Übergewicht und Schuppenflechte

  • Hallo zusammen,


    eine Freundin von mir weiß nicht weiter sie fühlt sich einfach unwohl in ihrem Körper und ja sie ist übergewichtig bei 170cm 84kg schwer. Sie leidet an sehr stark an Schuppenflechte ihr Arzt gab ihr Kortison als Injektion und später als Creme sie hatte dadurch locker nochmal 20kg drauf bekommen war dann über 100kg schwer. Zum Glück nimmt sie das nicht mehr jedoch wird die Schuppenflechte wieder schlimmer.


    Sie geht seit 3 Monaten jetzt regelmäßig ins Studio wenn’s passt mit mir zusammen dann guck ich nochmal drüber und helfe ihr dabei.


    Sie ernährt sich echt gesund ist Vegetarier jedoch isst sie meistens nur 2-3mal am Tag Frühstück paar Haferflocken bisschen Whey und Obst. Mittags nen Shake und abends in letzter Zeit nen Salat (Wassermelone, Feta, bisschen Gemüse und Tofu mal kommen da noch paar Linsennudeln rein).


    So jetzt zum eigentlich Teil wie ihr euch denken könnt. Was könnte sie tuen um ihr Ziel noch besser zu erreichen derzeit passiert nämlich nichts mehr keine körperliche Veränderung nur die Schuppenflechte wird schlimmer. Hab ihr eine Idee wie man gegen die Schuppenflechte kämpfen könnte? Ernährung umstellen bestimmte Lebensmittel die helfen oder auch Supps die sich eigenen?


    Bin leider mit meinem Latein am Ende.

    Ich danke euch jetzt schon mal.


    Lg

  • Werbung
  • Spontan Zink 20-30mg und 10-20mg Biotin kannst du probieren sowie OPC, eventuell hilft ein guter Antioxidant freie radikale etwas in den Griff zu bekommen die eventuell die Schuppenflechte triggern, das Biotin scheint bei vielen etwas Linderung zu bringen.


    Einen harten Ernährungs und Trainingsplan für sie basteln, sie natürlich 2 Monate Diäten lassen, dann etwas Chemie einwerfen, Resultat begutachten, feinjustieren, Gewicht halten.

  • Werbung
  • Spontan Zink 20-30mg und 10-20mg Biotin kannst du probieren sowie OPC, eventuell hilft ein guter Antioxidant freie radikale etwas in den Griff zu bekommen die eventuell die Schuppenflechte triggern, das Biotin scheint bei vielen etwas Linderung zu bringen.


    Einen harten Ernährungs und Trainingsplan für sie basteln, sie natürlich 2 Monate Diäten lassen, dann etwas Chemie einwerfen, Resultat begutachten, feinjustieren, Gewicht halten.

    Okay schonmal Danke für die Tipps mit den Supps das werd ich mir angucken und ihr weitergeben.


    Ja klar Diät muss sein haben uns mal zusammengesetzt und alles ausgerechnet rein theoretisch wie viel Kcal und co sie nehmen sollte aber so wie sie mir alles schildert isst sie eh schon deutlich weniger als das was ausgerechnet wurde.


    Versuch sie jetzt dazu zu bewegen mehr Cardio zu machen.


    Glaub aber sich was geben tut sie nicht meckert ja schon bei mir rum und ich hab ja nicht wenig drinnen. Aber könnte man mal gucken Anavar oder Clen vielleicht?

  • Ja klar Diät muss sein haben uns mal zusammengesetzt und alles ausgerechnet rein theoretisch wie viel Kcal und co sie nehmen sollte aber so wie sie mir alles schildert isst sie eh schon deutlich weniger als das was ausgerechnet wurde.


    Versuch sie jetzt dazu zu bewegen mehr Cardio zu machen.

    Als ob. Komischerweise essen dicke Mädchen immer soo wenig.


    Sie soll die Sachen abwiegen und tracken, das Auge eines Übergewichtigen ist kein gutes Maß und Cortison kein Grund 20kg zuzunehmen. Sie scheint aber schon gut abgenommen zu haben so wie sich das liest? Dann läufts ja. Bei dem Gewicht sehe ich aber keinen Grund mit irgendwas nachzuhelfen.


    Bei Schuppenflechte ist auch die Psyche nicht zu vernachlässigen... wie geht es ihr mental? Leidet sie an ihrer körperlichen Verfassung?


    Indischer Weihrauch soll bei Hautkrankheiten helfen, das wurde auch mehrfach untersucht... vielleicht sollte sie es damit mal versuchen und ansonsten wär mein Tipp - Sonnencreme mit Schutzfaktor 50+ das ganze Jahr über und D3 supplementieren.

  • Werbung
  • Ganz ehrlich, wenn sie deswegen meckert wieso investierst du deine Zeit? Mach ihr einfach klar dass sie Hilfe braucht wenn nicht hau ihr auf die Wampe und steck ihr einen Kinderriegel in die Hosentasche, es erstreckt mich oft dass Menschen die Hilfe brauchen jammern und sich in eine Opferrolle begeben aber wenn man ihnen kompetente Hilfe anbietet die Mitarbeit erfordert dann werden ausreden gesucht und gemeckert. Ich biete jedem Hilfe an der sie braucht in der Regel komplett unentgeltlich, aber dafür verlange ich dass man mitzieht, wenn ich so eine Fall hätte wie du ich könnte mich garnicht zusammenreißen und sie locker 3 Stunden bis aufs übelste zusammenscheißen, Zeit ist Geld und unser eigentlich auf Logik und Erfahrung basierendes wissen ist für die die Kaloriendichte Bevölkerung ungreifbar, da muss es irgendwann klick machen ob man jetzt Geld investiert oder Aufwand wie in deinem Falle oder ob man von Arzt zu Arzt geschickt wird der einem in nett sagt dass sie Fett ist und ständig irgendwelche Medikamente verschreibt die durch die Fettleibigkeit auftreten und dann das ganze Spiel von vorne bis die Arterien aufgeben, mehr brauche ich ja nicht ins Detail zu gehen.


    Es geht mir nicht primär Dicke fertig zu machen, dass ist ein Nebenprodukt, es geht darum ihnen zu helfen da sie oft konsequent sich in ausreden verrenen und ihre Gesundheit damit ruinieren und damit nicht nur sich schaden sondern im Endeffekt ihren Familien und Angehörigen wenn es sie mal erwischt und es ein vermeidbarer Tod gewesen ist, dies sind keine Einzelfälle, dicke Menschen sterben wie Fliegen überall auf der Welt und durch diese Body positivity Brummer verlieren sie komplett den Hang zur Realität.


    Liebe Grüße

  • ..Sie leidet an sehr stark an Schuppenflechte...


    Sie kann auch mal ein Darmfloratest machen und besonders auf Alpha-1-Antitrypsin oder Zonulin checken lassen.

    Meiner Meinung nach haben viele Autoimmunerkrankungen ihren Ursprung im Darm (Leaky Gut, IBS, etc.)

    Hat Sie sonst irgendwelche Allergien oder Lebensmittelunverträglichkeiten?

  • Werbung