das ist richtig aber auch der maximalwert eines Leistungssportler Herzens beträgt 13mm herzwanddicke.


    da ist er deutlich drüber ,da brauch man sich auch garnichts einreden. Sorry


    aber ja finde es jetzt auch nicht dramatisch wenn das Herz ansonsten stark ,dicht ist und Normale Größe hat.

    wenn der Wert kontinuierlich steigt und irgendwann an die 20mm kommt dann würde ich mir ernsthaft Gedanken machen mal etwas kürzer zu treten.

  • Bei der Größe reden wir aber meist nicht vom "Sportlerherz" bei 15-17mm sollte man auf jeden Fall regelmäßig kontrollieren lassen und mit dem Arzt absprechen wie die Lage ist.

    Es ist schon richtig das vom Sport sowas nach Jahren kommen kann, aber bei der Größe kann es auch an was anderem liegen, wie z.b. vom Stoff.


    Es ist wie oben auch schon geschrieben so das sich das zurück entwickelt, aber ohne den Stoff abzusetzen wird das eher schwieriger würde ich behaupten, auch wenn dieser nicht vom Stoffen kommt.

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Das sogenannte Sportlerherz, ich hatte es durch 17 Jahre Kampfsport bekommen. Es ist nichts schlimmes wenn alle anderen variablen passen.

    Es kann genauso gut vom Fußball aus der Jugend etc. kommen.

    Nein, das ist gelinde gesagt Blödsinn. Von einem Sportlerherz spricht man, wenn das Herz im gesamten größer ist und damit mehr Pumpleistung erbringen kann.
    In der Regel sind es Ausdauersportler, auf die das zutrifft.

    Auch das Sportlerherz bildet sich sich wieder zurück, wenn man mit dem Sport aufhört.


    Die linksventrikuläre Hypertrophie ist eine punktuelle Vergrößerung der linken Herzwand, die dadurch im Laufe der Zeit die Aorta abdrückt.

    Ausgelöst wird diese durch Steroide, aber auch Bluthochdruck. (im ungünstigsten Fall beides....)

    Deshalb ist es für "uns" so wichtig, den Blutdruck immer im Auge zu haben und ggf. einzustellen.
    Desweiteren die Chol-Werte im Griff haben, da man so die Verkalkung aufhalten kann und sich die Gefäße nicht stärker zusetzen, als nötig.

    Cardio sorgt dann wie beim Ausdauersportler dafür, dass das Herz als Gesamtes wächst und so dieser negative Effekt nicht ganz so eklatant zum tragen kommt.

    Und ja, die Hypertrophie ist soweit reversibel, wenn man eine Zeit lang den Stoff weg lässt und alle anderen Sachen wie Blutdruck passen - bei dem einen schneller bei dem anderen langsamer.

  • Tut mir Leid, da muss ich dir aber widersprechen.

    Ein Sportlerherz hat meistens eine linksventrikuläre Hypertrophie und 20% der Sportlerherzen bildet sich laut Studien nicht zurück.
    Bevor du hier klugscheißt, bitte richtig klugscheißen.

    Quelle: Dresdner Herz-Kreislauf-Tage 2016, 23.01.2016 in Dresden

    Eat Clen, Tren hard Anavar give up

  • Werbung
  • Erkennt man eigentlich bereits beim Belastung EKG und bei bestimmten Blutmarkern eine Hypertrophie bzw. erste Anzeichen?


    Nicht unbedingt soweit ich weiß, zumindest was das EKG angeht, dadurch das die Anzeichen relativ spät kommen, ein Ultraschall ist da glaube schon besser und spätestens ein MRT halt.

    Beim Blut bin ich mir nicht sicher, aber ich glaube nicht das Enzyme oder Ähnliches sich im Blut verändern wenn man eine Hypertrophie hat.

  • Werbung
  • Werbung
  • Interessantes Thema…nach 25 Jahren Steroidkonsum macht man sich natürlich immer mehr Gedanken🙈

    Herz CT Kostenpunkt laut Google zw. 400-600 Euro, je nach Standort. Glaube der Betrag wäre gut investiert.


    Im Krankenhaus wo ich war lag dieser leider bei knapp 1100 Euro.

    Das kann ich dir auch genau sagen, da ich in der Privaten bin.


    Falls du die genaue Kostenaufstellung möchtest kann ich mal in den Unterlagen für dich nachschauen.

    Grob kann ich dir aber sagen das die Vorbereitung, also ein Arzt der dir das Kontrastmittel spritzt was übrigens bei dem Herzen viel benötigt wird und mit 200 Euro zu buche geschlagen hat.

    Berechnet wurde mir 200 Euro Kontrastmittel 32ml und der CT mit knapp 900 Euro.

  • Interessantes Thema…nach 25 Jahren Steroidkonsum macht man sich natürlich immer mehr Gedanken🙈

    Herz CT Kostenpunkt laut Google zw. 400-600 Euro, je nach Standort. Glaube der Betrag wäre gut investiert.


    Vielleicht kurz als Nachtrag noch, es wurde nach einer Herzmuskelentzündung geschaut, eventuell entstehen dann auch andere kosten , das kann ich dir jetzt nicht sagen leider.

    Der CT Ansicht hat 900 + Kontrastmittel halt gekostet.


    Nach 25 Jahren würde ich dir trotzdem ans "Herz" legen :D das zu machen, am Ende möchte glaub ich jeder Gesund bleiben.

    Eventuell kannst du auch ein Ultraschall machen, dort könnte auch schon was zu sehen sein, wenn das der Fall ist würde der CT dir am ende auch von der Krankenkasse bezahlt werden, wenn sowieso ein verdacht besteht.

    Ich hoffe aber das du natürlich Kerngesund bist!

  • Werbung
  • Tut mir Leid, da muss ich dir aber widersprechen.

    Ein Sportlerherz hat meistens eine linksventrikuläre Hypertrophie und 20% der Sportlerherzen bildet sich laut Studien nicht zurück.
    Bevor du hier klugscheißt, bitte richtig klugscheißen.

    Quelle: Dresdner Herz-Kreislauf-Tage 2016, 23.01.2016 in Dresden

    Extra für dich in ganz ausführlicher Form:

    https://www.aerzteblatt.de/arc…7/Herz-und-Leistungssport


    Du darfst auch gern die 3 Herren googlen, die die Abhandlung geschrieben haben...


    Vermutlich meinst du eine Vergrößerung der linken Kammer, die kommt häufiger mal vor, ist aber nicht so extrem wild.


    Bei "uns" ist es aber die Wand, die sich zur Aorta hin verdickt...und das kommt am Ende von der Kraftsportbelastung und im krankhaften Fall vom Bluthochdruck + Roids.

  • Stoffe seit 6 jahren genommen habe ich testo, tren, deca, bolde, masteron, primo,npp aber nie in hohen Dosierungen

    Arbeite schon seit über 8 Jahren in der Kardiologie und mir ist aufgefallen, dass insbesondere Tren mehr das Herz schädigt als die meist anderen Steroide.

    Eines der Steroide die ich persönlich nicht befürworten kann, für reine Hobbysportler.


    Dein Blutdruck wird stark mit Schuld sein für deine DKMP (dilatative Kardiomyopathie). Welcher hoch wahrscheinlich von den Steroide kommt. Wenn du langfristig einen vergrößerten linken Ventrikel hast, wird das früher oder später deine Lebensqualität massiv einschränken und safe eine Operation nötig. Denn die DKMP bringt dann noch mehr böses als eine Vergrößerung des linken Ventrikel mit sich z.b. Trikuspidalklappeninsuffizienz.


    Andeiner Stelle würde ich mindestens alle 6 Monate ein Echo machen lassen beim Kardiologen.


    Was heißt dein Herz ist gut Leistungsfähig?

    Wie hoch ist denn deine EF? (Ejektionsfraktion)

    Wie alt bist du?

    Wie hoch hast du ca. Dosiert Und vor allem wie hast du gestackt?

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Ist deca allgemein schlecht fürs Herz?

    Bzw. begünstigt es eine linksventrikuläre Hypertrophie mehr wie andere Stoffe?

    Alle Steroide haben einen schlechten Einfluss auf das Herz.


    Bin 8 Jahre in der Kardiologie und kann dir aus Erfahrung sagen, dass vor allem Tren und Bolde stärker das Herz beeinflussen als Nandrolone. Natürlich spielen hier auch genetische Faktoren sowie die Menge macht das Gift eine wesentliche Rolle.


    Wenn du gut Vorsorgen willst mach mindestens 1 mal im Jahr ein Echo beim Kardiologen und lass dir alle 3/4 Monate Blut abnehmen mit den Werten Homocystein (meiner Meinung nach ein noch wichtigerer Wert, wenn es um Arteriosklerose geht als Cholesterin) sowie NT-pro-BNP (ein Protein was im Herz vorkommt und auch sehr aussagekräftig ist) sowie den Standard Blutwerte.

  • Nein.


    dafür ist das Ultraschall Nötig.


    Beim ekg wie gesagt kann man nur sehen ob man zb schon stille Herzinfarkte und Herzrhythmus Störungen hat.

    Da muss ich dir deutlich widersprechen, beim EKG kannst du auch eine linksventrikuläre Hypertrophie feststellen oder ob sich das Herz irgendwo anders vergrößert hat. Das Ultraschall gibt dann nochmal nach dem EKG den genauen Beweis, ob die Einschätzung laut EKG stimmte.

  • Werbung
  • * Mitralklappeninsufizienz

  • Alle Steroide haben einen schlechten Einfluss auf das Herz.


    Bin 8 Jahre in der Kardiologie und kann dir aus Erfahrung sagen, dass vor allem Tren und Bolde stärker das Herz beeinflussen als Nandrolone. Natürlich spielen hier auch genetische Faktoren sowie die Menge macht das Gift eine wesentliche Rolle.


    Wenn du gut Vorsorgen willst mach mindestens 1 mal im Jahr ein Echo beim Kardiologen und lass dir alle 3/4 Monate Blut abnehmen mit den Werten Homocystein (meiner Meinung nach ein noch wichtigerer Wert, wenn es um Arteriosklerose geht als Cholesterin) sowie NT-pro-BNP (ein Protein was im Herz vorkommt und auch sehr aussagekräftig ist) sowie den Standard Blutwerte.

    Würdest du eher sagen, Vollgas und dafür nur kurz oder eher sehr milde Dosen, dafür langfristiger?


    Was wäre deiner Meinung nach „gesünder“?

  • Werbung