Geheimtipps und Tricks für optimales Training und Ernährung

  • Du planst deine Ernährung als Einsteiger bis ins Detail und in jedes Milligramm Mikronährstoffe? Du hast keinen Platz mehr zu Hause für deine Vielzahl an Supps? Du bist ständig auf der Suche nach weiteren Stoffen, Kniffen und Tricks um dich zu verbessern?


    Dann lies dir den nachfolgenden Beitrag durch. Dieser Beitrag ist die Antwort auf all deine Fragen!!!


    ExBB

    Dank an in dubio pro reo für den Beitrag des Jahres 2020 🙏



    Wird halt zusammen mit BCAA's immer als Muskelschutz dargestellt. Bloß gibt's da wie gesagt viele Meinungen. Und langsam blick ich nichtmehr durch, was jetzt im Training effektiv davor schützt z.B. durch zu langes Training Muskulatur zu verlieren, oder ob selbst das in einem so geringen Maß stattfindet, dass es eigentlich irrelevant ist..

    Du verrennst dich da als Anfänger in Sachen, die völlig unnötig für deinen Leistungsstand sind. Deswegen kommst du nicht voran.


    Eat, Train, Sleep, Repeat heißt deine Devise. Um alles andere brauchst du dir keine Sorgen machen. Ob du nen Glas Wasser trinkst im Training oder da noch 20g EAA's reinballerst ist egal.


    Viele trinken EAA's mit schnellen Kohlehydraten im Training.


    Du lässt dich durch Fragen von Unwichtigkeiten immer mehr verunsichern. Koch dir nen Kilo Reis und 2 kg Fleisch iss das jeden Tag und geh anständig trainieren. Alles andere kommt mit der Zeit von selber.


    Leute wie boogie sind doppelt so schwer wie du und rocken die Bühne. Die denken in ganz anderen Dimensionen und Fortschritten als du. Deshalb sind diese Antworten auch nicht zielführend für dich wenn da Insulin und Peaks und Dingsbums mit ins Boot geholt werden.


    Halte dich an die Basics. Du brauchst auch keinen Trainer der Wettkampfathleten vorbereitet. Das ist mit Panzern auf Pappesoldaten schießen.


    Und wer 100 Leute fragt bekommt auch 100 Meinungen und lässt sich immer mehr verunsichern.

  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • Besonders der Satz mit Eat, Sleap, Repeat und sich an die Basics halten ist passend.

    Wenn ich im Studio Anfänger sehe, die 120min nur Bizeps mit irgendwelchen Isolationsübungen trainineren und sich dann wundern, wenn nichts wächst, lässt einen nur mit dem Kopf schütteln.

  • Im großen und ganzen stimmt das schon.


    Allerdings Insulin hier und tralala da ist bereits auch als Anfänger hilfreich. Generell alles zu optimieren auch als Anfänger. Je früher desto besser.


    Aber wenn man ambitioniert ist und bevor man sich da verrennt, ist ein Coach schon sehr hilfreich. Auch wieder je früher desto besser.


    Man sieht häufig Anfänger die richtig betreut werden, die explodieren. Dann Leute die oberflächlich betrachtet alles richtig machen und einfach nicht voran kommen.


    Das ist nur mMn. und das was ich bisher beobachtet habe. Nicht als Werbung zu verstehen.

  • Werbung
  • Problem bei den Leuten in meinem Altersbereich ist das jeder sich messen will und mit wissen von irgendwelchen 0815 Fitness Youtubern abgeben wollen. Dabei machen die meisten die Übungen komplett falsch nach dem Motto Hauptsache es sieht Krass aus und scheiß auf meine Gelenke..
    Ich finde das iwie auch schade das übungen wie Kreuzheben und Kniebeugen garnicht beachtet werden bzw generell alle nur auf Isolation gehen statt sich auf ihren Körper zu konzentrieren.

    Ich kenne Freunde die 80 KG Latzug und 70KG Rudern machen aber keine 100KG Kreuzheben packen:???:

  • Ich habe noch nie Kreuzheben gemacht. Ich denke nicht, dass man es unbedingt machen muss. Und Kniebeuge nur an der Maschine!


    Wenn du unbedingt machen möchtest, klar kannst gerne machen. Aber unbedingt nötig hat man es nicht. Allein wegen Verletzungsgefahr sollte man die Übungen meiden. Man möchte den Sport ja auch lange und vor allem Verletzungsfrei machen. Warum Risiko eingehen wenn auch ohne geht?

  • Werbung
  • Ein guter Thread , in dubio pro reo :thumbup:


    Ich möchte auch einen Ratschlag zum Waden Training geben.

    Und zwar habe ich schon häufig Leute gesehen, die beim Wadenheben in der Achillessehne herumhüpfen, anstatt die Wadenmuskulatur arbeiten zu lassen.


    Bei der Achillessehne des Menschen hat sich die Natur folgendes einfallen lassen, sie kann kurzzeitig Schritt-Energie speichern und beim Abheben des Fußes, wird ein Teil der Energie des vorigen Schrittes, als Impuls in den Boden in Bewegungsrichtung abgegeben.


    Kurz gesagt, die Achillessehne verhält sich bei schnellen Bewegungen wie ein Gummiband. Beim Wadenheben will man jedoch den Muskel arbeiten lassen bzw. vergrößern und dazu sind am besten sehr schwere Gewichte geeignet, die sehr langsam bewegt werden sollten, um so diesen Gummiband-Effekt der Achillessehne zu umgehen.


    Es gibt also Leute, die Achillessehnen Training machen und sich dabei fragen, warum ihre Waden nicht wachsen.

    "Everyone has a plan - 'til they get punched in the mouth", Mike Tyson

  • Ich habe noch nie Kreuzheben gemacht. Ich denke nicht, dass man es unbedingt machen muss. Und Kniebeuge nur an der Maschine!


    Wenn du unbedingt machen möchtest, klar kannst gerne machen. Aber unbedingt nötig hat man es nicht. Allein wegen Verletzungsgefahr sollte man die Übungen meiden. Man möchte den Sport ja auch lange und vor allem Verletzungsfrei machen. Warum Risiko eingehen wenn auch ohne geht?

    Warum auf die Strasse laufen und noch von nem Auto überfahren werden oder sich sogar selber ne Grippe einholen, da bleib ich doch lieber zuhause in der Glaskugel und friss nichts dann kann ich auch nicht fett werden. Bei den von dir gemiedenen Grundübungen sollte man nicht nach dem Motto Hauptsache schwer/falsch/spektakulär ausführen sondern mit Köpfchen, dann sollte man auch lange Spass daran haben.

    Aber was erzähl ich da, dass weiß doch jeder nur das Ego will immer anders.

    Es hört doch jeder nur, was er versteht.

  • Werbung
  • Bodybuilder Shirt, Bodybuilder Kleidung, Klamotten für Bodybuilder, Kleidung für Bodybuilder
    Werbung