Aktuelle Ermittlungsverfahren

  • Ist das nur bei auslandslieferungen der Fall, oder auch bei Inland? Bei inland müssen die Bullen den armen DHL / Post Mitarbeitern ja mega auf den Sack gehen, wenn die jedes Paket, welches man empfängt prüfen wollen.

    Gibt ja Leute, die empfangen 10 pakete die Woche...

    die müssten ja schon vor der Haustüre warten um bei 3 versanddienstleistern die Pakete zu öffnen... das sind 3 verschiedene paketzentren wo die Pakete nicht lange Aufenthalt haben... es sei denn der Name steht auf einer Liste und wird beim scannen schon rausgeworfen zur Überprüfung... das wäre aber schon NSA-Verdächtig

  • Werbung
  • Werbung
  • Kenne ich anders aber okay

    hab’s selber gegoogelt um Endlich Klarheit zu haben wann ich mehr weiß.... keine Ahnung ob es ein gutes Zeichen oder ein schlechtes Zeichen ist.
    Zitat Google :

    Wenn die Akte gerade bei der Staatsanwaltschaft ist, bekommt der Anwalt sehr schnell (1-2 Wochen nach dem Antrag) Einsicht. Wenn die Akte anderswo ist (z. Bsp. bei der Polizei), dann teilt das die Staatsanwaltschaft mit und man bekommt die Einsicht erst, wenn die Akte zurück ist.

  • hab’s selber gegoogelt um Endlich Klarheit zu haben wann ich mehr weiß.... keine Ahnung ob es ein gutes Zeichen oder ein schlechtes Zeichen ist.
    Zitat Google :

    Wenn die Akte gerade bei der Staatsanwaltschaft ist, bekommt der Anwalt sehr schnell (1-2 Wochen nach dem Antrag) Einsicht. Wenn die Akte anderswo ist (z. Bsp. bei der Polizei), dann teilt das die Staatsanwaltschaft mit und man bekommt die Einsicht erst, wenn die Akte zurück ist.

    Abwarten manchmal verzögert es sich einfach. Nur weil in google steht das in 1 Woche die Akte zurück ist muss das nicht heißen, dass sie sofort Einsicht bekommen. Kann ja am Postweg länger brauchen oder ist später abgegeben werden.


    Ihr Anwalt wird sich ja dann bei Ihnen melden, sobald er sie vor sich liegen hat bzw. Einsicht hat.

    Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.

    My drug of choice is the love I get vom JESUS. Just kidding it´s TREN :sun:

  • Werbung
  • Abwarten manchmal verzögert es sich einfach. Nur weil in google steht das in 1 Woche die Akte zurück ist muss das nicht heißen, dass sie sofort Einsicht bekommen. Kann ja am Postweg länger brauchen oder ist später abgegeben werden.


    Ihr Anwalt wird sich ja dann bei Ihnen melden, sobald er sie vor sich liegen hat bzw. Einsicht hat.

    Oder die Akte geht auf dem Dienstweg verloren. Ist zwar sehr unwahrscheinlich aber auch nicht unmöglich. Wenn die Akte nicht kommt, sollte man nicht nachfragen, sondern die Füße stillhalten.

  • Werbung
  • Wer soll den die Pakete überhaupt öffnen?

    Denke nicht dass ihrgend ein Angestellter der Post die Pakete die an eine verdächtigte Person gehen sollen, überprüfen darf.


    Das muss wahrscheinlich, selbst bei einem gerichtlichen Beschluss, ein Polizei- oder Zollbeamter machen. Und keiner von denen wird beim haupt Postamt warten, bis wieder eine Sendung an die gewisse Person geschickt wird.


    Sprich, sollten die Pakete raussortiert werden. Müssen diese dann erstmal zur Polizei oder zum Zoll, damit dieser diese Pakete überprüfen kann.

    Dann würde sich der Versand um min. 3 Tage verzögern, würde bei ner Amazon prime Bestellung oder auch bei sonstigen inlandslieferubgen auffallen.


    Klar kann so eine Observation mal stattfinden, aber da muss es sich schon um ne 50kg waffenlieferung handeln, die wöchentlich an eine Adresse geliefert wird.

    "Lieber breit sterben, als dünn zu leben" :-O-:

  • Wie ich auch schon per P/N sagte, sieht mir nach den Boten aus der etwas "schönes" für sich oder seine Freundin sucht. Sie können solche Fälle aber bei den Versanddienstleistern melden, wenn sich so etwas häuft. Die werden dann diesbezüglich den Fällen nachgehen, ob da ein Bote öfter einmal in Paket schaut.

    ja stimmt, aber in den sendungsverläufen sieht man das jedes der Pakete nachbearbeitet wurde, immer wenn es in ein neues verteilzentrum gebracht wurde stand da: wurde nachbearbeitet, Sendung beschädigt, oder Lieferung verzögert sich auf Grund von widrigen Bedingungen...

  • Werbung
  • ja stimmt, aber in den sendungsverläufen sieht man das jedes der Pakete nachbearbeitet wurde, immer wenn es in ein neues verteilzentrum gebracht wurde stand da: wurde nachbearbeitet, Sendung beschädigt, oder Lieferung verzögert sich auf Grund von widrigen Bedingungen...

    Ja eigentlich schon ist ein wenig komisch, aber ich denke nicht das so unsauber aufgerissen wird, um zu schauen wie der Inhalt ist. Röntgen wäre eine Möglichkeit für den Zoll bzw. Behörden. Aber alles aufreißen und so unsauber weiterschicken glaube ich nicht. Aber wissen kann man das nie, gehe aber von der ich schau einmal rein was Gutes Drin ist, Theorie aus.

    Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.

    My drug of choice is the love I get vom JESUS. Just kidding it´s TREN :sun:

  • Ja eigentlich schon ist ein wenig komisch, aber ich denke nicht das so unsauber aufgerissen wird, um zu schauen wie der Inhalt ist. Röntgen wäre eine Möglichkeit für den Zoll bzw. Behörden. Aber alles aufreißen und so unsauber weiterschicken glaube ich nicht. Aber wissen kann man das nie, gehe aber von der ich schau einmal rein was Gutes Drin ist, Theorie aus.

    Es ist durchaus möglich, dass Ermittlungsbehörden bei einem Verdachtsfall alle Lieferungen an eine bestimmte Person kontrollieren. Dann würde man aber die Sendungen wieder so verschliessen, dass der Betroffene keinen Verdacht hegen kann. Es macht in so einem Fall keinen Sinn Pakete unsauber aufzureissen. Wenn man wissen will, ob man überwacht wird, kann man sich selbst eine Plastiktüte gefüllt mit Vitamintabletten schicken. Die Plastiktüte klebt man zu und macht davon Fotos und später prüft man, ob da etwas anders aussieht. Wenn ja, wurde die Plastiktüte geöffnet. Dann wird man überwacht.

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Es ist durchaus möglich, dass Ermittlungsbehörden bei einem Verdachtsfall alle Lieferungen an eine bestimmte Person kontrollieren. Dann würde man aber die Sendungen wieder so verschliessen, dass der Betroffene keinen Verdacht hegen kann. Es macht in so einem Fall keinen Sinn Pakete unsauber aufzureissen. Wenn man wissen will, ob man überwacht wird, kann man sich selbst eine Plastiktüte gefüllt mit Vitamintabletten schicken. Die Plastiktüte klebt man zu und macht davon Fotos und später prüft man, ob da etwas anders aussieht. Wenn ja, wurde die Plastiktüte geöffnet. Dann wird man überwacht.

    Aber als ob irgend eine Behörde, sowas bei dem Verdacht auf Selbstdoping, wenn man monatlich 5 vials geschickt bekommt, macht...

    Da muss schon ein gutes Argument für Handel oder halt Waffenbesitz oder Bandenkriminalität sein oder ist das in der Praxis anders?

    "Lieber breit sterben, als dünn zu leben" :-O-:

  • Aber als ob irgend eine Behörde, sowas bei dem Verdacht auf Selbstdoping, wenn man monatlich 5 vials geschickt bekommt, macht...

    Da muss schon ein gutes Argument für Handel oder halt Waffenbesitz oder Bandenkriminalität sein oder ist das in der Praxis anders?

    Nein, nicht bei einem Konsumenten. Aber bei einem Verdacht auf Handel schon. Bei anlässlich von Zollkontrollen angefangenen größeren Mengen kann es sein, dass die Lieferung durchgelassen wird, um an den Empfänger dranzukommen. Dann hilft auch keine Fake-Adresse, da die dann überwacht wird. An die Seller kommt man beim Internethandel nur über Lieferungen an den Seller dran. Über die Kunden des Sellers geht das nicht, da die Kunden nicht mehr wissen können als was die Ermittlungsbehörden sowieso durch eine Internetrecherche rauskriegen können. Die Kriminalisierung der Konsumenten mit der Dopingmittel-Mengenverordnung macht daher auch ermittlungstaktisch keinen Sinn. Denn die Kunden haben kein Extra-Wissen über die Seller, das mit einer durch Strafandrohung erzwungenen Aussage abgeschöpft werden könnte.

  • Werbung
  • echt krass was für unwissende Leute in deutschland entscheidungen über gesetze treffen dürfen...

    Die Mengenverordnung macht einfach für keinen der beteiligten irgend ein Sinn, weder Staatsanwaltschaft, noch Polizei / Zoll und für den Kriminalisierten Sportler natürlich erst recht nicht.


    Kann ja sein, dass die leute qualifiziert sind, was strafen im Verkehrsrecht angeht aber Das Anti Doping Gesetz ist ein kompletter witz.


    Das ist so, wie wenn ich mir mein Bein breche und auf die Idee komme, es von einem Tierarzt operieren zu lassen, nur weil er das gebrochene Bein meines Dackels operiert hat ?‍♂️


    Ist ja aber in deutschland eh so ne sache mit der Qualifizierung, mal ist einer Familienminister, um paar jahre später Umweltminister zu sein, damit er zum schluss Verteidigungsminister wird.

    Das sind einfach wahre Profis auf ihren gebieten ???

    "Lieber breit sterben, als dünn zu leben" :-O-:

  • Werbung
  • In der Ermitlungssachen Straftaten nach dem AMG gemäß § 95 (1) 2,3,5,5a ... ist ihre Vernehmung als Beschuldigter erforderlich. Dieser Vorladung für Sie liegt ein Auftrag der Staatsanwaltschaft zugrunde.

    - Sie Sollen als Beschuldigter Angaben zu einer Überweisung in Höhe von XXX € an Ihor Melnichenko für den Erwerb von Dopingmitteln machen.


    --

    Ich denke, man MUSS dort hin. Für ein Anwalt ist wirklich kein Geld da, dauert es unter 10 Tage, wenn man die Akteneinsicht selbst anfordert?

    Einfach keine Aussage machen? Ist ja kein Gerichtstermin.

  • Werbung
  • Allgemein zur Rechtslage:


    1. Der Beschuldigte ist gemäß § 163a Abs. 3 Satz 1 StPO verpflichtet, auf Ladung der Staatsanwaltschaft zu erscheinen.


    Link zu § 163a StPO:


    https://www.gesetze-im-internet.de/stpo/__163a.html


    Die Ladung der Polizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft ist eine Ladung der Polizei (und nicht der Staatsanwaltschaft).


    2. Der Beschuldigte, der keinen Verteidiger hat, kann nach § 147 Abs. 4 StPO Akteneinsicht beantragen.


    Link zu § 147 StPO:


    https://www.gesetze-im-internet.de/stpo/__147.html

  • Werbung
  • die polizei schreibt vieles, sie versucht halt mit allen mitteln den bürger angst zu machen, mein kollege hatte mal eine einladung, dort stand das er ausweiß und alle illegalen substanzen mit zum termin bringen muss. er ist nicht zum termin und hat auch niewieder was gehört.......


  • danke. Natürlich ist ein Anwalt ratsam, aber momentan ist echt das geld nicht da dafür. AKteneinsicht wird wohl mehrere Wochen dauern?

    Also werde ich dort anrufen, und mitteilen, dass ich nicht erscheinen werde. Soll ich eine Begründung angeben?

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung

  • danke. Natürlich ist ein Anwalt ratsam, aber momentan ist echt das geld nicht da dafür. AKteneinsicht wird wohl mehrere Wochen dauern?

    Also werde ich dort anrufen, und mitteilen, dass ich nicht erscheinen werde. Soll ich eine Begründung angeben?

    Bleib mal locker und nenn die gesamte Paragraphenkette. Aber richtig!


    Paragraph 95 Abs. 1 Nr. 3 AMG betrifft zum Beispiel das Inverkehrbringen radioaktiver Arzneimittel oder Arzneimittel, bei deren Herstellung ionisierende Strahlen verwendet worden sind.


    Das hört sich ziemlich crasy an.

  • Werbung
  • Es sieht nach politischer Absicht aus. Und auch nach Unwissenheit. Es ist völlig absurd, die Grenzmenge unter einer handelsüblichen Verpackung aus einer Apotheke festzulegen. Das wurde aber bei Testosteron so gemacht. Eine Verpackung mit 5 Ampullen je 1 ml mit 250 mg Testo E/ml aus der Apotheke stellt eine nicht geringe Menge nach der DmMV dar. Wenn man sich so eine Packung besorgt, soll ein Indiz für Handel vorliegen. Wie soll so etwas vor Gericht halten können? Man wollte die Grenzmenge sehr niedrig ansetzen und irgendeiner ist auf die Idee mit der therapeutischen Menge für einen Monat gekommen. Ich kann mir das nur so erklären, dass man sich an das Doping bei der Tour-de-France orientiert hatte. Da soll mit Testosteron in therapeutischer Menge gedopt worden sein. Da soll während der Tour mit Testogel zur Verbesserung der Regeneration gedopt worden sein und die Tour-de-France dauert ca. 1 Monat. Mitte Januar 2007 begann die mediale Berichterstattung mit dem Doping-Skandal im Telekom-Radsportteam und in dieser Zeit soll das Vieraugenkonsensgespräch zwischen Herrn Dr. Danckert (SPD) und Herrn Riegert (CDU) stattgefunden haben, in dem das eingeschränkte Besitzverbot verabredet worden sein soll. Ich vermute, daß in diesem Vieraugenkonsensgespräch auch die Festlegung der nicht geringen Menge auf die therapeutische Menge für einen Monat verabredet wurde. Das war der politische Kompromiss der dann so umgesetzt wurde. Da hatte dann keiner mehr gegengecheckt, ob das auch für den Freizeit-/Breitensport passen kann. Wer fährt schon bei der Tour-de-France mit?

  • Werbung
  • Es sieht nach politischer Absicht aus. Und auch nach Unwissenheit. Es ist völlig absurd, die Grenzmenge unter einer handelsüblichen Verpackung aus einer Apotheke festzulegen. Das wurde aber bei Testosteron so gemacht. Eine Verpackung mit 5 Ampullen je 1 ml mit 250 mg Testo E/ml aus der Apotheke stellt eine nicht geringe Menge nach der DmMV dar. Wenn man sich so eine Packung besorgt, soll ein Indiz für Handel vorliegen. Wie soll so etwas vor Gericht halten können? Man wollte die Grenzmenge sehr niedrig ansetzen und irgendeiner ist auf die Idee mit der therapeutischen Menge für einen Monat gekommen. Ich kann mir das nur so erklären, dass man sich an das Doping bei der Tour-de-France orientiert hatte. Da soll mit Testosteron in therapeutischer Menge gedopt worden sein. Da soll während der Tour mit Testogel zur Verbesserung der Regeneration gedopt worden sein und die Tour-de-France dauert ca. 1 Monat. Mitte Januar 2007 begann die mediale Berichterstattung mit dem Doping-Skandal im Telekom-Radsportteam und in dieser Zeit soll das Vieraugenkonsensgespräch zwischen Herrn Dr. Danckert (SPD) und Herrn Riegert (CDU) stattgefunden haben, in dem das eingeschränkte Besitzverbot verabredet worden sein soll. Ich vermute, daß in diesem Vieraugenkonsensgespräch auch die Festlegung der nicht geringen Menge auf die therapeutische Menge für einen Monat verabredet wurde. Das war der politische Kompromiss der dann so umgesetzt wurde. Da hatte dann keiner mehr gegengecheckt, ob das auch für den Freizeit-/Breitensport passen kann. Aber wer fährt schon bei der Tour-de-France mit?

    Wieviel Mühe du dir schon gegeben hast.

    Top ☝️