**Aktuelle Lage und Sicherheitsinformationen bitte Beachten **

  • In Absprache mit einem Admin will ich Euch einen kleinen aber dennoch wichtigen Überblick verschaffen. Damit Ihr nicht grundlos Panik bekommt und wisst worum es überhaupt geht.


    In letzter Zeit treffen bei Nutzern des Forums Briefe vom Zoll ein, in dem sie beschuldigt werden, Steroide gekauft zu haben und auf ein EU-Konto Geld eingezahlt zu haben. Dies hängt nicht nur mit 1 Shop zusammen, sondern mit mehr als nur einem Shop und von welchem das genau ist, kann man als Betroffener erst in Erfahrung bringen, wenn man eine Akteneinsicht beantragt hat oder nur bei einem der genannten Shops bestellt hat.


    Ich kann Euch nicht alle verfügbaren Informationen offen legen, falls aber wer spez. Fragen hat kann er mich gern per PN und nur per PriveNote dazu fragen, zumindest wenn ich schon darauf antworten kann.


    Aktuell laufen Ermittlungen zu verschiedenen Shops + HDs + Kontozahlungen auf EU-Koto/Konten.


    Was bekannt ist Shops wie : Anabolikashop - roids4you- Greenlinepharma -steroidstore , alle in dem 0815 UForum vertreten (wo auch ausdrücklich gewarnt wurde nicht zu kaufen) sind sicher betroffen.


    Wenn Ihr bei den besagten Shops bestellt habt und auf ein EU Konto mit Eurem "echten" Namen bzw. Eurem "echten" Konto bezahlt hab werde Ihr Post bekommen. Das Gute ist so wie es aussieht, das noch nicht genauer benannt ist, ob wirklich alle Datenbestände bekannt sind und nur das Konto bei laufenden "anderen" Ermittlungen den Beamten in die Hände gefallen ist.

    In diesem Zusammenhang wurde leider auch Daten aus dem Forum EXX BB gezielt bezogen. Es wurden Nutzer die im Zusammenhang damit stehen beobachtet, deren PN und Beiträge markiert , teilweise sogar Bilder hinzugezogen die Metadaten beinhalteten usw.


    Auch sind bei anderen Foren ebenfalls Briefe eingeflogen, ist also nicht nur von hier. Es geht bei dem EU-Konto um Zahlungen von ca. 12 Monaten und es werden wohl ca. 500 beschuldigte Briefe bekommen. Zeitraum 24.11.2019 - 24.12.2019


    Im Zusammenhang wurden auch noch mehr Konten in der EU eingesehen bzw. gesichtet. Dieses Konto hatte nichts mit den oben genannten Shops zum Tun. Nur das es auch ein "unsicheres" EU Konto ist.

    Des Weiteren gab es wohl auch die eine oder andere Kontrolle in Paketzentren wo hier und da ein paar Pakete gefunden worden sind. Und genau aus dem Grund kann man nicht, wenn man einen Brief bekommt, zu 100 % sagen, woher es kommt so lange man keine Akteneinsicht beantragt hat bzw. weis das man nur bei 1 Shop bestellt hat.


    Wenn Namen wie Greenline in Eurem Brief auftauchen , nicht denken ich habe dort nie bestellt. Das Konto von Greenline wurde wohl auch von den Hackershops benutzt und somit läuft alles zusammen.


    Was auch noch nicht vergessen werden sollte Roidstation Briefe und Ermittlungen laufen noch und auch diese können irgendwann hier weitere Brife oder HDs zu Folge haben.

    Es gibt noch mehr Ermittlungsansätze usw. was ich damit sagen will , es ist eine gute Zeit ein wenig aufzuräumen, also den Winterputz vorverlegen.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wir wollen das Ihr ungefähr wisst worum es geht und gehen kann. Des Weiteren möchte ich Euch bitten einige wichtige Sachen in nächster Zeit zu beachten.


    Erstens gebt keine Mails von Shops raus, meldet es sofort Matador oder DiscoPumper wenn Ihr von neuen User nach Labadresse gefragt wird. Handel ist verboten und zu Eurer eigenen Sicherheit gebt keine Daten weiter, falls Ihr welche habt.

    Benutzt bitte einen VPN oder mind. Thor Browser, auch wenn, der nicht 100% sicher ist, bietet er doch mehr Schutz als mit der "eigenen" Ip loszuschreiben. Guter VPN Perfect Privacy nur als Beispiel.

    Löscht Kontodaten + Emails hebt nichts auf. Es gab leider Nutzer die solche Daten offen bei einer HD herumliegen hatten und so werden immer wieder andere Nutzer mit in die Spirale der Behörden gezogen.


    Hört bitte auf mit Eurem echten Konto aus DE auf DE-EU Konten Geld einzuzahlen. Behörden haben bei Verdacht zugriff auf solche Konten und können zumindest sehen was und wer bezahlt hat. Nutzt Cryptowährung oder wenn Ihr ein Fake Konto habt was ich nicht glaube, nutzt das. Informiert Euch wie Ihr eine Lieferung so sicher wie möglich gestalten könnt. Fake Packstationen oder Briefkästen und andere Möglichkeiten die ich nicht öffentlich schreiben werde.

    Zumindest schaut, dass Ihr beim Kauf so wenig Daten wie möglich hinterlasst und das Gleiche gilt für Bestelladressen. Hofft nicht darauf das die Shops alle Daten löschen. Es ist mir egal wer sagt, er löscht keiner kann das zu 100% überprüfen.


    Passt bitte auch ein wenig hier im Forum auf. Stichpunkt Metadaten in Bildern , schaltet die GPS Daten áuf Fotos auf, ladet nicht direkt mit Eurem Handy Bilder ins Forum. Schaut das ihr sie bzw. die Metadaten verändert. Es wurde schon Nutzer geortet, weil sie GPS Daten in Bildern hatten.


    Hört endlich auf Bestellinformationen wie lange die Lieferzeit ist rauszuposaunen oder zumindest exakte Informationen oder wie etwas geliefert wird oder woher. Hört auf Sendungen dauernd zu tracken, selbst das kann mittlerweile reg. werden.


    Zur Zeit ist sehr viel im Hintergrund am Laufen, so viel das wir nicht immer schnell genug reagieren können oder auch gleich wissen was dahinter steckt. Hört auf Shops zu belangen ohne Beweise. Denn es kann bei jedem Shop auch einmal durch Zufall ein Paket abgefangen werden.

    Es gibt zwar nur wenige Kontrollen in der EU trotzdem werden öfter welche beschlagnahmt. Und das ist eben das Risiko wo bei einer Bestellung auftritt. Dann muss der Shop nicht gleich hochgegangen sein, sondern Ihr hattet einfach Pech. Aber erstmal beantragt Akteneinsicht bevor Ihr grundlos Shops diesbezüglich beschuldigt. Falls es Zufall war, ist das eben so. Falls es sich um ein Datenleck vom Shop handelt und es vermehrt auftritt mitteilen.


    Bitte versucht einfach in nächster Zeit Euch ein wenig vorsichtiger zu verhalten und achtet ein wenig was Ihr schreibt und postet. Erst denken dann handeln.


    Falls es neue Erkenntnisse gibt, teilt die einem Admin mit der sie evlt. Verifiziere kann und er wird sie auch weitergeben. Gebt wie schon Ehemaliger-92 sagte keine "falschen" Informationen raus die Euch noch belasten könnten bzw. die Ermittlung noch behindert.


    In diesem Sinne hoffe ich jetzt ein wenig Klarheit schaffen konnte, aber noch genauerer Details sind erstmal nicht möglich. Wartet bis die bereits beschuldigten auch Ihre Akteneinsicht haben und dann wissen wir woher das kommt.


    Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.

    My drug of choice is the love I get vom JESUS. Just kidding it´s TREN :sun:

  • Werbung
    • Offizieller Beitrag

    Angepinnt. Und bitte nehmt das ernst Leute. Wir tolerieren hier im Forum keinen Handel und keine illegalen Machenschaften. Wir werden weiterhin rigoros jeden Account sperren, den wir damit in Zusammenhang bringen. Hierfür ist aber wichtig, dass ihr auch mithelft. Ihr müsst solche Dinge unbedingt melden, nur so können wir frühzeitig reagieren und das Board bzw. User vor schlimmeren Folgen bewahren. Wir sind kein UForum oder sonstiges und unterliegen den Gesetzen der BRD. Eure vermeintliche "Anonymität" hier ist nichts wert, wenn ihr euch strafbar macht.

    Alle von diesem Account getätigten Bewertungen sind anonyme Bewertungen von Usern und spiegeln in keinsterweise meine Erfahrungen wieder. Auch Bewertungen in der Ich-Form sind nicht mit mir in Verbindung zu bringen! Das gesamte Team von extrem-bodybuilding distanziert sich klar von Verkauf und Handel mit illegalen Substanzen. Alles, was mit Handel oder Beschaffung zu tun hat, ist absolut tabu und wird entsprechend geahndet. Alle genannten Infos dienen ausschließlich zu informativen Zwecken!

  • Werbung
  • Wenn Ihr bei den besagten Shops bestellt habt und auf ein EU Konto mit Eurem "echten" Namen bzw. Eurem "echten" Konto bezahlt hab werde Ihr Post bekommen. Das Gute ist so wie es aussieht, das noch nicht genauer benannt ist, ob wirklich alle Datenbestände bekannt sind und nur das Konto bei laufenden "anderen" Ermittlungen den Beamten in die Hände gefallen ist.

    Könnten aber auch gezielte Ermittlungen gewesen sein, um an Kontodaten dran zu kommen.


    In der Pressemitteilung des BKA vom 19.03.2020 statt Folgendes:


    "Seit Ende der letzten Operation PANGEA im Juli 2018 ermitteln die Polizeibehörden in Deutschland gegen meist internationale organisierte Betreiber von Internetseiten, die in Deutschland nicht zugelassene Arzneimittel anbieten."


    Der Text steht ziemlich am Ende der Pressemitteilung. Link zur Pressemitteilung:


    https://www.bka.de/DE/Presse/L…2020/200319_pmPangea.html


    Das muss damit nicht im Zusammenhang stehen. Es könnte aber ein neuer Ansatz darstellen, dass man versucht Kontodaten abzugreifen.


    Das geht ganz einfach. Man bestellt und erhält die Kontodaten. Dann braucht man einen richterlichen Beschluss in dem Staat der kontoführenden Bank und man hat alle Infos zu den Zahlungsströmen auf dem Konto, worüber man an die Kontodaten derjenigen dran kommt, die auf das Konto gezahlt haben. Dann kommt man über das Kreditinstitut des Zahlenden an dessen Kontaktdaten dran.


    Und was passiert dann? Nun:

    man weiß nicht was ich bestellt habe ... unbekannte Dopingmitte heißt es ... zum Nachteil bei mir eher da es mt2 war und man nur von Greenline Produkten ausgeht.. und es geht mehr als nur um das Konto was offen gelegt wurde... Bt sollen genauso betroffen sein

    ich zitiere:


    aufgrund hiesiger Erfahrungswerte und der hier vorliegenden Fachliteratur steht fest, dass die Grenzmenge gemäß der dopingmittelmengenverordnung der einzelnen Dopingmittel schon bei einem Warenwert von deutlich unter hundert Euro überschritten ist

    Man hat nur einen Zahlungseingang. Mehr nicht. Und dann: unbekannte Dopingmittel. Als ob solche Shops nur Dopingmittel verticken. Und selbst Dopingmittel ist nicht ausreichend. Ein Dopingmittel ist ein Mittel, dass auf der Wada-Verbotsliste drauf seht. Es muss sich um ein Dopingmittel handeln, dass zum Tatzeitpunkt auf der Dopingmittel-Mengenverordnung (DmMV) draufstand! Beispiele hierzu:


    - Dopingmittel nach der Wada-Verbotsliste, die bis zum 08.07.2020 nicht auf der DmMV standen: TB 500, mk677, HGH Fragment 176-191

    - Dopingmittel nach der Wada-Verbotsliste, das nach wie vor nicht auf der DmMV steht: Ephedrin

    - Weder auf der Wada-Verbotsliste noch auf der DmMV drauf: Yohimbin HCL, Sibutramin, DNP, MT2


    Alle diese Mittel werden von Doping-Webshops vertickt. Das lässt sich durch eine Internetrecherche ganz einfach herauskriegen.


    Eine Anklage mit "unbekannte Dopingmittel" hat vor Gericht keine Chance. Woher will man denn wissen, dass es sich überhaupt um Dopingmittel nach der Dopingmittel-Mengenverordnung handelte, wenn man nicht sagen kann, welche Mittel es gewesen sein sollen?


    Das ist also nur "heiße" Luft. Zumindest in Deinen Fall Balkanero




    -

  • wollen wir es mal Hoffen.... das mit dem Konto offen legen geht ganz schnell per Fax erstmal lehnt die Bank freundlich ab wegen Datenschutz und beim 2. Anlauf geht es dann mit Beschluss ganz schnell ... und wenn schon Kontoauszüge ähnliches gefunden wird wissen die auch das es da was zu finden gibt bei Der kontoprüfung...


  • Werbung
  • Wenn das tatsächlich so sein sollte, dass man durch getätigte Kontenanfragen nur die Zahlungseingänge hat, die ja alleine nicht ausreichen um die Kunden anklagen zu können, kann man sich die Frage stellen, wieso man das überhaupt macht. Es wird dann in erster Linie gegen die Webshopinhaber gerichtet sein..Man greift Guthaben auf Konten der Webshops ab und verschreckt dann deren Kunden mit laufenden Ermittlungsverfahren. Damit schöpft man Gewinne der Webshopinhaber ab und versaut den Webshopinhabern das Geschäft. Denn wer bestellt schon bei einem Webshop, gegen dessen Kunden Ermittlungsverfahren laufen. Von der Idee her nicht schlecht und in der Praxis problemlos umsetzbar. Man muss nur eine einzige Bestellung beim Webshop tätig und dann kennt man das Konto des Webshops.

  • Ergänzung:


    Wer häufiger größere Zahlungen geleistet hat, kriegt eine Hausdurchsuchung, da der Verdacht auf Handel besteht. Das fällt für die Ermittlungsbehörden als Beute auch noch ab. Wo die Grenze liegen könnte? Keine Ahnung. Da müssten Betroffene über die Zahlungshöhe und Häufigkeit berichten mit dem Hinweis, ob mit oder ohne Hausdurchsuchung. So könnte man herauskriegen, wo die interne Aufgriffsgrenze für Hausdurchsuchungen in etwa liegt, die von Bundesland zu Bundesland sogar unterschiedlich sein kann. In der BRD sind viele Sachen in Form von internen Weisungen und Richtlinien geregelt.

  • Werbung
  • wollen wir es mal Hoffen.... das mit dem Konto offen legen geht ganz schnell per Fax erstmal lehnt die Bank freundlich ab wegen Datenschutz und beim 2. Anlauf geht es dann mit Beschluss ganz schnell ... und wenn schon Kontoauszüge ähnliches gefunden wird wissen die auch das es da was zu finden gibt bei Der kontoprüfung...

    Anwälte wissen eventuell nicht, dass Doping-WebShops auch Mittel verkaufen, die nicht auf der Dopingmittel-Verordnung draufstehen. Um welche Mittel es handelt, habe ich ja geschrieben. Der Schluss, dass es Dopingmittel nach der DmMV gewesen sein müssen, entspricht nicht der Lebenswirklichkeit. Aus dem Nachweis der Zahlung kann daher nicht geschlossen werden, dass Dopingmittel nach der Dopingmittel-Mengenverordnung bestellt wurden. Das lässt sich sehr einfach durch eine Internetrecherche widerlegen. Mehrere Produktelisten unbekannter Doping-WebShops aus dem Internet, wo auch Mittel drauf sind, die nicht auf der DmMV drauf stehen, ausdrucken und dem Anwalt mit dem Hinweis geben, welche Mittel davon zum Zeitpunkt der Zahlungen nicht auf der DmMV standen. Dann ist der Anwalt darüber im Bilde. Denn woher sollte er das wissen? Er ist kein Praktiker. Dann müssen die Ermittlungsbehörden belegen, dass bei dem konkreten WebShop aber nur Mittel zum Kauf angeboten wurden, die zum Zeitpunkt der Zahlungen auf der DmMV alle draustanden. Nur das wäre ein schlüssige Beweis. Ansonsten ist das nur eine nicht beweisbar Vermutung. Das ist meines Erachtens unfair. Denn die Ermittlungsbehörden müssten doch wissen, was der WebShop alles verkauft hätte. Dann können das auch sagen bzw. schreiben. Das wäre OK. Ansonsten lassen die wichtige Informationen einfach weg.

  • Werbung
  • Ich hatte noch vergessen das Hilmabiocare.in wohl auch noch mit dazu gehört, kann auch gut sein das von dort noch Briefe kommen Geht hierbei um die Konto-Sache. Wurde ja verschiedene EU Konten benannt.

    Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.

    My drug of choice is the love I get vom JESUS. Just kidding it´s TREN :sun:

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Bitte hier sauber halten , nutzt ein anders Thema für evlt. rechliche Fragen.


    Danke

    Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.

    My drug of choice is the love I get vom JESUS. Just kidding it´s TREN :sun: