Aktuelle Ermittlungsverfahren

  • Es kommen ca. 3-4 Leute, die deine Bude durchsuchen und alles was dazu gehört (Auto, Garage, Spind auf der Arbeit etc.).

    Es wird meist "oberflächlich" gesucht, Schubladen, Schränke, der ganze Hausrat eben. Vom stöbern in Luftschächten oder anderen schwer zugänglichen Hohlräumen habe ich noch nie gehört.

    Ist die Durchsuchung auf der Arbeit Standart? Habe ich bisher erst einmal von gelesen. Der ein oder andere Chef wird ein dann wohl auch die Kündigung ausstellen.

  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • Du meinst vermutlich diesen Artikel: https://www.die-anwalts-kanzle…oerungsbogen-strafbefehl/


    Er scheint da bei Roidstation schon Fälle gehabt zu haben. Das kann ich erkennen. So gesehen scheint er sich damit schon beschäftigt zu haben. Dann kommt in dem Text aber etwas was mich stört.


    Ich kann daran erkennen, ob sich einer richtig gut in der Materie auskennt. Was das ist sage ich nicht. Dann wüsste das ja jeder, der hier mitliest. Die Profis von der Dopingschwerpunktstaatsanwaltschaft München I wüssten das ganz bestimmt. Ob die hier hin und wieder mitlesen wäre mal interessant zu wissen.


    Ich denke eher nicht. Wenn doch, würde ich mich über eine PM freuen.


    Der Anwalt macht mit dem Artikel Werbung für sich um Geld zu verdienen. Sei ihm gegönnt. Wir brauchen Anwälte, die in dem Bereich etwas verändern wollen und da geht es nicht ums Geld.


    Wir haben bessere Alternativen. Die posten wir hier aber nicht. Die Infos kriegen nur Leute, die sich hier auch beteiligen. Das soll hier im Forum bleiben und nicht an die große Glocke gehängt werden.


    Also: Stell Dich vor. Dann geht das.

  • Jetzt hat ein weiterer Rechtsanwalt auch noch etwas zu den Roidstation-Verfahren geschrieben.


    Rechtsanwalt Dr. Brauer schreibt - wie bereits erwähnt - u.a.:


    "Nach § 3 Abs. 4 AntiDopG ist es u. a. verboten, „ein Dopingmittel ... zu erwerben oder zu besitzen, um es ohne medizinische Indikation bei sich anzuwenden oder anwenden zu lassen und um sich dadurch in einem Wettbewerb des organisierten Sports einen Vorteil zu verschaffen.“ Nach einem Beschluss des Bundesgerichtshofs aus dem Jahr 2017 gilt das AntiDopG ausdrücklich auch für Freizeitsportler (BGH 4 StR 389/17)."


    Link: https://www.die-anwalts-kanzle…oerungsbogen-strafbefehl/


    Rechtsanwalt Kämpf - und das ist für mich neu - schreibt dazu u.a.:


    "Gemäß § 3 Abs. 4 AntiDopG ist es verboten, ein Dopingmittel zu erwerben oder zu besitzen, um es ohne medizinische Indikation bei sich anzuwenden oder anwenden zu lassen und dadurch einen Vorteil in einem organisierten Sportwettbewerb zu erlangen. Dieses Verbot gilt laut Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 5. Dezember 2017 (Aktenzeichen: BGH 4 StR 389/17) auch für Freizeitsportler."


    Link: https://www.kanzlei-kaempf.net…rafbefehl-anklageschrift/


    Sehr ähnlicher Text. Und was steht in dem Beschluss des BGH überhaupt drin, der genannt wird?


    Da steht zu Rn. 5, 6:


    "Sport im Sinne des AntiDopG ist nicht nur der Leistungssport, sondern auch der nicht mit Wettkampfteilnahmen verbundene Breiten- und Freizeitsport (...). Dem Begriff des Sports unterfällt auch der gezielte, mit körperlichen Anstrengungen verbundene Muskelaufbau im Rahmen von Kraftsport (...). Dies entspricht dem Willen des Gesetzgebers, der bei Einführung des „Gesetzes zur Bekämpfung des Dopings im Sport“ (Anti-Doping-Gesetz) vom 10. Dezember 2015 insbesondere

    den „Bodybuilding- und Kraftsportbereich“ im Blick hatte (...) und mit der neuen Regelung die früher geltende Gesetzes- und Rechtslage lediglich fortschrieb. Denn die mit Einführung des Anti-Doping-Gesetzes aufgehobene Vorschrift des § 6a AMG – diese verbot bislang verschiedene Umgangsformen mit Arzneimitteln zu Dopingzwecken im Sport – erfasste nach gefestigter Rechtsprechung ebenfalls das Doping zur Förderung des Muskelaufbaus im Kraftsportbereich (...)."


    Beschluss des 4. Strafsenats vom 5.12.2017 - 4 StR 389/17 -


    Kommen wir zurück auf § 3 Abs. 4 AntiDopG. Der Gesetzestext lautet:


    "Es ist verboten, ein Dopingmittel nach Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 zu erwerben oder zu besitzen, um es ohne medizinische Indikation bei sich anzuwenden oder anwenden zu lassen und um sich dadurch in einem Wettbewerb des organisierten Sports einen Vorteil zu verschaffen. Absatz 1 Satz 2 gilt entsprechend."


    Link: https://www.gesetze-im-internet.de/antidopg/__3.html


    Es geht also darum sich in einem Wettbewerb des organisierten Sports einen Vorteil zu verschaffen und hier um Freizeitsportler und nicht um Nationalkaderathleten und auch nicht um Sportler, die damit Geld verdienen. Was soll denn die Staatsanwaltschaft dazu bei dopenden Freizeitbodybuildern vortragen? Der trainiert für den Mr. Olympia. Oder: Für jede geschaffte Wiederholung kriegt er 10 EUR.


    Zuletzt: Es kommt im Strafrecht nicht darauf an, was verboten ist, sondern was strafbar ist. Es gibt Verbote, die - für alle oder für einige - nicht strafbewährt sind. Da passiert bei einem Verstoß strafrechtlich nichts. Gibt es.





  • Werbung
  • Noch klarer wird es, wenn man sich die Aussagen gegenüber stellt:


    RA Kämpf:


    "Gemäß § 3 Abs. 4 AntiDopG ist es verboten, ein Dopingmittel zu erwerben oder zu besitzen, um es ohne medizinische Indikation bei sich anzuwenden oder anwenden zu lassen und dadurch einen Vorteil in einem organisierten Sportwettbewerb zu erlangen. Dieses Verbot gilt laut Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 5. Dezember 2017 (Aktenzeichen: BGH 4 StR 389/17) auch für Freizeitsportler."


    BGH:


    ""Sport im Sinne des AntiDopG ist nicht nur der Leistungssport, sondern auch der nicht mit Wettkampfteilnahmen verbundene Breiten- und Freizeitsport"


    Einerseits geht es um sich einen Vorteil in einem organsierten Sportwettkampf verschaffen zu wollen und andererseits geht um Breiten- und Freizeitsportler, die nicht an Wettkämpfen teilnehmen.


    Gibt es Breiten- und Freizeitsportler, die nicht an Wettkämpfen teilnehmen, die sich einen Vorteil in einem organisierten Sportwettkampf verschaffen wollen?


    Es ist schon gewagt in Bezug auf § 3 Abs. 4 AntiDopG auf den Beschluss des BGH vom 05.12.2017 - 4 StR 389/17 - zu verweisen. Da fehlt ein wichtiger Paragraf bezogen auf die Strafbarkeit, den die nicht nennen.

  • Müsste das für freizeitsportler die nicht an wettkämpfeb teil nehemen nicht das Arzneimittel gesetzt greifen. Weil das Doping gesetzt befasst sich ja hauptsichlich mit sportler die dopen um sich ja ein vorteil zu verschaffen um zu gewinnen darum finde ich das doping gesetzt auf freitzeitsportler auch zu beziehen sinn frei. Oder liege ich falsch?

  • Werbung
  • Müsste das für freizeitsportler die nicht an wettkämpfeb teil nehemen nicht das Arzneimittel gesetzt greifen. Weil das Doping gesetzt befasst sich ja hauptsichlich mit sportler die dopen um sich ja ein vorteil zu verschaffen um zu gewinnen darum finde ich das doping gesetzt auf freitzeitsportler auch zu beziehen sinn frei. Oder liege ich falsch?

    Nein, auch nicht. Der Medikamtenmissbrauch ist ja auch nicht strafbar. Es gibt aber eine Norm, wonach die Roidstation-Fälle angeklagt werden könnten, die ich aber juristisch als nicht abwendbar ansehe. Diese Norm hat die Staatsanwaltschaft Köln aber wohl noch nicht gefunden. Dann würde es juristisch richtig spannend werden. So ist das totaler Quatsch.

  • Wa übrigens theoretisch möglich wäre ist, dass die Staatsanwaltschaft Köln die Norm, nach der man das anklagen könnte, die ich aber juristisch für nicht anwendbar ansehe, gesehen hat und sich bewusst nicht darauf sondern auf eine "falsche" Norm beruft, um das dann alles einzustellen, weil die andere Norm eben juristisch nicht anwendbar ist. Das würde man aber sicherlich nur mit Rückendeckung aus dem Justizministerium in NRW machen, das sich damit gegen das Bundesministerium für Gesundheit stellen würde, was ich aber für sehr unwahrscheinlich halte. Es könnte dann noch sein, dass die Daten, die man hat, nicht ausreichen, um nach der anderen Norm anzuklagen. Dann hätte man das aber auch gleich sein lassen können und man hätte keine Anhörungsschreiben versandt. Nach mehr als 4 Jahren, nachdem Roidstation gebustet wurde, müsste man doch eigentlich wissen, ob und wenn ja, nach welcher Norm man das strafrechtlich verfolgen könnte. Es ist daher nach wie vor ein Rätsel, was die da eigentlich machen.

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • Servus!


    Mein Bekannter hat einen Brief von der Staatsanwaltschaft bekommen, mt Fragebogen zu Sache und Personalbogen. Personalbogen muss ausgefüllt werden, ist klar.

    Zur Sache äußern?! Gar nicht oder ....ich habe nix bestellt, keine Ahnung wie mein name da drauf kommt? Gleich zum anwalt?

    Erfahrungen dazu würden im helfen...grüße :top:

  • Servus!


    Mein Bekannter hat einen Brief von der Staatsanwaltschaft bekommen, mt Fragebogen zu Sache und Personalbogen. Personalbogen muss ausgefüllt werden, ist klar.

    Zur Sache äußern?! Gar nicht oder ....ich habe nix bestellt, keine Ahnung wie mein name da drauf kommt? Gleich zum anwalt?

    Erfahrungen dazu würden im helfen...grüße :top:

    vllt paar mehr infos?

  • Werbung
  • Servus!


    Mein Bekannter hat einen Brief von der Staatsanwaltschaft bekommen, mt Fragebogen zu Sache und Personalbogen. Personalbogen muss ausgefüllt werden, ist klar.

    Zur Sache äußern?! Gar nicht oder ....ich habe nix bestellt, keine Ahnung wie mein name da drauf kommt? Gleich zum anwalt?

    Erfahrungen dazu würden im helfen...grüße :top:

    Nie eine Aussage machen oder sich äußern!!! Und natürlich Anwalt aufsuchen.....

  • Servus!


    Mein Bekannter hat einen Brief von der Staatsanwaltschaft bekommen, mt Fragebogen zu Sache und Personalbogen. Personalbogen muss ausgefüllt werden, ist klar.

    Zur Sache äußern?! Gar nicht oder ....ich habe nix bestellt, keine Ahnung wie mein name da drauf kommt? Gleich zum anwalt?

    Erfahrungen dazu würden im helfen...grüße :top:

    Angaben zur Person, die zwingend sind, ausfüllen, mehr nicht. Und selbst das würde ich hinauszögern, bis sie 2, 3x gemahnt haben.

    Anwalt macht immer Sinn, weil nur der Akteneinsicht beantragen und gescheit kommunizieren kann.

    Außer es geht um 1 Packung Tamox oder 10ml Test E bei jemandem, der noch nie mit sowas in Kontakt gekommen ist, der nichts zuhause hat falls sie doch noch einlaufen sollten und der auch eventuelle Zahlungen an "Amazon" so getätigt hat, dass man nicht nachverfolgen kann. Dann kann man es einfach aussitzen.

    Ansonsten, wie schon gesagt --> Anwalt

  • Werbung
  • Angaben zur Person, die zwingend sind, ausfüllen, mehr nicht. Und selbst das würde ich hinauszögern, bis sie 2, 3x gemahnt haben.

    Anwalt macht immer Sinn, weil nur der Akteneinsicht beantragen und gescheit kommunizieren kann.

    Außer es geht um 1 Packung Tamox oder 10ml Test E bei jemandem, der noch nie mit sowas in Kontakt gekommen ist, der nichts zuhause hat falls sie doch noch einlaufen sollten und der auch eventuelle Zahlungen an "Amazon" so getätigt hat, dass man nicht nachverfolgen kann. Dann kann man es einfach aussitzen.

    Ansonsten, wie schon gesagt --> Anwalt

    Lt kumpel, geht es geht um 300 stk oxas... und nicht nachvollziehbar bezahlt.

  • Angaben zur Person, die zwingend sind, ausfüllen, mehr nicht. Und selbst das würde ich hinauszögern, bis sie 2, 3x gemahnt haben.

    Anwalt macht immer Sinn, weil nur der Akteneinsicht beantragen und gescheit kommunizieren kann.

    Außer es geht um 1 Packung Tamox oder 10ml Test E bei jemandem, der noch nie mit sowas in Kontakt gekommen ist, der nichts zuhause hat falls sie doch noch einlaufen sollten und der auch eventuelle Zahlungen an "Amazon" so getätigt hat, dass man nicht nachverfolgen kann. Dann kann man es einfach aussitzen.

    Ansonsten, wie schon gesagt --> Anwalt

    Für ne Akteneinsicht braucht man keinen Anwalt.

    Mit dem Rest stimme ich dir soweit zu.

  • Werbung
  • Für ne Akteneinsicht braucht man keinen Anwalt.

    Mit dem Rest stimme ich dir soweit zu.

    Akteneinsicht im Strafverfahren erhalten | Dauer & Kosten
    Akteneinsicht im Strafverfahren kann entscheidend für die effektive Verteidigung sein. Erfahren Sie alles über die Einsicht, Dauer & Kosten.
    www.advocado.de


    Hab grade nochmal geschaut, hast teilweise Recht. :thumbup:

    Anscheinend bekommt man ohne Anwalt Akteneinsicht, aber nur beschränkt.

  • Hallo zusammen.

    Aufgrund Gesundheitlicher Beschwerden kann ich den Sport nicht mehr ausüben.

    Leider habe ich den Brief auch erhalten.

    Ich würde gerne wenn es möglich ist Vize mal persönlich anschreiben.Leider weiß ich nicht wie es geht würde mal gerne erzählen wie der Kontakt zu den Anwälten im i net war wenn Interesse besteht.

    Würde auch gerne nach einem Tipp fragen.

    Gruß

  • Werbung
  • Du kannst Vizemeister erst anschreiben, wenn Du 11 Punkte hast. Ist leider so geregelt.

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung

  • Da viele „nur“ noch in Brief bekommen, würde mich interessieren um welche Mengen es sich hier handelt falls es erlaubt ist.


    Kommt es mir nur so vor oder werden immer weniger HD gemacht und mehr Briefe verschickt ?

  • Werbung
  • Da viele „nur“ noch in Brief bekommen, würde mich interessieren um welche Mengen es sich hier handelt falls es erlaubt ist.


    Kommt es mir nur so vor oder werden immer weniger HD gemacht und mehr Briefe verschickt ?


    Da viele „nur“ noch in Brief bekommen, würde mich interessieren um welche Mengen es sich hier handelt falls es erlaubt ist.


    Kommt es mir nur so vor oder werden immer weniger HD gemacht und mehr Briefe verschickt ?

    Im Fall Roidstation gehen die zurzeit im Gießkannen Verfahren vor .

    Nach der langen Zeit ist es denk ich Zeit Verschwendung. Wird aber hier im dazugehörigen Thema sehr ausführlich beschrieben.


    Andere Frage nehmen wir an ihr habt einen Anwalt der euch ins Gesicht klatscht.

    Er beantrage keine Akteneinsicht.

    Was würdet ihr denken ( Ironie)

  • Werbung