Vorstellung - bin kein BB, sondern interessiert an TRT

  • Hallo Forum,


    ich vermute mal, dass ich mit meinem aktuellen Anliegen hier ein ziemlicher Exot bin. Aber hier sind höchstwahrscheinlich die Experten unterwegs, die mir helfen können. Im Gegenzug biete ich gerne meine Erfahrung und mein Wissen an - meine Schwerpunkte sind Gesundheit und Biochemie. Ein bisschen was über Ausdauersport, klassisches Gewichtheben (Richtung Kraftdreikampf) und Computerthemen gibt's gern obendrauf.


    Warum bin ich hier?


    Ich beschäftige mich jetzt einige Zeit theoretisch mit TRT, Testosteron Replacement Therapy. Die 30 habe ich schon längere Zeit hinter mir, und was ich über die letzten Jahre so fühle, deute ich als chronisch niedrigen T-Wert. Eigentlich passt das auch in meine gesamte sportliche Geschichte.


    Ein wichtiger Baustein meiner Recherche ist das Buch von Jay Campbell, The Testosterone Optimization Therapy Bible. Wenn Ihr reinschauen wollt, er bietet es kostenlos zum Download auf seiner Website an, schaut unter jaycampbell com und dann freebooks.


    Warum schaue ich hier und gehe nicht zum Arzt?


    Weil ich keinerlei Hoffnung habe, dass mir irgendein Arzt in D mit meinem wahrscheinlich problemlos im Referenzberech liegenden T-SPiegel eine TRT verschreibt. Erst Recht eine TRT, die sinnvoll aufgezogen ist und nicht Ziele verfolgt, die nicht meine sind. Was ich damit meine? Campbell betont im Buch, dass es darum geht, dass sich der Patient gut fühlt. Dass er in einer emotionalen Balance ist. Blutwerte und Referenzbereche sagen da nix drüber aus. Und welchen Pegel an freiem T man braucht zum Wohlfühlen ist sehr individuell. Zumal es auch eine riesen Bandbreite gibt zwischen freiem und gebundenem T.


    Ein neues Blutbild (mindestens eins) hole ich mir natürlich auf jeden Fall, bevor ich irgendwas anfange. Sofern ich überhaupt was anfange.


    Ich würde mch freuen, wenn ich hier eine offene und konstruktive Diskussion zum Thema lostreten könnte.


    Leider muss ich darauf achten, nichts Persönliches von mir preiszugeben. Versteht Ihr sicher.


    Bis bald!

  • Werbung
  • Matador

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Werbung
  • Danke für die schnelle Rückmeldung!


    1. 750 mg Testosteron Enantat kann man in Deutschland legal besitzen. Sie können diese Menge alle 2 Wochen bestellen.


    2. Hier sind viele Powerlifter. Es ist üblich, dass man seine Strict-Curl-Leistung im entsprechenden Fred postet.


    Legal? Oder wird das nur geduldet, also nicht zur Anzeige gebracht? Heißt das, ich kann Enanthat legal bestellen? Kann ich mir gar nicht vorstellen.


    Ich hab noch nie einen Strict Curl gemacht! :D

    Ich mache tiefe Kniebeugen, Drücken über Kopf, Kreuzheben, und sowas. Vom Hintergrund her komme ich vom Ausdauersport. Habe ich damals zur Unterstützung der Ausdauergeschichte angefangen, und als Ausgleich. Außerdem bin ich, nun ja, nicht mehr der jüngste. Vermutlich falle ich in die Kategorie bis 30 kg. :D


    Wenn du ein Blutbild machst, hast du deinen Wert und kannst anfangen.


    Warum hast du das Blutbild nicht früher gemacht?


    Das ist keine zauberei, lass das testen und dann weißt du bescheid, dann kannst du präzisieren was du im Endeffekt wissen möchtest.


    Hab vor Jahren mal eins machen lassen, mit anderer Zielrichtung. Ich weiß garnicht, ob damals T mit getestet wurde. Aber um die Zahl aufm Papier gehts mir ja nicht. Sondern um mein Befinden. Gut, sollte ich im oberen Bereich der Referenz sein, dann liege ich vielleicht falsch. Aber du brauchst mich nur angucken, immer noch ein Spargel nach all der Heberei, und es ist klar, dass da nicht so furchtbar viel T in dem Typen rumschwappen kann. Und, ja, ich esse genug, daran liegts nicht. Genug, dass mein Körperfett deutlich zu hoch gegangen ist in den letzten Jahren. Auch wenn andere sagen "was haste denn, man sieht doch nix" - ich *fühl* mich zu dick.


    Also, Messwerte sind ne hilfreiche Richtlinie, aber machen allein nicht glücklich. Oder?


    Zur Zeit mach ich mich noch schlau, welche Werte ich testen lasse. Damit die Kohle gut angelegt ist.

  • Werbung
  • Spannend! Das sollte mir ja über etwa 3 Wochen reichen. Aber legal bestellen?


    Hab ne gute Quelle gefunden zur legalen Menge.Aber das ist doch bestimmt mindestens rezeptpflichtig. Legaler Bezug einer geringen, legalen Menge, kann das gehen?


    Hat sich schon gelohnt, mich hier anzumelden. Dank Euch!

  • Werbung
  • Werbung
  • Spannend! Das sollte mir ja über etwa 3 Wochen reichen. Aber legal bestellen?


    Hab ne gute Quelle gefunden zur legalen Menge.Aber das ist doch bestimmt mindestens rezeptpflichtig. Legaler Bezug einer geringen, legalen Menge, kann das gehen?


    Hat sich schon gelohnt, mich hier anzumelden. Dank Euch!

    Das ist in der Tat sehr spannend. Verboten ist der Besitz, der Erwerb und das Verbringen in die BRD zu Dopingmitteln in nicht geringer Menge zum Zwecke des Dopings beim Menschen im Sport. Nach der Gesetzesbegründung soll damit die Weitergabe sanktioniert werden. Das eigenverantwortliche Selbstdoping soll demgegenüber straflos bleiben. Die nicht geringe Menge setzt der Verordnungsgeber fest, der die Grenzmengen aber so niedrig festgelegt hat, dass entgegen der verfassungsrechtlich verbindlichen Programmvorgabe das eigenverantwortliche Selbstdoping faktisch doch kriminalisiert wird. Es ist nahezu unmöglich auf dem illegalen Markt geringe Mengen zu erwerben. Drei Ampullen mit je 1 ml Testo Enantat mit 250 mg Testo Enantat pro ml sind noch eine geringe Menge. Das ist für den Konsumenten erlaubt!!! Ab 4 Ampullen wird gesetzlich unwiderlegbar vermutet, dass eine Weitergabeabsicht besteht. Das ist verfassungsrechtlich nicht zu halten. Es gab im Dezember 2020 einen Evaluierungsbericht der Bundesregierung, dem eine Studie von zwei Jura-Professoren zugrunde lag, die die Heraufsetzung der Grenzmengen angeregt haben. Das Ministerium wird die Grenzmengen überprüfen. Der Bericht ist zu eindeutig, um das einfach so weiter laufen zu lassen. Aber das dauert noch. Es ist derzeit Corona-Zeit und da wird man die Grenzmengen nicht überprüfen. Dann ist die Legislaturperiode demnächst abgelaufen. Mit einer Änderung kann man in diesem Jahr seitens der Politik nicht rechnen. Möglicherweise kommen aber in diesem Jahr noch Gerichtsentscheidungen. Denn das Thema liegt nun auf dem Tisch und in einem Rechtsstaat bestimmt letztendlich ein Richter, ob auf Grundlage dieser vermurksten Verordnung ein Komsument bestraft werden kann.

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Alex61265146


    Mit "zum Zwecke des Dopings beim Menschen im Sport" ist jegliche sportliche Betätigung gemeint. Wer Testosteron nimmt und Sport betreibt um seine körperliche Leistungsfähigkeit zu erhöhen, macht sich strafbar, wenn er die Grenzmengen reisst. Wer kein Sport betreibt, muss sich überhaupt nicht an Grenzmengen halten. Sportverweigerer sind immer legal. Bist Du fett und siehst völlig unsportlich aus, ist alles im grünen Bereich. Das ist doch eine tolle rechtliche Regelung. Ich würde dann auch noch einen geminderten IQ verlangen. Dann ist man bei doof, fett und unsportlich. Das macht dann richtig Sinn. Soviel zur Rechtslage.

  • Werbung
  • Ich würde dir empfehlen erstmal das Blutbild machen zu lassen. Dort kannst du dir alle wichtigen Marker, die mit Testo und Östro zusammenhängen bestimmen lassen. Das kann teuer werden, ist aber auch je nach Arzt anders.


    Und dann rate ich dir tunlichst davon ab, dein Wohlbefinden durch eine Hormontherapie zu verbessern. Du öffnest hier die Büchse der Pandora und wenn deine Missstände durch das Testo nicht verbessert werden, dann wirst du dir ziemlich schnell ein Drosta drücken. Deine Hemmschwelle wird sehr schnell tief sinken und am Ende bist du psychisch abhängig von Stoff.

    Machen wir uns nix vor - es gibt genügend Leute, die sich Unmengen Steroide ballern nur um sich wohl zu fühlen oder besser ficken zu können.


    Ist deine Testoproduktion irgendwann niedrig genug, dann wechsel so oft den Arzt bis dir jemand nen Privatrezept ausstellt. Damit machst du dich nicht strafbar und kriegst auch noch das beste Zeug.


    Zuerst könntest du deine psychischen Marker checken: liegt eine Suchterkrankung (Spielsucht, Mediensucht, Drogen etc) vor, bin ich depressiv, manisch oder narzistisch, fühle ich mich einsam etc


    das sind Dinge die durch Steroide verstärkt werden können. Und es wäre blöd, wenn du am Ende abhängig von Stoff bist obwohl du zb einfach nur deine innere Mitte finden oder deine Sucht behandeln musst

  • edit: pass auf jeden fall deine Ernährung an! vorm schlafen keine kohlenhydrate zb

    oder einmal am Tag (morgens) ein großes Essen und dann nichts mehr außer Gemüse


    das sind so Dinge die mein Lebensgefühl positiv beeinflussen - vielleicht hilfts dir auch

  • Werbung
  • Und dann rate ich dir tunlichst davon ab, dein Wohlbefinden durch eine Hormontherapie zu verbessern. Du öffnest hier die Büchse der Pandora und wenn deine Missstände durch das Testo nicht verbessert werden, dann wirst du dir ziemlich schnell ein Drosta drücken. Deine Hemmschwelle wird sehr schnell tief sinken und am Ende bist du psychisch abhängig von Stoff.



    edit: pass auf jeden fall deine Ernährung an! vorm schlafen keine kohlenhydrate zb

    oder einmal am Tag (morgens) ein großes Essen und dann nichts mehr außer Gemüse

    Das Wohlbefinden bei Männern hängt zum Großteil vom hormonellen Umfeld ab.

    Zu lesen dass du anderen empfehlen tust den ganzen Tag Gemüse zu essen, was kommt als nächstes ein Saftdetox ?


    "Seit ich abends keine kohlenhydrate mehr esse bin ich plötzlich nicht mehr depressiv"


    Nagut, dass das Kommentar auch aus einer Diätfacebook Gruppe stammen könnte neben "mit Zitronensaft nimmst du ab wegen Vitamin C"

    Lassen wir mal außen vor.





    oder deine Sucht behandeln musst

    Alex61265146

    Du musst erstmal dir eingestehen dass du Suchtkrank bist.


    Wie kann man nur so viel Schwachsinn in einen Text interpretieren, aus dem Text geht lediglich hervor das er bischen zu faul war einfach ein neues Blutbild abchecken zu lassen und der Kollege spinnt eine Hintergrundstory von einem new age drama zusammen, ist gut gemeint aber wtf was ist da los dass man so einen Film fährt blos weil sich jemand erkundigt.

  • ey mal ehrlich: ich kenn nicht einen Stoffer der bei seiner TRT oder seinen 250mg e4d geblieben ist. Das sind Infos die mit gutem Willen geschrieben worden sind.

    Und gerade wenn jemand noch keine Erfahrung mit dem Suchtpotenzial von Steroiden hat, ist dieser Tipp viel wert, finde ich. Also bitte stell mich nicht in deine Wurstecke!


    Wenn es jemanden nicht gut geht, aber alle Blutwerte im referenzbereich liegen, liegt höchstwahrscheinlich eine psychische problematik vor. Sich vor dieser Möglichkeit zu drücken und alles auf Hormone zu schieben ist schlichtweg kindisch und unsensibel.


    Dass es mir besser geht, wenn ich nur einmal am Tag was ordentliches mampfe, ist völlig legitim und beruht auf meiner persönlichen Empfindung. Mit vollem Magen bin ich eher sesshaft und faul und da bin ich gewiss auch nicht der einzige Mensch. Ich hab auch nicht geschrieben, dass man den ganzen Tag Gemüse essen soll - mir das vorzuwerfen ist einfach narzistisch, weil du mich jetzt in deine Wurstecke steckst und dir denkst, dass alles was ich laber nur Gemüse ist.


    Ich will was konstruktives zur Diskussion beitragen und bin halt nicht der Meinung, dass man sein Wohlbefinden über Stoff regeln sollte, solange man nachweisbar keine hormonelle Unterproduktion oder Stoffwechselstörung hat!

  • Werbung
  • fatboy scheint möglicherweise in seinen Denkstrukturen suchtfixiert zu sein. Entweder er ist ein Suchttherapeut, der in seinem Beruf eine Berufung sieht, oder er ist bzw. war selbst irgendwann einmal ein Suchtbetroffener. Im letzterem Fall sollte man aber nicht von sich auf andere schließen.

  • Dass Du keinen kennst liegt an Deinem persönlichen und/oder beruflichen Umfeld. Doping findet in der Regel heimlich statt. Woher willst Du wissen, wie hoch das Suchtrisiko ist? Die Schätzung der Doping-Konsumenten in der BRD liegt bei ca. 400.000 bis 1.000.000. Meinst Du die sind alle süchtig? Meinst Du Spitzensportler die mit Testo dopen sind süchtig? Nicht jeder entwickelt einen Suchtdruck. Aus dem Konsumverhalten lässt sich nur bedingt auf eine Sucht schließen. Es kann auch eine aus Sicht des Konsumenten rational begründete Entscheidung sein.

  • Werbung
  • Aber ist der Abhängigkeitsfaktor nicht gerade dann am höchsten, wenn du Spitzensportler bist?! Alle knallen sich Steroide bis unters Dach und erreichen damit völlig unnatürliche Resultate, die dann in einem Wettkampf bewertet werden. Hörst du auf zu dopen bist du raus oder spielst bei den uninteressanten Mannschaften mit. Also kannst du ab einem gewissen Level gar nicht anders als dich zu dopen, wenn du oben mitspielen willst. Das ist doch ein riesen Suchtfaktor. Außerdem ist deine Hormon-Achse geplättet, wenn du Steroide ballerst und von daher bist du sowieso körperlich abhängig und machst danach so oder so eine Art Entzugsbehandlung.


    Meine Steroiderfahrungen schlagen in genau dieselbe Kärbe rein wie bei allen Bekannten von mir. Und das ist definitiv ne Sucht. Von natty auf Stoff ist nicht so schwer, aber von stoffer zu natty sportler kenn ich keinen der das dauerhaft geschafft hat. Und je höher die Leute kamen und sich zig Pokale und Titel erkämpft haben, desto süchtiger wurden sie.


    Ich sag nicht, dass es keinen gibt, der das gut händelt. ich sag nur, dass ich keinen getroffen habe, der zurück auf nattystatus gegangen ist und jetzt happy ist und für immer so bleiben will.


    Was soll denn daran schlimm sein, jemanden freundlich davor zu warnen, wenn man selbst diese Erfahrungen an sich und anderen mitbekommen hat?!


    Wenn man sich ein bisschen Testo ballern will, weil man sich dann besser fühlt - bitte soll jeder machen wie er denkt. Ich möchte nur nett sagen, dass es auch negative Folgen haben kann und dass es immer sinnvoll ist, sein Leben erst in allen anderen Bereichen zu optimieren, bevor man sich in irgendeiner Form dopt.

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Abhängigkeit ist nicht gleich Sucht. Menschen sind von Nahrung, Sauerstoff und vielem anderen abhängig um zu existieren. Mit Sucht meint man eine krankhafte Abhängigkeit. Das Wesen einer Sucht ist der Suchtdruck. Es gibt einen körperlich wirkenden und eine psychisch wirkenden Suchtdruck. Testosteron wird von einem Arzt nur verschrieben, wenn das medizinisch indiziert ist. Das ist der Fall, wenn ein 20jähriger einen Testosteronlevel hat, der unter dem normalen eines 20jährigen liegt. Bei einem 50jährigen wäre das der Fall, wenn sein Level unter dem eines normalen 50jährigen liegt. Im Alter sinkt der Testo-Level und dies hat Folgeerscheinungen. Es sind Alterserscheinungen, die normal sind. Das ist in der BRD derzeit kein medizinisch erforderlicher Behandlungsfall. Man könnte versuchen die Alterserscheinungen abzumildern, indem man sich künstlich auf das Level eines 20jährigen bringt. Das nenne ich Anti-Aging. In der BRD geht das derzeit nicht. Nach der aktuellen Studielage geht man davon aus, dass das einen Nutzen haben könnte, aber man kann die Risiken (noch) nicht sicher abschätzen. Ich habe aber keine Zeit bis eine derartige Behandlungsform in der BRD zugelassen wird. Bei mir fängt es mit den Alterserscheinungen bereits an. Ich weiss, dass ich ein Risiko eingehe, wenn ich mich selber behandele. Und der User hier, der den Thread eröffnet hat, denkt offenbar ebenfalls darüber nach, ob das ein gangbarer Weg ist, etwas gegen die Alterserscheinungen zu machen. Ich habe nicht das Ziel "Muskelwachstum". Ich weiss was ich tue und ich bin ganz sicher nicht süchtig. Aber mit dem Begriff "süchtig" wird politisch argumentiert mich unter Strafe zu stellen, wenn ich meinen Weg gehen möchte. Ich mache auch Sport, um meine körperliche Leistungsfähigkeit zu erhalten. Das wird bereits als Doping angesehen und mir mit dem Strafrecht gedroht. Ich tue keiner Fliege etwas zu leide, zahle meine Steuern und arbeite auch richtig viel. Keiner hat das Recht mir Strafe anzudrohen, wenn ich etwas gegen die schleichenden Alterserscheinungen machen möchte. Ob das sinnvoll ist, was ich mache, werde ich sehen. Es ist mein Leben. Es ist mein Recht das selber zu entscheiden und das lasse ich mir nicht nehmen. Ich werde dafür sorgen, dass sich die Rechtslage ändert. Ich lasse mich nicht wie ein kleines Kind behandeln, dass man meint mit dem Rohrstock drohen zu können, wenn es sich nicht an die herrschenden Moralvorstellungen hält.

  • Da gehe ich auch voll mit dir! Dass der Kram illegal ist und der unlizensierte Besitz strafbar ist, ist ein unmögliches Ding. Das ist bei Drogen und Medikamenten aller Art der Fall. Kontrollierte Abgabestellen und eine ernstzunehmende Aufklärung ist meiner Meinung nach der richtige Weg.


    Das heißt, du willst dir anti-aging-testo holen und gehst in den dafür vorgesehenen Shop. Da an der Kasse steht dann der Fetti (ich) und erzählt dir kurz was von Natürlichkeit und Nebenwirkungen und dann kriegst du das und kannst machen was du willst. :-thumb2-:


    Die Trennung zwischen Sucht und Abhängigkeit aufzumachen finde ich sinnvoll, aber wenn es keine medizinsche Notwendigkeit gibt, sich was reinzupfeifen, dann ist die Behandlung entweder unnütz oder zu einer Sucht verkommen.


    Mal angenommen der Threadersteller hat einen Testo-Wert im Normallbereich. Dann haut der sich ne TRT rein und ist dann im oberen Normalbereich? Ist das denn wirklich der Lösungsansatz oder sollte man nicht erstmal gucken, ob man seine Freude und Motivation woanders herziehen kann?

  • Werbung
  • Sobald das Thema "Sucht" im Spiel ist, kommt reflexartig die Forderung nach dem Strafrecht. Als ob man Sucht mit dem Strafrecht bekämpfen könnte. Die Drogenpolitik mit der Kriminalisierung der Konsumenten ist gescheitert. Und beim Doping ist es ebenso.


    Lassen wir das Thema dort, wo es hingehört. In den Bereich der Vernunft. Einen chronisch zu niedrigen Testosteronspiegel kann man nicht mit hinreichender Sicherheit erfühlen. Das Gefühl der Mattigkeit kann auch andere Ursachen haben. Das kann auch bei einem hohen Testo-Spiegel auftreten. Zuviel Stress, schlechte Ernährung, wenig Schlaf. Testo-Spiegel erraten zu wollen macht keinen Sinn.


    Und zuletzt zur Frage der Nützlichkeit:


    Lance Armstrong konnte Millionen scheffeln. Andere wollen einfach nur dicke Muckis haben. Man kann die verfolgten Ziele als unmoralisch (Spitzensportler) oder eben als unsinnig (Pumper) ansehen. Aus Sicht des Konsumenten ist das Doping zur Erreichung seiner Ziele nützlich.

    • Offizieller Beitrag

    Ehemaliger-92 nichtsdestotrotz ist Testo oft der Einstieg in eine Sucht. Ich erlebe es doch seit Jahren hier. Die Leute fangen mit trt oder Kleinstdosen an und dann wird gestackt was das Zeug hält. Nicht falsch verstehen, ich verurteile das nicht. Aber die meisten hier sind abhängig. Es ist keine körperliche Abhängigkeit wie bei Heroin zum Beispiel. Es ist eine psychische. Frag mal die Leute die dauerhaft versuchen Off zu gehen nach jahrelangem Roidmissbrauch. Das ist eine Art Entzug der viele fertig macht. Du siehst wie dein Körper sich negativ verändert im optischen Sinne, deine Libido ist am Arsch, viele haben depressive Verstimmungen etc.


    Medikamentenmissbrauch ist kein Kinderspiel, sondern gefährlich.


    So, musste mal gesagt werden. Und jetzt weiter wie immer. Spätestens nach dem Lockdown ist exBB wieder on fire und ich mag es, wenn hier bald wieder alle auf Tren sind. Kommt endlich Leben in die Bude -guenni-

  • Werbung
  • Ehemaliger-92 nichtsdestotrotz ist Testo oft der Einstieg in eine Sucht. Ich erlebe es doch seit Jahren hier. Die Leute fangen mit trt oder Kleinstdosen an und dann wird gestackt was das Zeug hält. Nicht falsch verstehen, ich verurteile das nicht. Aber die meisten hier sind abhängig. Es ist keine körperliche Abhängigkeit wie bei Heroin zum Beispiel. Es ist eine psychische. Frag mal die Leute die dauerhaft versuchen Off zu gehen nach jahrelangem Roidmissbrauch. Das ist eine Art Entzug der viele fertig macht. Du siehst wie dein Körper sich negativ verändert im optischen Sinne, deine Libido ist am Arsch, viele haben depressive Verstimmungen etc.


    Medikamentenmissbrauch ist kein Kinderspiel, sondern gefährlich.

    Es heißt ja nicht ohne Grund " tren replacement therapy"



    Ich seh es jeden Tag wie leidvoll das Leben ohne Tren sein kann :sleeping:

    Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.

    My drug of choice is the love I get vom JESUS. Just kidding it´s TREN :sun: