Mißerfolg Diät nach 4 Monaten

  • Ich verstehe deine Argumentation, aber das funktioniert bei mir nicht, mit dieser hohen Kalorienaufnahme. Stichwort Softgainer vom Beitrag von Kantig. Ich komme auf ca 150 gr Eiweiß mit den Shakes. Ich sehe auch keinen Muskelverlust. Ich könnte auch niemals in der Aufbauphase 4-5 Tausend Kalorien wie andere aufnehmen. Ich würde total verfetten. Deshalb habe ich dann auch Weight Gainer weggelassen.

    Es gibt übrigens einige, wenn nicht viele Menschen, die ohne riesigen Defizit schlicht nicht abnehmen. Da werden dann 800 bis 1000 Kalorien verschrieben. Und das gilt nicht nur bei Insulinresistenz...Was meinst du warum viele nur mit einer Magenverkleinerung abnehmen?

    Weil die Menschen einfach keine disziplin haben… hier und da ein cheatmeal oder cheats ack… laar nüsse zu viel hier und da… dazu das Training eher zum reden verwenden anstelle richtig Gas zu geben und und und… gibt etliche gründe aber zu 99% sind es die Snacks auf der Arbeit und die Einstellung is ja nicht so schlimm und ein halblebiges Training was dir vl 100kcal verbrennt und als belohnung gibt es dann ein cheat für ne tolle Woche, der cheat wirft dich 8 Tage zurück


    Disziplin gehört auch das Tracken von deinem essen, alle werden älter und funktioniert ncihr wie früher wo man vl einfach dünn war …


    Wie viele geschrieben haben, essen Tracken, langsam hoch und nicht „aus dem Bauch raus“ erhôhen sondern messbar machen… nach ner Zeit wieder messbar reduzieren … dann geht es zu 100% auxh ohne magenverkleinerung

  • Werbung
  • Gut, man muss bei einer ketogenen Diät nicht unbedingt alles minutiös nachrechnen. Der theoretische Grundumsatz für einen 98 kg schweren Mann gilt eh für mich nicht. Wenn ich das essen würde, dann setzte ich automatisch an. Ich bin auf jeden in einem signifikanten Defizit, aber eben praktisch nur basierend auf Proteinen und Fett. Was ich allerdings nachgemessen habe, ist meine Ketose. Und die habe ich auf jeden Fall erreicht. Cheat Day ist moderaten Kohlenhydraten, Reis, Kartoffeln.

  • Werbung
  • Weil die Menschen einfach keine disziplin haben… hier und da ein cheatmeal oder cheats ack… laar nüsse zu viel hier und da… dazu das Training eher zum reden verwenden anstelle richtig Gas zu geben und und und… gibt etliche gründe aber zu 99% sind es die Snacks auf der Arbeit und die Einstellung is ja nicht so schlimm und ein halblebiges Training was dir vl 100kcal verbrennt und als belohnung gibt es dann ein cheat für ne tolle Woche, der cheat wirft dich 8 Tage zurück


    Disziplin gehört auch das Tracken von deinem essen, alle werden älter und funktioniert ncihr wie früher wo man vl einfach dünn war …


    Wie viele geschrieben haben, essen Tracken, langsam hoch und nicht „aus dem Bauch raus“ erhôhen sondern messbar machen… nach ner Zeit wieder messbar reduzieren … dann geht es zu 100% auxh ohne magenverkleinerung

    Ich bin aber diszipliniert....inklusive beim Training. Ich denke, einige Ärzte und Endokrinologen werden dir widersprechen. Genauso wie es Typen gibt, die ohne Training und Diät einen definierten Bauch haben, gibt es auch das Gegenteil. Ich bin irgendwo dazwischen. Ich bin mir auch sicher, dass ich Fettdepots durch Testo angereichert habe. Ich dachte immer, bei meinen Dosen brauche ich keine Hemmer...ich hatte sogar am Anfang der Diät mit Letrozol einen viel zu hohen Östrogenspiegel. Ich habe dann auf Anastrozol gewechselt. Allein das zeigt schon, wie kompliziert es sein kann.

  • Das erscheint mir sehr realistisch und ist doch ein gutes Defizit, theoretisch. Du musst bedenken, dass dies praktisch eine ketogene

    Diät ist und die Ketose habe ich auch schon gemessen. Grünes Gemüse (Brokkoli etc) kann ich soviel essen, wie ich will. Der Cheat Day sind vielleicht 500 Kalorien mehr zum Aufladen der Glykogenspeicher, sonst würde ich ja zusammenbrechen.

  • Werbung
  • Ich bin aber diszipliniert....inklusive beim Training. Ich denke, einige Ärzte und Endokrinologen werden dir widersprechen. Genauso wie es Typen gibt, die ohne Training und Diät einen definierten Bauch haben, gibt es auch das Gegenteil. Ich bin irgendwo dazwischen. Ich bin mir auch sicher, dass ich Fettdepots durch Testo angereichert habe. Ich dachte immer, bei meinen Dosen brauche ich keine Hemmer...ich hatte sogar am Anfang der Diät mit Letrozol einen viel zu hohen Östrogenspiegel. Ich habe dann auf Anastrozol gewechselt. Allein das zeigt schon, wie kompliziert es sein kann.

    Ich denke ich spreche für alle im Forum wenn ich frage: WHAT

  • Ich verstehe deine Argumentation, aber das funktioniert bei mir nicht, mit dieser hohen Kalorienaufnahme. Stichwort Softgainer vom Beitrag von Kantig. Ich komme auf ca 150 gr Eiweiß mit den Shakes. Ich sehe auch keinen Muskelverlust. Ich könnte auch niemals in der Aufbauphase 4-5 Tausend Kalorien wie andere aufnehmen. Ich würde total verfetten. Deshalb habe ich dann auch Weight Gainer weggelassen.

    Es gibt übrigens einige, wenn nicht viele Menschen, die ohne riesigen Defizit schlicht nicht abnehmen. Da werden dann 800 bis 1000 Kalorien verschrieben. Und das gilt nicht nur bei Insulinresistenz...Was meinst du warum viele nur mit einer Magenverkleinerung abnehmen?


    Ich bin auch der Typ Mensch, der keine 4000 - 5000 Kalorien im Aufbau essen kann. A) Habe ich Angst, zu viel fett aufzubauen und b) macht meine Verdauung irgendwann nicht mit. Als ich in der Diät war, hatte ich bei einem Grundumsatz von rund 1700kcal und einem Leistungsumsatz von rund 300kcal ein Defizit von 500kcal. Das brachte mich vorwärts. Ist ja aber von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

  • Werbung
  • Werbung
  • Lass das mit den Cheat Mealz. Die holen dich aus der Ketose raus. Bleib 4 Wochen in der tiefsten Ketose. Trink dein Wasser auch nur nach den Mahlzeiten, während und nachdem Training 2-3 Liter am Tag. Eine Keto macht nur Sinn wenn man es durchzieht, sonst ist dieses ständige auf und ab der Keto Umstellung eher kontraproduktiv was man bei dir eindeutig sieht nach deiner Darstellung

  • Wie ist denn deine Performance im Training und die Regeneration und dein Wohlbefinden?

    Das ist entscheidend zu wissen wenn es darum geht, ob du im Hungerstoffwechsel bist oder eben durch deine Cheats ausreichend versorgt.

    Ich diäte übrigens nun auch schon 8 Monate... seit den letzten 3 passiert auf der Waage nicht mehr ganz so viel, dafür halte ich meine Kraftwerte und die Form verändert sich weiterhin. Letztlich is das ja viel entscheidender, als die Zahl auf der Waage und auf lange Sicht auch zielführender.

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung