Anfängerprobleme

  • Hi, Ich bin neu hier und stelle mich daher, der Freundlichkeit halber, erstmal kurz vor. Ich bin 23 (m.) und wohne in Chemnitz. Beruflich (wenn man das so nennen kann)

    studiere ich Mathematik im Master. Freue mich hier sein zu können! :-thumb2-:


    Nun aber mein Problem: Ich war mal ziemlich dick, und wurde nach einer harten Diät zum typischen Skinny-Fat (Speck-am-Stiel) Opfer, der KFA ist jetzt irgendwo über 20%. Im Februar hab ich dann mit dem Muskelaufbau angefangen. Ich habe zunächst die ersten 4 Monate, je 3 mal die Woche nach einem Ganzkörperplan trainiert. Die Übungen waren da im Grunde Kniebeugen, Bankdrücken, Kreuzheben und Schulterdrücken. Jetzt im Juni bin ich auf einen 2er Split umgestiegen, da mir das GK nicht mehr wirklich Spaß gemacht hat.


    Mein aktueller Trainingsplan sieht wie folgt aus :hh:. Da wegen Corona alle Studios zu waren (und die aktuelle "jeder hat nur 45min Regel" bei uns, Müll ist) trainiere ich Zuhause mit einer Hantelbank + Lang- und Kurzhanteln. Generell arbeite ich mit Wdh.-Progression bei 3x12 Wdh., versuche den ersten Satz mit sauberer Technik voll zu bekommen und gehe bei den beiden anderen bis zum Muskelversagen. Sind die 3x12 voll, wird das Gewicht erhöht. Die ersten 4 Wochen mach in gerade in einem 10-12 Wdh. Bereich, danach wechsle ich auf einen 8-10er und 5-8er.


    Tag 1 (Mo, Do):

    Brust: LH Bankdrücken, KH Fliegende, KH Überzüge

    Schultern: Military Press, Seitenheben, Seitenheben vorgebeugt

    Trizeps: French Press, Trizepsdrücken

    Bauch: Crazy Ivan´s, Sit-Up´s

    Tag 2 (Di, Fr):

    Beine: LH Kniebeuge, KH Ausfallschritte, Wadenheben

    Rücken: LH Kreuzheben, LH Rudern, KH Rudern

    Nacken: LH Shrug´s

    Bizeps: KH Bizepscurls, KH Konzentrationscurls


    Meine Ernährung habe ich auch geändert: ganz grob 2g Eiweiß/kg Körpergewicht (z.B. aus Magerquark, Geflügel, Lachs, Thunfisch, Eiern, Eiweißbrot, Geflügel, Fleisch), ausreichend Kohlenhydrate (Vollkornnudeln, Reis, Haferflocken) und komme so auf ~2500 Kalorien/Tag. Trinke kein Alk und rauche nicht.


    Jetzt aber wirklich zu meinem Problem... Ich habe in den ca. 4 Monaten, 10 kg Körpergewicht zugenommen (Startgewicht 70kg, jetzt halt 80kg). Mir ist klar, das da viel Fett und Wasser dabei sein wird, was mich wegen meiner fetten Vergangenheit ziemlich verunsichert und abschreckt. Ist dieser Wert schlecht/normal/gut? Mache ich irgendwas falsch? Wie soll es weitergehen.


    Danke für alle Antworten! :top:

  • Werbung
  • Tribu

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Herzlich willkommen bei uns im Forum und viele Grüße ins schöne Chemnitz, ich bin Sonntag dort. ???


    Als Trainingsanfänger kann das schon sein, dass du mit 4 Monaten Sport und bewusster Sportnahrung 10 kg zugenommen hast. Das Ausgangsgewicht war ja auch relativ niedrig.


    Ich würde mich nicht so sehr an der Waage orientieren, sondern vielmehr, wie das Erscheinungsbild im Spiegel sich verändert. Wenn du damit zufrieden bist, dann mach weiter so. Bist du zu fett geworden, musst du deine Ernährung umstellen und anpassen oder mehr Cardio machen.


    Lieber Gruß

  • Werbung
  • Werbung
  • Willkommen, und wie indubio auch sagt nicht die Waage, sondern die Optik in erster Linie.

    Du bist jung und als "blutiger"Anfänger geht's auch viel schneller voran.

    Wenn du jetzt sagst ok ich bin ja nur 1,55 groß dann würd ich deine Bedenken verstehen.

    Es hört doch jeder nur, was er versteht.

  • Werbung
  • Werbung
  • Mathe studieren nur Leute, die das auch richtig drauf haben. Also: Meine Hochachtung!


    Von der Körpererscheinung warst Du mit 70 kg bei 185 cm sicherlich schon vom Weiten in der Uni als Mathematiker zu erahnen.


    Witz beiseite.


    Das ist doch mit 80 kg bei 185 überhaupt kein Problem. Eher zu wenig. Wer Muskeln zulegt nimmt auch Fett zu. Sei froh, dass Du so zugenommen hast. Da wird sicherlich einiges an Muskeln drauf gekommen sein. Das Fett wirst Du schon wieder los. Das hatte doch schon vorher mit der Diät ganz gut geklappt.

  • Servus und willkommen ??


    Ich Stimme hallohallohallohallo zu...


    Du kannst keine Muskeln ohne Fett aufbauen..

    Das Fett ist nicht schlimm wenn es dir äußerlich nicht mehr gefällt einfach eine Diät dazwischen schieben.


    80kg bei 185cm da geht noch bisschen Masse?


    Weiter so .

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung
  • 10kg in 4 Monaten...dieser Wert ist viel zu hoch und spricht eher für eine ungesunde Ernährung

    (oder besser gesagt, zuviel Ernährung)!!!

    Solche Werte kann man eigentlich nur bei einer Doping-Kur erreichen, wobei Wasser den Ausschlag gibt.

    Ich würde probieren, weniger Nahrung zuzuführen...vorallem mal weniger Kohlenhydrate.

    Etwas Training, bißchen Kardio, ausgeglichene Ernährung...und ich denke, du kannst dein Gewicht halten und

    gleichzeitig Fett verlieren:)

    Nebenbei: bei uns gab es auch mal die Eine-Stunde-Corona-Regel:) Völliger Unsinn!

    Wenn du den vollen Beitrag bezahlst, kannst du solange trainieren, wie du willst (oder wie es

    eben im Vertrag drinne steht)!

  • Werbung
  • 10kg in 4 Monaten... heftig, wobei du ja auch recht dünn warst. Wenn du nun, wie du schreibst, das Gewicht halten kannst und mit der Zeit etwas mehr Definition rein bringst, ist doch alles perfekt. :)

    Wird schon :)

  • Werbung